Autor Thema: Grundsätzliche Info - 1er und PRE Nahrung  (Gelesen 100843 mal)

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30157
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Grundsätzliche Info - 1er und PRE Nahrung
« am: 06. März 2008, 14:01:44 »
Hier also der gesicherte Thread von Blue Eyes. Nochmals vielen Dank ;-)

Weil hier immer wieder danach gefragt wird, möchte ich noch einmal etwas Grundsätzliches zum Thema 1er und PRE Nahrung schreiben.
 
Nachdem ich auf Grund meines Unfalls zwangsweise abgestillt habe, habe ich mich mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt. Denn wenn ich schon mein Kind mit Säuglingsnahrung füttern muss, möchte ich auch wissen was es genau isst.
 
Als Beispiel für die Nährwerte nehme ich hier die PRE und 1er Milch von Hipp.
 
Grundsätzliches:
 
Beide Nahrungen sind in Ihrer Zusammensetzung fast identisch und soweit wie möglich an die Muttermilch angepasst.
 
Sie enthalten pro 100 ml 
 
Eiweiß: 1,6 % (PRE) bzw. 1,5 % (1er)
Kohlenhydrate: 8 % (PRE) bzw. 8,3 % (1er)
Fett: 3,7 % (PRE) bzw. 3,5 % (1er)

Im Vergleich hat Muttermilch im Durchschnitt
 
Eiweiß: 1,5 %
Kohlenhydrate: 7,0 %
Fett: 4,0 %
 
Hier liegt der erste wichtige Punkt: Die angegebenen Werte für Muttermilch sind nur Durchschnittswerte da Muttermilch einen entscheidenden Vorteil hat. Sie kann sich den Bedingungen anpassen. Vom Kolostrum zur reifen Milch, nach Sommer, Winter, Entwicklung des Kindes usw. (mehr dazu bei http://www.rabeneltern.org/stillen/wissenswertes/bergmann.shtml).
 
Kann man PRE nach Bedarf füttern?
 
Aus diesem Grund kann Muttermilch – aber auch nur Muttermilch – nach Bedarf gefüttert werden.
 
Obwohl dies oft behauptet wird, gilt das nicht für die PRE-Nahrung. Diese passt sich nämlich den Bedingungen nicht an. Sowohl PRE als auch 1er Milch haben einen physiologischen Brennwert von 297,26 Kilojoule bzw. 71 kcal. Dies ist der Energiewert, den der menschliche Körper durch ablaufende chemische Reaktionen (Stoffwechsel) mittels seiner Verdauung gewinnen kann. Beide Milchsorten machen daher – in zu hoher Menge gefüttert – dick.

Der wesentliche Unterschied zwischen PRE und 1er Nahrung liegt in der Zusammensetzung der Kohlenhydrate. Während sich bei der PRE-Milch die 8 % Kohlenhydrate ausschließlich aus Lactose zusammensetzen, sind es bei der 1er Milch 6,5 % Lactose und 1,8 % Stärke. Dies ist auch der Punkt, den die Säuglingsnahrungsindustrie beim Vergleich mit der Muttermilch heranzieht; Muttermilch enthält ebenfalls keine Stärke.   
 
Um dennoch auf eine gleiche Kalorienzahl zu kommen, ist der 1er Milch etwas weniger Fett als der PRE Milch zugesetzt.
 
Fazit: Eine Kalorie, ist eine Kalorie. Völlig unabhängig davon aus welchem Stoff sie gewonnen wird. Damit machen 1er und PRE gleichermaßen „dick“ bzw. können im Übermaß gefüttert zu einem zu hohen Gewicht führen.
 
Was ist der Sinn der enthaltenen Stärke?
 
Stärke ist ein Makromolekül aus der Gruppe der Kohlenhydrate und einer der wichtigsten Bestandteile pflanzlicher Zellen. Stärke wird in unserer Region meist aus Kartoffeln oder Weizen gewonnen. Sie macht die Milch sämiger und soll zu einem länger anhaltenden Sättigungsgefühl führen.
 
Kann der kindliche Darm Stärke bereits verdauen?
 
Stärke wird nicht erst im Darm verdaut sondern bereits durch ein im Speichel enthaltenes Enzym in Glucose (Traubenzucker) aufgespalten. Glucose stellt für Säuglinge kein Problem dar. Denn auch die in der Muttermilch enthaltene Laktose setzt sich aus Glucose und Galaktose zusammen. Glucose ist z.B. auch Hauptbestandteil der an Säuglinge verabreichten Glucose-Electrolytlösung.
 

Fazit:
 
Beide Nahrungen sind mit Muttermilch nicht wirklich zu vergleichen. Der Unterschied zwischen 1er und PRE ist allerdings marginal. Welche der beiden Nahrungen man füttert, dürfte auf Dauer keinen Unterschied machen. Letztendlich liegt der Verdacht nahe, dass die Einführung der stärkelosen PRE Nahrung vor allem der Erkenntnis, dass Muttermilch das Beste fürs Kind ist, Rechnung tragen sollte. Oberflächlich betrachtet lesen sich so nämlich die Nährwert- und Inhaltsstoffangaben von Muttermilch und PRE Nahrung gleich. Was dazu führt, dass viele – die einfach das Beste für ihr Kind wollen, aber nicht voll stillen – erleichtert zur PRE Nahrung greifen.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Pela

  • Gast
Re: Grundsätzliche Info - 1er und PRE Nahrung
« Antwort #1 am: 03. Juni 2009, 13:22:46 »
Den Bericht von PRE und 1-ser Nahrung finde ich ganz gut!  :)

Inaktiver Link:http://www.urbia.de/topics/article/index.html?id=9390 [nonactive]


Melinas Mama - lucky81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7808
  • Wir sind komplett
Re:Grundsätzliche Info - 1er und PRE Nahrung
« Antwort #2 am: 01. März 2010, 22:41:23 »
muss aber nun mal was schreiben, wenn ich darf:

ich füttere die 1-er nach bedarf, alelrdings weil meine maus 1. ein fliegengewicht ist und 2. sie nicht so viel zu sich nimmt, udn das war von anfang an so, andere babys in ihrem alter trinken das doppelte bis 4-fache

also bei wenig-trinker bzw. schlechte esser darf bzw. muss man nach bedarf füttern, meine erahrung und meinung

bei mir lief das stillen von anfang an völlig schief udn musste (wurde im krankenhaus dann schon gemacht) mit Flasche füttern

wollt es aber mal einwerfen, nicht das mamis die nen schlechten esser haben, angst bekommen ihr baby dürfen sie mit pre oder 1-er nicht nach bedarf füttern

ansonsten SUPER INFO BEITRAG JASMIN UND PELA   :-* :-*




Immer im Herzen bei uns: Angel (SSW 8+0 - Februar 2011)

jungerpapi

  • Gast
Re:Grundsätzliche Info - 1er und PRE Nahrung
« Antwort #3 am: 25. August 2010, 19:01:29 »
Hallo zusammen,
vielleicht berichte ich mal kurz von meiner Situation: Mein Sohn ist jetzt ca. sechs Monate und meine Frau überlegt, so langsam mit dem Stillen aufzuhören. Was wäre denn die erste Nahrung nach dem Stillen und ab wann kann man denn etwa mit Brei usw. anfangen? Danke für eure Ratschläge.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6927
Re:Grundsätzliche Info - 1er und PRE Nahrung
« Antwort #4 am: 25. August 2010, 20:20:38 »
@Jungerpapi:

Guck mal zwei oder drei Threads weiter unten, da ist ein festgepinnter Thread zur Beikosteinführung. Darin steht auch etwas zum Abstillen.
Hier in diesem Thread geht es wirklich nur um die Grundsatz-Info zu Pre- und 1er-Nahrung, nicht allgemein ums Abstillen und die Beikosteinführung.

Falls du nach dem Beikost-FAQ-Thread noch Fragen hast, kannst du natürlich gerne noch einen eigenen Thread zum Thema aufmachen.


Blubber-Maus

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 54
  • ♥♥♥♥♥♥
Antw:Grundsätzliche Info - 1er und PRE Nahrung
« Antwort #5 am: 06. September 2014, 21:37:54 »
Hallo zusammen,

bin gerade mal über das Thema gestoßen und wollte mal von unserer Geschichte erzählen.

Bei uns hat das Stillen von Anfang an nicht so ganz klappen wollen, sodass ich genötigt war vom 2. Tag an zuzufüttern.
Meine kleine Maus bekam zunächst immer erst Muttermmilch (zumindest das was da war) und im Anschluss PRE Nahrung. Das immer wenn sie hunger hatte in der Reihenfolge. Sie hat zugenommen, aber nur gaaaanz langsam. War wirklich immer ein klein wenig unter der Kurve im U Heft... als ich dann abgestillt habe und sie nur noch die PRE Nahrung bekam hat sie endlich ein wenig zugenommen.
Aktuell ist meine Tochter 12 Wochen alt, erhält wann immer sie Hunger hat (ca. 5-6 Mahlzeiten am Tag) PRE Milch und Abends zur Nacht die 1er Milch.
Sie trinkt pro Mahlzeit  zwischen 140 und 200ml ... ist aber immer noch an der Linie zu "Leicht" und hat kaum Speckreserven... obwohl sie wirklich gut trinkt...

Ich glaub es kommt auch immer auf das Kind an, wie gut es die Nahrung verwertet, denn meine Maus bekommt immer wenn sie hunger hat etwas und ist trotzdem eher dünn als dick...
Die größte Offenbarung ist die Stille.
__________________________________



 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung