Autor Thema: Nochmal Frage zu stillen und schlafen  (Gelesen 4050 mal)

piper-j.

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Das Abenteuer beginnt...
Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« am: 25. Februar 2013, 10:38:46 »
Unser Sohn ist gestern 8 Wochen alt geworden.
Er hat bis Freitag abends immer bei uns im Wohnzimmer gelegen und auf Mamas oder Papas Bauch geschlafen bis wir ins Bett gegangen sind. Gestillt hab ich ihn so gegen 19/20 Uhr und dann nochmal im Bett, je nachdem wann wir gegangen sind, zwischen 22/22:30 Uhr.
Er hat dann 5-6 Stunden am Stück geschlafen und sich gegen 03/04 Uhr wieder gemeldet, dann gegen 07/08 Uhr. Also wirklich super. So konnte ich die erste Hälfte auch fast 5 Stunden am Stück schlafen!

Jetzt haben wir ihn Samstag und gestern schon mal alleine ins Beistellbettchen gelegt, ich hab ihn dann gegen 19:30 Uhr gestillt im Bett. Nun schläft er dann seine 5 Stunden ca, am Stück und meldet sich gegen 00:00 /01:00 Uhr wieder. Da hab ich dann gerade mal 1-2 Stunden geschlafen  :-X . Und dann eben wie sonst auch alle 3 Stunden.
Heute Nacht: 00:00 / 03:00 / 06:00 / 09:00 Uhr Für mich ein riesen Unterschied, den ich auch merke  :P

Meine Frage: Wie war das bei euch? Hat sich das doch schnell wieder auf die alten Zeiten eingependelt?
Hab schon überlegt ihn nochmal im Halbschlaf anzulegen, wenn ich ins Bett gehe...aber ob das so toll ist für ihn!?  :-\
Ansonsten mach ich es nämlich lieber so wie vorher, dann bleibt er eben noch bei uns unten, aber ich krieg wenigstens mehr Schlaf  s-:)


2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!
26.07.12: Wir bekommen einen SOHN :D
30.12.12: 3480g, 51 cm, 36 cm KU pures Glück!
Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen


[/u

Anne

  • Gast
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #1 am: 25. Februar 2013, 11:35:37 »
Hallo piper,

das ist mal wieder so eine Sache, da wird es keine universelle Antwort geben, leider!  S:D

Erstmal bin ich super neidisch, unsere ist jetzt 5 Monate alt und schläft immer noch maximal 2 Stunden am Stück... wir haben hier seeeeehr viel rumprobiert mit festen Zeiten, Ritualen, allem Möglichen, was man zum Thema Schlaf so auftreiben kann. Mein Fazit: funktioniert gar nicht. Die innere Uhr meiner Kleinen ist da einfach noch nicht reif genug und ihr Tag hat mehr als 24 Stunden. Da ist sie leider ganz die Mama.

Sobald wir irgendwas am Tag um zehn Minuten verschoben haben, war die nächste Zeit alles im Eimer, bis wir alles komplett neu gemacht haben. Also immer die Orientierung am Kind. Das heißt aber natürlich nicht, dass dein Knirps sich nicht an die neuen Zeiten gewöhnt! Vielleicht ist er da schon recht beständig drin?

Ich denke, du solltest es einfach ein, zwei Wochen probieren und dann sehen, was daraus wird. Im schlimmsten Fall kannst du ja zum alten Muster zurückkehren und gut ist. Ich jedenfalls finde das nicht schlimm, wenn er bei euch einschläft und euch macht das ja auch nichts aus.  ;)

Zum im Halbschlaf anlegen: da gibt es ja auch tausend Meinungen zu, von "ja gerne, dann schlafen sie schneller durch" bis "bloß nicht, dann brauchen sie das jede Nacht als Einschlafhilfe!". Ich bin nachts aber meist zu müde um groß rumzumachen. Ich packe eine Brust raus und dann wird sich nach Bedarf bedient, so schlafen wir alle am besten. Bei uns hat auch die Menge und Uhrzeit des Stillens keinen wirklichen Einfluss auf die Länge der Schlafzeiten...  s-:)

Alles Gute!


Morle

  • Gast
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #2 am: 25. Februar 2013, 12:01:34 »
Ich sehe das wie Anne. Das müsst ihr als Familie bzw. vorwiegend du und dein Sohn unter euch ausmachen.

Meine Kinder haben im ersten Lebensjahr vorwiegend bei uns geschlafen. Nicht immer auf unserem Bauch, aber auch im Stubenwagen/Hängeschaukel(mit unserer Hand drin) oder auf dem Sofa neben uns. Wir fanden das nicht schlimm, sondern im Gegenteil sehr praktisch. Ich habe dann eben auch noch gestillt bevor ich ins Bett gegangen bin. Meine Kinder habe nsich aber trotzdem regelmäßig schon 2 Stunden später wieder gemeldet. Egal wann ich wie viel und oft gestillt habe ;D Dafür waren bzw. sind sie super flexible Schläfer. Sie konnten auch als Kleinkinder überall schlafen, wenn nur ihr Papa oder ich in der Nähe waren.
Zum Stillen im Halbschlaf: Wenn der Kleine eh (so halb) wach ist würde ich es mal probieren. Extra wecken finde ich eher problematisch. Meistens endete das bei uns in Gebrüll und wirklich viel haben sie auch nicht getrunken. Das könnte dann auch bei euch das Problem sein. Wenn du ihn anlegst, obwohl er eher müde als hungrig ist wird er sich nicht den Bauch voll schlagen und dann vielleicht trotzdem in 2 Stunden wieder Alarm schlagen :)
Aber wie immer gilt: Probieren geht über studieren.

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 592
  • erziehung-online
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #3 am: 25. Februar 2013, 12:32:59 »
Auch wenn Du das wahrscheinlich nicht gerne hören magst...  S:D

Im ersten Jahr haben sich bei uns die Zeiten und der Rhythmus soooo oft geändert, ich kann es gar nicht zählen. Es hatte auch nicht immer mit einer Veränderung zu tun, wie jetzt bei Euch das alleine Hinlegen ins Beistellbettchen.

Da hilft wohl nur Ausprobieren. Noch ein Weilchen so weitermachen und schauen, ob die lange Schlafphase zurückkommt. Oder zurück zur alten Variante und hoffen... Und sich aber nicht wundern, wenn nichts davon hilft.  ;D



Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3490
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #4 am: 25. Februar 2013, 17:30:13 »
Ich fürchte, da wirst du dich eher an deinen Kleinen anpassen müssen...

Wecken, um ihn zu stillen, würd ich nicht. Alles drei Stunden nachts hört sich auch nach einem nicht gerade netten, aber durchaus "normalen" Rhythmus an (war hier teils viel schlimmer...)

Was ist dein Hauptproblem? Dass du nach deinen ersten 1,5 Stunden Schlaf wach wirst? Dass du alle drei Stunden Stillen musst? Weil die Gesamtschlafdauer hört sich ja äußerst elternfreundlich an.
« Letzte Änderung: 25. Februar 2013, 17:31:49 von Binus »


Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3490
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #5 am: 25. Februar 2013, 17:32:27 »
Da hilft wohl nur Ausprobieren. Noch ein Weilchen so weitermachen und schauen, ob die lange Schlafphase zurückkommt. Oder zurück zur alten Variante und hoffen... Und sich aber nicht wundern, wenn nichts davon hilft.  ;D

Ansonsten: hier steckt so verdammt viel Wahrheit drin... :P


Melanie

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 88
  • erziehung-online
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #6 am: 25. Februar 2013, 20:31:34 »
Piper, meine Kleine ist knapp 14 Monate alt und ich würde ihr die Füße küssen, wenn sie 3 Stunden am Stück schlafen würde  S:D

In guten Nächten schläft sie 2 Stunden am Stück, von den schlechten will ich jetzt nicht sprechen.

Morle

  • Gast
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #7 am: 26. Februar 2013, 11:29:11 »
Ergänzen kann ich noch, dass man sich total an den Rhythmus gewöhnt und ihn irgendwann total verinnerlich. Ich werde jetzt seit bald 7 Jahren alle 2,5-3 Stunden durch meinen jüngeren Sohn geweckt und bin anschließend ewig damit beschäftigt ihn wieder zum Schlafen zu bewegen. Und wenn er alle paar monate doch mal 4 Stunden am Stück schläft hat er anschließend 100%ig einen Anfall und die Nacht ist beendet s-:)
Aber als er jetzt mal ein Wochenende nicht da war bin ich trotzdem nach 4 Stunden aufgewacht. Um kurz nach 3. Die Macht der inneren Uhr halt ;D

Alice

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • every single day of forever <3
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #8 am: 26. Februar 2013, 18:20:02 »
Piper, meine Kleine ist knapp 14 Monate alt und ich würde ihr die Füße küssen, wenn sie 3 Stunden am Stück schlafen würde  S:D

In guten Nächten schläft sie 2 Stunden am Stück, von den schlechten will ich jetzt nicht sprechen.

tausche 14 mit 15 und joa, passt :P ;D




some people just need a high-five.
in the face.
with a chair.

Ich werd Tante <3

Krümelchen2

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 79
  • erziehung-online
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #9 am: 26. Februar 2013, 20:12:33 »
Hallo,

also es ändert sich immer wieder was bei dem Schlafverhalten der kleinen. Und das dein Süßer bisher so gut geschlafen hat find ich toll. Von jetzt auf gleich kann der bisherige Rytmus der Kinderchen komplett aus dem Ruder laufen.

Also bei unseren Maus läuft es ein - zwei Nächte gut und ich denke das Hey das war nun der Trick und wir haben den Bogen raus, kaum gedacht ist alles wieder hin. Ich habe Nächte wo ich 45 Minuten geschlafen habe - nicht am Stück sondern in Stückchen und dann wieder mal eine Nacht wo ich 3 Stunden schlafen kann.

Lina kommt in den Nächten mal 2 mal und dann wieder bis zu 8 mal. Wir haben sie letzten Freitag in ihr Babybettchen gelegt, sthet nun im Schlafzimmer - davor war es das Beistellbett, und die erste Nacht war ein Segen und nun wieder alles beim alten ....

Immer wenn die Kleinen Schübe mache, sich entwickeln, was neues lernen ist es meistens unruhig in den Nächten... also versuche einfach Schlaf zu bekommen wann immer es möglich ist  :-* ein andere Rat fällt mir nicht ein

Wegen dem Stillen im Halbschlaf da hilft nur probieren entweder es geht oder eben nicht.
[nofollow]

[nofollow]
Lina Marie 04.09.2012

[nofollow]
Jason Michael 01.04.2007

Unsere Wunder machen unser Leben komplett. Wir haben aber noch Platz für ein Wunder mehr ...

Melanie

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 88
  • erziehung-online
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #10 am: 26. Februar 2013, 20:17:01 »
Piper, meine Kleine ist knapp 14 Monate alt und ich würde ihr die Füße küssen, wenn sie 3 Stunden am Stück schlafen würde  S:D

In guten Nächten schläft sie 2 Stunden am Stück, von den schlechten will ich jetzt nicht sprechen.

tausche 14 mit 15 und joa, passt :P ;D

Reich mir die Flosse! Ich mag dich!  ;D

Alice

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • every single day of forever <3
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #11 am: 28. Februar 2013, 11:42:42 »
Piper, meine Kleine ist knapp 14 Monate alt und ich würde ihr die Füße küssen, wenn sie 3 Stunden am Stück schlafen würde  S:D

In guten Nächten schläft sie 2 Stunden am Stück, von den schlechten will ich jetzt nicht sprechen.

tausche 14 mit 15 und joa, passt :P ;D

Reich mir die Flosse! Ich mag dich!  ;D

 ;D ;D
ich schlaf nachts inzwischen oben ohne, so bekommen wir wenigstens etwas mehr schlaf ;) s-:)




some people just need a high-five.
in the face.
with a chair.

Ich werd Tante <3

Melanie

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 88
  • erziehung-online
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #12 am: 28. Februar 2013, 20:57:13 »
Piper, meine Kleine ist knapp 14 Monate alt und ich würde ihr die Füße küssen, wenn sie 3 Stunden am Stück schlafen würde  S:D

In guten Nächten schläft sie 2 Stunden am Stück, von den schlechten will ich jetzt nicht sprechen.

tausche 14 mit 15 und joa, passt :P ;D

Reich mir die Flosse! Ich mag dich!  ;D

 ;D ;D
ich schlaf nachts inzwischen oben ohne, so bekommen wir wenigstens etwas mehr schlaf ;) s-:)

 ;D Die Tricks sind bei allen Mamas dieselben  ;D

Alice

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • every single day of forever <3
Antw:Nochmal Frage zu stillen und schlafen
« Antwort #13 am: 28. Februar 2013, 23:08:25 »
Piper, meine Kleine ist knapp 14 Monate alt und ich würde ihr die Füße küssen, wenn sie 3 Stunden am Stück schlafen würde  S:D

In guten Nächten schläft sie 2 Stunden am Stück, von den schlechten will ich jetzt nicht sprechen.

tausche 14 mit 15 und joa, passt :P ;D

Reich mir die Flosse! Ich mag dich!  ;D

 ;D ;D
ich schlaf nachts inzwischen oben ohne, so bekommen wir wenigstens etwas mehr schlaf ;) s-:)

 ;D Die Tricks sind bei allen Mamas dieselben  ;D

scheinbar ;) ;D ;D




some people just need a high-five.
in the face.
with a chair.

Ich werd Tante <3

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung