Autor Thema: Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...  (Gelesen 3732 mal)

Trouble2011

  • Gast
Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« am: 14. Januar 2015, 21:36:22 »
...dann  muss ich mich in einem Märchen befinden.
Oder?
Noch bevor ich überhaupt schwanger war, hatte ich einen Plan von der Geburt die ich wollte.
Dieses Mal kein Krankenhaus, so wenig ärztliche Intervention wie möglich, Hebammenbetreuung, Hausgeburt.
Mein Mann hatte andere Pläne. Zuerst.
Mit dem positiven Test im vergangenen April gab es für mich auch keine andere Option mehr.
Dieses Mal muss es anders werden.
Nicht schon wieder ein Frühchen, nicht wieder verrückt machen lassen und bitte, bitte zuhause entbinden.
Meinem Mann war es Recht, so lange ich soweit komme, dass wir über eine Hausgeburt sprechen können.
Mein Weg war steinig, denn eine Hebamme zu finden die mich begleitet bei meiner Vorgeschichte.
Und so vergingen einige Wochen mit der Suche bis ich im Geburtshaus Köln landete.
Meine Hebamme war nett.
Aber so richtig warm wurden wir nicht und nach vielen Dingen die aufliefen, entschied ich mich in der nach überwiegend komplikationslosen  30 Wochen zu wechseln.
Was das bedeutet wurde uns schnell klar- denn 10 Wochen vor dem errechneten Termin jemanden zu finden der Hausgeburten betreut, mit meiner Vorgeschichte überhaupt mit mir zuhause entbinden würde.
Aber es gab eine und auch wenn ich nicht sagen würde dass sie mir auf Anhieb sympathisch war, sprang der Funke Hoffnung über, dass wir gemeinsam dieses Kind zur Welt bringen.
Und so vergingen die letzten Wochen ruhig, mit Wehen die mich nervten aber nichts brachten und zum Schluss überwog einfach nur noch der Wunsch, endlich dieses kleine Wunder im Arm halten zu dürfen.
Weder fand ich schwanger sein schön, noch hatte ich das Gefühl körperlich mithalten zu können.
Und trotzdem schafften wir es nicht nur in die Rufbereitschaft, sondern tatsächlich noch über Termin.
Als mir am 05.12.2014 dann morgens um 5 Uhr die Fruchtblase sprang, musste ich das erste Mal nach drei Blasensprüngen kurzzeitig grübeln ob es jetzt wirklich losgeht, oder ob es ein Fehlalarm ist.
Als dann aber immer wieder Fruchtwasser schwappte, wusste ich- bald haben wir es geschafft.
Ich versorgte mich also, schlüpfte in bequeme Sachen und kuschelte mich zu meinem Mann ins Bett um ihn vorsichtig zu wecken und ihm zu sagen dass er heute wohl eher nicht mehr arbeiten gehen müsste, nicht aber ohne Aureliana vorher- eine meiner Dezembermamis, die mir ET+2 vorausgesagt hatte zu informieren, dass es losgehen würde.
Ich glaube, mein Mann musste kurz überlegen ob ich ihn nun auf den Arm nehme- aber dann war auch er hellwach und wir zogen gemeinsam runter ins Wohnzimmer mit Tee und Kaffee und haben darauf gewartet dass die beiden Jungs wach wurden.
Um halb acht war Fynn dann auf dem Weg in die Schule und Johann eine Stunde später unterwegs mit Oma und Opa.
Ich schrieb meiner Hebamme wie der Stand der Dinge sei- Wehen kamen unregelmäßig und eher sehr mäßig was den Schmerzpegel anging.
Wir telefonierten kurz und einigten uns daraus dass sie am späten Vormittag kurz zum CTG schreiben vorbei kommen würde.
Der Vormittag verging, CTG war okay und wir verbrachten einen sehr entspannten Tag zuhause auf der Couch und spazierend ums Haus.
Wehen kamen und gingen, alle sehr moderat, auch wenn ich während der Wehe selber nicht mehr laufen konnte.
Gegen halb acht kam meine Hebamme, tastete und schlug vor den Pool aufzubauen.
Auf den Pool hatte ich keine große Lust, also ließen wir das Aufbauen einfach gleich ganz.
Meine Hebamme kontrollierte einen langen Zeitraum die Herztöne, baute ihr Equipment auf und entschied sich dann gegen zehn zu uns oben ins Bett zu gehen um noch eine Weile zu schlafen bevor es losgehen würde.
Kaum war sie zur Tür heraus, zogen sowohl die Häufigkeit, als auch der Wehenschmerz deutlich an und ich musste jede Wehe laut vertönen.
Wenige Minuten nachdem die Hebamme hochgegangen war, stand sie bereits wieder in der Tür, mit einem wissenden Grinsen.
Sie informierte ihre Kollegin die dazu kommen sollte kurz am Telefon und wir entschieden uns nochmal zu tasten ob das Köpfchen richtig eingestellt ist und noch während dem tasten veränderte sich die Wehe und mein Bauch krampfte, als wolle er das Baby schieben.
So ging es drei Wehen lang.
In der vierten Wehe fühlte ich wie sich der Kopf erst durchs Becken schob und dann austrat, eine weitere Wehe später rutschten die Schultern problemlos nach und mit einem Schwung Fruchtwasser war mein Baby geboren.
Ein Blick auf die Uhr und aus Baby- 23:04 Uhr.
Kein Nikolauskind- so hatte ich es mir gehofft und geschafft!
Meine Hebamme legte mir das kleine Wesen auf den Bauch, rief ihre Kollegin nochmal an und mein Mann und ich verbrachten eine lange Stunde alleine mit dem Baby auf der Couch.
Wir ließen die Nabelschnur auspulsieren und nach einem kurzen anschubsen, kam auch die Plazenta vollständig und ohne Probleme.
Erst über eine Stunde nach der Geburt haben wir unter das Handtuch gesehen, um zu schauen was wir nun 10 Monate sehnlichst erwartet haben.
Ein Blick, eine Frage und wir wussten es ist das so lang gewünschte Mädchen.
Lilly Maria Grazia ist mit 3350g und 51cm geboren und vervollständigt das Glück, das vorher schon perfekt war.

Wir genießen jeden Augenblick und würden jederzeit wieder so entbinden.
Zuhause, in Frieden und ohne Interventionen die mich gestört hätten.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11263
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #1 am: 15. Januar 2015, 07:59:16 »
Woe, das hört sich sehr schön an, so sollten alle Frauen entbinden dürfen! Da bekommt man ja glatt noch Lust auf ein weiteres Baby  :D




Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1154
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #2 am: 15. Januar 2015, 14:13:42 »
Das klingt wirklich ganz wundervoll! :) :D  Herzlichen Glückwunsch!

Magic

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 49
  • erziehung-online
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #3 am: 16. Januar 2015, 15:53:03 »
Das hört sich so schön an.Freut mich das dein Wusch in Erfüllung gegangen ist.
Aber solange gewartet um nachzuschauen was es ist, Respekt ;) Wir haben ziemlich schnell nachgeschaut ob sich das Outing auch bestätigt ;D
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9230
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #4 am: 16. Januar 2015, 18:05:56 »
Das klingt wirklich schön  :D Genauso sollte man eine Schwangerschaft abschließen können. Toll  :-*



Ich hab schon zu meinem Mann gesagt, am Schluss wählt klein L. auch diesen Weg  ;D
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Aureliana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #5 am: 16. Januar 2015, 18:06:23 »
Ganz ganz toller Bericht :D es freut mich sehr, dass dein Wunsch in Erfüllung gegangen ist, da haben wir ja auch so manches mal miteinander gezittert und gehofft!
Aber Respekt, eine ganze Stunde warten bevor man nach dem Geschlecht schaut ;D






kleiner Engel *02/2014

Sammi

  • Gast
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #6 am: 21. Januar 2015, 17:25:14 »
Wie schön! Ich freue mich sehr, dass eure Wünsche in Erfüllung gegangen sind  :)

Trouble2011

  • Gast
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #7 am: 22. Januar 2015, 13:57:02 »
Ich schwöre, wir haben es einfach vergessen! :D

Alice

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • every single day of forever <3
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #8 am: 11. Juli 2015, 21:23:27 »
wie schön <3




some people just need a high-five.
in the face.
with a chair.

Ich werd Tante <3

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1665
  • Liebe ist unendlich
Antw:Lilly Maria Grazia, wenn Wünsche wahr werden...
« Antwort #9 am: 12. Juli 2015, 15:21:30 »
 :-*
Das Andere anders sein lassen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung