Autor Thema: Finn machte es spannend  (Gelesen 1931 mal)

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5824
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Finn machte es spannend
« am: 27. Februar 2015, 09:31:06 »
So da hier noch alles schläft dachte ich mir schreib ich mal, wie die Schwangerschaft und Geburt von unserem Sonnenschein war ;)

Alles fing damit an das ich die 3 Monatsspritze genommen hatte und im Mai Schmerzen im Unterleib bekam. Also bin ich zu meiner Fa und ihr mein Problem geschildert, nach einem US meinte sie nur zu mir:,, Sie haben Wasser in der Gebärmutter, hat mir mitgeteilt was dies bedeuten könnte!" Erstmal sollte ich 4 Wochen warten dann würden wir uns wiedersehen und noch einmal ein US machen. 4-6Wochen später hatte ich wieder diese Unterleibschmerzen und bekam keinen Termin bei meiner Fa. Also hab ich von einer Freundin einen Arzt empfohlen bekommen, dort angerufen und konnte am gleichen Tag noch vorbeikommen. Ich sollte nachdem ich etwas Urin abgegeben habe noch kurz im Wartezimmer platz nehmen. Während ich nichts ahnend im Wartezimmer saß kam die Sprechstundenhilfe rein und meinte plötzlich zu mir:,, Sie sind doch hier weil sie Unterleibschmerzen haben und fragte mich ob ich einen SS - Test gemacht hätte. Nachdem ich ihr erklärt hatte das ich die 3 Monatsspritze nehme, grinste sie und hielt mir einen SS Test vor die Nase mit den Worten:,, Na dann ist ja gut das wir hier immer einen machen, herzlichen Glückwunsch!" Wow das hat mir erstmal den Boden unter den Füßen gerissen und bevor ich den 1.Schock verkraften konnte wurde ich vom Fa aufgerufen. Er machte ein US und man konnte schon eine Fruchthöhle sehen, dort war ich etwa in der 4.-5.SSW. Nachdem Us wurde bei mir noch Blut abgenommen und als ich aus der Praxis draußen war saß ich weinend in meinem Auto. Wie soll das gehen, wie soll ich das alles schaffen usw. Zuhause angekommen schaute mich mein Mann an und fragte was los sei ob was schlimmes beim Fa rausgekommen sei, da ich wieder Tränen in den Augen hatte. Hab nichts sagen können und ihm einfach nur das US Bild gezeigt und wieder angefangen zu weinen s-:)
Mein Mann schaute mich nur an nahm mich in den Arm und sagte:,, Wir schaffen das und freute sich total!"
Als der Schock dann vorbei war konnte ich mich auch nach und nach freuen... Die Schwangerschaft verlief soweit ganz gut. Ich hatte 2x leichte blutungen, kaum mit Übelkeit zu kämpfen, kein SS Diabetes usw. Bis zur 37.SSW als mein Fa beim Us sagte das der Bauch von unserem Baby zu klein wäre, laut Us 2 Wochen zurück :o
Ich bekam Panik und dachte mit meinem Baby wäre was nicht in Ordnung, das er das gleiche hat wie Leonie(da sie ja auch einen kl. Bauch hatte als sie auf die Welt kam).
Nachdem ich vom Fa zuhause war rief ich meine Hebi an und teilte ihr meinen Besuch vom Fa mit. Sie meinte zu mir ich soll ins KH fahren und ein doppler verlangen, was ich dann auch tat. Im Kh meinte man dann auch zu mir das der Bauch kleiner als üblich wäre mein Kind aber eh sehr zierlich und klein wäre. Man schätzte ihn auf 46cm und 2500g... Ich sollte daraufhin dann alle 7-10 Tage zur Kontrolle kommen. Am 3.2 bin ich dann in das Kh wo ich entbinden wollte und hatte dort den Doppler. Der Arzt meinte das er der Meinung vom anderen Kh was den Doppler angeht überhaupt nicht verstehen kann, es wäre alles bestens. Er schätze unseren Zwerg auf 51cm und 3240g. Die Tage bis zum ET vergingen wie im Flug und am 16.2 tat sich nichts, obwohl ich sagen muss das ich froh war. Denn wäre es an dem Tag los gegangen, wäre das nicht so dolle gewesen da es Leonie ihr Todestag ist. Da ich dann übern Et war, wurde dann angefangen zu wetten wann der Zwerg kommt ;D Doch es sollte NIEMAND gewinnen :P Am 23.2.war ich noch bei meinem Fa und bekam die Überweisung fürs Kh, da MI. Et+10 gewesen wäre. Mein Fa untersuchte mich noch und hat dann den Mumu etwas geweitet. Laut Fa war der Mumu gerade fingerdurchlässig und der Kopf fest im Becken. Nachdem Besuch vom Fa rief ich im Kreissaal an und fragte wann ich den Mi. für die Einleitung kommen sollte. Ich stellte mich dann auf Mi. ein, mein Mann und ich planten dann wie wir das Mi. dann machen usw. Di.morgen machte ich die Großen für die Schule fertig und merkte ein komisches ziehen, was mich aber nicht sonderlich gestört hat. Um 8Uhr hab ich mich mit dem(zu dem zeitpunkt noch kleinsten)kleinen noch einmal schlafen gelegt. Um 10Uhr wurden wir beide wach und um 11uhr hatte ich wehen die aber noch total harmlos waren. Zusammen haben jannis und ich dann um 13uhr die großen von der Schule abgeholt und waren einkaufen. Als ich dann so um 14uhr mit Philip Hausaufgaben gemacht hab, wurden die Wehen doller. Hab mir aber nichts dabei gedacht, da ich mich total auf Mi. eingestellt hatte. Um 16uhr ist mein Mann dann noch einmal einkaufen gewesen und ich merkte wie die Wehen öfters kamen und auch fieser wurden. Meine Hebi schrieb mir dann auch und drückte mir die Daumen, das es doch noch von allein los gehen würde. Ich wuselte hier zuhause noch etwas rum und schaute in was für Abständen die Wehen kamen. Als mein Mann dann vom einkaufen zuhause war sagte ich ihm das ich wohl doch demnächst mal ins Kh fahren will, nur vorsichtshalber ;D
« Letzte Änderung: 28. Februar 2015, 00:43:02 von Nadine456 »

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5824
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:Finn machte es spannend
« Antwort #1 am: 27. Februar 2015, 09:58:06 »
Mein Mann rief seine Mutter an und ich packte die Taschen für die Jungs fertig und schrieb meiner Freundin. Es war dann 18.45Uhr als wir im Kh angekommen sind und ich am CTG hing. Die Wehen waren zu dem Zeitpunkt noch nicht so schlimm das ich sie hätte veratmen müssen. Um 19:15Uhr kam dann noch eine Ärztin die ein Us machen wollte um zu schauen wie die Maße nun von unserem Zwerg sind. Sie schätze ihn auf 3290g und ca 52cm, war aber nicht so einfach da er schon so tief im Becken saß :)
Die Hebamme kam dann und hat mich untersucht da war der Mumu 4cm offen und als sie sagte das wir heute auf jedenfall noch unseren Schatz bekommen, wurde mein Mann ziemlich nervös ;)
Wir sind dann in den Aufenthaltsraum wo mein Mann noch etwas gegessen hat, ich rief meine Mutter an und versuchte ihr den Stand der Dinge mitzuteilen was dann garnicht mehr so einfach war :P
Um 19.45Uhr hab ich am Kreissaal geklingelt und mein Mann ist noch schnell runter um eine zu rauchen ???
Die Hebamme schickte mich dann gleich in der Kreissaal wo schon alles bereit stand und meinte, ich könnte mir ja nun was bequemes anziehen was ich dann auch tat.
Als ich dann mein "Hemdchen" für die Geburt angezogen hatte, war es so 20Uhr.
Ab da an hab ich gedacht ich sterbe da die Wehen nur noch so kamen und gingen im 2min takt :-X :P
Mein Mann war dann auch wieder im Kreissaal angekommen und teilte mir mit das seine Schwester nun auf den Weg ins KH sei, da er das allein nicht packt.
Mir war alles egal ich war einfach mit mir, den Wehen und veratmen beschäftigt...
Um 20.25Uhr meinte mein Mann dann er würde kurz nach unten gehen seine Schwester abholen und wäre gleich wieder bei mir. Also wehte ich vor mich hin und meinte dann zur Hebi das ich langsam nen Druck spüre und fragte sie ob ich schon etwas schieben dürfte. Sie hat mich dann um 20.30Uhr untersucht und sagte:,, Der Mumu ist komplett offen und ich öffne nun die Fruchtblase!"
Mein Mann und seine Schwester kamen dann genau rein als sie die Fruchtblase geöffnet hatte und schon setzen dann auch die Presswehen ein.
Meine Schwägerin stand dann hinter dem Bett an meinem Kopf und mein Mann war überall und nirgendwo ;D Doch die hauptsache war, er war im Kreissaal :)
Und gerade als mein Mann gehen wollte, da es für ihn zu schlimm wurde(er dachte das geht jetzt noch 1-2std) war unser Sonnenschein da.  :D :D :D

Finn geboren am 24.2 um 20.37Uhr 35ku, 49cm und 3190g

Mein Mann und seine Schwester haben dann zusammen die Nabelschnur von Finn durchgeschnitten. Man hat uns dann ca 1std lang kuscheln lassen und Finn dann gewogen und angezogen. Um 22Uhr war ich dann in einem Ruhezimmer und bekam was zu essen. Wir haben dann die Papiere ausgefüllt und sind dann um 23.30Uhr zuhause angekommen.
Mi. kamen dann die Jungs und haben Finn so lieb begrüßt, gerade Jannis ist regelrecht ausgerastet. Er hat solange auf Finn gewartet mich jeden Tag gefragt wann sein Baby kommt und dann war er endlich da. Finn wird geknutscht, gekuschelt und so sehr geliebt das mir die Tränen in die Augen schießen vor Glück.
Finn ist mega lieb, die Jungs sind so fürsorglich, es läuft einfach super und ich könnte nicht glücklicher sein :D
Wenn ich mir mein Knautschbaby so ansehe, kann ich garnicht verstehen warum ich damals der SS so skeptisch gegenüber war. Ich will ihn nicht mehr missen  :'(
« Letzte Änderung: 28. Februar 2015, 00:49:14 von Nadine456 »


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11278
  • Frei&Wild
Antw:Finn machte es spannend
« Antwort #2 am: 27. Februar 2015, 15:20:05 »
Und er ist soooo süüüüüüüss :D Auch hier nochmal alles Liebe !!
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Lisbeth

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5233
Antw:Finn machte es spannend
« Antwort #3 am: 27. Februar 2015, 22:19:03 »
Herzlichen Glückwunsch  :-*
-------------------------------------------
Patrick - 16.06.94 , Kristin - 29.05.97 , Valentin -20.12.99 , Marleen - 21.10.05 , Thea -12.05.2008 , Johan - 30.03.2010

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung