Autor Thema: Zufüttern sinnvoll  (Gelesen 5645 mal)

Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Zufüttern sinnvoll
« am: 10. Februar 2014, 08:26:01 »
Hallo Mädels,

also Thema ist folgendes... Meine Kleine, 3,5 Monate alt ist ein kleiner dicker Brummbär und macht einen auf Raupe Nimmersatt  s-:) Tagsüber still ich sie so alle 2-3 Stunden. Nachts war bisher auch immer alle 2-3 Std. Seit 2 Wochen nun ist es aber ganz schlimm und ich sie kommt nachts meist stündlich, so dass sie zwischen 23 und 6 Uhr idR 6 mal kommt  :-[ Da ich eh nur 6 Monate lang stillen will war nun meine Überlegung, o es vielleicht hilft wenn sie abends ein Fläschchen bekommt. Also nur abends, nachts dann wieder stillen. In der Hoffnung, dass der erste Schlaf vielleicht wieder etwas länger dauert.

Wie sind denn Eure Erfahrungen? Hilft das Fläschchen da wirklich oder ist das dasselbe nur in grün? Denn wenn sie trotzdem stündlich kommt, dann kann ich mir ja das Flasche anrühren sparen  ;)

Hatte eigentlich die Hoffnung, dass sich das als Phase schnell abtut, aber im Moment scheint es nicht besser werden zu wollen...

LG

Anne

  • Gast
Antw:Zufüttern sinnvoll
« Antwort #1 am: 10. Februar 2014, 09:45:34 »
Also wenn du nach Erfahrungen fragst, dann:

das ist völlig normal so und kommt immer wieder phasenweise vor. Zufüttern ist nicht sinnvoll und macht nicht notwendigerweise mehr oder länger satt.
Ja, ich habe mir diese Frage auch immer wieder gestellt, weil ich glaubte, dass mein Kind nicht satt wird. Völliger Quatsch.  ;)

Deine Tochter ist ein "dicker Brummbär"  ;D und futtert gut, also verliert so wohl auch gerade kein Gewicht, dass auf ein Zu Wenig schließen lässt. Bestimmt macht sie gerade einen Schub mit und verlangt deshalb mehr. Aber das gibt sich auch wieder.

Meine Tochter wurde bis sie 10 Monate alt war voll gestillt und dann nach Bedarf darüber hinaus und sie kamfast jede Nacht stündlich bis halbstündlich, bis wir sie in ihr Zimmer verfrachtet haben. Schlaf, der mal ein paar Stunden anhält oder gar Durchschlafen haben wir erst seit dem Rausschmiss.  ;) Denn als sie nicht mehr voll gestillt wurde, war es nur noch die Gewohnheit. Aber in dem Alter und bei einem vollgestillten Kind ist einfach eine Phase.


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4361
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Zufüttern sinnvoll
« Antwort #2 am: 10. Februar 2014, 11:54:55 »
Ich tippe auch auf Schub und bin mir sicher, die Phase geht vorüber :)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

annimi

  • Gast
Antw:Zufüttern sinnvoll
« Antwort #3 am: 10. Februar 2014, 13:04:28 »
Hatten wir auch als Erfahrung gemacht, legt sich wieder und ist kein Grund für größere Aktionen :)

Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Antw:Zufüttern sinnvoll
« Antwort #4 am: 10. Februar 2014, 13:28:51 »
Ok ich hoff es... Zeitlich passt es glaub nicht zum
Schub, aber so lange es bald vorbei ist ist's mir ja egal was es war  :D

noir

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 120
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Zufüttern sinnvoll
« Antwort #5 am: 10. Februar 2014, 15:49:19 »
Ich würde auch sagen, dass Flasche nicht unbedingt länger satt bedeutet. ;)
Eine Bekannte ist von Stillen auf Flasche umgestiegen, da der KiA Alarm schlug, ihr Kleiner nahm zu wenig zu. Der Trinkrythmus ist aber gleich geblieben.
Ich hatte die letzten Wochen relativ wenig Milch, das hab ich jetzt behoben mit Malzbier und Bockshornklee. Inzwischen sprudelt es nur so - aber das Kind kommt jetzt nachts öfter als vorher. Ich darf jetzt alle zwei Stunden nachts stillen. Ich hoffe auch wiiiiirklich sehr, dass das nur ein Schubsymptom ist.  s-:)





Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9469
Antw:Zufüttern sinnvoll
« Antwort #6 am: 11. Februar 2014, 05:46:09 »
Doch zeitlich passt es zum Schub. Ich würde einfach weiter stillen und nichts ändern. Das gibt sich in der Regel von selbst  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung