Autor Thema: "Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?  (Gelesen 7069 mal)

Once

  • Gast
"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« am: 03. Februar 2012, 15:32:14 »
+
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2014, 19:13:14 von Once »

Italophilia

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #1 am: 03. Februar 2012, 16:06:10 »
Ja! Nicht ich, aber mein Mann. Dem ging es genau wie Dir. Und zwar zweimal direkt hintereinander. Kaum war der erste Knoten entfernt und alles einigermaßen verheilt, hat sich an fast der gleichen Stelle wieder was gebildet. Beim ersten Mal war er ein paar Tage im Krankenhaus, das zweite Mal hat er es sich ambulant machen lassen (das hat sich aber ganz schön gruselig angehört - der Arzt hat wohl den ganzen Strang rausgezogen und dann einfach irgendwo abgeschnitten, uuuurgs). Aber es war beide Male völlig harmlos - das weiß man halt leider immer erst, wenn das Zeug raus und histologisch untersucht ist. Ein Arzt meinte mal, dass mein Mann halt dazu neigt. Und, oh Wunder, ich habe das Gefühl, bei ihm bilidet sich ganz langsam wieder was. Ich würde mir das auch gleich rausmachen lassen, bevor es Gelegenheit hat, es sich zu überlegen und bösartig zu werden. Alles raus, was keine Miete zahlt!

Das ist bestimmt nichts schlimmes, nur Mut!
Alles Gute!


Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #2 am: 03. Februar 2012, 16:23:09 »
.
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2014, 19:13:26 von Once »

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3135
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #3 am: 03. Februar 2012, 17:03:49 »
Hey Once, mach Dir nicht zu viele Gedanken!

Derbe, gut verschiebliche Lks sind i.d.R. einfach nur narbige Residuen nach stattgehabten Infektionen.
Auch die Tatsache, dass sie seit einem Jahr unverändert sind, spricht gegen die Diagnose Hodgkin o.ä.

Trotzdem natürlich sinnvoll, dass Du es abklären lässt.
Aber wie gesagt: RELAX!  :)


Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #4 am: 03. Februar 2012, 17:12:59 »
Danke Hrefna. Das hilft mir ein wenig.
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2014, 19:13:38 von Once »

Antje

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1776
  • Luca 21.10.2008 Laura 08.01.2011
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #5 am: 03. Februar 2012, 17:26:58 »
Nur kurz da vom Handy... Ich kenne das auch... Einer wurde auch schonmal entfernt... War aber nicht auffällig... Dann hatte ich noch einen der war nach zwei Jahren plötzlich weg und aktuell hab ich einen vor dem Ohr... Seit einem halben Jahr... War bei zwei hno beide machten Ultraschall und sagten alles was unter einem Zentimeter ist wäre unbedenklich... Ich mache mir aber auch meine Gedanken... lymphdrüsenkrebs kann man doch auch an den blutwerten erkennen... Da war bei mir alles in Ordnung...


regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #6 am: 03. Februar 2012, 18:39:09 »
+++
hi once
kann deine angst zu gut verstehen....
was sagt der onkologe gerade zum nachtschweiss?

lg regenbogen78
« Letzte Änderung: 03. Februar 2012, 18:47:50 von regenbogen78 »
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3135
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #7 am: 03. Februar 2012, 18:48:08 »
@ Once

Wie Du schon sagst: "Progredient" darf er eigentlich nur schreiben, wenn er

a) selbst im Verlauf eine Progredienz festgestellt hat (kann er ja nicht, wenn Du zum ersten mal deswegen bei ihm warst) oder

b) Du ihm von einem Größenwachstum oder einer Zunahme der Lk-Anzahl berichtet hättest (und das hast Du ja nicht)

Ist also streng genommen Blödsinn, wie er das formuliert.  :P

P.S. Siechtum/Pflegeheim/Beerdigung habe ich damals während des Studiums auch schon tausendmal geplant - immer abhängig davon, was ich gerade gelernt habe  ;D (ich hatte mal Juckreiz an den Beinen und war tausendprozentig sicher, dass das bei mir Ausdruck einer B-Symptomatik aufgrund eines Lymphoms war - als ich dann den Rasierschaum beim Beine rasieren weggelassen hatte, war ich dann aber auf wundersame Weise geheilt  ;D


@ Antje
Muss nicht sein.

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #8 am: 03. Februar 2012, 18:58:39 »
Ich drücke dir auf jeden Fall fest die Daumen, dass alles harmlos ist!

Italophilia

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #9 am: 03. Februar 2012, 19:28:10 »
Also ich kann mich nicht erinnern, dass explizit von "derben" Lymphknoten die Rede war. Lipome waren es aber definitiv nicht, sondern schon veränderte Lymphknoten. Zysten waren es auch nicht. Sonst hätte der Arzt da beim zweiten Mal nicht den Strang "rausgezogen", an dem die Lymphknoten hängen - man muss man sich das wohl ungefähr so vorstellen wie eine Perlenschnur. Und es war wie Du schriebst: Die Dinger waren frei beweglich, glatt und schmerzten nicht.

Die erste OP war auch haarscharf am Gesichtsnerv, wenn ich das recht in Erinnerung behalten habe. Aber es ist gut gegangen und auch die Narbe liegt wunderbar in einer Halsfalte, sieht man gar nicht mehr.

Du Arme, diese Phase der Ungewissheit ist echt am schlimmsten. Ich würde mir sofort nach dem HIV-Test-Ergebnis die Dinger rausmachen lassen.

Wg. Nachtschweiß: hatte mein Mann auch hin und wieder, habe ich selbst auch hin und wieder. Das kommt hin und wieder auch einfach so vor, z.B. auch im Zusammenhang mit einer sich anbahnenden Erkältung, wenn der Körper kämpft. Aber auch bei einem Alptraum.

Versuch, nicht weiter drüber nachzudenken und GOOGEL nicht!

Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #10 am: 03. Februar 2012, 19:28:45 »
Ja, dass glaube ich gerne. Ich glaube so ziemlich jeder Medizinstudent wird im Laufe seines Studiums mindestens temporär zum Hypochonder. Ich habe gerade eine Freundin die (mal wieder) an MS leidet.

Ich hab übrigens auch alle B-Symtome s-:). Von Jucken, über Nachtschweiß, zu Müdigkeit und Gewichtsverlust. Danke! Danke! Jedenfalls.

Danke sunshine...die nehm ich nach wie vor gerne!

@regenbogen: ich war noch nicht beim Onkologen.  :-[

@Antje: Wie Hrefna schon sagt. Nicht immer, leider! Dann hätt ich ja schon längst die Gewissheit.

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #11 am: 03. Februar 2012, 20:18:09 »
@once
dann würde ich dir raten geh hin...lass es abklären....

wenn du magst gerne auch mehr als pn ;)

lg regenbogen78
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #12 am: 04. Februar 2012, 20:32:38 »
Mein Bruder hatte einmalig nen pathologischen Lymphknoten axillär, nach Toxoplasmose.

Seltenst wegen Nachtschweiß aufzuwachen, ist sicher nicht "so richtig" als B-Symptomatik einzuordnen.

Die restliche B-Symptomatik hast du doch aber nicht?! War ironisch gemeint?

Ich bin mir ziemlich sicher, ich würd mir die Dinger ausbauen lassen. Zumindest einen, wegen der Histologie. Aber ein Jahr ohne Symptome spricht doch sehr gegen was Malignes.


Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #13 am: 05. Februar 2012, 22:46:36 »
Danke Binus! Nein. Es war nicht ironisch gemeint.

Meine Toxoplasmoseinfektion liegt zu lang zurück als dass sie der Auslöser sein könnte (laut Internistin). Übermorgen hab ich hoffentlich das negative HIV-Resultat in der Tasche um dann (so hoffe ich) am Ende der Woche in Absprache mit der HNO-Ärztin einen Termin zur Lymphknotenexstirpation zu bekommen.

Ich schwanke tagtäglich zwischen "es wird schon alles gut-Sorglosigkeit" und "sc*eiße, ich geh dabei drauf". Etwas dazwischen ist grad irgendwie nicht möglich.

edit: Fieber hab ich nicht (in Sachen B-Symptomatik.)
« Letzte Änderung: 05. Februar 2012, 22:54:01 von Once »

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #14 am: 06. Februar 2012, 12:23:20 »
Also nur Gewichtsverlust? Komplett unklarer Genese? Und wieviel?

Und subfebrile Temperaturen?

Weißt du denn genau, wann du Toxo hattest?

So oder so, ich bleib bei untersuchen, ich hätte sonst keine Ruhe, und du ja offensichtlich auch nicht. Sind denn alle Lymphknoten so schwierig gelegen, auch der überm Schlüsselbein?


Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #15 am: 06. Februar 2012, 12:45:17 »
Gewichtsverlust (unter 10%), Juckreiz, langanhaltender Husten, Müdigkeit & Abgeschlagenheit. Ich muss dazu sagen, dass ich aber auch einen sehr niedrigen Eisenspeicherwert habe und die Abgeschlagenheit auch daher rühren kann (sehr wahrscheinlich sogar). Und die restlich Symptome sind so diffus...ich weiß nicht.

Die Internistin mutmaßte, dass ich mich in der Kindheit mit Toxoplasmose infizierte. Allerdings ist uns ein halbes Jahr vor Anschwellen der Lymphknoten eine Katze zugelaufen. Ich weiß nicht ob man an den Werten erkennt wann man sich infiziert haben muss und frag auch immer ungern da meine Internistin immer extrem kurz angebunden ist. Ich kann es zeitlich überhaupt nicht eingrenzen. Selbiges gilt für die EBV-Infektion. Keinerlei Erinnerung daran wann das gewesen sein könnte. Sie hat es aber auch nicht einmal für nötig empfunden die anderen Lymphregionen nach Knoten abzutasten oder nach den B-Symptomen zu fragen.

Erhöhte Temperatur hatte ich ebenfalls nicht. Allerhöchstens während meiner Blinddarmreizung.

Ein Knoten ist in der Schlüsselbeinhöhle, einer unter dem Kinn. Laut Sono, hab ich cervical überall welche, die ich per Tasten nicht mal lokalisieren kann. Nur der eine Besagte hat einen Durchmesser von über einem Zentimeter. Laut HNO sei gerade dieser aber gut und leicht zu entfernen.

Freitag erneuter Termin beim HNO. Wieder die Vertretung. Ich hab aber auch immer ein Glück. Spätestens morgen gibts das Ergebnis des Blutbildes.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #16 am: 06. Februar 2012, 17:25:10 »
Naja, bei akuten Entzündungen ist IgM erhöht, nach durchgemachter Infektion hat man entsprechend IgG, quasi die Erinnerung an die Infektion, die dann entprechend bei Re-Infektion wieder an der Abwehr arbeiten. (und dazu gibt es eine Blutuntersuchung? ansonsten ist die Aussage nämlich komplett ungerechtfertigt) Aber diese Aussage, dass es Toxo nicht sein kann, scheint ähnlich gewagt wie die Beurteilung vom HNO, dass die Knoten progredient sind.

Grundsätzlich hat man natürlich überall am Hals Lymphknoten, die sich sonografisch darstellen lassen, ohne dass man sie unbedingt tasten kann.

Dann halt uns mal auf dem laufenden wg. Blutbild und dem ganzen Rest. Daumen sind gedrückt!


Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #17 am: 06. Februar 2012, 20:00:12 »
Danke für die vielen Informationen. Es gab diverse Blutuntersuchungen in dem letzten Jahr und ich erinnere mich auch daran, dass meine Ärztin irgendwas nuschelte von "...kann schon manchmal reaktiviert werden" (Toxoplasmose). Aber ich glaube sie ist sich dahingehend nie richtig sicher gewesen. Vielleicht ist sie was die Doagnostik angeht auch eichfach nicht die Richtige gewesen. So schwant es mir zumindest allmählich. Ich hab gerade kein Blutbild zur Hand und wurde auch nicht konkreter über meine IgG bzw IgM-Werte aufgeklärt sondern hab lediglich die laienkompatible und verbale Übersetzung bekommen. Logistisch ist das wahrscheinlich auch nicht anders möglich. Deswegen les ich mich im Nachhinein immer selbst schlau und leide da deifinitv und anscheinend zurecht an einem Vertrauensdefizit.
Aber immerhin: von Euch beiden fühle ich mich jetzt schon besser informiert als von den vier Ärzten (bei denen ich bis jetzt damit war) zusammen. 

Ich danke Euch jedenfalls und halte Euch auf dem Laufenden. Und danke für die Daumen! =)

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #18 am: 06. Februar 2012, 20:20:34 »
Da ich ja nun die fachliche Seite vertrete, kann ich immer nur sagen: lass dir alle Befunde kopieren. Das würd ich jedem Patienten raten. Ich bin immer wieder fassungslos, wieviele Untersuchungen teilweise an den Patienten gemacht werden, ohne dass die es jemals zu Gesicht bekommen. Das sind alles deine Werte, die gehören dir, und es kann dich auch enorm weiter bringen bei einem Arztwechsel oder bei irgendwelchen anderen verqueren Situationen.

Lass dir auch vom Lymphknoten die Histo kopieren, und auch den OP-Bericht.

Ärzte in der Niederlassung sind leider massiv gestresst, traurig aber nachvollziehbar, und können zumeist nicht mehr gut für die Patienten arbeiten - obwohl sie es sicher sogar möchten. Und gerade ne Internistin, noch dazu in Berlin (War doch so?)...mir schwahnt nix gutes.

Ich hab grad nen bitteren Artikel in der Nido gelesen über einen Kinderarzt, der locker genug Patienten betreut (Fallzahlmäßig), dass es für zwei oder drei Ärzte reicht, vom Arbeitspensum her - und der macht mit seiner 55-Stunden-Woche Schulden! Da blieb mir mal wieder das Brötchen im Halse stecken.

Was natürlich nix an deiner Situation ändert, du musst jetzt einfach diese Dings da rausschnippeln lassen, sonst wirst du irre.


Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #19 am: 07. Februar 2012, 12:53:19 »
Meine Blutwerte sind alle bestens! HIV negativ. phew! Nach Immunglobulin M & G hab ich wieder nicht gefragt, da sie schon wieder extrem kurz angebunden war. Aber das Blutbild wird mir ausgedruckt!

In welchem Bereich bist Du tätig? Du warst im Krankenhaus (hab ich das richtig in Erinnerung). Nein ich wohne nicht in Berlin. Meine Stadt ist geringfügig kleiner, meine Ärztin aber offensichtlich nicht weniger gestresst. Gerade bei der Kälte herrscht anscheinend reger Ansturm.

Gute Idee mit den Kopien der Befunde und Berichte. Das werd ich auf jeden Fall machen. Und das mit den Erstickungsanfällen kann ich gut nachvollziehen. Ich würde heutzutage auch keine Medizin studieren, auch wenn mich die Materie schon immer interessiert hat.

Nun heißt es abwarten was die Vertretung am Freitag sagt.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41727
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #20 am: 07. Februar 2012, 12:57:58 »
Ich war heute beim Arzt - und neben meinem Herzstolpern, der Müdigkeit, den Kopfschmerzen und den Kreislaufproblemen habe ich auffällige Lymphknoten, eine Toxoplasmose habe ich ebenfalls durch (irgendwann mal, keine Ahnung - wurde bei der ersten Schwangerschaft festgestellt).

Habe ich heute gar nicht erwähnt beim Arzt, wäre das wichtig gewesen? ???

Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #21 am: 07. Februar 2012, 13:04:49 »
wo sitzen denn die Lymphknoten? Wurde Dir Blut abgenommen?

Edit: Wichtig... nunja. Relevant für die Anamnese. Es gilt halt auszuschließen, dass es sich nicht um maligne Lymphome handelt. Toxoplasmose kann uU ebenfalls zum Anschwellen der Lymphknoten führen und ein Indikator dafür sein, dass die Schwellung womöglich daher rührt. Dies müsste man dann (wie Binus beschrieben hat) den Antikörperwerten entnehmen können.

Schmerzen die Knoten?
« Letzte Änderung: 07. Februar 2012, 13:11:51 von Once »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41727
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #22 am: 07. Februar 2012, 13:23:05 »
In der Achselhöhle und in der Leiste.
Nein, schmerzen nicht. Und ja, ich habe Blut - und alles andere was man so von sich geben kann, da gelassen.
Aber ich muss ja gleich noch zum Kardiologen, da kann ich es ansprechen. Und nächste Woche beim Hausarzt.

Once

  • Gast
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #23 am: 07. Februar 2012, 13:45:16 »
hm...und Du weißt nicht wie lange sie da schon sitzen?  Und indwiefern hat Dein HA sie als "auffällig" eingestuft? Hat er das näher beschrieben (Größe, Konsistenz, Verschiebbarkeit, Indolenz)

Naja, so oder so - der Kardiologe wird wohl auch sagen, dass Du erstmal auf die Blutwerte warten sollst. Scheiß-Gefühl!

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:"Derbe" Lymphknoten: hatte das schon jemand außer mir?
« Antwort #24 am: 07. Februar 2012, 19:41:46 »
Christiane, Lymphknoten in der Leiste sind häufig vergrößert ohne jeglichen Krankheitswert. bei Achsel bin ich überfragt. Aber siehe oben - mein Bruder und der Toxoplasmose-Lymphknoten in der Achsel.


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung