Autor Thema: wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)  (Gelesen 4360 mal)

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1470
wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« am: 18. Dezember 2013, 21:41:50 »
Hallo Mädels,

ich weiß, alberne Frage :) aber ich bin grad so unentschlossen.
Ich besuche dieses WE eine Freundin und will deren zwei Kindern was Kleines mitbringen. Sie sind sechs und acht. Ich hab etwas besorgt und will nun noch bisschen Schoki draufpacken. Ist so eine kleine 100g-Tüte Kinder-Weihnachtskram für jeden ok? Oder lieber nur ein paar einzelne Schokobons? Es ist halt ein Geschenk ohne Anlass, und das auch noch knapp vor Heiligabend.

lg schnakchen



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2013, 21:49:56 »
Auf Geburtstagsgeschenke machen wir meistens eine Kleinigkeit drauf. Entweder so einen Gummi-Hamburger oder so ein kleines Täfelchen (gibt es ja von lillifee oder so) ..... gerade so um Weihnachten herum haben sie ja oft ohnehin schon viel Schoki.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1470
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2013, 21:55:51 »
danke, dann trau ich meinem Gefühl und pack die Tüten wieder aus. Bei kleinen Kindern mache ich generell auch nur ein-zwei Mini-Sachen drauf, wusste jetzt nicht, ob größere vlt schon mehr vertragen. Wobei die es sicher vertragen würden, wenn man sie fragt, nur die Meinug der Eltern dazu ist dann die Frage :)



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #3 am: 18. Dezember 2013, 22:02:59 »
Ich persönlich finde halt so die Weihnachtsklassiker, die es so in den Tüten gibt, dann schon langweilig. Von diesen Kleinigkeiten, die man auch im Supermarkt schon manchmal bekommen kann, ist schon mal eher noch etwas besonderes dabei. Das finde ich hübscher.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7901
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #4 am: 19. Dezember 2013, 04:56:12 »
Ich finde ein Ü-Ei geht immer :D



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8101
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #5 am: 19. Dezember 2013, 08:51:29 »
Ich hab auch schon damit das Geschenk nicht zu "nackt" aussieht einfach drei Mini-Gummibärchentüten mit gerolltem Tesa zu einem Fächer zusammen- und anschließend aufgeklebt. Oder auf die gleiche Weise drei kleine Riegel Kinderschokolade angeordnet.

Wenn du das Geschenk mit ein paar Schokobons dekorierst reicht das in meinen Augen völlig aus, gerade jetzt um diese Zeit und weils "nur" ein Mitbringsel ist ("nur" in Anführungszeichen, weil sich das irgendwie so herabwürdigend anhört, aber das soll es natürlich nicht sein!)  :)

Samika

  • Gast
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2013, 09:28:04 »
Also, wenn sich alle an dieses bekloppte "lieber nicht so viel Süßkram schenken, jetzt zur Weihnachtszeit kriegen sie eh so viel"-Dingen halten, bekommen sie Kinder irgendwann gar nichts mehr an Süßkram :P ;D

Ich würd mir da ehrlich nicht so`n Kopp machen. Soooo schrecklich schlimm sind Süßigkeiten nun auch wieder nicht  ;) Wenn es mir (als Mutter) nun wirklich zu viel wäre, kann ich doch immer noch sagen, nur ein Stück, der Rest kommt in den Schrank, oder so. ???

mausebause

  • Gast
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #7 am: 19. Dezember 2013, 09:32:12 »
@Samika:  s-daumenhoch

Sweety

  • Gast
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #8 am: 19. Dezember 2013, 09:33:41 »
Meine Güte, mach halt drauf, was DU willst. Da ist von gar nix bis zur Jumbotafel für jeden alles okay :D

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8101
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #9 am: 19. Dezember 2013, 09:33:56 »
Also, wenn sich alle an dieses bekloppte "lieber nicht so viel Süßkram schenken, jetzt zur Weihnachtszeit kriegen sie eh so viel"-Dingen halten, bekommen sie Kinder irgendwann gar nichts mehr an Süßkram :P ;D



Das wäre mir wiederum als Mutter dieser Kinder wurscht - sollten wir tatsächlich mal in die Situation hingeraten, dass die Kinder keine Süßigkeiten mehr geschenkt kriegen (was aber niemals passieren wird), dann kauf ich den entsprechenden Süßkram im Zweifelsfalle selber  ;D
Wäre mir im Übrigen lieber als andersrum, ich hab hier ständig Zeugs rumstehen, das keiner isst  s-:)

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #10 am: 19. Dezember 2013, 09:44:26 »
Ich würde eher andere Süßigkeiten nehmen als Schoki. Bei uns wird Schoki mehr oder weniger konsequent verbannt, da unsere die nicht darf/soll.
Schoki stopft.

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1470
Antw:wieviel Schoki aufs "Mitbringsel"-Geschenk (6 und 8jährige)
« Antwort #11 am: 19. Dezember 2013, 20:09:34 »
Mädels,
dank euch. Ich hab die großen Naschtüten aus den Geschenken wieder rausgenommen und ein paar Kinder-Weihnachts-Miniriegel aufs Geschenk geklebt. Damit sind die auch nicht mehr so riesig und passen besser in die Mitbringsel-Kategorie. Schoki musste es übrigens sein, weil unsere Maus keinen anderen Süßkram isst und wir somit nur Schoki zur Auswahl hatten...

lg schnakchen

P.S. irgendwie denk ich immer, dass bei so großen Kindern alles anders ist als bei den Dreijährigen, aber scheinbar ja doch nicht so arg :)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung