Autor Thema: Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(  (Gelesen 9788 mal)

Nina_1985

  • Gast
Hallo zusammen,

ich weiß ich hab das Problem mit dem essen schon bei "Bärchen" gelesen und es kam mir alles auch sehr bekannt vor aber ich wollte trotzdem gern nochmal ein eigenes Thema dazu aufmachen und um Rat fragen, dass ist mir doch sehr wichtig.

Unsere Tochter Lara ist knapp 18 Monate alt und dass Problem mit dem essen ist sehr anstrengend und Nerven zerreißend, heute war es wieder soweit dass ich total verzweifelt war und einfach rausgegangen bin und der Papa weiter machen durfte.....

Also dass Essproblem sieht so aus dass sie NICHTS probieren möchte, speziell nichts was kleben könnte, sie hat als ich mit Beikost angefangen habe immer mein selbstgekochtes gegessen, ABER seitdem ich dann auf stücke umgestellt habe bzw versucht habe kam das problem so richtig in gange. Danach wollte sie gar nichts mehr essen, sie hat alles was mit brei zutun hatte verweigert, denn sobald ein stückchen in ihren mund kam hat sie angefangen zu brechen und alles kam wieder raus.

Dass ist natürlich schon eine weile her, aber ich habe dass gefühl es hat "bleibende Schäden" hinterlassen. Sie isst nur noch ganz ausgewählte sachen die sie schon eine weile kennt, aber wenn wir sie füttern wollen, speziell mittagsbrei ist es vorbei. Sie kann ja stücke essen, sie isst morgens Brot oder Brötchen (ohne belag den mag sie nicht) oder auch Nudeln (pur soße klebt mag sie nicht). Brezel isst sie gern oder auch joghurt aber bloß ohne stücke.....

hier ein kleiner eindruck

Frühstück
halbes brötchen ohne was drauf....

Zwischendrin
Maiswaffel

Mittag
selbstgekochten brei, da protestiert sie wieder ohne ende bis ich aufgebe und ich entweder brot oder die flasche gebe, denn ich denke immer irgendwas muss sie ja essen

Nachmittag
Brezel

abend
Nudeln oder wenn ich glück habe grießbrei

vorm schlafen gehen
Abendfllasche

Sie hat vor allem angst was ich ihr neues hinlege und es fliegt dann gleich quer durch die Küche in die nächste ecke....wenn ich ihr irgendwie versuche brei zu geben und wenn auch nur ein stückchen drin sein sollte fängt sie an zu würgen und weint, dass kann ich ja auch nicht ewig machen und hungern lassen finde ich auch keine alternative.
Ich bin fix und fertig, ich finde nicht dass sie eine ausgewogene ernährung hat und ich mache mir schon viele gedanken, sie will halt auch immer alleine essen und sich nicht füttern lassen, ich würde ihr ja auch alles hinlegen wenn es nicht doch dann wieder auf dem boden landet weil es ja nicht ihre heißgeliebten nudeln sind.

puhh dass war jetzt doch ganz schön viel text.

bitte sagt mir was ich tun kann, ich will und mag nicht mehr, meine gelduld ist auch irgendwann am ende....
und wenn ich mir dann von anderen müttern erzählen lassen darf dass sie kinder alles essen und zum schluss ich noch dran schuld ist dass Lara so ist, dann hab ich echt die nase voll....

ich brauche gaaaaanz dringen aufmunterung  :'(

eure Nina

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #1 am: 05. August 2012, 12:22:06 »
zuerst
lass die anderen mütter reden, jeder ist anders, jeder isst anders

dann
hast du auch schon versucht den brei komplett wegzulassen und nur essen für die hand angeboten, wie zb eben brot, nudeln (unser kleiner isst auch reis mit der hand, was er nicht selbst auf den löffel bekommt)
er nimmt auch so zb kartoffeln in die hand, untersucht es erst etwas und isst dann


und zuletzt noch
ich glaube, denke, meine, hier wirst du so einige eltern finden, deren kleine kinder irgendwann nur noch bestimmte sachen gegessen haben und sich bei anderem geweigert haben
und so wie ich das gelesen habe, legt sich das irgendwann auch wieder, wenn man sie eben lässt und nichts aufzwingt :)


Nina_1985

  • Gast
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #2 am: 05. August 2012, 12:29:20 »
@mine

ja die anderen mütter ignoriere ich, ich hab mir dass ja auch nicht ausgesucht dass sie so faxen macht beim essen.
ich würde den brei ja auch zu gerne ganz weglassen aber ich denke mir immer dass ist die einzige mahlzeit wo wenigstens vitamine drin sind, ich würde ihr auch jeden tag nudeln geben aber dass ist ja nicht sehr vollwärtig oder?
ich lege ihr alles mögliche hin was sie selbst essen kann, kartoffeln usw sie untersucht es erst und sollte es kleben wird es sofort weggeschmissen, alles andere wird erst sorgfältig geprüft und dann weggeschmissen...

ich bin auch der meinung dass ich ihr nichts aufzwingen möchte....soll ich ihr dann immer die sache geben die sie essen mag und immer mal wieder andere sachen anbieten bis sie es sich von alleine traut?
und wie ist dass mit der flaschenkost, ich geb ihr dann auch ab und an bebivita 3 wenn sie gar nichts mehr essen will aber wirklich nicht jeden tag eher die ausnahme, wie steht ihr dazu, in ihrem alter ist dass doch nichts mehr oder?

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #3 am: 05. August 2012, 19:38:03 »
lasse probiert auch nur ganz selten was :(

es ist super anstrengend und nerven aufreibend... bei der tagesmutter klappts nun aber super mit den anderen kindern. hier zuahuse noch nicht so wirklich ;)

ich wünsche euch viel kraft und mehr als immer wieder anbieten und versuchen nicht all zu enttäuscht zu sein, wenn sie euer essen wieder nicht isst, weiß ich auch keinen rat. ich versuche mich dran zu halten ;)

lg, nini



Gwynifer

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 667
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #4 am: 06. August 2012, 16:08:28 »
das hört sich nach viel Stress an! ich weiss, wie sehr das belasten kann, meiner Grosser hat mit 15 Monaten überhaupt erst gegessen.. er mochte nie Brei, nicht einen einzigen Löffel..
anfangs war es bei uns auch sehr schwierig, er mochte vieles nicht mal probieren.

ABER.. Essen darf auf keinen Fall zu einem Machtkampf werden... und das tut es bei Euch aber!
nimm jeglichen Stress raus, die Kurze bekommt schon, was sie braucht! Mach Dich frei von dem Gedanken, dass sie möglichst immer und viel Gemüse/obst essen soll. Wenn sie keinen Brei mag, dann lass es!
meine Kinder haben beide keinen Brei gegessen, die Kleine isst seit sie 8 Monate alt ist vom Tisch mit.. oft muss man einem Kind Sachen 8-10 mal vorsetzten bis sie gegessen werden! das ist normal!!

wegen Milch weiss ich nicht, mag sie denn Kuhmilch trinken? da sind ja auch viele Vitamine enthalten. Vollkornsemmeln etc wären auch super, da sind auch jede Menge guter Sachen drin.. oder Vollkornnudeln..


Also, nimm den Stress raus!! das ist wichtig! lass sie machen, Du wirst sehen, es wird besser werden, auch wenn es noch sehr lange dauern wird!!
-----------------------------------------------

Wunder 1: Junge, Feb 07

Wunder2: Mädchen, März 11

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #5 am: 06. August 2012, 16:17:14 »
zur milch
ich meine gelesen zu haben, was über die 1er rausgeht, ist ... wie heißt das richtige wort? sinnlos? unnütz?

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3491
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #6 am: 06. August 2012, 21:16:23 »
Und wenn du sei einfach auf den Boden setzt, ihr diverse Knabbersachen hinlegst (also, ohne die Hochstuhl-Fütter-Situation) und sie mehr oder weniger damit in Ruhe lässt?

Hendrik hat eigentlich immer gut gegessen, von daher kann ich dir kaum praktische Tipps geben, aber es war oft auch arg einseitig. In der KiTa konnte er plötzlich alles essen, jedes dort angebotene Mittagessen... s-:) so sind die Kleinen. Daheim gab es teilweise drei Mal am Tag brot, sonst mochte er nix.

Was mir da noch einfällt, ne Bekannte von mir hat für ihren Kleinen herzhafte Waffeln gebacken, sie hatte mal welche mit, die waren mit Zucchini. Einfach in kleine Streifen geschnitten, die sind wunderbar weich zum Lutschen.

Ansonsten, lass sie doch einfach mal. Wenn sie nix essen mag, lass eine Mahlzeit ausfallen, Vielleicht hat sie beim nächsten Mal mehr Hunger, und probiert dadurch eher.

Gemüse (und auch teilweise Obst, z.B. Mango) dünsten und in Streifen anbieten.

3er Milch ist scheiße, zuviel Zucker, Zusatzstoffe etc.

Joghurt?

Selbstgebackenen Kuchen? (gibt auch Rezepte für Babys bzw. Kleinkinder, teils ohne Ei, oft mit deutlich weniger Zucker, und oft mit möhren)


GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #7 am: 06. August 2012, 21:27:53 »
Ich denke, du musst unbedingt den Stress rausnehmen. Es ist ja nicht so, dass deine Maus nichts isst. Gib ihr erstmal das, was sie mag und warte, was passiert. Du kannst ihr nichts aufzwingen, selbst wenn das, was sie derzeit isst, nicht grad abwechslungsreich ist. ;)

Was mir auffiel: fütterst du sie mit dem Brei? Kann sie nicht allein essen? Zeigt sie Interesse an dem, was auf eurem Teller ist?
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Nina_1985

  • Gast
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #8 am: 06. August 2012, 21:45:33 »
@Gwynifer
hey, schön mal wieder von dir zu lesen, erst in der ss und dann ratschläge mit den kids  ;D
wie hat sich das problem mit deinem kind dann gelöst? hat er von alleine irgendwann angefangen zu essen und auszuprobieren?
Also Lara hat von Anfang an eigentlich immer ihren Brei gern gegessen den ich gemacht habe, aber klar jetzt will sie alleine essen, mit der Gabel klappt dass auch ganz gut aber dem dem Löffel dass kann sie noch nicht, habe auch nicht dass gefühl dass sie den brei essen möchte.
Aber meinst du es ist ok wenn sie sich so einseitig ernährt bis sie bereit ist für was neues?
selbst beim trinken ist es so dass sie nur Wasser oder Fencheltee ab der 1. woche trinkt, alles andere verweigert sie, was ich aber absolut ok finde.
Kuhmilch mag sie nicht trinken, sie will zwar immer aus meinem Becher alles probieren nippt aber nur dran und geht dann wieder, aber da ist sie neugierig  :)

@mine
in wie meit meinst du unnütz? dass es nicht satt macht oder was meinst du?

@Binus
also Lara will ja essen sie hat auch kohdampf aber sie will nur ihre ausgewählten speziellen sachen essen und nichts anderes, ich biete ihr ständig was an, aber da dreht sie gleich den kopf weg.
Joghurt ist sie gern, heute morgen hab ich ihr Bio Apfelmus gegeben da haut sie auch rein, dann eine scheibe brot.
was kann ich ihr denn alternativ geben anstatt der milch?

@GiGi
ja das hab ich mir auch fest vorgenommen keinen stress mehr ums essen zu machen, wenn sie den brei nicht will ok dann gibts den auch nicht mehr, soll mir recht sein. Mit aufzwingen kommt man auch nicht weiter dass stimmt.
sie kann mit der gabel allein essen aber nicht mit dem löffel, den brei würde sie aber denk ich auch allein nicht essen wollen, sie will festes essen haben.
sie schaut schon immer was auf unserem teller ist, also dass interesse ist da, aber sie traut sich nichts zu probieren, oft stelle ich ihr obst oder gemüse auf den wohnzimmertisch dass sie sich allein bedienen kann, aber nichts.

vielleicht ist es auch ne idee wenn man mal ne weile wartet bis sie dann richtig hunger hat und ihr dann was hinstelle? könnte dass klappen?

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3491
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #9 am: 06. August 2012, 21:51:31 »
Milch: "normale" Kuhmilch, Pre oder 1er.

Lies mal über BabyLedWeaning.

Stell ihr doch einfach alles zum Probieren hin, nicht nur Obst und Gemüse. Einfach mal euren Teller rüberschieben und reingreifen lassen. Auch wenn es ne Riesensauerei ist und fast nix im Mund landet, Kinder müssen auch einfach die Konsistenz vom Essen erfahren. Und vielleicht nimmt das auch ein wenig Angst und Druck.


GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #10 am: 06. August 2012, 22:01:59 »
Lass sie selber essen und hör auf sie zu füttern, lass sie probieren und matschen mit dem Löffel - Essen darf Spass machen und in dem Alter darf man reichlich kleckern und matschen! Gemeinsam essen ist auch wichtig - das motiviert ungemein und entspannt die LAge, wenn jeder auf seinen eigenen Teller guckt und nicht alle mit Argusaugen verfolgen, was das Kind isst.

3er-Milch ist unnütz, weil die kein Mensch braucht - viel zu viele Zusatzstoffe.

Joghurt, Apfelmus und Brot - ist doch super... gib ihr das, was sie mag. Wenn sie keine Milch mag, dann biete ihr z.B. Frischkäse oder Quark an. So nebenbei - wenn sie es mag, dann gut - wenn nicht, dann auch gut. Nicht ständig mit dem Essen "nerven". ;)

Ich würde auch unbedingt drauf achten, dass du nicht ständig mit Essen hinter ihr herrennst und versuchst ihr was reinzustecken. Das machen viele Eltern, so nach dem Motto "aber irgendwann muss das Kind doch was essen". Gib ihr die Chance Hunger zu entwickeln und regelmäßige MAhlzeiten zu akzeptieren.

Und wenn sie festes Essen will, dann gib ihr das. Mein Kleiner ist genau so alt wie deine MAus, der isst gar nichts speziell Gekochtes mehr. Der bekommt von unserem Essen, was er mag und fertig. Das schaufelt er sich dann mit Löffel, Gabel und Händen rein. Biete ihr was von eurem Teller an, vielleicht mag sie da was runternehmen.

Wie ist deine Tochter denn sonst so drauf? Wirkt sie zufrieden? Nimmt sie zu? Schläft gut?
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Nina_1985

  • Gast
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #11 am: 06. August 2012, 22:04:02 »
@Binus

ich hab ihr schonmal normale Kuhmilch angeboten doch die mochte sie nicht trinken. Ich denke wenn ich jetzt 1-er oder pre geb dann wird sie ja überhaupt nicht satt, hmm, ich geb ihr dass nur ab und an mal, ist zwar keine dauerlösung aber über die jetzige phase vielleicht erstmal ok...
sie greift schon überall rein, nur blöd dass anschließend immer gleich alles auf dem boden landet und nichts im mund.
wie reagiert man am besten darauf  wenn sie immer alles auf den boden wirft, ich find nervig  :-\

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #12 am: 06. August 2012, 22:08:36 »
Sie soll sich ja auch nicht satttrinken in dem Alter, sondern essen! ;)

Ich würde sie immer wieder experimentieren lassen - sicher sieht die Küche dann aus wie S**, aber das sind wichtige Erfahrungen. Irgendwann landet auch was im Mund.

Hat sie als jüngeres Kind Spielzeug und Co. neugierig bekaut und beknabbert oder war sie da auch eher vorsichtig?
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Nina_1985

  • Gast
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #13 am: 06. August 2012, 22:09:30 »
@GiGi
meinst du dass die paar dinge die sie istt wirklich reichen zumindest vorübergehend?
dass ist war jeder sollte auf seinen teller schaun und nicht ständig dass kind beim essen beobachten, sowas mag ich auch nicht.
dass hatte ich auch schon überlegt, wirklich zu warten bis sie hunger hat und ihr dann einiges anbieten/hinstellen und mal sehen was sie gern davon probieren möchte.

sonst ist Lara eigentlich ein total zufiedenes kind, sie schläft schon immer super und auch lange und auch vom gewicht ist sie ganz normal. dass klappt schonmal  ;)

Nina_1985

  • Gast
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #14 am: 06. August 2012, 22:12:01 »
@GiGi
sie hat immer alles in den mund genommen als sie noch sehr klein war und wirklich alles probiert, seitdem wir mit stücken angefangen haben ist es vorbei,
hab das gefühl es ist auch unsere schuld, sie vertraut uns nicht und hat ständig angst dass ein stückchen drin sein könnte und würgt oder erbricht, nur wenn sie alleine isst klappt es gut.

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #15 am: 06. August 2012, 22:19:32 »
Wenn sie zufrieden ist, gut schläft und zunimmt, dann reicht das, was sie isst aus! Wenn es gut klappt, wenn sie allein isst - lass sie allein essen. Das ist einfach auch altersgerecht. Verlass dich drauf: wenn sie Hunger hat, wird sie essen.

Ich würde sinnvoll finden, wenn ihr fünf Mahlzeiten habt: Frühstück, Mittag, ABendessen - kleine Zwischenmahlzeit vormittags und ein Vesper. Dazwischen gibt es nichts, sonst hat sie keinen Hunger. Zusammen hinsetzen und alle am Tisch essen was. Undnicht kommentieren, was und wieviel gegessen wird. Einfach registriern und fertig. Versetz dich mal in ihre Lage - ich könnte nichts essen, wenn da total gespannte Stimmung am Tisch herrscht.

Das wird schon - schön locker bleiben!
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #16 am: 06. August 2012, 22:23:53 »
Und vielleicht mal zum Vergleich: Jakob isst (ausser Mittag, warmes Essen - das geht immer) derzeit hauptsächlich Pfirsiche, Nektarinen, Weintrauben, selbst gerühret Quarkspeisen und trockenes Brot. Keinen Brotbelag, noch nie - kein Käse, keine Wurst kein Gar Nichts. Zu nem Brot mit ein wenig Nutella lässt er sich hinreissen, da leckt er aber eigentlich nur die Schoki ab. Wenn Brot dann ohne was drauf. Trinkt nur Wasser und 2x am Tag noch Stillen. Und ist zufrieden und wir lassen ihn.
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Gwynifer

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 667
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #17 am: 07. August 2012, 11:13:31 »
@Nina
ui ja, das is schon wieder lange her mit der Schwangerschaft!

ich lese bei Dir viel Unsicherheit mit raus.. und das spürt auch Deine Kurze.. lass sie allein essen.. meine Kleine isst seit sie 8 Monate alt ist allein. Klar ist das ne riesen Sauerei! aber was solls? das ist normal in dem Alter! K. isst noch oft genug Nudeln mit Sauce oder Reis mit den Fingern..
Brot und Apfelmus ist doch klasse! Hie und da eine Flasche 1er oder Pre, das ist bestimmt ok (ich stille noch nachts).. aber mehr Milch würde ich ihr gar nicht mehr anbieten.. sie braucht eigentlich gar keine Milch mehr. Biete ihr immer wieder Käse und Johgurt etc an..

mein Grosser ist jetzt 5 1/2.. er hat seinen Speiseplan schon gut erweitert. Vieles probiert er zumindest und manchmal wird es für gut befunden, manchmal auch nicht.
das dauert bei vielen Kindern ganz ganz lange (also Jahre) bis sie abwechslungsreicher essen. G. hat mindestens bis er 3 war absolute Trennkost gegessen.. es durfte immer nur 1 Nahrungsmittel auf dem Teller liegen.. also nur Würstl, nur Brot, nur Salat.. aber nicht alles zusammen. Das ging max nacheinander..

und mittlerweile isst er alles an Obst und Rohkost, was man roh essen kann. Dafür aber kein gekochtes Gemüse.. nada..
aber das reicht für eine abwechslungsreiche Ernährung völlig aus. Die Kleine isst mehr gekochtes Gemüse, Obst am liebsten vom Strauch ..
so mit 1 1/2 war das beim Grossen auch so.. am liebsten ernten und ansonsten hat er fast nur Nudeln, Würstl etc gegessen.

also.... gaaanz gaaaaaaaanz wichtig ist dass Du den Stress raus nimmst und Deine Tochter machen lässt!

ich bin immer ugt gefahren mit dem Leitsatz von Gonzales.. Ich bestimme, was auf den Tisch kommt, das Kind, was und wieviel davon es essen mag.
Ich hab immer eine gesunde Abwechslung auf dem Tisch, die Kinder essen was und wieviel sie mögen.. schaun, dass die Kinder auch nicht satt sind schon bevor gegessen wird durch Naschereien.. und Nachtisch gibt es bei uns nur, wenn auch zumindest einigermassen viel gegessen wurde..
Teller leer essen muss bei uns niemand
und klar gibt es bei uns auch mal Pommes und Pizza.. ich bin kein Gesundheitsapostel.. die gesunde Mischung macht es! Irgendwann wird Deine Tochter auch abwechslungsreicher essen, das kommt bestimmt, aber es kann noch Monate oder auch Jahre dauern..

da gab es im Spiegel einen interessanten Artikel dazu: das ist evolutionsbedingt! schon in der Steinzeit assen Kinder als Babys alles.. das Essen war sicher..
wenn die Kinder mobiler werden dann werden sie vorsichtiger, das war damals überlebensnotwendig! es wurde erst mal alles gemieden. Es hätte ja giftig sein können!
erst mit zunehmendem Alter wurden die Kinder wieder mutiger, trauten sich an verschiedene Dinge ran.
Und dieses Verhalten gibt es auch heutzutage immer noch..


also Kopf hoch und mehr innere Ruhe! das wünsch ich Dir!

lG
-----------------------------------------------

Wunder 1: Junge, Feb 07

Wunder2: Mädchen, März 11

Nina_1985

  • Gast
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #18 am: 07. August 2012, 12:10:08 »
@Gwynifer
ja das war schön alles wir alle zusammens schwanger waren, hat spaß gemacht, aber jetzt bin ich ja auch schon wieder in der 15. woche und freuen uns im Februar auf unseren Nachwuchs  ;D
Lara isst auch nur Brot pur ohne was drauf, dass mag sie einfach nicht, aber sie isst dass brot komplett mit rinde usw, das hab ich noch nie extra abgeschnitten.

@kleines Erfolserlebnis  :D
so heute hab ich mal ein paar Tipps umgesetzt und hab ihr erstmal nicht ständig was zu essen in die hand gedrückt, wir haben zusammen gefrühstückt und da hat sie eine scheibe Vollkornbrot gegessen, so dann waren wir noch einkaufen und ich hab viel obst geholt .
Als es dann so 10 Uhr wurde hab ich gemerkt dass sie langsam Hunger bekam, dann geht sie immer in die Küche und ruft nach mir, das heißt sie will was essen  ;D
Ich hab ihr dann einen Obstteller gemacht mit Trauben (die mag sie), Erdbeeren, Banane und Heidelbeere und einfach ohne kommentar auf den wohnzimmertisch gestellt, ihr wasser dazu und hab sie in ruhe gelassen. Auf einmal war der teller super interessant und sie hat bei den Trauben zugeschlagen, und dass andere Obst zumindest gekostet was ja auch schon viel ist. Sie hat viel mit dem essen gespielt aber es ist auch was in ihrem Bauch gelandet  :)
Da war ich ganz happy danach, zu mittag gabs dann noch Apfelmus und ne halbe scheibe brot und eben hab ich sie ins bett gebracht.

Ok eine kleinigkeit hab ich nicht erwähnt, im moment wird sie sehr früh wach ca 6 uhr und da geb ich ihr dann ihre bebivita aber sie trinkt nur 100 ml und schläft dann noch etwas, also 6 uhr aufstehen dass muss dann nicht sein  :P

so und wie klingt dass?
ok jetzt sollte ich nicht übermütig werden, aber später hab ich mir vorgenommen Fischstäbchen zu machen (die kennt sie) und irgendne beilage, mal sehen was sie dazu sagt. Aber aufjedenfall warte ich bis sie hunger hat und zwischendrin kann sie höchstens obst essen, dass sollte nicht allzu satt machen.

@Frage
wie macht ihr dass, wenn ihr zusammen am we frühstückt mit der familie lasst ihr die kleinen bis zum schluss im stuhl sitzen, oder wenn sie vorher meckern wieder runter? da diskutieren mein mann und ich öfter mal.....

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #19 am: 07. August 2012, 13:07:28 »
das ist doch sehr schön, dass es mal keinen stress damit gab ^^

wir haben leider kein gemeinsames frühstück, mein freund arbeitet und dämlichen schichten :(
aber bei uns ist es so, dass die kleineren allgemein laufen dürfen, wenn es essen gibt

am anfang, als sie mit uns mitgegessen haben, sind sie um den tisch gelaufen oder um meinen stuhl oder auch mal woanders hin und kamen gleich wieder

je älter sie werden, umso länger bleiben sie beim essen, bis sie satt sind

bis zu einem gewissen alter oder wenn ich halt merke, sie können länger sitzen bleiben, bitte ich auch darum, solange bei uns sitzen zu bleiben, bis alle fertig sind
beginnt bei uns meist zwischen 2 und 3 jahren

Gwynifer

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 667
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #20 am: 07. August 2012, 13:31:51 »
@Nina
na, das klingt doch toll! SUUUUPER! genauso soll es sein! weiter so!  und wenn sie mal nen Tag oder 2 oder auch 3 oder 4 weniger isst und gar nix probiert, mach Dir keinen Stress.. auch das ist normal!! das pendelt sich alles ein.. aber es braucht Zeit
Gratuliere zur erneuten Schwangerschaft!! alles Gute!! ich bin ja schon durch, ich hab ja schon 2 *ggg*

wegen sitzen bleiben.. also bei uns warten Kinder auf Kinder. mein Mann und ich wollen auch noch mal gemühtlich sitzen (abends) und den Tag bequatschen, das wär für die Kinder langweilig. Sie dürfen aufstehen wenn sie vernünftig gegessen haben (was mal mehr mal weniger bedeutet, je nach Tagesverfassung und Hunger und was es am Nachmittag gab..
-----------------------------------------------

Wunder 1: Junge, Feb 07

Wunder2: Mädchen, März 11

Nina_1985

  • Gast
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #21 am: 07. August 2012, 13:45:42 »
@Mine
das finde ich auch vernünftig so mit 2 oder 3 dass sie sitzen bleiben. aber von einer 1 1/2 jährigen dass zu verlangen finde ich einfach zu viel. sie kann noch nicht so lange ruhig sitzen bleiben, dass versuch ich meinem mann jetzt auch mal nahe zu bringen. Er ist der strenge von uns und erwartet viel von ihr, er meint immer wann ich mit dem erziehen anfangen will mit 4 jahren? ne sag ich, manche sachen darf sie nicht dass weiß sie auch, aber ich kann ihr schlecht erklären warum sie sitzen bleiben soll, dafür ist sie einfach noch zu klein.

@Gwynifer
jas ich will es auch so beibehalten, es klappt gut hab ich gemerkt und wenn sie nicht sitzen bleiben möchte dann soll sie ihr essen in die hand nehmen, aber keinen zwang mehr, ich mag dass auch nicht.
Danke, also nach Kind nur 2 ist dann aber auch schluss, dass reicht mir auch  ;)
Ach ja die erklärung mit der steinzeit fand ich echt super, ich denke auch dass viel darauf zurückzufolgern ist, absolut logisch nachvollziehbar.


ich bleib jetzt aufjedenfall dabei und brei gibts absolut nicht mehr dafür ist sie auch viel zu groß. wenn sie obst isst, dann muss sie nicht unbedingt gemüse gegessen haben. vielleicht liegts auch am wetter das sie keinen appetit hat.

mein Fazit ist : Nicht dass Kind ist das problem wegen dem Essen sondern wir /ich als Eltern machen dass Problem. Ich denke mit dem neuen weg kommen wir besser klar. und wenn sie noch 1 jahr pur nudeln essen will, irgendwann versteht sie ja auch mehr, traut sich mehr, dann wirds wieder einfacher.

Danke für die vielen tipps, ich wollte mich schon an eine ernährungsexpertin wenden, aber ich denke Mütter unter sich können sich besser helfen  :D

Gwynifer

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 667
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #22 am: 07. August 2012, 15:59:42 »
das klingt doch toll! ich weiss noch zu gut wie verzeifelt ich war als mein Grosser mit gut einem Jahr immer noch nichts ausser Stillen wollte..
jeder hat an mich hingeredet.. der muss doch jetzt mal essen, der ist doch schon sooo gross.. und mit knapp 15 Monaten hat es dann 'klick' gemacht.. dann hat er gegessen. Nicht viel, und lange nicht alles, aber er hat gegessen!

was bin ich froh, dass ich im Inet Hilfe bekommen hab, sonst weiss ich nicht, wie ich reagiert hätte.. aber man kann ein Kind nicht zum Essen zwingen.

Ein wenig aufpassen würde ich aber schon mit dem Rumlaufen.. bei uns gilt schon auch der Grundsatz, dass der, der aufgestanden ist, auch fertig ist mit Essen. Hin und wieder weg, und wieder hin und wieder weg gibt es bei uns nicht. Klar, ein kleiner Snack zwischendurch bei so kleinen Kinder ist auf der Hand, da darf auch hier rumgelaufen werden. Aber bei den Mahlzeiten gibt es das nicht.
klar kann man MAL wiederkommen, aber das ist dann die Ausnahme.. das hat uach bei meinem Grossen schon gut funktioniert, und der ist wirklich ein aktives Kind.

klar können die Kleinen nicht so lange warten bis alle aufgegessen haben.. aber solange sie selber essen können sie auch sitzen bleiben (meine Meinung).. wenn das Gematsche zuuu gross wird (ein wenig ist ja normal), dann ist meine Kleine satt und mag nicht mehr wirklich essen.. dann darf sie auch spielen gehen.. man merkt es eh relativ schnell ;)
-----------------------------------------------

Wunder 1: Junge, Feb 07

Wunder2: Mädchen, März 11

Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1376
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #23 am: 07. August 2012, 21:16:45 »
Ich hab nun nicht alles gelesen, daher sorry, falls doppelt.

Ich würde den Brei ganz weglassen. In dem Alter hat Mirja längst nur noch vom Tisch mitgegessen. Das was wir auch gegessen haben, ich hab da nichts mehr extra gekocht. Ich würde ihr einfach vom normalen Essen was auf den Teller tun, möglichst immer was dabei was sie kennt und mag und dann essen lassen. Vielleicht fragen, ob man ihr helfen darf, wenn sie alleine mag, dann lass sie.

Wasser und Tee trinken ist doch super, wobei ich den Fencheltee nicht regelmäßig geben würde.

Milch würde ich mal probieren ob sie Pre oder 1er mag, wenn nicht würde ich ihr weiterhin ab und an 3er geben. So schlecht ist die heute nicht mehr. Zwar braucht man sie nicht unbedingt, aber wenn sie keine Kuhmilch mag, spricht sicher auch nichts dagegen.

Mirja muss heute noch nicht am Tisch sitzen bleiben, wenn wir (besonders) ausgedehnt essen, allerdings möchte ich, dass sie sitzen bleibt bis Jonathan auch fertig ist. Vorher durfte sie aufstehen, wenn sie fertig war. Mir ist lieber sie spielt am Boden was, als dass sie ständig auf dem Stuhl rumturnt und im Zweifel dann runter fällt oder Becher umschmeißt o.ä.
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

Baerchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3382
  • Es ist mehr als perfekt - besser als richtig!
    • Mail
Antw:Völlig verzweifelt, mein Kind will nicht richtig essen :-(
« Antwort #24 am: 08. August 2012, 21:00:22 »
Hallo Nina, lies mal in meinem Beitrag, ich hab heut den Kia danach befragt.  :) :-*


Was für ein Luxus es doch ist, die Menschen die man liebt, im Arm halten zu können, wann immer man das Bedürfnis danach versp

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung