Autor Thema: wunderschöne, natürliche Zwillingsgeburt  (Gelesen 13760 mal)

Avantasia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 142
  • erziehung-online
wunderschöne, natürliche Zwillingsgeburt
« am: 25. November 2012, 15:25:56 »
So dann will ich auch mal.
Hoffe, dass ich der ein oder anderen Mut machen kann, eine Zwillingsgeburt auf natürlichem Wege zu versuchen:)

Die Babys sind zweieiig, ein Mädchen und ein Junge. Sie haben jeder eine Fruchtblase und eine Plazenta die in der Schwangerschaft zusammengewachsen war.

Ich war ab der 33 SSW für 10 Tage schon stationär aufgenommen, da ich sehr viele regelmäßige Wehen hatte, die dann mit absoluter Bettruhe und Wehenhemmer zwar nicht unterdrückt werden konnten, aber zumindest stellte sich heraus, dass sie den MuMu und den GMH nicht beeinflussen.
Dann war ich ca 2 Wochen zuhause und durfte mich langsam wieder belasten.

Bei 35+0 habe ich dann endlich mit meinem Mann und der (fast) großen Schwester (2J.) den Riesenbauch bemalt. Das wollte ich unbedingt noch machen bevor die Babys kommen.
Als hätte dies eine Blockade gelöst;)

Nachts gegen 1:45 bin ich aufgewacht von einem Traum. Irgendwie war etwas komisch, dann kam schon eine schmerzhafte Wehe und ich erinnerte mich, dies im Traum auch schon bemerkt zu haben;) Kennt ihr das, wenn sich Traum und Wirklichkeit ineinander vermischen?
Naja und weil ich dann schonw ach war, ging ich eben aufs Klo und merkte schon unterwegs das meine Hose etwas nass ist. Als ich auf dem Klo saß, lief es einfach und ich wusste, dass es soweit ist. "XXX, es geht los", und er "was geht los?"
Vorsichtshalber hab ich mit lackmuspapier noch den PH-Wert gemessen aber wie immer ist das Ergebnis nicht eindeutig, die schmerzhaften Wehen ließen aber sowieso keinen Verhandlungsspielraum übrig;)
Mein Mann schickte mich dann gleich wieder ins Bett, da ich unbedingt liegend ins KH transportiert werden musste. Ungekämmt mit unchicken Schlafsachen an, legte ich mich dann wieder ins Bett und bat meinen Mann um eine neue Hose. Ich rief dann die Hebamme an und weckte sie. Wir verabredeten, dass wir alle DIREKT in die Klinik fahren.
Also riefen wir den Krankenwagen und die Schwiegereltern an um auf die große aufzupassen. Irgendwann klopften dann die Sanitäter und kamen hoch, natürlich ohne Liege. War mir doch vorher klar, dass das nicht passt. Also durfte ich zum RTW laufen und mich dort auf die Liege legen. Netterweise hatten die auch gleich Blaulicht an, nicht dass irgendwem in der wachsamen Nachbarschaft das Spektakel entgeht;) Mein Mann wartete noch auf seine Eltern und kam dann nach zur Klinik.
Als ich in der Klinik ankam, war die Hebamme schon da und alle informiert (Kinderärzte etc.)! Wir haben uns noch schnell auf Namen geeinigt, wurden uns aber nicht grün wegen der Schreibweisen. Die Geburt kam doch etwas plötzlich;) Wir konnten uns vorher einfach nicht einigen, dann gings doch.
Um 2:20 war mein MuMu dann 2 cm auf. Die Wehen waren zwar schmerzhaft, aber sehr gut auszuhalten, vor allem im stehen. Auch im Liegen war ich einfach nur entspannt, ich hatte so ein Vertrauen in mich, die Hebamme(Beleghebamme) und meinen Mann, dass ich alles so passieren lassen konnte. Um 3 bekam ich die PDA, die in diesem KH bei Zwillingen gelegt wird, falls ein Kaiserschnitt plötzlich notwendig wird, aber das war alles vorher schon besprochen und klar. Um 4 Uhr war der MuMu schon 8 cm auf und kurze Zeit später komplett offen und kurz später bekam ich einen Pressdrang.
Im Zimmer waren meine Hebamme mit einer jüngeren Kollegin, eine Assistenzärztin und eine Oberärztin. 2 Kinderärzte, 2 Kinderkrankenschwesternpro Kind haben im Nebenzimmer gewartet.
Um 4:28 kam dann der führende Zwilling (der Junge, 2590 g, 43,5 cm) in einem Rutsch auf die Welt. Das er der führende werden würde, war lange klar, jedoch war er vom Gewicht immer niedriger. Trotzdem hat er sich die Führung erkämpft. Er wurde mir auf den Bauch gelegt und nachdem die Nabelschnur auspulsiert war von meinem Mann abgenabelt. Dann wurde er ins Nebenzimmer zur genauen Untersuchung gebracht.

Etwa 10 Minuten hatte ich zum verschnaufen, dann kamen wieder Presswehen. Die Zweite hat sich kurzfristig noch gedreht und schaut mir dem Gesicht nach oben gen Himmel.
Ich presste und presste und ärgerte mich, weil alle immer gesagt haben, die zweite Geburt wäre leichter, aber Pustekuchen.
Dann kam der Kopf und um 4:46 war das Mädchen (3030g,48 cm) als Sternengucker geboren. Da sie sich für den Austritt den größten Kopfumfang ausgesucht hat, musste ich dafür nochmal richtig ackern. Sie wurde mir ebenfalls auf den Bauch gelegt und von mir:) abgenabelt. Dann wurde auch sie ins Nachbarzimmer gebracht.
Ich wartete auf die Nachgeburt und wurde dann noch etwas genäht. Mein Mann durfte währenddessen irgendwann ins Nebenzimmer zu den Babys.
Irgendwann kamen nochmal beide Babys zu mir und zogen dann im Wärmebettchen um auf die Kinderintensivstation. Sie hatten eine leichte Anpassungsstörung, konnten also ihre Temperatur nicht gut halten, nicht saugen und brauchten etwas Unterstützung beim atmen.
Nach 15 Tagen zogen sie dann nochmal um, nämlich zu uns nach hause:)

Jeder war begeistert von dieser wunderschönen Geburt, die so entspannt und schnell zugleich war. Auch wenn der Ausgang nicht der schönste war, haben wir das Beste aus der Situation gemacht.
In den Tagen danach habe ich die Milchproduktion mit abpumpen in Gang gebracht und die Milch verfüttert. Bis zur 5ten lebenswoche hat das Stillen nicht geklappt, sodass zum anlegen und Flasche füttern immer das abpumpen kam.

Danke fürs lesen:)

Fragen beantworte ich gern:)

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2248
Antw:wunderschöne, natürliche Zwillingsgeburt
« Antwort #1 am: 25. November 2012, 17:25:40 »
Wow, so soll's sein!
Herzlichen Glückwunsch! Und ich bewundere Dich, dass Du - und das ist leider recht selten der Fall - den Weg einer normalen Geburt für Deine Mäuse gewählt hast. Ich wünsche euch für eure Zukunft alles alles Liebe und vor allem gute Nerven ;)
LG
some





Schnuffel

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 20
  • Das Kleeblatt ist komplett!
Antw:wunderschöne, natürliche Zwillingsgeburt
« Antwort #2 am: 27. November 2012, 13:19:52 »
Das klingt nach einer echten Traumgeburt...wow...


Schnuffel  :-*
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Knopfauge

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 32
  • Unendliche Liebe!
    • Mail
Antw:wunderschöne, natürliche Zwillingsgeburt
« Antwort #3 am: 27. November 2012, 23:40:56 »
Wow! So eine Geburt wünscht man sich doch, auch mit nur einem Baby ;)
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:wunderschöne, natürliche Zwillingsgeburt
« Antwort #4 am: 10. Januar 2013, 21:59:14 »
Klasse - herzlichen Glückwunsch zu dieser schönen Geburt! Wie geht es euch jetzt?
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:wunderschöne, natürliche Zwillingsgeburt
« Antwort #5 am: 20. Januar 2013, 13:11:11 »
echt schön :)

Avantasia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 142
  • erziehung-online
Antw:wunderschöne, natürliche Zwillingsgeburt
« Antwort #6 am: 22. März 2013, 20:45:57 »
Hey,

mittlerweile geht es uns mhm...es ist einfach stressig. Die stressigen, unangenehmen Zeiten überwiegen:/

LG:)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung