Autor Thema: (Pollen)Allergie beim (Klein)kind  (Gelesen 679 mal)

babbele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1543
(Pollen)Allergie beim (Klein)kind
« am: 03. September 2013, 18:41:38 »
Hallo,
so, nachdem unsere Tochter ja schon die Neurodermitis vom Papa abbekommen hat, sind wir uns nun seit diesem Sommer sicher, dass sie wohl auch meine Pollenallergie geerbt hat. Sie zeigt die typischen Symptome: Fließschnupfen, Niesattacken, verstärkte Probleme in der späten Nacht bzw. den frühen Morgenstunden, juckende gerötetet Augen, das volle Programm  :-[
Kia meint, es sei noch sehr früh, normalerweise fängt das nicht vor 5 Jahren an. Nun bekommt sie 2x am Tag Cetirizin-Tropfen und für die Augen AllergoConjunkt und seitdem geht es ihr einigermaßen.
Gibt es hier noch mehr allergiegeplagte (Klein)kinder? Wann habt ihr es gemerkt? Wie äußert sich die Allergie? Welche Allergie? Was nehmen eure Mäuse dagegen? Habt ihr einen Allergietest machen lassen?  :-\ Fragen über Fragen. Würde mich sehr über ein bisschen Austausch freuen, im Augenblick  habe ich nämlich einfach nur die Nase voll von dem ganzen Kram und meine Tochter tut mir so unendlich leid  :-\
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. F. Picabia


Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:(Pollen)Allergie beim (Klein)kind
« Antwort #1 am: 03. September 2013, 19:39:34 »
+
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2013, 16:48:07 von Sommernachtstraum »
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!


Idamarie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 382
Antw:(Pollen)Allergie beim (Klein)kind
« Antwort #2 am: 03. September 2013, 20:09:55 »
Unser Großer hatte dieses Jahr(mit4,5 Jahren) zum ersten Mal Probleme. Wir haben dann einen Allergietest machen lassen. Er ist gegen Gräser allergisch, bekommt Cetirizin und Augentropfen. Damit kam/kommt er gut klar.
Gruß
Idamarie

Arletta

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 109
  • erziehung-online
Antw:(Pollen)Allergie beim (Klein)kind
« Antwort #3 am: 07. September 2013, 12:04:51 »
Sophia bekommt auch Cetirizin sowie Salbutamolspray. Gerade in "Hochzeiten" inhaliert sie NaCl durch den Pariboy.

Sie bekam mit 2 Jahren Probleme, die mich an mein eigenes Asthma erinnerten. Was bin ich meiner damaligen KiÄ auf den Geist gegangen... sie meinte aber es sei kein Asthma und erst recht keine Allergien.

Das Ende vom Lied war dann ein Asthmaanfall, der im KH endete. Und der Wechsel zu einem anderen Arzt. Seither ist sie gut eingestellt.
Wo Liebe ist wachsen Wunder



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung