Autor Thema: fast 10 monate alt - wieviel flasche darf noch sein?  (Gelesen 7364 mal)

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
fast 10 monate alt - wieviel flasche darf noch sein?
« am: 19. November 2011, 12:51:00 »
huhu!

irgendwie will mein sohn einfach nicht,wie viele babys von freunden und bekannten.

wir führen langsam das brot mit was drauf ein,aber er isst es nicht wirklich gern und wenn dann nur keine stückchen, 2-3stück, das wars. am brötchen rumlutschen ist ganz gut, aber davon wird er ja nicht satt,trockenes brot ist  ganz"eklig"!

was schmiert ihr drauf?

mittags, seinen gemüse-kartoffel-fleisch brei ist er sehr gut,wobei ich nun langsam mehr stückchen einführen will, er isst am liebsten ganz püriert. aber kleine stückchen aus gläschennahrung bekommt er auch runter.

obst knabbert er hier und da mal, oder gurke, reiswaffel oder mal einen keks. kleine stücke bekommt er runter.

obstbrei,getreidebrei isst er wenig und nicht gerne. milchbrei, noch mit pre nahrung, isst er meist ganz gut, aber auch nicht immer. wollte das nun gerne mit milch testen.

meist weiß ich aber nicht so wirklich, was ich ihm noch zum satt werden geben soll. kann es auch zweimal sozusagen mittag geben? vielleicht mittags und abemds oder nachmittags was unterschiedliches?

davon mal abgesehen, nimmt er gerne noch die flasche. er bekommt morgens/nachts eine, schläft meist danach nochmal! dann manchmal vormittags eine, mittags zum schlaf eine kleine und zum schlafen abends. im ganzen trinkt er noch um die 500-600ml pre nahrung.

wie ich ihm das abgewöhnen soll, weiß ich noch nicht.

wieviel milch bekommen eure 10monate alten babys noch?
wie habt ihrs umgestellt?

lg, nini



Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3365
    • Mail
Antw:fast 10 monate alt - wieviel flasche darf noch sein?
« Antwort #1 am: 19. November 2011, 13:02:19 »
Erst mal vorweg ... dein Baby muss nicht so wie viele Babys von Freunden und Bekannten ;) Lass dich da ncht verunsichern!

Warum willst du ihm denn jetzt schon die beiden Milchflaschen abgewöhnen? Ich finde 500-600 ml in seinem Alter vollkomen in Ordnung.

Bis vor ein paar Wochen hat Iven auch noch morgens und abends eine Vollmilchflasche bekommen. Da kam er tagsüber auch auf 500-600 ml Milch.
Mittlerweile trinkt er nur abends noch eine im Bett (ca 200ml). Morgens gibts nun zum Frühstückeinen Becher Milch und ab und am Wochenende Kakao.

Iven hat auch sehr lange zwei mal warm bzw Mittagessen bekommen, weil er mir abends das Brot verweigert hatte. Erst seit etwas mehr als nem Monat essen wir abends auch Brot. Drauf gibt es Schinkenspicker, Leberwurst, Schmierkäse, oder Butter und dazu klein gewürfeltes Gemüse (Tomaten, Gurken oder Paprika... was grad da ist)

Milchbrei hat er auch nur eine kurze Zeitlang gegessen. Irgendwann wurde damit nur noch rum gemanscht....  Hab ich dann durch Kindermüsli (mit Vollmilch und/oder Joghurt)  mit frischen Obsttückchen (Banane, Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren usw.) ersetzt.  Das isst er heute noch gern, aber nicht abends sondern zum Frühstück, zusätzlich zu seinem Marmeladebrot ;)

Mein Rat ist, nimm es so wie es ist und kommt, solange er isst und satt wird. Dein Kleiner weiß ganz genau, wann er was essen wird und wann nicht. Lass ihm Zeit und setz dich nicht selber unter Druck!  s-druecken





Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.


 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung