Autor Thema: Hilfe, Schnupfen :(  (Gelesen 8534 mal)

sternchen2301

  • Gast
Hilfe, Schnupfen :(
« am: 14. Dezember 2011, 11:08:05 »
Hallo ihr Lieben,

Hilfe ... Meine Maus ist total verschnupft, hustet ab und zu mal, röchelt und es hört sich nach Schleim an .. Wir Erwachsenen können dann ja einmal stark schlucken und weg ist es, sie nur leider nicht. Fieber hat sie nicht und essen tut sie auch noch gut, ebenso durchschlafen ... Habe ihr gestern Nasentropfen geholt, die soll man 3x täglich geben .. Sie ist doch erst zwei Monate alt :(
Hat jemand sonst noch tips für mich das es ihr schnell besser geht?


LG, Sabrina

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1687
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #1 am: 14. Dezember 2011, 11:22:42 »
KiZi-Öl in heißes Wasser in einen Topf tropfen, das wirkt wie Wick, das man auf die Haut schmiert, nur das man das bei den Kleinen noch nicht darf. Luftfeuchtigkeit immer hochhalten! Wir nehmen sie, wenn sie krank ist, abends mit ins Bad, wenn einer heiß duscht, das hilft auch immer gut und löst den Rotz. Nasentropfen geb ich immer zum Schlafen und den restlichen Tag NaCl-Tropfen zum durchspülen, das kann man unbegrenzt geben. Ansonsten hilft nur durchstehen - ich leide auch immer mit... und deine ist ja auch noch sooo klein.

Ach und mein Arzt sagt immer - bei so kleinen immer gleich kommen, damit er abhören kann ob die Lunge frei ist.

Liebe Grüße und gute Besserung an die Kleine.






LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #2 am: 14. Dezember 2011, 11:24:44 »
Feuchte Luft ist sehr wichtig! Häng feuchte Tücher in die Wohnung, in ihr Zimmer bzw. euer Schlafzimmer. Viel nach draußen, meine Tochter hört dann sofort auf zu Husten bzw. kriegt dann super Luft. Beim Schlafen frisch aufgeschnittene Zwiebel ans Bett stellen. Riecht nicht so toll, aber soll Wunder wirken. Nasentropfen geb ich persönlich nur im absoluten Notfall (Kochsalztropfen). Bei richtigen Hustenanfällen hat uns der Arzt dazu geraten, ins Badezimmer zu gehen und dort länger ganz heiß die Dusche laufen zu lassen, damit der Raum eine hohe Luftfeutigkeit bekommt.
Du kannst ausserdem homöopathische Mittel geben, zB Ferrum Phosphoricum comp. (comp. bei akuten Infekten, ohne "comp." ist eher vorbeugend), mach dich da am besten mal in einer Apotheke oder Heilpraktiker schlau.
Das sind erstmal so die ersten Hilfsmittelchen, die mir einfallen... Wenns zu dolle wird, du dich dabei unwohl fühlst oder die Maus Fieber kriegt, geh lieber zum Arzt!
Ich hoffe, sie ist schnell wieder gesund.
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

sternchen2301

  • Gast
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #3 am: 14. Dezember 2011, 11:34:11 »
und was ist mit diesen Babix Tropfen? Hat da jemand Erfahrung mit?

Annalenche

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 505
  • erziehung-online
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #4 am: 14. Dezember 2011, 11:40:18 »
Hallo, also uns wurde von den Ölen abgeraten, da sie die Bronchien reizen könnten und das Ganze nur noch schlimmer machen, unserer Erfahrung nach ist in 2 Tagen alles wieder von alleine weggegangen, wir haben unseren Kleinen nachts immer etwas schräg gelagert, also Kopf höher als der Rest, mit einem Handtuch drunter, so konnte er besser atmen, das hat ganz gut geholfen.
Alles Gute Euch !!

Winniepooh

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 217
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #5 am: 14. Dezember 2011, 11:46:54 »
Wir haben auch eine kleine Rotznase hier. Du hast ja schon viele Tips bekommen.
Wenn du stillst kannst du auch Muttermilch in die Nase tropfen. Das hilft wirklich sehr gut!



sternchen2301

  • Gast
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #6 am: 14. Dezember 2011, 12:14:27 »
Ich stille nicht ... ich gebe die Flasche.
Wie sieht es denn aus zwischendurch mit Fencheltee, denn Tee ist ja eh immer gut nd schleimt auch nicht so wie Milch?!

Hmmm ... und wie würdet Ihr Sie Nachts einpacken? Momentan schläft Sie mit Langarmbody, Schlafi & Schlafsack, über ihre Beinchen eine Kuscheldecke ... und auf der Seite ... schläft meistens mit Schnuller ein ...

Ich mach mir solche Vorwürfe, dabei pack ich Sie immer dick ein wenn wir rausgehen usw :(

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #7 am: 14. Dezember 2011, 12:34:40 »
Auf keinen Fall Babix!

Wenn sie kein Fieber hat und es ihr sonst gut geht, sie nicht kalt ist, warum willst du sie dann so dick einpacken  ????

Du musst dir keine Vorwürfe machen. Meine hat jetzt bestimmt schon das dritte mal Schnupfen. Sie hat ja auch ältere Geschwister. Da bleibt das nicht aus. Und wir sind bei Wind und Wetter draußen. Die Kleinen haben das einfach total oft.

Allerdings würde ich dir auch raten, was D@nce geschrieben hat. Fahr zum KiA und lass sie abhören.

Ronja schläft im KA-Body, Schlafi und Schlafsack (mit Ärmeln) oder nur mit Decke. Sie mag Schlafsäcke nicht so gerne. Und wir das Fenster meistens gekippt. Unser Schlafzimmer ist richtig kalt.

@feuchte Tücher: Du kannst Bettbezüge in Salzwasser tunken und aufhängen. Das macht so ein bisschen Sole-Luft. Und überhaupt ist kühle frische Luft besser als Heizung.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #8 am: 14. Dezember 2011, 13:06:12 »
Du kannst Engelwurzbalsam auf die Nasenflügel geben. Das ist homöopathisch und gibts in der Apo.

Außerdem hilft Majoranbutter auch sehr gut. Die kannst du leicht selber herstellen:

Zutaten

    1 TL getrockneten Majoran
    1 TL Weingeist 95% (oder Doppelkorn)
    1 TL ungesalzene Butter

Herstellung Majoran-Butter

Den Majoran mit einem Mörser pulverisieren und in ein hitzefestes Glas füllen. Nun den Teelöffel Weingeist hinzugeben, das Glas fest verschließen und einige Stunden stehen lassen. Dann die Butter hinzufügen und im Wasserbad erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Das Glas aus dem Wasser nehmen, die Mischung umrühren und die noch warme und flüssige Mischung durch einen Filter oder Filterpapier in einen Salben-Tiegel geben.

Nach dem Abkühlen ist die Salbe leuchtend grün und duftet sehr schön nach Majoran. Die Salbe ist allerdings nicht lange haltbar, ähnlich wie Butter eben und sollte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden.


Die Butter auf die Innen- und Außennasenflügel schmieren.

Gute Besserung
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

sternchen2301

  • Gast
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #9 am: 14. Dezember 2011, 13:22:59 »
Ich fand Sie jetzt Nie so dick eingepackt, denn der Schlafsack hat bloß Träger, also keine Ärmel ...
Ich glaub ich geh dann morgen früh mal zum Arzt, soll er lieber einmal schauen und ich kann wieder beruhigt schlafen.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #10 am: 14. Dezember 2011, 13:25:07 »
Ich geb nix an oder in die Nase außer Kochsalzlösung. Ich bin bei allem, was in irgend einer Form mit ätherischen Ölen zu tun hat extrem vorsichtig.

KiA vor allem wegen der Lunge. Husten ist nicht zu unterschätzen bei den Kleinen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #11 am: 14. Dezember 2011, 14:37:03 »
Bettina: Warum keine Babix Tropfen? Hatten wir damals auch vom KiA bekommen als Iven  mit 3 oder 4 Monaten n ordentlichen Schnupfen hatte...
EInen Tropfen davon auf die Kleidung und/oder ein paar Tropfen auf ein feuchtes Tuch und auf die Heizung gelegt erleichtert das den Kleinen schon das Atmen.

Sternchen: mach dir keine Vorwürfe! Sowas kannst du nicht unbedingt verhindern... Viren lungern überall rum und das hat nix mit einpacken usw zu tun.
Schau nur darauf, dass die nicht zu kalt hat und dass sie nicht schwitzt. ZUviel ist genauso wenig gut wie zu wenig.  s-druecken 

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #12 am: 14. Dezember 2011, 14:38:11 »
Hab ich sogar bei Quinn auch noch benutzt. Bis ich einen Bericht drüber gelesen habe, dass es auch zu Atmestillstand führen kann. Ich such mal danach.

Habs gefunden:

Warnung vor Inhalationstropfen (Babix)
bei einer Erkältung meiner 10 Wochen alten Tochter wurde ich vom Kinderarzt
darauf hingewiesen, daß ich in keinem Fall "Babix"-Tropfen (Eukalyptusöl)
verwenden soll, da diese Allergien mit Erstickungsanfällen auslösen können. Bei
meiner fast 3-jährigen Tochter wurden diese noch empfohlen... Vielleicht ist
diese Warnung auch für andere LeserInnen noch neu!
(http://www.babyzimmer.net/html/eltern/warnungen/index.php)

Bronchitis: Keine ätherischen Öle auf die Baby-Brust
FRANKFURT/MAIN (MT) So eine akute Bronchitis stecken Babys und Kleinkinder in aller Regel locker weg. Es sei denn, wohlmeinende Eltern traktieren ihre Brust mit Erkältungsmitteln, die ätherische Öle enthalten.
"Dieser Unsinn mit Produkten wie Babix und Wick VapoRub ist oft schuld, wenn aus einer akuten virusbedingten Bronchitis eine komplizierte bakterielle Atemwegsinfektion wird", klagt Professor Dr. Dietrich Hofmann.
Die in diesen Präparaten enthaltenen ätherischen Öle reizen nämlich die Schleimhaut der Bronchien, erklärt der Leiter des Zentrums für Kinderheilkunde der Universität Frankfurt/Main. Die reagiert, indem sie mehr Schleim absondert.
Weil aber kleine Kinder unter einem Jahr noch nicht oder wenig laufen, wird der Brustkorb kaum erschüttert und das Abhusten funktioniert nicht. Die Folge: Der Schleim staut sich regelrecht in den Atemwegen.
In den Schleimmassen fühlen sich Bakterien so richtig wohl und vermehren sich besonders gut. Dann muss man mit Antibiotika behandeln, auf die man ohne die ätherischen Öle hätte verzichten können, so Prof. Hofmann.
Die "guten ätherischen Öle" machen aber nicht nur kurzfristig Probleme. Kinder, die mehrfach eine komplizierte Bronchitis durchgemacht haben, neigen später besonders zur chronischen Bronchitis, also zum Beispiel zum Raucherhusten.
Bei kleinen Kindern sollte man also die Finger vom ätherischen Balsam lassen, rät der Kinderarzt. Wenn die Sprösslinge älter sind, richtet man wenigstens keinen Schaden an - Nutzen allerdings auch nicht.
Prof. Hofmann: "Wenn es schon pflanzliche Heilmittel gegen die akute Bronchitis sein sollen, dann lieber jene, die sich als Hustendämpfer und schonende Schleimlöser bewährt haben, zum Beispiel Efeupräparate."
(http://www.pseudokrupp.net/seiten/oele.htm)

http://www.pseudokrupp.net/bilder/medibilder/babix.jpg
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2011, 14:43:10 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Annalenche

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 505
  • erziehung-online
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #13 am: 14. Dezember 2011, 15:55:22 »
Stimmt, wie Bettina schrieb, Kochsalzlösung für die Nase, haben wir von der KIÄ auch bekommen, hat sehr gut geholfen.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #14 am: 14. Dezember 2011, 18:30:04 »
Huhu,

erstens würde ich mit so einer kleinen Maus sofort zum Arzt gehen. Ich will Dich nicht panisch machen, aber in dem Alter kann es auch mal was ernstes sein (RS-Viren, mein Trauma).

Ansonsten würde ich von selbstständiger Gabe von abschwellenden Nasentropfen erstmal abraten und auch auf Kochsalz zurückgreifen. Du kriegst in der Apotheke außerdem so ein Schlauchgerät für um 5,00 EUR, womit du die Nase absaugen kannst. Außerdem kannst Du Dir Sambucus Nigra Globuli besorgen, die wirken schleimhautabschwellend und helfen echt gut.

Bitte, bitte bei den kleinen Würmern Finger weg von Babix, Erkältungsbädern und so was, die können da allergisch drauf reagieren und Atemnot kriegen.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4279
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #15 am: 14. Dezember 2011, 18:42:51 »
Du kannst Engelwurzbalsam auf die Nasenflügel geben. Das ist homöopathisch und gibts in der Apo.
Engelwurzbalsam ist nx homöopathisches!
Aber Engelwurzbalsam und den Thymian-Myrthe Balsam (beides von der Inge Stadelmann) kannst Du anwenden (Engelwurzbalsam unter die Nase / auf die Nasenflügel, Thymian-Myrthe Balsam auf die Brust bzw. Rücken), weil beides nur verträgliche ätherische Öle enthält.

Das was ihr am meisten hilft, ist viel Fürsorge, viel getragen werden, viel kuscheln! Eine fiese Erkältung bei so Kleinen ist echt was ganz gemeines, ich kann mich noch sehr gut an Moritz' erste Erkältung erinnern,...  :(
Ich wünsch Deiner Kleinen gute Besserung.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

sternchen2301

  • Gast
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #16 am: 14. Dezember 2011, 19:51:35 »
Dankeeeee ...

Also, ich habe heute noch meinen Kinderarzt angerufen ... Er sprach auch von Babix, damit Sie besser atmen kann aber auch das ich es auf ein Tuch machen soll, nicht direkt auf ihre Sachen.
Zudem sollte ich mir Hustenzäpfchen holen, habe ich auch gemacht, darf Sie 2 Stk. täglich von bekommen.
Die Nasentropfen sind von Otiven, empfohl mir die Apothekerin ... steht drauf für Säuglinge. So ein Teil zum Nase frei machen habe ich von Anfang an gehabt, halte ich für sinnvoll.

Kuscheln tun wir gaaaanz viel, sie schläft auch bei meinem Freund oder mir auf der Brust ein und dann legen wir Sie erst hin ... Ich leide regelrecht mit Ihr :(

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #17 am: 14. Dezember 2011, 21:58:09 »
Was hast Du denn für Hustenzäpfchen bekommen? Prospan? Hat man Dich informiert, dass Du die abschwellenden Nasentropfen max. 7 Tage anwenden darfst? Nimm von denen wirklich so wenig wie möglich, die sind nicht gut für die Schleimhäute.

sternchen2301

  • Gast
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #18 am: 15. Dezember 2011, 12:36:06 »
Ja Prospan ... habe ich ihr gestern Abend eins von gegeben. Die sind ja ganz schön groß, was?

Nein, das sagte man mir nicht ... aber ich gehe heute Nachmittag eh zum Doc, denn heut morgen war da brechend voll ... Zumindest soll er einmal Lungen abhören etc ...
Ich hab mir die Sachen ja auch ohne Rezept gekauft, hatte nur vorher bei dem Doc angerufen ...

Zumindest trinkt Sie noch, lacht & schläft durch ... und KEIN Fieber ... Sie ist eher kalt...

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #19 am: 15. Dezember 2011, 12:59:16 »
Danke Bettina... wieder dazugelernt  :-*

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #20 am: 15. Dezember 2011, 20:17:14 »

Sternchen, ist gut, wenn Du sie abhören lässt - würd ich bei den Kleinen unbedingt immer machen! Was ist denn raus gekommen? Du warst ja schon da.

Ja, die Prospan Zäpfchen sind groß. Du musst vor allem drauf achten, wie sie sie verträgt. Die kleinen Mäuse können ja noch nicht so gut abhusten, wenn sie jetzt beim Husten würgt oder erbricht, würd ich mich nochmal beim KiA melden. Bei Finn war die Wirkung von Prospan zu stark.

Und wegen den Nasentropfen: Ich halte es bis heute so, dass ich sie nur zum Schlafen bei ganz schlimm verstopfter Nase gebe. Ansonsten mehrmals täglich Kochsalz.

Inhalieren geht übrigens mit den ganz kleinen Mäuschen noch super und hilft auch prima.

Lolla2

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 14
  • erziehung-online
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #21 am: 16. Dezember 2011, 19:36:49 »
Danke für die zahlreichem Hilfen im Forum...dann erübrigt sich meine Frage schon von selbst :)

Schneckerl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 380
  • Meine kleine Räuberin!
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #22 am: 20. Dezember 2011, 00:10:40 »
Ich kann auch nur Engelwurz für die Nase empfehlen und dazu Tymian-Myrthe-Balsam für den Hals-Rücken-Brust-Bereich!
Ist auch sehr ausgiebig.
Und da im ersten Lebensjahr bis zu 12 Erkältungen normal sind, hat sich diese Anschaffung bei uns echt rendiert.  Hannah war mit 3 Wochen das 1.mal voll erkältet.
Ich hab dann noch gleich den Wäscheständer mit nasser Wäsche in ihr Zimmer gestellt wegen der Feuchtigkeit.
Die Babix-Tropfen wurden uns erst ab 1 Jahr empfohlen. Hab´s ihr halt dann nicht auf die Kleidung, sondern auf ein Tuch getröpfelt und ins Zimmer gelegt.
Eine halbierte Zwiebel mit Zucker überstreut und das nachts im Zimmer stehen lassen soll auch helfen, aber ich hab diesen bestialischen Gestank nicht ertragen.
Code snippet: PseudoHTML, UBBCode™ and BBCode. Used on most forums.

mausebause

  • Gast
Antw:Hilfe, Schnupfen :(
« Antwort #23 am: 20. Dezember 2011, 08:29:24 »
Ich mach das übrigens bei Schnupfen mit den Nasentropfen immer so, dass ich die "richtigen" immer nur für Abends/Nachts gebe und tagsüber auch Kochsalzlösung !

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung