Autor Thema: Stillkind - Flasche statt Brust...  (Gelesen 1367 mal)

Anne

  • Gast
Stillkind - Flasche statt Brust...
« am: 11. April 2013, 21:00:48 »
Wegen immer wiederkehrender Nierenbeckentzündung hat mir meine Urologin zu einer längeren Antibiotikaeinnahme geraten. Das einzige Antibiotikum, das für die Behandlung in Frage kommt, darf aber nicht in der Stillzeit eingenommen werden.

Nun habe ich also den Salat... mit der Flasche, der Trinktasse und dem Schnabelbecher spielt sie hauptsächlich rum, sie trinkt zwar daraus, aber nicht genug um satt zu werden. Ob sie eine Pre-Milch trinken würde, habe ich noch nicht versucht und Brei isst sie auch nicht genug um eine Mahlzeit komplett zu ersetzen. Wir stillen also neben dem Brei seit den Zähnchen wieder überwiegend.

Da ich nicht komplett abstillen möchte, ist der Plan, für die Zeit der Einnahme auf einen Milchersatz umzusteigen und abzupumpen. Habt ihr vielleicht Tipps für mich, wie ich meiner Kleinen die Flasche/ Tasse attraktiver machen kann? Ich gebe sie ihr immer selbst in die Hand, weil es ihr gar nicht passt, wenn ich die Flasche festhalte. Damit klappt es etwas besser, aber eben nicht ausreichend... und mich belastet die Situation im Moment ziemlich...
Oder ganz andere Ideen...?

Danke für eure Antworten!

Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #1 am: 11. April 2013, 21:09:12 »
Hallo,

ich weiß ja nicht welches AB Du nehmen musst, aber ich hatte erst eine schlimme bakterielle Infektion hinter mir, das ich mit Amoxicillin bekämpfen musste. Sowohl Hebi als auch FÄ sagten, ich brauche nicht abzustillen.

Ich hab dann auch mal ne Studie im Inet gelesen, in der festgestellt wurde, dass weniger als 1% der Stoffe in die Mumi übergehen.

Ansonsten habe ich sehr giute Erfahrungen mit der Avent Natural Flasche gemacht. Das ist die einzige, die Jonas akzeptiert. Da kann er ähnlich wie an der Brust trinken.

LG und gute Besserung!




 


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15373
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #2 am: 11. April 2013, 21:16:56 »
meine enkeline ist/war ein stilljunkie aber sie bekam von anfang an immer eine flasche weil die mama wieder zur schule muss  ;)
es war egal was drin war,egal woraus,wir haben alles durch  :P
iwann haben wir 1er milch genommen weil davon auch weniger rein muss um satt zu sein und der "kampf" so geringer war... nach einiger zeit hat es dann geklappt...wir haben jetzt 1er milch und nuk flaschen....und jetzt möchte sie eh am liebsten gemüse und obst und verschmäht als sogar die brust und will die flasche....mit der mischn kommen hier alle gut klar  :D
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Anne

  • Gast
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #3 am: 11. April 2013, 21:32:22 »
Danke euch beiden schon Mal!

@ Falballa:
Ich hab ja nun schon in kürzester Zeit mehrfach wochenlange AB-Behandlung mit zwei verschiedenen durch, die in der Stillzeit gingen. Wenn ich mich recht erinnere, soll es jetzt Azithromycin sein. Laut Packungsbeilage darf es nicht genommen werden, weil nicht bekannt ist, wie viel davon übergeht...
wir haben schon eine Flasche von Medela versucht, ging gar nicht, weil sie da arbeiten muss. An meiner Brust muss sie das nicht, die braucht sie nur schief anzugucken und es spritzt  ;D Diese Flaschen sind bei ihr leider durchgefallen...

@satti:
Nuk haben wir auch da, mit denen klappt es eben so halbwegs (Nuckelaufsatz auf einen Trinklernbecher geschraubt, damit sie festhalten kann ;) ). Das mit der 1er-Milch ist natürlich eine Idee, was die Menge angeht. Das werde ich wohl mal probieren. Bleibt nur zu hoffen, dass die auch geschmackstechnisch ankommt...

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15373
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #4 am: 11. April 2013, 22:00:34 »
also ICH hab getestet
 ;D
zuerst bebivita pre-gallenbitter,logo das stillkinder das net mögen
und dann milumil 1er-cremig und lecker,find sogar ich......also meine enkeliiiine hat geschmack lol
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #5 am: 11. April 2013, 22:19:04 »
Ja stimmt, Aptamil ist auch leicht bitter.
Da muss ich mal diese Milumil versuchen.

Meine KiÄ meinte auch, ma könne ohne Probleme zwischen den Sorten hin und her wechseln...




 

hupsili03

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 126
    • Mail
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #6 am: 11. April 2013, 22:53:19 »
Hallo, ich konnte meine kleine gott sei dank 6 Monate voll durchstillen....ich habe sie nur von anfang an an die Flasche gewöhnt..... hab immer mal was abgepumpt und auch eingefroren damit ich etwas flexibler bin und auch mal etwas Luft habe..... ich habe Aventflaschen benutzt mit der kleinsten Saugergrösse... da ist es Gr. 1..... damit sie sich anstrengen muss und das saugen an der Brust nicht verlernt...... ist ja für dich auch nicht schlecht wenn du wieder stillen möchtest... mit Milch aus der Packung hab ich nicht soviele Erfahrungen.... nur wenn sie nicht möchte... lass sie erst richtig Hunger bekommen und dann gewöhnen die kleinen sich auch schneller dran...jedenfalls meine Erfahrung.... nicht das du denkst ich hab mein Kind schreien lassen...nur das sie aus der Flasche trinkt.... nein......ich hab mal nicht so nach der Uhr geschaut sondern sie erst melden lassen und noch nen paar minuten gewartet.... nach zweimal war gut..... ich hoffe ich konnte etwas helfen...vlg



Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15373
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #7 am: 11. April 2013, 23:02:31 »
war bei uns umgekehrt..wenn sie erst richtig hunger hatte und dann noch die dooooooofe pulle kam dann war alles zu spät und sie hat sich richtig eingebrüllt  :-[
da ging es besser sie war am wchwerden,noch im halbschlaf und dann schnell den sauger rein...
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 592
  • erziehung-online
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #8 am: 12. April 2013, 01:47:32 »
Schau mal bei embryotox.de. Laut denen darfst Du das AB während der Stillzeit nehmen, ein Abstillen ist nicht erforderlich. Vielleicht kann Dein Arzt dort mal anrufen und sich beraten lassen?



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4277
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #9 am: 12. April 2013, 20:19:35 »
Du kannst Deinen Arzt, Hebamme oder eine Stillberaterin bitten für Dich bei Emryotox anzurufen. Bei Deinem Arzt würde ich fragen, ob er das in Deinem Beisein machen kann. Mein Kia hatte mal bei Reprotox per Email (gleiches Aufgabengebiet wie Embryotox, http://www.st-elisabeth-stiftung.de/1320.html) angefragt und noch während ich da war, war die Antwort schon da.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Anne

  • Gast
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #10 am: 12. April 2013, 21:31:27 »
Ach Mensch, wo sind denn meine Beiträge plötzlich hin? Naja, also nochmal.  :)

Ich hab meine Urologin gebeten, den Anruf zu tätigen und am Montagabend dann einen neuen Termin um das weitere Vorgehen zu besprechen. Laut der Seite von Embryotox ist es kein Problem, zwar auch nicht Mittel der ersten Wahl (Doxycytin war es, das andere gabs davor mal...), aber naja... ich hoffe, dass es auch kein Problem sein wird, weil ich es mindestens drei Wochen nehmen muss. Aber es würde uns eine ganze Menge Stress ersparen!

Ich danke euch für die Tipps. Ich bin jetzt erstmal weider etwas entspannter.  :)

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15373
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #11 am: 12. April 2013, 21:49:15 »
da drück ich mal die daumen...ich kenn mich ja net wirklich aus aber nach 3 wochen oder länger (und grad in dem alter) das kleinchen wieder an die brust zu bekommen stell ich mir schwer vor  :-[
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3490
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #12 am: 14. April 2013, 13:05:43 »
Ich hätte eher Fragen zum Grundproblem bei häufigen Nierenbeckenentzündungen:
- Wie oft?
- Wie schlimm?
- Ist mal eine Ursachenforschung betrieben worden?
- Und welche AB hast du bisher wie lange einnehmen müssen? War der Urin zwischendrin sauber?
- Trinkst du genug?
- Erkennst du auslösende Faktoren?
- Gibt es ein Resistogramm, das Azithromycin als passendes AB angibt? Oder weswegen hat deine Urologin sich für das entschieden?
« Letzte Änderung: 14. April 2013, 13:08:49 von Binus »


Anne

  • Gast
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #13 am: 14. April 2013, 16:25:59 »
@satti: Danke, aber ich glaube das größere Problem wäre echt, das Kind von der brust loszueisen...  :(

@Binus: Wurde alles schon erfragt/getestet, inklusive Blasenspiegelung, die auch das Problem aufgezeigt hat. Eine Kontrastmitteluntersuchung der Nieren steht noch aus wegen des Stillens um einen zusätzlichen Reflux auszuschließen.
Doxycyclin über 3 Wochen muss zur Therapie her, andernfalls besteht die Gefahr, wieder krank zu werden. Und in einem halben Jahr vier Mal reicht irgendwann... die Urologin hätte mich direkt ins Krankenhaus geschickt...

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3490
Antw:Stillkind - Flasche statt Brust...
« Antwort #14 am: 14. April 2013, 16:33:15 »
Und was ist nun die Ursache...?


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung