Autor Thema: Wachphasen am Abend  (Gelesen 5970 mal)

Pünktchen

  • Gast
Wachphasen am Abend
« am: 06. August 2012, 11:16:24 »
Hallo ihr,

Ich hab mal eine Frage wie ihr das Handhabt.

Benedikt hat eine seiner "Wachphasen" zwischen neun und elf am Abend. Normalerweise ist hier um die Uhrzeit für die Kinder kein bespaßungsprogramm mehr geboten. Allerdings bin ich nun hin und hergerissen. Ich kann ihn doch nicht in dieser Phase im dunklen Zimmer liegen lassen...

Wie (würdet) macht ihr das?

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #1 am: 06. August 2012, 12:26:35 »
._.

nuja, du hast gefragt ^^

ich hatte die kinder, wenn sie wach waren, immer auf dem arm
nicht mehr laut geredet (weil ja geschwisterkinder mit ihm raum schliefen, oder weil es eben allgemein für mich die zeit der ruhe ist)

meine haben dann entweder einfach nur im arm gelegen (bis auf die große, sie schrie...) oder ich habe sie gestillt, da hunger
oder ich habe sie geschaukelt getragen, je nachdem, wie ... beunruhigt sie waren

aber zb mit dem kleinen bin ich immer um 19uhr mit ins bett gegangen, hab ihn gefüttert, gewickelt, wenn nötig, gesummt
und bei ihm ging es relativ rasch, dass er dann um diese zeit auch zur ruhe kam...

... anders wie bei seinen schwestern :p
die große hatte kein festes fenster
und bei der kleinen hatte ich kein festes fenster... sie schlief dann einfach auf meinem arm, wenn sie wollte


aber so klein, da hast du recht, lässt man sie nicht einfach liegen ( ich könnte es nicht, auf wenn sie ruhig wären... wenigstens mit ihm selben raum und auch ruhen, zeigen, dass ich da bin... dann könnte ich sie auch in ruhe lassen)


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9465
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #2 am: 06. August 2012, 12:40:34 »
Er ist ja erst drei Wochen alt! Da ist es normal das sie auch noch am späten Abend Wachphasen haben. In diesem Alter haben die Babys in der Regel noch nicht ein richtiges Tag-Nacht Gefühl.

Ich würde mich ruhig mit ihm beschäftigen und wenn er müde wird, dann wieder hinlegen. Alleine liegen lassen würde für mich nicht in Frage kommen. Gib ihm einfach noch etwas Eingewöhnungszeit  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Laticia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 165
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #3 am: 06. August 2012, 12:49:11 »
Marlene hatte das am Anfang auch... Ich habe sie dann auch immer auf den Arm genommen, viel gekuschelt oder nochmal gestillt... je nachdem was sie gerade gebraucht hat... Halt Sachen die mit Ruhe zu tun haben, keine Bespaßung und so, weil ich wollte sie ja nicht wach halten... und das kuscheln hat sie dankend angenommen.
Ich würde ihn auch nicht einfach wach liegen lassen oder so... ist doch noch so klein und war bis vor 3 Wochen noch 24/7 bei dir... wenn er das jetzt nicht ist, wundert er sich eh... und es ist eh viel was die Kleinen so am Anfang "aushalten" müssen...


Pünktchen

  • Gast
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #4 am: 06. August 2012, 13:06:24 »
Also er ist total lieb wenn er wach ist. Er schaut rum und sonst nichts. Im moment liegt er dann entweder bei uns auf der Couch oder in seinem Beistellbett im Wohnzimmer.

Sweety

  • Gast
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #5 am: 06. August 2012, 13:16:12 »
Ehrlich gesagt würde ich im Alter von drei Wochen überhaupt noch nicht dran denken, ein Kind wach irgendwohin zu legen.

Nikos schläft jeden Abend zwischen 22 und 23 Uhr endgültig ein und das ist völlig okay so. Zwar war nun Costa ein Extrem, aber auch von Eltern mit "Nicht-Extremschläfern" hören wir nun immer öfter, dass in den ersten Monaten nicht zwangsläufig der Tag um sieben Uhr abends endet für die Kinder und dass ein gesunder Tag-Nacht-Rhythmus auch bedeuten kann, dass sie von 22 Uhr bis 10 Uhr morgens schlafen.

Abends ist es bei uns einfach ruhiger. Das WoZi-Licht ist gedimmt, mein Mann murkelt ein bisschen am Laptop rum und ich lese oder treibe mich pädagogisch wertvoll bei EO rum. Alles in allem ein etwas anderes Feeling als tagsüber, wenn hier fast immer Halligalli ist.
Wenn Zwergi dann nölig ist, dann tragen wir ihn abwechselnd herum.

Aber es ist abends einfach dunkler und ruhiger als tagsüber und auch das hilft ja bei der Findung eines Tageszeitengefühls.

Jedenfalls finde ich diese abendliche Wachphase in diesem Alter (und auch noch einige Monate lang) völlig normal und sie dann zu tragen oder einfach präsent zu sein, wäre für mich lange Meter was anderes als ein "Bespaßungsprogramm" ;)

Pünktchen

  • Gast
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #6 am: 06. August 2012, 13:32:24 »
Gut, dann läuft es bei euch auch so ab, wie bei uns. (oder zumindest ähnlich) es ist alles etwas ruhiger, aber er ist mit bei uns und kann sich umschauen. Zwischendurch wird mal gekuschelt, gestreichelt, massiert usw.
« Letzte Änderung: 06. August 2012, 21:53:42 von Pünktchen »

Sweety

  • Gast
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #7 am: 06. August 2012, 13:33:53 »
Jup - das ist echt noch normal in dem Alter :)

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #8 am: 06. August 2012, 13:38:11 »
Romy geht auch nicht mit den zwei großen ins Bett. Das funktioniert gar nicht und das erwarte ich auch nicht!
Sie ist bei uns im Wohnzimmer, bis sie irgendwann einschläft. Das ist bisher noch jeden Tag zu einer anderen Uhrzeit. Ich nehm sie auch erst mit ins Schlafzimmer in ihr Bettchen, wenn ich dann schlafen geh. Ich könnte sie nicht alleine dort liegen lassen, auch wenn sie schläft.

Und wenn Benedikt wach aber zufrieden ist, dann ist doch alles gut. Großes Programm würd ich da nicht mehr auffahren. Er muss ja irgendwie lernen, dass das leben um diese Uhrzeit anders läuft.

Aureliana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #9 am: 06. August 2012, 21:24:40 »
Meine beiden waren in dem Alter auch spätabends nochmal wach und sind dann meist mit uns gegen 23 Uhr ins Bett :) Mittlerweile hat es sich so eingependelt, daß sie beide zwischen 19 Uhr und 20 Uhr schlafen. Beim Kleinen ist das aber auch erst seit gut ´nem Monat so, davor hatte er einfach noch keinen Rhythmus entwickelt.






kleiner Engel *02/2014

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #10 am: 06. August 2012, 21:41:55 »
Er ist ja erst drei Wochen alt! Da ist es normal das sie auch noch am späten Abend Wachphasen haben. In diesem Alter haben die Babys in der Regel noch nicht ein richtiges Tag-Nacht Gefühl.

Ich würde mich ruhig mit ihm beschäftigen und wenn er müde wird, dann wieder hinlegen. Alleine liegen lassen würde für mich nicht in Frage kommen. Gib ihm einfach noch etwas Eingewöhnungszeit  :)
Das hätte ich Dir auch geschrieben :) Wenn er zufrieden neben Dir auf der Couch liegt, ist doch wunderbar :)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #11 am: 07. August 2012, 11:38:34 »
luis ist 19 wochen alt und hat noch keinen richtigen rythmus.

wenn er abends um elf wach ist und ICH meine er müsse schlafen und ihn stille oder nur im arm halte ER das aber anders sieht hab ich keine chance. er hat den längeren atem und so landen wir dann meistens bei wilden kitzel spielen, kind in die "luft werfen" und sonstiger action. das geht aber keine 10 min. dann merkt man wie ihn das müde macht, er wird wieder angelegt und schläft ziemlich schnell ein ...

die alternative wäre ein schreiendes, tobendes kind das nicht trinken will, nicht kuscheln und schon gar nicht einschlafen will (oder kann)


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #12 am: 07. August 2012, 14:10:49 »
Elenor hatte auch immer so vor 9 Uhr ihre Wachphasen, sie hat es bis heute so beibehalten. Sie geht selten vor 9.30 ins Bett. Vorher geht nicht, aber nach 9 oder 9.30 funktioniert es ohne Geschrei und sie schläft 12 Stunden durch. Da du ohnehin nix machen kannst, um das Verhalten zu ändern - wenn es so bleibt, richte einfach deinen Rythmus nach seinem. So hab ich das auch gemacht :)
Kind 2011
Kind 2014
...

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2379
Antw:Wachphasen am Abend
« Antwort #13 am: 12. August 2012, 11:15:52 »
Ich habe meine Kinder immer in dem Alter bei mir gehabt, bis ich selber ins Bett gehe. Jannes liegt auch bei mir auf dem Sofa, bis ich ins Bett gehe. Der Zeitpunkt, wann die Kinder abends zeitig im Bett lagen, kam von alleine, ich hoffe bei Jannes kommt das auch  :)





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung