Autor Thema: Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage  (Gelesen 7318 mal)

Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 444
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« am: 01. April 2012, 22:31:15 »
Hallo Mädels,
jetzt muss ich doch mal nachfragen, ob es hier jemandem auch so geht. Ich hab ja wirklich alles versucht, damit Anna das Däumchen nimmt. Ich find den blöden Nuckel so ätzend  :( Aber sie wird nächste Woche 6 Monate und so langsam geb ich die Hoffnung echt auf. Dass so ein Nuckel auch immer mal runter fällt und man ihn nicht vergessen dard, damit kann ich ja noch leben, aber am schlimmsten finde ich wirklich, dass ich nachts zwischen 1 und 5 Mal raus muss, wenn sie wach wird, weil er aus dem Mund gefallen ist. Wie lange geht das denn so ? Sie schläft schon toll, aber das finde ich schon anstregend. Geht das hier auch jemandem so  und hat jemand Erfahrungen, wann ich mal mit Besserung rechnen kann ?

Liebe Grüsse
Cloedje



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53350
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #1 am: 02. April 2012, 07:21:02 »
Sei froh, dass sie keinen Daumen nimmt! Der ist viel schlechter wieder abzugewöhnen, denn man kann ihn nicht verstecken.  ;)

Ansonsten hab ich keine Tips, außer das ist einfach so, da muss man durch.  ;)


TallyHo

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 760
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #2 am: 02. April 2012, 07:47:33 »
Mit 6 Monaten konnte meine Kleine ihren Nuggi schon recht häufig selber wieder in den Mund bugsieren, wenn sie ihn beim Schlafen verloren hat.

Wieviele Nuggis hat dein Kind denn im Bett? Wenn sie mehrere haben, finden sie eher einen :P

Und wenn sie tagsüber den Nuggi bekommt, gibst du ihr den direkt in den Mund? Falls ja, gib ihn ihr nur noch in die Hand, damit sie ihn selbst in den Mund stecken muss. Anfangs kannst du ja gut mit deiner Hand noch helfen.

Ich muss nachts auch oft das ganze Bettchen nach den "verschwundenen" Nuggis absuchen, weil sie beim Schlafen die Nuggis immer durchs ganze Bett wirft. Und wenn keiner direkt vor ihrer Nase liegt, weint sie halt auch los. Aber mir macht das nichts aus, ihr Bett steht direkt neben mir und ich muss nichtmal aufstehen dafür.



Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #3 am: 02. April 2012, 07:52:37 »
Den Daumen kann man ja schlecht abschneiden irgendwann  ;)
Und vor allem ist das Daumennuggeln sogar schlechter für den Kiefer als der Schnulli.

Ansonsten finde ich TallyHos Tips gut.

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #4 am: 02. April 2012, 08:57:57 »
Du willst, dass sie den Daumen nimmt  ????

Ich hatte nen Däumling, ein Schnullerkind, einen ohne alles und jetzt eine Schnullerine, die vor zwei Wochen zur ich-will-nix-mehr mutiert ist.

Im Babyalter mögen die ich-will-nix-Kinder anstrengender sein, aber dauerhaft ist es für Kiefer, Zähne und allem einfach das aller beste, was einem passieren kann.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40854
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #5 am: 02. April 2012, 09:08:00 »
Wieso genau sollte deine Tochter den Daumen nehmen statt den Schnuller? Damit du Nachts nicht aufstehen musst, weil der Daumen einfacher zu finden ist für sie? ???


Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 444
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #6 am: 02. April 2012, 10:26:15 »
Danke für eure Antworten.

Ich bin ein absoluter Daumenverfechter und davon bringt mich auch keiner ab, und zwar nicht, damit ich nachts nicht aufstehen muss  ;) sondern weil ich an meinem Grossen sehe, wie schön es ist, so ein Däumchen zu haben. Der ist nämlich 4 Jahre und 8 Monate und nuckelt immer noch. Das ist sein "Auftankmaschinchen". Das war und ist immer da, wenn ER es brauchte. Und es ist mir völlig egal, wann er sich das abgewöhnt. Das kommt schon, wenn die Zeit reif ist. Und mit der Kieferverformung, da gibt es von Zahnarzt zu Kieferorthopäde wirklich die unterschiedlichsten Ansichten. Ich hab nämlich das genaue Gegenteil gehört  ;)

@TallyHo: eigentlich hab ich nur einen Schnulli im Bett. Das muss ich mal versuchen, danke für den Tipp ! Tagsüber mache ich das auch manchmal, dass ich ihr den Nuckel in die Hand gebe.



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #7 am: 02. April 2012, 10:57:13 »
Hi,
ich verstehe irgendwie nicht, warum sie dann überhaupt einen Schnuller bekommen hat?  ???

Als Tip: ich würde den Schnuller tagsüber an einem Schnullerbändel festmachen. Damit hat Eliah schnell gelernt den Schnuller selbst wieder in den Mund zu stecken und dann gings irgendwann auch Nachts  ;)
Jetzt braucht er den Schnuller nur noch in der Nacht und solange noch einer in seiner Nähe liegt steckt er ihn auch selbst wieder in den Mund.

LG, Schwalbe
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

AnnHoly

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2044
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #8 am: 02. April 2012, 11:42:55 »
Ich habe selbst früher am Daumen genuckelt und kann daher nur schreiben: sei froh, wenn Dein Kind lieber einen Schnuller möchte. Bis zu einem gewissen Alter finde ich das "Saug- und Beruhigungsbedürfnis" eines Kindes ja noch in Ordnung; später dann ist es eher ein Suchtverhalten oder soll andere Defizite auffangen. So zumindest meine Erfahrung. Ich selbst habe damals zum Einschlafen am Daumen genuckelt, wenn ich Angst hatte (vor meinem alkoholkranken Vater). Weder am Suchtverhalten noch am Nuckeln als Angstblocker oder als Sicherheit gebende Angewohnheit kann ich etwas Gutes erkennen. ICH bin glücklich, wenn mein Kind sich ohne derartige Angewohnheiten sicher fühlt.

Nun aber ein Tipp zur Vermeidung der Schnullersuche: wir hatten Schnecki damals einen sog. Schnullerhasen geholt. Mit dem konnte sie kuscheln und praktischerweise hing an seinem Ohr ein Schuller (kann auch entfernt werden). So wusste sie immer (auch schon mit sechs Monaten): wenn sie den Hasen hat, ist der Schnuller nicht weit. Und wir mussten so gut wie nie aufstehen, weil der Schnuller verschwunden war. :)


:) AnnHoly 



mausebause

  • Gast
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #9 am: 02. April 2012, 11:47:35 »
Ich kann bei Ann Holy nur unterschreiben - vor allem je älter ein Kind ist und immernoch am Daumen nuckelt, würden bei mir Alarmglocken schrillen - ich kenne das so nämlich wie Ann Holy auch von mir... :-[

Isabella hat mit etwas über einem halben Jahr angefangen sich ihre Schnuller selbst wieder in den Mund zu stecken - ein Schnullertier wäre da auch ne gute Idee,. gerade im Bett..für unterwegs tut es ja wunderbar ein Schnullerband zum festklippen!

Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 444
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #10 am: 02. April 2012, 11:52:53 »
@schwalbe: sie hat einen Schnuller bekommen weil sie ein starkes Saugbedürfniss hatte, das Däumchen nicht nehmen wollte und ich nach ca 6 Wochen aufgehört habe zu stillen.
Schnullerband hab ich, muss ich mal versuchen.

@AnnHoly und Nenita: das kann man doch nicht vergleichen. Wir sind eine sehr intakte Familie und ich habe als Kind Daumen gelutscht bis ich 6 war. Klar hab ich ne Spange getragen. Das hat mich wirklich nicht traumatisiert. Und meine Junge ist total ausgeglichen, was ich auch ausdrücklich dem Daumen zuschreibe. Schlimmer finde ich Kinder, und hier gibt es ganz viele davon, die mit 4 noch einen riesigen Nuckel im Mund stecken haben.

Das mit dem Schnullertier muss ich mal googeln wo es sowas gibt. Heisst das Schnullertier ? Gute Idee auf jeden Fall.

Danke und liebe Grüsse
Cloedje



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40854
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #11 am: 02. April 2012, 11:55:32 »
Jeder, der sich eigenständig Informationen beschaffen kann, wird auch schnell zu der Einsicht gelangen, dass ein Daumen definitiv nicht besser ist als ein Schnuller für eine gesunde und korrekte Zahnstellung, die perfekte Zungenlange und auch das Erlernen der Sprache ;)


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40854
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #12 am: 02. April 2012, 11:58:11 »
Schlimmer finde ich Kinder, und hier gibt es ganz viele davon, die mit 4 noch einen riesigen Nuckel im Mund stecken haben.

Und angenehmer ist es für die Familie und das weite Umfeld, wenn der Daumen weichgenuckelt ist, die Hand immer irgendwie sabbrig, so die Spielsachen auch von fremden Kindern betatscht werden, man sich zweimal überlegt ob man dem Kind die Hand gibt, weil man in die Sabberfalle packen könnte?

Ich finde Daumennuckeln sehr unhygienisch und für alle keine nette Angelegenheit. Genauso wenig mag ich Schnuller bei 4jährigen Kindern.


Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 444
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #13 am: 02. April 2012, 12:07:56 »
@Christiane: danke für deine Infos, aber ich habe in keinster Weise gesagt, dass Daumennuckeln besser wäre als ein Schnuller, ich habe lediglich gesagt, dass sich Spezialisten da überhaupt nicht einig sind, was nun schlechter für die Zahnstellung ist.

Das tut hier ja aber eigentlich auch gar nichts zur Sache, denn das Thema war ein ganz anderes. Das soll kein Pro -undKontra Daumennuckeltrhead werden, denn meine Tochter hat ihre Wahl bereits getroffen.

Ich hätte es sehr gern gehabt, wenn Anna das Däumchen genuckelt hätte und ich stütze mich da auf die Erfahrungen, die selbst und mit meinem Sohn gesammelt habe.

Ich hab mich gerade mal nach diesem Schnullerhasen umgeschaut und werde wohl so einen bestellen.



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6351
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #14 am: 02. April 2012, 12:10:07 »
Schlimmer finde ich Kinder, und hier gibt es ganz viele davon, die mit 4 noch einen riesigen Nuckel im Mund stecken haben.

Und angenehmer ist es für die Familie und das weite Umfeld, wenn der Daumen weichgenuckelt ist, die Hand immer irgendwie sabbrig, so die Spielsachen auch von fremden Kindern betatscht werden, man sich zweimal überlegt ob man dem Kind die Hand gibt, weil man in die Sabberfalle packen könnte?

Ich finde Daumennuckeln sehr unhygienisch und für alle keine nette Angelegenheit. Genauso wenig mag ich Schnuller bei 4jährigen Kindern.

 s-yes s-yes

3 Kinder 3 *mal ohne alles ...

und intakte Familie hin oder her, sowas kann sich von heut auf morgen ändern!

AnnHoly

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2044
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #15 am: 02. April 2012, 12:19:03 »
Was soll ich schreiben? Für mich ist das Daumennuckeln komplett negativ behaftet und dementsprechend keine „Alternative“. Und ob intakte Familie oder nicht: ab einem bestimmten Alter hat das Nuckeln (Daumen oder Schnuller spielt hier keine Rolle) nichts mehr mit natürlichem Saugbedürfnis zu tun, sondern entwickelt sich zur „Unart“ oder Angewohnheit. Wie schon geschrieben, halte ich es für sinnvoller, wenn ein Kind seine Ausgeglichenheit oder Sicherheit auf andere Weise entwickelt. Ich kann nicht leugnen, dass ich die etwas lockere „Ach, dann gibt es eben eine Spange“-Einstellung sogar etwas bedenklich finde. Natürlich ist eine Spange kein Weltuntergang, aber „provozieren“ muss man es m.E. auch nicht. Mit vier Jahren MUSS kein Kind mehr schnullern/Daumen lutschen. Ich jedenfalls bin froh, dass mein Schnecki den Schnuller schon lange abgelegt hat, der Daumen nie eine Option für sie war und sie dennoch total entspannt und ausgeglichen ist. :)

Noch einmal zum Schnullertier: die Suche nach „Schnullertier“ dürfte schon Ergebnisse bringen; alternativ Schnullerhase. Ich habe dieses Mal einen Schnullerfrosch geholt (auch über den Suchbegriff Schnullertier) …

Vorsorglich: meine „harte“ Einstellung zum Thema bitte nicht übel nehmen. Ich meine es nicht böse, finde aber gerade keinen „Weichspülergang“ für meine Worte. ;)


:) AnnHoly



Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4658
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #16 am: 02. April 2012, 12:23:32 »
Meine Tochter hatte immer ein Kuscheltier vor dem Nucki liegen gehabt,das der Nucki garnicht erst soweit raus fallen kann...nun ist das ihr Bester Freund und wird im Arm gehalten beim einschlafen...also nicht so super...sie hat auch gefühlte 10Schnuller im Bett,aber wenn keiner gerade in unmittelbarer Handnähe liegt wird geweint und Mama muss kommen...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #17 am: 02. April 2012, 12:32:55 »
Wir haben immer ne Stoffwindel an den Schnuller geknotet. Die wurde regelmäßig ausgetauscht, sprich frisch gewaschen war der Gewohnheitsgeruch und der Verlust oder Ersatz eines Tuches war kein Problem. Bei nem Stofftier ist das ja immer so eine Sache.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1810
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #18 am: 02. April 2012, 12:34:32 »
Huhu!
Ich bin auch gegen Daumen und eher für Schnuller, aber das muss ja im Endeffekt wirklich jeder selbst entscheiden.

Yulien hat auch einen Schnuller, auch wegen sehr hohem Saugbedürfnis. Ich habe mal mit unserer KiÄ geredet (da gibts 100% auch wieder 1000 Meinungen, selbst die Ärzte sind sich ja nie einig) und die hat gesagt, dass man den Schnuller, sobald die KLeinen tief und fest schlafen, aus dem Mund ziehen soll. So gewöhnen sie sich gar nicht erst, die ganze Nacht was im Mund zu haben und suchen später dann auch den Schnuller nicht. So auch bei uns  ;) WENN er denn wach wird, was defintiv nicht durch den verlorenen Schnuller kommt, stecken wir ihn, wenn es sein muss, kurz wieder rein und ziehen ihn 10 Minuten später wieder raus. Zwar ist der Nuckel dann Einschlafhilfe, keineswegs aber Schlafhilfe!

Gutes Gelingen! Hoffentlich findest du schnell eine Lösung!  :-*






Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4658
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #19 am: 02. April 2012, 12:38:08 »
Wir haben diese MaM schnuller,da ist ja kein Ring mehr dran,deswegen geht da kein Tuch dran... :-\ aber an sowas habe ich auch schon gedacht,weil das Tuch findet man ja schneller als so ein klein Schnuller...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Melanie83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • erziehung-online
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #20 am: 02. April 2012, 12:48:09 »
Ich selber habe bis ich ca. 8 Jahre alt war am Daumen nachts gelutscht. Hätte ich da nicht grade eine Zahnspange bekommen mit der das Lutschen nicht mehr möglich war, hätte es vermutlich noch länger angehalten. Mir hat das Daumenlutschen insgesamt 7 Jahre Zahnspange bescherrt, 4 Jahre davon eine feste. Könnte ich es mir aussuchen, hätte ich liebend gerne darauf verzichtet. Wir waren und sind auch eine sehr intakte Familie, bei mir war das Daumenlutschen einfach nur eine Angewohnheit.
Deshalb bin ich froh, dass meine Kinder den Schnuller vorgezogen haben, wir den mit knapp 3 Jahren abgewöhnen konnten und der offene Biss den sie entwickelten fast wieder zurückgegangen ist.




Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 444
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #21 am: 02. April 2012, 15:20:20 »
@Melanie83: ich hab so eine ähnliche Geschichte wie du. Als Theo geboren wurde, da hat er sich sein Däumchen ausgesucht und das war für uns alle eine tolle Lösung. Heute nimmt er es noch, wenn er nachdenken muss oder sich in seine Traumwelt zurückziehen will. Ich hab es damals natürlich doof gefunden, eine Zahnspange zu tragen, aber ich hab es nicht als schlimm zurückbehalten. Vielleicht sag ich ja in 3 Jahren das Gleiche ? Aber jetzt definitiv noch nicht. Theo geht ja auch sur Schule und dort darf er das Däumchen nicht nehmen. Er weiss also wo es geht und wo nicht und es bereitet ihm keine Probleme.

@Pico: ich hab auch ganz viele Schnuller und also auch diese, an denen kein Ring dran ist. Das ist dann wirklich blöd.  :(

@AnnHoly: ich nehm dir das nicht übel. Ich weiss, dass viele dem Daumen gegenüber sehr negativ eingestellt bin. Ich eben nicht und ich hab auch keine Scheu, es lauthals zu verkünden  S:D :-*

@marci: hab ich da mit 6 Monaten schon den entscheidenden Zeitpunkt verpasst ? Ich hab immer Angst, dass ich sie aufwecke, wenn ich den Nuckel rausziehe. Aber danke für den Tipp  :-*

@Bettina: isy ja auch eine gute Idee, vor allem hab ich noch 2 Stoffwindeln von meinem Grossen. Danke !



Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1810
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #22 am: 02. April 2012, 16:10:46 »
@Cloedje: Defintiv nein, wir machen das erst, seitdem Yulien nicht mehr sooo das große Bedürfnis hat, so ab 6.-7. LebensMonat. Es gibt selten Tage, da saugt er sich so fest, dass man ihn erst in der Tiefschlafphase klauen kann, ist aber sehr selten (meistens, wenn er krank ist)  ;) So hält man das Nuckelmaß auf Minimum, trotzdem hilfts den Kindern  :-*

Egal, wie du es machst, hoffentlich hilft es! :)






Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 444
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #23 am: 02. April 2012, 16:32:13 »
@Marci: na dann ist es jetzt wohl die richtige Zeit  :D. Das muss ich mal versuchen.  :-*



Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1810
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:Die-Nuckel-aus-dem-Mund-fall-Frage
« Antwort #24 am: 02. April 2012, 16:35:37 »

Ja, bist genau in der richtigen Zeit, in der das Saugbedürfnis langsam abnimmt !
Viel viel Glück!  :-*






 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung