Autor Thema: Bauchschmerzen nach Karottenbrei  (Gelesen 10901 mal)

Pünktchen

  • Gast
Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« am: 15. Januar 2013, 14:27:59 »
Hallo gleich noch eine Frage. Wir haben jetzt mal die ersten Löffelversuche gemacht. Funktioniert nur, wenn es Benedikt schmeckt. Nun hab ich ihm gestern ein paar Löffelchen Karottenbrei gegeben. Er fand es super. Doch kurze Zeit später merkte man schon die Folgen. Er hatte tierische Bauchschmerzen. An seinem Stuhlgang sah man auch, was ihm weh getan hat. Der Stuhlgang war richtig fest. Nun meine Frage: Würdet ihr gänzlich auf Karottenbrei verzichten, oder gibt es Abhilfe. Meine Idee wäre etwas Apfel mit rein zu reiben. Oder Fencheltee dazu trinken.
Was meint ihr?

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2241
Antw:Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« Antwort #1 am: 15. Januar 2013, 14:36:32 »
Warum muß er denn unbedingt Karottenbrei essen?

Ich würde es dann eher mit Pastinake/Zucchini versuchen.
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)


Pünktchen

  • Gast
Antw:Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« Antwort #2 am: 15. Januar 2013, 14:41:12 »
Nein muss er nicht. Er mochte es nur so gerne.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17522
Antw:Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« Antwort #3 am: 15. Januar 2013, 17:02:31 »
Nach dem Erlebnis , das ich beim ersten Karottenbrei meiner Tochter hatte , würde ich nie, nie, nie mehr Karotte geben vor mind. 10 Monate...Vom Geschmack her haben meine auch eher auf süss bestanden und wir sind eben mit Birne gestartet  :)
Wir haben wie gesagt mit 6/6,5 Monaten mit Birne begonnen...so um die 7,5 Monate gabs das erste Mal Karotte...der Stuhlgang wurde fester....dabei waren es nur wenige Löffel (2-3?) und das Kind ja schon 1 Monat Beikosterfahren....ich habe das ganze noch 2 weitere Tage gemacht und war dann weitere 8 Tage später mit ihr im KKH, weil sie einfach genau so lange dan Am Ende gar keinen Stuhlgang mehr hatte (vorher NIE Probleme gehabt)...habe dann vor lauter Schreck bis 11/12 Monate auf Karotte verzichtet und sie hatte nie mehr Schwierigkeiten ....


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9226
Antw:Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« Antwort #4 am: 15. Januar 2013, 18:25:40 »
Ich würde auch keine Karotte geben, vor allem wenn das Kind Probleme hat.  Wie Lotte habe ich gute Erfahrungen mit Birne gemacht  :) Das beeinflusst den Stuhlgang auch nicht so stark wie Karotte und vom Geschmack ist es auch ok.

Viele haben ja Sorgen, dass ein Kind sich an den süßen Geschmack gewöhnen würde und dann andere Sachen verweigert, aber dies kann ich nicht bestätigen :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Tafi

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 263
  • erziehung-online
Antw:Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« Antwort #5 am: 15. Januar 2013, 18:28:02 »
ich würde auch eher auf Zuccini umsteigen. Und wenn das Karottenbrei, dann nicht mit Apfel, sondern mit der Birne mischen. Das war der Tipp meiner Hebamme bei Verstopfung und hat bei uns auch super funktioniert (hatten aber sehr selten Probleme). Kürbis schmeckt übrigens auch süßlich und wird besser vertragen :)

Steffi+Neele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1002
    • Mail
Antw:Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« Antwort #6 am: 16. Januar 2013, 09:34:13 »
Ich hab Felix auch schon mal Karottenbrei gegeben da war er 7 Monate und er fands lecker, leider hatte er auch relativ schnell festen Stuhl  :-\ (es waren auch nur 2-3 Löffel) Ich hab es dann sofort weggelassen. Jetzt mit 9 1/2 Monaten bekommt er hin und wieder mal einen Brei mit Karotte-Kartoffel-Pute, aber Hauptsächlich isst er Brokkoli, den lieeeebt er.
Versuch doch mal Pastinaken, ist ja jetzt die Zeit für, mit Zucchini würd ich nicht unbedingt anfangen. Ich hab es bei beiden Kindern so gemacht, das ich mit Gemüse der Saison gestartet bin und von daher würd ich die Zucchini nicht nehmen und eher die Pastinake wählen. Oder aber Kürbis oder Brokkoli....

Viel Erfolg

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« Antwort #7 am: 04. Februar 2013, 18:25:25 »
Karotten sind ja bekannt dafür, dass sie den Stuhlgang erschweren, daher habe ich bei meinem 1. Kind Pastinake gegeben. Jetzt beim 2. habe ich erst Brokkoli gegeben aber das mochte er nicht, danach habe ich Karotten gegeben, er mag es und hat keine Probleme mit dem Stuhlgang.

Würde auch eher auf Pastinake o.ä. umsteigen. Apfel bzw. Apfelsaft (Bio Hipp Apfelsaft nehme ich) mache ich sowieso immer in den Brei. Wie machst du den denn oder nimmst du Gläschen?

Pünktchen

  • Gast
Antw:Bauchschmerzen nach Karottenbrei
« Antwort #8 am: 04. Februar 2013, 23:26:17 »
Ich mach es mal so und mal so. Mittlerweile klappt das Essen super! Wir haben die Tagesmahlzeiten komplett ersetzt. Entweder bekommt er Milchbrei mit Obstbrei, selbstgekochtes Gemüse oder ein Menügläschen. Bis jetzt hatten wir nur Probleme mit dem fertigen Karottengläschen. Aber naja, ist jetzt auch kein Problem ohne zurechtzukommen!  ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung