Autor Thema: Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...  (Gelesen 5267 mal)

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1058
Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« am: 11. Oktober 2012, 23:13:06 »
...gab es beim zweiten Kind große Unterschiede?

Heute habe ich mich mit einer sehr guten Freundin getroffen, die mit ihrem ersten Kind schwanger ist. Irgendwann kamen wir auf die Frage zu sprechen, was man für ein Baby alles so braucht - oder meint zu brauchen ;) , und was einem so alles von Müttern und Vätern im Bekanntenkreis empfohlen wird.

Ich tue mich ja mittlerweile ein bisschen schwer mit solchen Empfehlungen, denn ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass ich vieles von dem, was ich bei meinem Großen für unverzichtbar gehalten habe, bei dem Kleinen gar nicht mehr benutzt habe.
Ein paar Beispiele:
* Die Einschlagdecke fand ich bei dem Großen unglaublich praktisch. Dem Kleinen habe ich denn sogar extra eine schöne neue gekauft - ...und sie nie benutzt  :P
* Mit dem Stillkissen war es ähnlich: Den Großen konnte ich anfangs gar nicht OHNE dieses Kissen stillen, den Kleinen habe ich NIE MIT Kissen gestillt.
* Die Fleeceoveralls wiederum, die ich von meiner Schwester "geerbt" habe, hatte der Große nie an, bei dem Kleinen fand ich sie super und er hat sie dauernd getragen.
* Wickelbodies habe ich bei dem Großen geliebt! - Bei dem Kleinen habe ich immer drumherum gegriffen - die vielen Knöpfe waren mir zu nervig...  s-:)

Wie war/ist es bei Euch?
Welche Dinge würdet Ihr im Baby-Alltag nicht mehr missen wollen?
Was hingegen hat sich als vollkommen unbrauchbar erwiesen?
Und gab es große Unterschiede beim zweiten Kind?

Ich bin gespannt auf Eure Berichte!  :)

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2012, 00:04:01 »
Hallo,

ich hatte bei der Großen den Familienstubenwagen (Erbstück, da lag schon meine Mama drin), das Ding war schrecklich, Anna-Katharina schlief genau 2x kurz drin - am Tag als wir vom KH heimkamen und einmal als sie vor Müdigkeit scheinbar nicht mehr konnte... Sonst die ersten Monate bei uns im Bett - und ab dem 4.Monat ging auch das Babybett neben meinem Bett.  :) -> Beim Kleinen haben wir gleich ein Beistellbett geholt und es geliebt  :D

Ich hatte bei der Großen auf einen Laufstall verzichten, ich sah einfach keinen Sinn sowas anzuschaffen, wir hatten kein größeres Kind, keine Haustiere... Warum also nicht gleich auf den Boden? Im Laufstall ist man doch eh bewegungseingeschränkt usw... Beim Kleinen hatte ich mich überreden lassen und dachte gut für mal 5min in Sicherheit vor der großen Schwester ablegen können wäre nicht schlecht... Letzendlich lag die Große öfter zum Bücherangucken drin (kletterte selbst rein, somit wäre eh der Sicherheitsfaktor weggewesen), dem Kleinen gefiel es Null drin... Nach 2Monaten war das Ding wieder abgebaut & verkauft.  :P

Das wären einzigsten die Unterschiede.  :)

Was für mich unverzichtbar war - bei Beiden:
- Tragetuch/ Trage & Tragecover.  :)


feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2012, 08:20:46 »
Meine unnützen Anschaffungen ever waren:

Flaschenwärmer, Cool Twister, Babybadewanne, Badewannensitz, Fläschen , Schnuller, Wickelbodys, überhaupt viel zu viele Klamotten wo sich manche als unpraktisch rausstellten, all die ganzen Pflegeprodukte

was ich nicht missen möchte:

Babybett, Wickelkommode , Heizstrahler (Winterbaby) , Kinderwagen, Manduca etc
einen Wasserkocher mit Temperaturvorwahl ( so praktisch wenn man Fläschen zubereitet), Stillkissen ( prima zum lümmeln für Mama) , Babyphone


Sollte ich je ein zweites Kind bekommen würde ich bei weitem nicht soviel Aufwand betreiben mit den Anschaffungen wie beim ersten. Ein Bett, Mamas Brust, ne gute Trage und ein Wickelplatz....bißchen was zum anziehen und gut ist ;D

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2012, 13:36:53 »
Für den Felix haben wir eine Federwiege gekauft, schade, dass wir sie nicht damals beim Moritz schon gekauft hatten. Für ihn war's nicht so wichtig, da hatte ich mich mit dem Thema gar nicht beschäftigt, aber er hätte sie sicherlich trotzdem toll gefunden.

Das Stillkissen hab ich beim Moritz oft verwendet, zum Schlafen und zum Stillen. Beim Kleinen hab ich's dafür eigentlich nie genutzt, aber es wird hin und wieder noch als Rauskullerschutz genutzt.

Das was mir wirklich abgegangen wäre, wäre das Tragetuch, alles andere find ich nicht so essentiell.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2012, 13:41:34 »
^^ unverzichtbar ist bei mir das stillkissen (seit über 6 jahren in dauerbenutzung, da ich bauch/seitenschläfer bin)
das tragetuch, einfach nur praktisch, vorallem wenn mehrere kinder um einen rumwuseln und ihr essen haben wollen :p

nicht so wichtig war deshalb der riesen kinderwagen, der buggy war dafür nützlicher
kinderbett war genauso unnütz

heizstrahler, laufstall, reisebett, das ganze zeug mit den flaschen (dank stillerei), babyphone... nie gehabt, nie gebraucht

/edit:
schnuller waren genauso wenig nützlich für uns
nr.1 und nr.3 haben sie ständig ausgespuckt
bei nr. 2 hatte ch erst gar nicht probiert... erst dank zwangs-abstillen und den wollte sie nicht mehr hergeben.. musste sie aber doch
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2012, 13:43:07 von min(e) »

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2914
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #5 am: 12. Oktober 2012, 15:52:38 »
Beim zweiten Kind hatten wir keinen Kinderwagen mehr und keine Wickelkommode. Und es ging wunderbar.
Gerade wegen des Kinderwagens mussten wir uns einiges anhören.

Dafür möchte ich nie nie nie mehr meine Tragetücher und Slings missen.

Stillkissen war auch ein absolutes Muss beim Stillen des Großen. Für die Kleine hab ich eins gekauft und fast nur zum Auspolstern des Bettes benutzt, nicht mehr zum Stillen.


Bei der Kleidung haben sich meine Ansichten auch ziemlich geändert. Der Große trug lange Strampler. Die Kleine nur ganz kurz, danach gabs nur noch Strumpfhosen und Pullover, und ich fand das viel bequemer. Außerdem trug sie oft Overalls, der Große gar nicht.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1058
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #6 am: 12. Oktober 2012, 23:54:29 »
@Perperlchen
Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!  :) Hab' gerade den Ticker gesehen - noch ganz frisch! Ich wünsch Dir alles, alles Gute!!!
Wir hatten sowohl den Stubenwagen als auch das Beistellbett geliehen. Mein Mann hat den Stubenwagen gehasst, weil er irgendwie immer im Weg stand. Genutzt habe ich ihn zwar schon - er war ja nun einmal da - aber ich glaube, man kann auch ganz gut ohne auskommen. Das Beistellbett fand ich klasse - allerdings nutzte ich es mehr als eine Kombination aus Rausfallschutz und Abstelltisch. Es beherbergte in aller Regel eine Wasserflasche, Taschentücher, Spucktücher, iPod etc. und nur in Ausnahmefällen meinen Sohn, der lieber auf mir oder in meinem Arm schlief  s-:)

@feuerwehrengel
Sollte ich je ein zweites Kind bekommen würde ich bei weitem nicht soviel Aufwand betreiben mit den Anschaffungen wie beim ersten. Ein Bett, Mamas Brust, ne gute Trage und ein Wickelplatz....bißchen was zum anziehen und gut ist ;D
Das klingt nach einem echt guten Vorsatz! Der große Vorteil beim Zweiten ist ja auch, dass zumindest die Grundausstattung schon vorhanden ist und man ganz in Ruhe abwarten kann, was man im Alltag wirklich noch braucht.

Im Übrigen kann ich Deine Auflistung voll unterschreiben - abgesehen vom Wasserkocher mit Temperaturvorwahl ( - wusste gar nicht, dass es so etwas gibt - ) und dem Babyphone hatten wir das auch alles und ich fand es ebenfalls unverzichtbar! 

@min(e)
Da wir die ersten 2 Tage nach der Geburt getrennt waren, hatte der Große vom ersten Tag an einen Schnuller, und ich wäre niemals ohne mindestens einen Ersatzschnuller aus dem Haus gegangen - nie hätte ich gedacht, dass man ein Kind auch ohne Nuckel großziehen kann s-:)  ;) - bis der Kleine kam und einfach keinen Schnuller mochte...  :)

@Hubs
Für den Felix haben wir eine Federwiege gekauft, schade, dass wir sie nicht damals beim Moritz schon gekauft hatten. Für ihn war's nicht so wichtig, da hatte ich mich mit dem Thema gar nicht beschäftigt, aber er hätte sie sicherlich trotzdem toll gefunden.
Wieso war es denn für den Kleinen so wichtig?

Das Tragen habe ich erst bei dem Kleinen so richtig für mich entdeckt. Zwar wollte ich es bei dem Großen auch, aber ich hatte in den ersten Monaten noch große Probleme mit der KS-Narbe und empfand die Gurte und Schnallen der Manduca als total unangenehm. Ein richtiges Tuch hatte ich damals leider noch nicht und auch niemanden, der es mir hätte zeigen können, aber damit wäre es wahrscheinlich besser gegangen denke ich heute :-\  - Obwohl ich mittlerweile fast vollständig auf den Ergo umgestiegen bin, gebe ich mein "Nino" jedenfalls nicht mehr her  ;D

@MammaMuh
Ganz ohne Wagen kann ich mir - obwohl ich den zweiten auch viel und gerne getragen habe - auch nicht vorstellen. Allein schon um Einkäufe, die Buddelsachen vom Großen etc. unterzubringen, hatte ich fast immer auch den Wagen dabei.
Und ohne Wickeltisch käme ich auch nicht klar: Als ich im Sommer 6 Wochen mit den Kindern weg war hatte ich keinen vernünftigen Wickeltisch, und wir haben es beide gehasst! Er hat nur geschrieen und ich habe schon bei dem bloßen Gedanken ans nächste Wickeln Rückenschmerzen bekommen  :P
Zu der Kleidung: Das ist echt seltsam, dass man da auch so unterschiedliche Vorlieben hat, finde ich, aber ich ziehe dem Kleinen auch ganz andere Sachen an, als dem Große damals...  s-:)

@Stillkissen: Für mich auch absolut unverzichtbar - zum Schlafen, Kuscheln, Spielen, Baby Ablegen und als Rausfallschtz - ...nur zum Stillen konnte ich es bei Nr.2 plötzlich absolut nicht mehr gebrauchen  ;D

Danke für Eure Antworten!  :)

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #7 am: 13. Oktober 2012, 00:26:56 »
Wickelbodys fand ichbeim 2. Schrecklich
Heizstrahler hat ich beim ersten nicht absr jetzt bei Nr. 2;find ich super !!! Beim wickeln friert es die Kleinen doch sehr schnell  (und dass nicht nur im Winter) und nach dem Bad auch praktisch. Davon mal abgesehen fâhrt der kleine auf dieses silber orange leuchtende '"Ding"voll ab.

Super find ich auch die sternta.er decke für den maxi co.i die legt man rein dann Kind und anschnallen und dann zudecken. So kann man die Decke bei Bedarf immer auf und zu machen ohne abschnallen.
Ist auch so ne einschlagdecke.

Stillkissen super Sache.



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #8 am: 13. Oktober 2012, 07:24:52 »
@Karlanda: Der Felix hat in den ersten 3 Monaten ständigen Körperkontakt gebraucht. Rund um die Uhr. Hab ich ihn auch nur für 1 Minute irgendwo hingelegt, hat er 1 Minute lang geschrieben. In der Federwiege ging's ein wenig besser, da hat er's zumindet mal ganz kurz ausgehalten Wirklich ablegen lassen hat er sich auch in der Federwiege nicht, trotzdem war es für mich eine große Erleichterung ihn zumindest mal für eine Minute in die Wiege zu legen, wenn ich für den Großen dringend beide Hände gebraucht hab und der Felix gerade nicht im Tragetuch war.
Zudem war er immer pünktlich wenn wir gegessen haben müde, wir haben die Federwiege neben den Esstisch gehängt, da hat er oft mit meiner Hand auf seinem Bauch während dem Essen geschlafen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Diana & J. & T.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 751
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #9 am: 13. Oktober 2012, 07:47:02 »
Hm unverzichtbar war bei uns auch der Wasserkocher mit Temperaturauswahl. Unser alter ist kaputt gegangen als Jessi so 2-3 Wochen alt war. Da Mausi gar nicht gestillt wurde, war so das Fläschen machen einfach :) Einmal morgens Wasser abkochen, danach nur immer auf 45 Grad ... war einfach genial  ;D

Ansonsten würde ich auch beim 2. Kind ein eigenes Bett und einen Wickeltisch holen, das war alles viel entspannter damit. Nur Klamotten würde ich deutlich weniger holen  ;)



MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #10 am: 13. Oktober 2012, 20:57:09 »
ein zweites kind haben wir noch nicht. aber wir denken übers hibbeln nach :)

ich hätte fürs zweite kind gerne einen neuen kinderwagen, da unser nicht mehr soo schön ist. ansonsten haben wir ja kinderbett, wickelkommode, beistellbett, heizstrahler (darauf verzichten wir immernoch nicht, obwohl lasse 20monate alt ist).
und einen neuen maxi cosi wirds geben, da wir dann die neuste technik haben möchten. da geht sicherheit vor!

die manduca habe ich zu wenig genutzt bei lasse, das fangen wir jetzt grad wieder an :) das tragetuch haben wir uns damals erst nach einigen monaten geholt, aber ich habs mit lasse nie wirklich toll hinbekommen. beim zweiten würde ichs nochmal versuchen :) die manduca hat mir bis jetzt immer besser gefallen.

klamotten hatten wir viiiiel zu viele :D bekamen halt von allen seiten welche geschenkt. wenn wir ein zweites kind bekommen, dann sortieren wir groß aus und es kommen nicht so viele klamotten in die kommode.

ich denke, wir würden uns noch einen stubenwagen oder ähnliches anschaffen, da wir nun zwei ebenen haben. aber das wird sich dann entscheiden.



Cosima

  • Gast
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #11 am: 13. Oktober 2012, 21:05:39 »
Unverzichtbar für beide: ergo baby carier!!!

Sinnloses Untensil: Stilleinlagen, nie gebraucht. Trotzdem gestillt.


Bei nur einem Kind gebraucht...:

Die Große: Wickelbodies in Minigrößen, Schnuller, Decke zum Pucken...

Beim Kleinen: Milchpumpe... sonst nix...

Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 774
  • erziehung-online
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #12 am: 14. Oktober 2012, 17:02:58 »
Unnütz: hmm, Handmilchpumpe und zwei Fläschchen. Beistellbett (außer als Rausfallschutz und Nachttisch).

Für Nr. 2 hatte ich fast gar nix neu gekauft. Zwei kleine Outfits, ein paar dünne (Sommer-)decken. Winterdecke kommt noch (Allzweckgebrauch fürs Auto, zu Hause, etc. Unnütz ist bislang Kinderwagen (etwa zwei Mal genutzt). Neu dazugekommen ist ein Babyphon, da er anfangs doch ab und an einfach so geschlafen hat, ich ihn dann nicht stören wollte und mit der Großen rumgewuselt bin. Achja, unnütz auch die Massenvorräte an Stilleinlagen, komme mit maximal zwei pro Tag und Brust aus. Und ganz einfache täten es auch. Und die Erfahrungen mit dem Windelverbrauch stimmten überhaupt nicht. Nr 2 steckte wesentlich länger in Gr. 1, trotz größerem Startgewicht, (ca. 4 Wochen statt eineinhalb), dafür fast gar nicht in Gr 2 (eine Woche bzw ein Paket), und von Gr 3 ist auch ein Riesenkarton übrig geblieben, weil der junge Mann extrem schnell rausgewachsen war (ich glaub, er trug auch davon nur einen Karton, höchstens zwei).

Gaaanz viele unnütze Klamotten, v.a. Winterjacken und gefütterte Hosen (Nr 1 nur Overall getragen, für Nr 2 noch auf der Suche nach was Passendem). Interessant, dass ich bislang tatsächlich beiden unterschiedliche Sachen anziehe (was die neutralen Sachen angeht), sind doch unterschiedliche Typen.

Nicht missen möchte auch ich Tragetuch/Tragehilfe, Wickeltisch (Klapptisch über der Badewanne), Babyschale fürs Auto. Erstes Lieblingsspielzeug für beide der O-Ball.

10/2010
07/2012

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1058
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #13 am: 14. Oktober 2012, 21:43:39 »
@DA-Mama
Den Heizstrahler hatte ich auch bei beiden - und den würde ich tatsächlich auch ohne Umschweife jedem empfehlen. Mein Großer war übrigens auch immer total fasziniert von diesem leuchtenden Orange. Ich weiß noch, dass ich ihn nachts einmal, als er schrie und durch nichts zu beruhigen war, unter die Wärmelampe gelegt habe - er war sofort still und ist nach kurzer Zeit tatsächlich einfach wieder eingeschlafen ???

@Hubs
Klingt nach etwas, was meinem Großen eventuell gut gefallen hätte. Bei dem war letztlich Pucken das "Zaubermittel" schlechthin, was der Kleine wiederum gar nicht mochte...

@Diana & MammaVonLasse
Ich glaube, Klamotten hat man irgendwie immer zu viel - selbst beim 2.  S:D - aber als guter Vorsatz kann das ja nichts schaden. Ich fand so schön, dass man sich, da ja die Grundausstattung in aller Regel schon da ist, viel eher auch mal guten Gewissens ein "Lieblingsteil" leisten kann. Ich habe bei dem Kleinen z.B. meine Vorliebe für Wolle-Seide-Bodys entdeckt  s-:)

@MamaVonLasse
Viel Spaß beim (baldigen) Hibbeln! :D

@Cosima
Unverzichtbar für beide: ergo baby carier!!!

Die Große: Wickelbodies in Minigrößen, Schnuller, Decke zum Pucken...
Wie hier  :) - ...Stilleinlagen allerdings brauchte ich schon, und die Handpumpe nur beim Großen, beim Kleinen nicht mehr...

@Brombeere
Was die Windelgröße bzw. die Tragedauer anbelangt, meine ich auch, dass es bei beiden total unterschiedlich war. Ich muss aber zugeben, dass ich mich bei dem Großen auch nicht mehr so wirklich erinnern kann.
Du bist übrigens die erste von der ich höre, dass die Kinder tatsächlich den O-Ball liebten. Mein Kleiner hat einen zu Ostern bekommen und sich nie länger als 1/2 Minute dafür interessiert  :(
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2012, 21:55:16 von Karlanda »

sonne22

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • mein kullerkeks wird groß ;-D
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #14 am: 14. Oktober 2012, 22:08:26 »
Also ich muss ehrlich gestehen, dass ich bis kurz vor der Geburt (allerdings kam mein Kleiner auch bei 34+5) fast nichts hier hatte. Was ich schon relativ früh hatte war eine Spieluhr (die er später auch geliebt hatte). Kurz vor der Geburt kam dann sein Zimmer (Schrank, Wickeltisch, Gitterbett und Stubenwagen).

Den Stubenwagen haben wir kaum genutzt deshalb absoluter Flop. Das Gitterbett allerdings auch, er ist noch immer der Meinung er muss bei Mama schlafen  :-[ :-X Genauso wie das Mobile. Das erste ging kaputt und das zweite hat ihn zwar unterhalten aber nicht wirklich zum schlafe gebracht (ganz im Gegenteil  S:D) Was ich zwar immer genutzt hatte war der Windeleimer, wobei ich diesen nicht mehr kaufen würde. Wenn man die Kosten für die Kassetten (je nachdem welchen Eimer) zusammenrechnet, kann man da ganz schön Geld sparen und der Figur schadet es auch nicht   :-[ :P
Der TummyTub war meiner Meinung auch ein Fehlkauf. Am Anfang habe ich ihn darin gebadet aber wir fanden es dann doch schöner zusammen zu baden. Da hatte ich so ein Teil von Toys*rus da liegen die kleinen dann in der Wanne (da war er ca. 4 Monate!????). Dieses Ding haben wir auch lange und oft genutzt. Den Schlafsack fand er auch total doof  s-:) und wir hatten so schöne von Stern*taler. Aber nutzten konnten wir die nicht  :-( ;D Strumpfhosen, Pucksack und alles was ihn eingeengt hatte , war auch ein absolutes No-Go.
Wickelbodys habe ich geliebt. Genauso wie den Bezug für die Wickelauflage.

Das Stillkissen liebe ich allerdings noch immer. Zwar stille ich schon lange nicht mehr . Aber schlafen kann man damit spitze  ;D

Die Wickeltasche ist hier auch noch immer im Einsatz. Gerade bei langen Ausflügen , ohne Windeln dafür mit Ersatzklamottis ;-), Essen, Trinken etc.

Sonst würde ich nicht mehr soviel Klamotten kaufen, wir haben damals soviel geschenkt bekommen. Das hätte für Zwillinge gereicht.....




Luna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1417
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #15 am: 14. Oktober 2012, 22:11:28 »
Was ist denn ein O-Ball?


biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 745
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #16 am: 15. Oktober 2012, 12:31:32 »
sehr nützlich ist für uns das beistellbett da füllt der kleine sich wohl drin und schläft dort mittlerweile auch recht gut drin.
schlafsäcke sind so ne sache so richtig mögen tut er die nicht aber jetzt wo es käkter wird zieh ich ihm einen an. babybadewanne ist immer noch in gebrauch da es bei uns im bad sehr kalt und zugig ist wenn es draußen windig ist.
stillkissen nutze ich sowohl zum stillen als auch zum bequem schlafen.
einen o-ball hat unser kleiner auch und hält den im kiwa auch beim schlafen fest.
wärmelampe haben wir trotz sommerbaby und er mag die der erste bilck auf dem wickeltisch geht zur lampe.
sachen gut haben wir auch ne menge aber der kleine trägt mit 4 monaten auch noch die 50/56 von daher ist es gut so sonst würde man mit waschen nicht nach kommen.
flaschenwärmer war für uns am anfang sehr gut da ich angepumpte mumi warm gemacht hab damit.

als flop oder fehlkauf hab ich bis jetzt noch nichts.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder, kam bei 37+1 SSW mit 2300g und 45 cm


Der zweite Spatz ist da, kam bei 36+3 SSW mit 3040 g und 49 cm

Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 774
  • erziehung-online
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #17 am: 16. Oktober 2012, 00:21:45 »
@Brombeere
Du bist übrigens die erste von der ich höre, dass die Kinder tatsächlich den O-Ball liebten. Mein Kleiner hat einen zu Ostern bekommen und sich nie länger als 1/2 Minute dafür interessiert  :(
*aufs Profil schiel*
Ich schätze, das wär besser angekommen, wenn der Nikolaus und nicht der Osterhase das gebracht hätte... ist so für das allererste Greifen, weil die Finger quasi automatisch daran hängen bleiben (huch? was hängt da plötzlich?) und das Greifen eben seehr schnell erfolgreich ist. Auch mit zwei Händen, von einer Hand in die andere. Später dann als normaler Ball verwendbar. Ich kenn kein Baby, dass den Ball abgelehnt hätte ;)

@Luna: das ist sozusagen ein Ball aus Löchern ("Os"), federleicht, groß, bunt und gut festzuhalten... google mal, schwer zu beschreiben.


Mir ist noch ein Flop bei der Großen eingefallen: Babysöckchen. Hat sie nieee angehabt, entweder barfuß oder Strumpfhose. Beim Kleinen zieh ich die jetzt im Herbst doch öfter an. Zu meinem Erstaunen.
10/2010
07/2012

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 745
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #18 am: 16. Oktober 2012, 21:44:22 »
brombeere deine große mochte keine socken auch nicht schlecht, bei uns geht ohne socken gar nichts das sind die kleinen füße eisklumpen selbst im sommer bei 30 grad im schatten mussten socken an sein. nachts verliert er die jetzt immer aber da ist der sack noch drüber
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder, kam bei 37+1 SSW mit 2300g und 45 cm


Der zweite Spatz ist da, kam bei 36+3 SSW mit 3040 g und 49 cm

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2285
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #19 am: 17. Oktober 2012, 11:24:50 »
Es gibt sogar noch beim 3. Kind Unterschiede  ;D

Meine beiden ersten Kinder habe ich beide viel und gerne getragen, der Kleine magt das gar nicht, er brüllt nur  s-:) Ich hoffe, dass ich ihn trotzdem so in einem halben Jahr noch überreden kann, wenigstens in den Beco auf den Rücken zu gehen. Ein Tragetuch und einen Sling habe ich mittlerweile verkauft  :P dafür liegt er gerne im Laufstall. Mobile an und das Kind ist glücklich.

Das Beistellbett hatte ich bei meiner 2. gekauft und liebe es  :D

Seit ungefähr 2 Monaten absolut überflüssig: die Babybadewanne und Stilleinlagen (hatte ich nur, weil ich viel mit Lanolin schmieren musste)

Wickeltasche war und ist bei meinen Jungs ein Muss, bei meiner Tochter hatte ich die nur selten mit  s-:)





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1058
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #20 am: 19. Oktober 2012, 11:33:45 »
@Brombeere
Ja, womöglich hat der O-Ball seine Stärken wirklich in einer früheren Phase. Keine Ahnung, ob er ihn dann mehr gemocht hätte. Ihn hat besonders genervt, dass er den Ball nicht so gut ihn den Mund bekommen hat und nicht daran kauen und lutschen konnte.
Generell aber fand er all diese Greifsachen nicht so spannend und hat sich damit nie so lange beschäftigt, wie der Große - der konnte auch ewig unter dem Trapez liegen oder ein Mobile bewundern. Der Kleine wollte immer "Gesichter" zum angucken und anfassen...


Bei Babysocken ist mir noch etwas eingefallen: Krabbelschuhe waren für mich bei beiden unverzichtbar, denn nur Dank dieser Lederpuschen bleiben die Socken länger als 5 Minuten am Fuß... 

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3491
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #21 am: 19. Oktober 2012, 16:30:21 »
Peppeline, unglaublich - selbst kurz vorm Abstillen mit knapp einem Jahr wäre ich ohne Stilleinlage noch durchgeweicht...

Und mach mir keine Angst, alle Babys sind Traglinge!  :P *ohm* Das muss so sein...


Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2285
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #22 am: 21. Oktober 2012, 15:24:11 »
@Binus: Ich brauche zwar keine Stilleinlagen, dafür bekomme ich aber ganz fix einen Michstau  :-X das ist echt ätzend. Wobei ich ständig nasse Stilleinlagen auch nicht prickelnd fände, hat alles seine Kehrseite  s-:)

Zitat
Und mach mir keine Angst, alle Babys sind Traglinge!  :P *ohm* Das muss so sein...
Das habe ich auch immer gesagt  ;D aber mein Sohn sieht das anders. Im Tragetuch brüllt er, im Sling brüllt er, im Bondolino brüllt er noch mehr und im Beco heult er  s-:) Ich hoffe noch auf die Rückentragevariante  s-daumendruck  ;D





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Maggy+Mia

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 67
  • erziehung-online
    • Mein Babyblog :)
    • Mail
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #23 am: 22. Oktober 2012, 18:13:43 »
Da ich bisher nur ein Kind habe, kann ich dazu noch nicht viel schreiben  ;)

Aber so ganz ohne Stilleinlagen - das funktioniert bestimmt auch beim zweiten Kind noch nicht!!!  ;D

Und ohne Wickeltascher - niemals! Was man so alles dabei haben muss  :D

HelenRe

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • erziehung-online
Antw:Erstausstattung - was war für Euch unverzichtbar und ...
« Antwort #24 am: 28. November 2012, 11:17:03 »
Hallo Karlanda,

ich habe mal bei Google nach einer Liste gesucht. Bin auf mehrere gestoßen.

Die beste war diese hier: *Link entfernt* Ist zwar sehr umfangreich, aber dann hat man wenigstens alles dabei und kann auch schauen, welche Jahreszeit ist und auf was man dann ncoh extra achten sollte.  :)

« Letzte Änderung: 04. Juni 2013, 23:08:32 von Bettina »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung