Autor Thema: Fluorid-Tabletten  (Gelesen 4198 mal)

Jolie

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 36
  • erziehung-online
Fluorid-Tabletten
« am: 06. Mai 2014, 13:29:22 »
Mein Kleiner hat bis jetzt noch keine Fluorid Tabletten vom Kinderarzt bekommen. Auch bei der U5 sagte der nur etwas von putzen, wenn die Zähne kommen (mit Wasser).

Gebt ihr euren Kindern diese Tabletten?

Wir haben nur die Vitamin D Tabletten gegen Rachitis bekommen (nicht die Kombi mit Fluorid).

Muss man die geben?

LG Jolie
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6520
Antw:Fluorid-Tabletten
« Antwort #1 am: 06. Mai 2014, 14:49:49 »
Da scheiden sich die Geister... Fakt ist, Flourid ist wichtig.
Manche sagen, wenn man Zahncreme nimmt, ist es nicht nötig, noch extra Tabletten zu geben. Wissenschaftlich gesehen haben Kinder, welche Fouridtabletten nehmen, langfristig gesehen ein wesentlich geringeres Risiko, an Karies zu erkranken. Bei einer normal dosiderten Flouridtablette pro Tag und normaler Zahncreme für Kinder gibt es auch keine Überdosierung, die schädlich sein könnte. sogar in Ländern, in denen Flourid dem Triankwasser zugesetzt wird.

Frage am besten deinen Zahnarzt, der kann dir die richtige Dosierung für Tabletten mitteilen, 0,25 pro Tag ist genug für so ein kleines Kind.  Achte dann aber darauf, dass die Vitamin D Tabletten auch wirklich kein zusätzliches Flourid enthalten.

Ich selbst habe bestimmt bis zum 10. LJ Flouridtabletten genommen und bis jetzt hatte ich nie Karies oder sonst irgendwas mit den Zähnen, im Gegensatz zu vielen meiner Mitschüler.

Was aber definitiv ganz schlecht ist, ist, die Zähne nur mit Wasser zu putzen. Ich glaube in Erinnerung zu haben, dass das schrubben nur ca. 20% ausmacht - die anderen 80% zur Kariesvermeidung ist tatsächlich das Flourid.
Kind 2011
Kind 2014
...


min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Fluorid-Tabletten
« Antwort #2 am: 06. Mai 2014, 19:08:14 »
Ich dachte, die paste hilft alle schmiergelmittel beim sauber machen?

Hier hatte ich nur mit Wasser etwas länger gebraucht,bis sich ein sauberes Gefühl einstellte.
Mit der weleda kinderpasta gehts wieder ruckzuck, wie mit 'normaler, zahnpasta

Sonnenkind

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 439
  • erziehung-online
Antw:Fluorid-Tabletten
« Antwort #3 am: 07. Mai 2014, 19:16:32 »
Die Zahnärzte sagen heute aber selbst die Tabletten seien Blödsinn und eine Fluoridhaltige Zahnpasta sei vollkommen ausreichend...

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2973
Antw:Fluorid-Tabletten
« Antwort #4 am: 07. Mai 2014, 21:15:25 »
also ehrlich gesagt, keine Fluoridtabletten UND die Zähne nur mit Wasser putzen, so wie es dein Kinderarzt rät finde ich zumindest in unseren Breiten (Mangelgebiet) doch einen entwas fragwürdigen ärztlichen Rat. Bist du sicher, dass in den Tabletten nur Vit D ist?
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung