Autor Thema: orthopädischer helm. wer hatte das auch?  (Gelesen 4929 mal)

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« am: 31. Oktober 2013, 23:12:58 »
Hallo Zusammen,

ich bin gerade etwas Ratlos. Jonas braucht eine oth. Helm für seine Kopfform. Den haben wir jetzt seid Montag.

Bei der eingewöhnung wird er noch nicht 23 Stunden am Stück getragen. Doch versuchen wir solange wie Jonas mit macht. Heute wollten wir versuchen ob er die ganze Nacht damit schläft. Leider hat es nicht geklappt.

Daher meine Frage, ob es auch ander Mütter gibt, wo das Kind so eine Helm brauchte oder gerade hat. WIe habt ihr das mit der Nacht gemacht? Wie lange hat das gedauert bis das Kind ohne zu meckern die Nacht damit geschlafen hat?

Kann mir jemand einen Rat geben?

Mir zerbricht das Herz Jonas so zu sehen und jetzt wenn er auch Nachts damit schlafen soll erst recht.  :'(

Danke für eure Antworten

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2243
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #1 am: 01. November 2013, 07:47:51 »
Ich persönlich würde das meinem Kind niemals antun.

Unser Sohn hatte leider auch ein verformtes Köpfchen - wir sind sehr früh zu einer speziell für Kinder ausgebildeten Osteopathin gegangen.

Die Behandlung dauerte über 1 Jahr mit 1-2 Terminen/Woche.

Heute ist unser Kleiner 3,5 Jahre alt und man sieht so gut wie gar nichts mehr davon.
Auch seine Entwicklung ist ohne Probleme verlaufen, er hatte/hat keinerlei Auffälligkeiten.

Unser KiA hat diese Helmtherapie auch mal am Rande erwähnt - als "gewaltsame" Einwirkung.

Stell' Dir mal vor, Du müßtest ständig einen viel zu kleinen Motorradhelm tragen, der Dir den Kopf zusammendrückt...
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)


Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #2 am: 01. November 2013, 18:41:03 »
Danke nala.

Wir waren auch beim osteopathen und waren bei der physio. Der Kopf wurde auch deutlich besser. Am schlimmsten Zeitpunkt waren die Ohren versetzt, und an der Stirn war auch ein ei. Das ist alles weg.

Doch trotz physio und osteopathen blieb ein Unterschied von 1,4 cm.

Ich bin nächste Woche wieder beim osteopathen.

Der Helm ist ja so geformt, das der Kopf in die Richtung wächst wie er soll. Er hat genug Platz und vor allem alles ohne Druck. Zu klein ist der Helm auch nicht.

Es ist halt nur phasenweise ungewohnt für ihn. Es sind nur noch die Nächte die wir überstehen müssen. Bis jetzt ging Es tagsüber ohne Probleme.

Loladarling

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 229
  • erziehung-online
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #3 am: 02. November 2013, 20:40:55 »
Hey Mieze,

ich hoffe Jonas gewöhnt sich schnell an den Helm, es tut einem schon weh, wenn man die Zwerge in sowas stecken muss. Aber ich denke er wird sich ganz schnell daran gewöhnen und irgendwann merkt er bestimmt gar nicht mehr, dass er einen Helm aufhat ...

Alles Gute!!!
LG



Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4797
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #4 am: 02. November 2013, 20:58:22 »
Ich kann gerade nicht vom Helm sprechen...aber wir haben das mit Beinorthesen gehabt zur Nacht...


Ich habe es so gemacht das ich sie immer Abends mit angezogen haben,so das es zum Abendritual dazu gehörte und dann solange tragen lassen wie es ging und ohne groß Thema draus zu machen Abgemacht und das auch wenn es sein musste NAchts um 3 oder schon um 22 uhr... auch wenn sie mal ein Tag länger die schienen an hatte dann war es am nächsten Tag wieder anders und das war ok... Jetzt hat sie die Schienen die ganze Nacht an und meckert wenn ich die Schienen vergesse Abends an zu ziehen,weil sie noch in der KiGa Tasche sind...  ;D
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #5 am: 02. November 2013, 21:58:52 »
Lola und pico. Danke euch beiden.

Jonas hat von morgens bis zum schlafen gehen keine Probleme mit dem Helm. Nur nachts hat er jetzt oft geweint. Ich bin mir nicht sicher ob es wegen dem Helm ist.

Wir haben ja das Problem das wir nur eine Stunde am Tag ohne Helm sein dürfen.

Bis Jetzt ging Es Ja gut. Nur letzte nacht war anstrengend.

Hoffen wir das Beste.

Susanna05

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 10
  • erziehung-online
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #6 am: 03. November 2013, 15:25:12 »
Ich kenne das mit dem Helm nicht, aber es tut einem als Mutter in der Seele weh soetwas zu lesen.

Wie lange muss denn soetwas getragen werden? Als Richtwert?

Hoffe für Euch wirklich das Beste.

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #7 am: 03. November 2013, 21:03:16 »
Susanna, das kann man nicht genau sagen. Aber es wird wohl so um die 3-4 Monate dauern.

Wenn es dir schon beim Lesen in der Seele weh tut, dann Kannst du dir bestimmt vorstellen wie weh es Mir tut.

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1823
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #8 am: 03. November 2013, 23:36:30 »
Oh Mieze, nein, das muss so schlimm sein! Warum muss er den denn tragen? Warum ist der Kopf so verformt?

Wann nutzt ihr denn die Stunde helmfrei?





Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #9 am: 04. November 2013, 13:14:30 »
Hey Marci.

Ja mir bricht immer das Herz wenn ich ihn so sehe. Aber er macht das gut. Die Nächte sind auch besser geworden.

Jonas ist ja ein KS Kind. Da ihm der Geburtsvorgang fehlt hatte er mehrere Blockaden im Körper und trotz richtigen lagern hat er sich nur auf die rechte Seite gelegt (mit dem Kopf) und dadurch ist der Kopf deformiert. WIr haben Osteopath und Physio durch gemacht. Dazu Entfaltungskurs und gerade Babyschwimmen.

Der Kopf war echt schlimm gewesen. Durch die KIaärztin haben wir auch etwas Zeit verloren, haben aber alles dran gesetzt alles zu tun was uns möglich war.

Doch es ist jetzt noch ein Unterschied von 1,4 cm. Doch ich glaube die paar Tage haben schon gut geholfen. Ist zwar noch zu sehen, aber ich finde es hat sich was getan.

Leider hat die KK den Helm abgelehnt, so das wir jetzt zum Anwalt müssen. Aber die bekommen von uns (also die KK) einen fetten Brief geschickt.

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1823
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #10 am: 04. November 2013, 14:16:18 »
Ohje, durch Blockaden ist sowas erst recht übel! Ich hoffe, der Helm hilft schnell! Wenn du schon eine Veränderung siehst, ist das ja Wahnsinn  :D :D
Was meinst du mit 1,4cm unterschied? Was unterscheidet sich? Die Kopfkurve?

Schei** KK, sowas kenne ich! Welche ist es denn? Denen würde ich auch einen netten Brief schicken!!!! S:D





Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #11 am: 04. November 2013, 15:41:08 »
Marci danke dir.

also der schädel wurde gemessen mit dem unterschied von 1,4 cm. wenn du dir jetzt nen kreis auf ein blatt malst, müsstest du die von oben gesehen rechte seite 1,4 cm weiter nach hinten malen als der rest. vorne rund und hinten etwas ei förmig. falls du das jetzt verstehst.
das bedeutet das der schädel (seine) linke seite um 1,4 cm nach hinten steht als der andere.

die KK hört so oder so von mir. leider sind die anwälte gerade nicht da. morgen früh erst wieder. aber ich mache nach feierabend das schreiben an die fertig und auch ein schreiben an die KK.

so ja nicht. vor allem nicht mit der begründung man soll erst osteopathie machen und physio. zudem richtig lagern. der helm würde ja nichts bringen. und steht nicht im katalog.

tja, wenn die meinen. wir haben ja alles von der KK erstattet bekommen für den kopf und daher rege ich mich so auf. die sollen erstmal nachschauen und dann ablehnen.


EDIT: wegen der freien Stunde, wir machen das so, das er eine ganze stunde am tag ohne sein darf oder aber 2* ne halbe. jenachdem ob wir noch baden müssen oder schwimmen oder der gleichen.
« Letzte Änderung: 04. November 2013, 20:12:08 von Mieze2909 »

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1823
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #12 am: 10. November 2013, 19:02:09 »
Jepp, habe ich verstanden  :-X Ohje, 1,4cm hört sich ja EIGENTLICH nicht viel an, aber es scheint ja dann doch viel zu sein, wenn der Helm her muss!
Wie klappt es denn mittlerweile!?

Ich hoffe, die KK hat einen saftigen Brief bekommen  S:D S:D Ihr habt doch schon alles mögliche getan, ihr wolltet das ja sicher auch nicht so  S:D Darüber denken die da wohl nicht wirklich nach  S:D S:D Und was passiert, wenn der Helm nicht erstattet wird? Dann dürfen sie für die ganzen Langzeitfolgen für Jonas aufkommen, na ob das billiger wird  S:D S:D S:D S:D S:D Blöde ******

Und die Wirkung des Helmes ist doch bewiesen  ??? ???

Da hatte der Sachbearbeiter wohl keinen Bock, was?
Habt ihr ihn schon losgeschickt?





Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #13 am: 11. November 2013, 13:42:08 »
Hey Marci.

Bei gelegenheit kann ich ja mal fotos vom Kopf hochladen. da sieht man es richtig wie schlimm es war. jetzt geht es ja nur noch um die form.

Es wird ja langsam. jonas macht das alles super.

wenn die uns das nicht bezahlen haben wir die kosten für den helm zu tragen. da es ja nicht möglich war das im vorfeld zu klären haben wir jetzt die rennerei.

den brief habe ich noch nicht abgeschickt. ich werde ihn abschicken wenn die anwäte das geklärt haben. aber der hat sich dann richtig gewaschen.

viel ist es ja auch nicht, aber die folgen davon ohne behandlung können doch zu stark sein.

aber ich bin ja ein kämpfer. also kämpfe ich darum und wenn ich beim bearbeiter auf der matte stehe.  S:D die wollen mich ja nur mal kennen lernen.  S:D S:D S:D S:D

cokolino

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 55
  • erziehung-online
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #14 am: 12. November 2013, 00:48:22 »
Lass dich nicht unterkriegen, kämpf weiter für Jonas und seine Rechte, dass du den Helm bezahlt bekommst.

LG

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #15 am: 12. November 2013, 08:41:01 »
coko das mache ich auch. wenn die anwälte sagen würden das sich das nicht lohnt mache ich das selber.  S:D

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1823
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:orthopädischer helm. wer hatte das auch?
« Antwort #16 am: 12. November 2013, 13:13:28 »
aber ich bin ja ein kämpfer. also kämpfe ich darum und wenn ich beim bearbeiter auf der matte stehe.  S:D die wollen mich ja nur mal kennen lernen.  S:D S:D S:D S:D
s-yes s-yes s-daumenhoch s-daumendruck





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung