Autor Thema: Milchunverträglichkeit???  (Gelesen 4549 mal)

dine080

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 27
  • erziehung-online
Milchunverträglichkeit???
« am: 05. März 2013, 10:17:59 »
Hallo ich habe mal eine frage

wie macht sich eine Milchunverträglichkeit bemerkbar???

Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Yocto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 290
  • 1+1=3
Antw:Milchunverträglichkeit???
« Antwort #1 am: 07. März 2013, 18:10:17 »
Das ist total unterschiedlich. Häufig äußert sich das in Hautproblemen, zb Neurodermitis, extrem Trockene Haut oder Exzeme, oder in Magen-Darm-Problemen (Erbrechen, Durchfall, Blähungen, Bauchkrämpfe), aber auch die Atmenwege können betroffen sein (viel Niesen, Husten, Atemnot).

Fütterst du aus der Flasche? Es gibt auch Fertigmilch die nicht auf Kuhmilchbasis ist - vielleicht testest du mal eine andere Milch.



Dez 2013 - "Für immer geliebt, niemals vergessen."


Martha85

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 15
  • erziehung-online
Antw:Milchunverträglichkeit???
« Antwort #2 am: 24. April 2013, 11:06:55 »
Die Symptome bei einer Kuhmilchallergie sind oftmals völlig verschieden. Bei meiner Großen hat es schier ewig gedauert, bis der Arzt die Symptome miteinander in Verbindung gebracht hat, obwohl das ja eigentlich eine Allergie ist, die total häufig auftritt.
Die Therapie bei Inaktiver Link:http://www.neocate.de/was_ist_kuhmilchallergie/therapie/ [nonactive] sieht leider immer gleich aus - das gibt es nur die Auslassdiät und den Umstieg auf milchfreie Produkte. Erfordert zwar Konsequenz, aber die Symptome bessern sich recht schnell und nach ein paar Monaten kann man in der Regel wieder auf normale Kost wechseln.

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung