Autor Thema: Unser Frederik  (Gelesen 6988 mal)

Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 338
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Unser Frederik
« am: 11. Januar 2012, 19:36:40 »
Auch in dieser Schwangerschaft habe ich die meisten Untersuchungen von einer Hebamme durchführen lassen und nur einige wenige Untersuchungen von einer Ärztin vornehmen lassen. Auch hier wussten wir das Geschlecht des Kindes nicht und wussten nicht ob das Kind eine Behinderung hat oder nicht.
Am späten Vormittag des 2. Januar 2005 setzten bei mir die Wehen ein. Wir waren gerade mit Josefina in den Wiesen unterwegs als ich das ziehen bemerkte. Konstantin merkte es sofort und beschloss, dass wir nach Hause zurückkehren sollten. Wieder zu Hause kam meine Mutter vorbei, welche wir von unterwegs angerufen hatten.
Dieses Mal dauerte es nicht sehr lange bis die Wehen heftig wurden und ich heftig atmen musste und auch das Fruchtwasser platzte. Dieses Mal war es auf dem Bett vollends unbequem und ich beschloss mich auf dem Schaukelstuhl nieder zulassen, was absolut nach hinten losgegangen ist. Stattdessen habe ich mich zu einem Spaziergang durch die Wohnung entschlossen.
In den Wehenpausen habe ich trotzdem versucht etwas auf dem Sofa oder auf dem Bett zur Ruhe zukommen. Das war dieses Mal nicht so einfach weil diese Geburt sehr schneller von statten ging als die erste.
Am frühen Abend setzten dann die Presswehen ein und ich habe zuerst versucht es mir auf dem Bett gemütlich zu machen, was allerdings nicht so wirklich gelang. Wie schon bei Josefina hat meine Mutter mir mit Homöopathischen Mitteln und Akkupunktur geholfen.
Ich habe das Geburtsseil versucht um zumindest etwas Erleichterung zu bekommen. Im Endeffekt bin ich auf dem Gebärhocker gelandet mit Konstantin hinter mir. Für dieses Kind, welches schnell zur Welt kommen wollte, war es die beste Lösung. Auf dem Gebärhocker sitzt man mit dem hinteren Teil und das Kind kommt praktisch fast senkrecht unten raus. Es dauert keine 2 Stunden mehr bis es unten angefangen hatte wie sau zu brennen. Die Anzeichen dass das Kind in wenigen Augenblicken kommen würde.
Ein paar Presswehen später und unser Sohn Frederik erblickte am 02.01.2005 um 21:59 Uhr mit einem Gewicht von 3720 Gramm das Licht der Welt. Er war 55 Zentimeter groß und ich hatte 12 Stunden Wehen. Er hört auf den Namen Frederik Henry Kieran Ethan Anthony M… Er wurde nach meinem Vater Frederik, Großvater Frederik und Urgroßvater Frederik, Konstantins Großvater Heinrich, meinem Urgroßvater Ethan und meinem Urgroßvater Anton benannt.

Helena

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung