Autor Thema: Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?  (Gelesen 5150 mal)

Traumzaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2528
  • Team Colin
Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« am: 14. März 2014, 22:40:25 »
So hier noch ne Frage..

Luke ist im Dezember 5 geworden... aber zählen..sagenw ir so ich weiß es nicht... Die Kindergärtnerin und auch die Ärztin..sagen mir ich soll mit ihm üben...

Ich übe Momentan Abends im Bett mit ihm... Wir zählen im Bett seine Leuchtsterne sind an die zwanzig...  Aber unser Ziel ist erst mal von 1 bis 10 in der Richtigen Reihenfolge zu lernen.

Ich weiß nicht ob er nur einfach faul is... zum Beispiel kann er mir immer Sagen wieviel Windräder sich von unseren 5en drehen und welche nicht... Er kann auch Abzählen..letztens sah er ein Bild mit fünf Masken und zählte sie auch richtig...

Aber meistens gehts dan 123464.. querbeet... s-:) Is das dann kein Bock sind eure frisch gewordenen 5 Jährigen Söhne auch so gewesen ?

Wie kann ich ihm ein Anreiz fürs Zählen geben ?

LG ich freu mich über eure Tipps...

Tina



Dramaqueen 20.03.2006
Lausbub       10.12.2008

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1062
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #1 am: 14. März 2014, 23:02:07 »
Hmm. Schwierig - zumindest im Bereich bis 10 fehlen mir da ein bisschen die Erfahrungen. Ich denke, das ist ja im Grunde wirklich schlichtes Auswendiglernen. Da könnten vielleicht Lieder oder Reime helfen. Und ansonsten eben tatsächlich alles mögliche zählen: Im Alltag die parkenden Autos auf dem Weg von A nach B, Hunde, Kinder mit roten Pullovern o.ä. im Wimmelbuch, Stufen, Schritte, Äpfel und Bananen beim Einkauf, Smarties oder Gummibärchen (erst nach Farben sortieren, dann einzeln zählen, dann z.B. rote und gelbe zusammen etc.)

Wir hatten das "Problem" mit den Zahlen ab 10 aufwärts. Da hat er die Reihenfolge einfach nicht hinbekommen bzw. immer wieder verdreht oder Zahlen ausgelassen: "15, 17, 16, 20", weil er auch da eben versucht hat, es auswendig zu lernen, das System dahinter aber nicht verstanden hat. Da sie im Grundschulunterricht im Kindergarten gerade die Zahlen von 1-10 bearbeitet haben, habe ich ihm das dann mit Papier und Stift erklärt, und wir haben alle Zahlen von 1-40 oder so zusammen aufgeschrieben. Er war dann so wild darauf, dass er am nächsten Tag gleich mit Opa weitergemacht hat. Jetzt ist das Thema einigermaßen durch. Wie sicher er jetzt zählt, weiß ich gar nicht so genau - teste das ja nicht ständig - aber ich denke, das System hat er grundsätzlich verstanden.
« Letzte Änderung: 15. März 2014, 22:14:06 von Karlanda »


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9230
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #2 am: 15. März 2014, 06:23:36 »
Habt ihr einen TipToi? Es gibt von denen ein Buch "Erste Zahlen" das ist sehr nett gemacht und könnte ich nur empfehlen.
Ansonsten muss man das auswendig lernen wenn es noch gar nicht richtig verinnerlicht wurde. Wobei manche Kinder sind auch faul und machen das mit Absicht immer falsch obwohl sie es eigentlich können  ;)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11251
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #3 am: 15. März 2014, 06:52:01 »
Also ich denke, das kommt noch, er ist ja gerade erst 5 geworden. In der 1. Klasse wird damit doch angefangen, zählen, Mengen erfassen etc.
Natürlich kannst du im Alltag etwas bewusster drauf achten, aber ihn jetzt damit zuballern würde ich auch nicht. Da er ja die Mengen erkennt, ist doch alles gut!



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27357
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #4 am: 15. März 2014, 21:01:48 »
Ich würde das einfach spielerisch in den Alltag einbauen, das geht bei Zahlen total einfach.

"Bring mir bitte mal 3 Karotten aus dem Kühlschrank"
"Teil mal die Gummibärchen so auf, dass wir jeder 10 Stück bekommen"
"Machst Du bitte die Muffinförmchen in die Form? Zähl mal wieviele wir brauchen"

Das kann man doch beliebig machen... auch mal Spielsteine zählen lassen, ob noch alle da sind... Ich denke es muss etwas sein, was für das Kind "Sinn macht" zu zählen, sonst verlieren sie schnell den Spass dran.

Meine zählen von selbst sehr sehr gern. Wir haben z.B. auch so Muggelsteine, die ordnen sie gern an und zählen sie. Der Große "spielt" dann schon mehr damit und hat so Holztafeln mit den Zahlen 0 - 9 und sortiert dann den Tafeln die Muggelsteine zu.




Samson

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 783
    • Mail
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #5 am: 15. März 2014, 21:20:06 »
Ich habe Zahlen auch im Alltag eingebaut. Immer wieder mit ihm zusammen irgendwas gezählt, so dass es einfach dazu gehört.
Ich habe das nie mit ihm bewusst geübt und doch rechnet er im Zahlenraum bis 20 ohne groß zu überlegen. Es hat sich das im Grunde alleine beigebracht.

Cosima

  • Gast
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #6 am: 16. März 2014, 20:15:39 »
Hallo,

meiner is nu gerade 5 geworden. Bis 12 zählt er sicher. Bis 20 mit ein wenig Hilfe. Zählen bauen wir immer, wie beschrieben, in den Alltag mit ein.
Bei ungeordneten Mengen zählt er allerdings dahin gehend chaotisch, dass er ohne System vorgeht. Er zählt also Elemene doppelt/dreifach andere gar nicht. Das kommt erst noch.

Baut zählen immer wieder mit ein! Manche verlegen sich stattdessen auf Sprache/Schrift. Meine Große war auch eher ein Zahlen-/Zählmuffel, dafür begann sie mit 3 Namen und Buchstaben zu schreiben und fing mit 5 an erste Wörter zu lesen. Resultat ist, dass sie nicht besser liest als andere in der Klasse und nicht schlechter rechnet als andere! ;) Hat sich alles angeglichen! ;D

LG Cosima

Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2444
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #7 am: 17. März 2014, 07:28:34 »
Joshi konnte schon mit 3 fehlerlos bis 8 zählen...
Hehe, wir wohnen im dritten Stock und haben 6 mal 8 Stufen zu "überwinden", und da er oft kein Bock hatte hoch zu laufen, haben wir mit ihm gezählt. Immer bis 8 und er hat mitgezählt.
Er ist grad 5 geworden und zählt  sicher bis 15. Nach 15 kommt manchmal 17, manchmal schon 21. ;)
Hätten wir nicht schon früh gezählt mit ihm, könnte er das sicher auch noch nicht.

Also, üben. Dann wird das. :)
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4368
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #8 am: 17. März 2014, 09:47:56 »
Wir haben es mit dem Zählen auch über das Einkaufen, d. h. Lebensmittel an sich gemacht... Ganz nebenbei ohne Stress - Äpfel zählen, Gummibärchen & Co.


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Traumzaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2528
  • Team Colin
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #9 am: 17. März 2014, 14:01:15 »
Ja ich muss nur schauen das ich es nicht zu offentsichtlich mache.. sonst blockt er mir ab...



Dramaqueen 20.03.2006
Lausbub       10.12.2008

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27357
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #10 am: 17. März 2014, 21:27:38 »
Naja, deshalb solltest Du das ja auch einfach nebenbei im Alltag einbauen.

Zählt Ihr denn nie was? Treppenstufen? Zaunlatten? Gummibärchen?
Wenn er den Tisch decken hilft muss er ja vier Gabeln abzählen usw.
Ihr könnt auch einen Turm aus Bausteinen/Lego bauen und um zu sehen wer gewonnen hat muss man das abzählen...



Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #11 am: 17. März 2014, 21:31:09 »
Mein sohn hat es gerne mithilfe einer DVD geübt: brainy baby 1,2,3.  es ist echt schön gemacht, mit viel Musik und spass. Mein sohn hat quasi singend von 1-20 das zählen gelernt. Er war damals 3 jahre alt.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #12 am: 18. März 2014, 06:32:17 »
Oder auch Würfelspiele. Geht dann zwar nur bis zur 6, aber immerhin.

Schau mal auf YouTube, da gibt es ein Lied "10 Little numbers". Das ist total süß, man kann es ja auch auf Deutsch singen.

Wir zählen hier auch ständig. Grad Blumen: Wir haben 4 Blumenkästen, in jeden passen 3 Blumen, wie viele müssen wir denn jetzt kaufen? Und dann im Baumarkt: So... jetzt zählen wir noch mal nach, ob wir genug haben. Usw.
Bei Geburtstagspartys oder Einladungen zählen wir die Preise/Mitbringsel.

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3244
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #13 am: 18. März 2014, 13:24:39 »
...
« Letzte Änderung: 18. März 2014, 13:37:04 von Bambam72 »

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1152
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #14 am: 21. März 2014, 12:52:21 »
Ich war neulich auf einer Infoveranstaltung zu frühkindlicher Bildung (was gehört zur Schulreife etc)
Da war eine Mathelehrerin einer Grundschule und die hat wirklich interessant erzählt
- wenn ein Kind bis 20 zählen kann, ist das keine Mathematik, sondern auswendig gelernt
- sie hat ein paar Dinge genannt, mit denen man Kinder an die Mathematik heranführen kann

- beim Kuchen backen: "wir brauchen 3 Eier, schau mal, ob wir genug haben"
- Tisch decken!  "Heute ist Oma da, wieviele Gabeln brauchen wir denn jetzt"
- interessant fand ich auch: ein paar Dinge hinlegen, das Kind soll sie sich merken, Augen zu und eins wegnehmen - Kind muß sagen, was fehlt. Dabei geht es eben um Mengen und Ordnung. Memory gehört wohl auch zu Mathe

Fand ich ganz interessant und ist eine spielerische Art, an das Thema ranzugehen.

Als wir "Martinszug" mit Playmobil gespielt haben, habe ich die Kinder auch zählen lassen "wieviele Frauen sind denn da, wieviele Kinder.."

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #15 am: 21. März 2014, 21:26:52 »
Zita: Stimmt, das habe ich auch schon gehört. Auch z.B. Muster legen, Perlen stecken usw. Und ganz wichtig: Bewegung. Wer nicht rückwärts laufen kann, kann auch nicht sinnvoll minus rechnen, weil ihm die Raumerfahrung dazu fehlt. Und Kinder, die nicht richtig gekrabbelt sind, haben angeblich später häufiger als andere Probleme mit Mathe.

Dennoch glaube ich, dass das Zählen können nicht verkehrt ist, bevor man in die Schule kommt. Klar, es ist nur auswendig, aber auch das braucht man ja dann.
Dazu fällt mir noch ein: Hoppekästchen! (Also so ein Gitter mit Zahlen von 1-7 (oder mehr) mit Kreide aufmalen, einen Stein in die 1 werfen, wenn man getroffen hat, hinhüpfen, wieder zurück, in die 2 werfen usw. 2. Runde auf nur einem Bein)

Generell ist ein körperlicher Zugang nicht verkehrt: Zahlen aufmalen und abhüpfen, Zahlen mit Seilen legen, Sandpapierzahlen nachfahren, Zahlen mit dem Körper versuchen nachzubilden usw.

Und überlegen, wovon es denn alles nur 1 gibt (Dich, Sonne, Mond...), wovon 2 (Arme, Beine...), wovon 3 usw.
Oder Herr Fischer mal mit Zahlen spielen statt mit Farben.

Traumzaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2528
  • Team Colin
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #16 am: 02. April 2014, 22:56:53 »
Luke wird höchst wahrscheinlich in die Vorschule erst mal gehen, er ist noch recht verspielt auch fällt es ihm schwer länger zu sitzten. Auch unsere Logopädin findet das Ok...   Können tut er eigentlich die Sachen..aber wie gesagt er ist noch recht verspielt und versteht er was nicht oder kann er was nicht blockt er ab.. mein kleiner Sturkopf.

Aber er macht sich so langsam...

Wobei das Zählen so langsam klappt.. wir singen Graf Zahl  Lieder... Oh oh baby sing doch die Neun für mich ;D  Oder er zählt mir 10 Spielautos ab.. und er bekommt ein Aufkleber für seine Belohnungstabelle.



Dramaqueen 20.03.2006
Lausbub       10.12.2008

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27357
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #17 am: 03. April 2014, 23:05:37 »
Wolltest Du das nicht ohne Druck machen? Warum dann eine Belohnungstabelle?

Ist er denn bei Euch schulpflichtig? Bei uns ist Oktober 2008 ganz klar Kann-Kind.
Mein Sohn ist Oktober 2007 und heuer Muss-Kind..



Sonne1978

  • Gast
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #18 am: 04. April 2014, 11:48:51 »
Ohne jetzt da Kenntnisse zu haben, was ein Kind mit 5 Jahren können sollte, würde ich aus dem Bauch heraus sagen, dass es schon ungewöhnlich ist, wenn ein 5jähriger noch nicht im Zahlenraum < 10 zählen kann. Oder will :) Manche Kinder können, wollen aber nicht auf Kommando, wie Dein Sohn.

Das spielerische Heranführen, wie schon von den anderen beschrieben, macht sicher mehr Spaß, als offensichtliche Fragen, wie "wieviele Autos sind das". Graf Zahl hört sich super an - ich habe den geliebt als Kind :D

Das mit der Belohnungstabelle verstehe ich aber auch nicht ganz? Wofür belohnen? Fürs richtige Zählen? Fürs Mitmachen? Wenn Du es als Spiel verpackst, ist eine Belohnung m. M. n. sinnfrei. Für ein fertiges Puzzle, zusammengesteckte Legos oder gemalte Bilder gibt es ja auch keine.

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1052
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Wie brnge ich meinen Sohn..das zählen näher ?
« Antwort #19 am: 21. April 2014, 23:20:00 »
gerade im unteren Zahlenbereich kann man doch schön nebenbei üben.Viele Dinge sind ja auch schon genannt worden und oftmals denkt man da vielleicht gar nicht selber dran was alles möglich ist. Du könntest ihn auch beim einkaufen mit einbinden "wir brauchen 3 Liter Milch" oder 5 Joghurts.
Treppenstufen zählen, Würfelspiele und und und. Machen wir auch immer nebenbei und der Zwerg zählt sicher bis 17. Und im Zahlenbereich bis 5 kann sie auch "abziehen". Zurechnen funktioniert nicht....da muss sie von vorne anfangen ;D. Jungs sind sicherlich etwas fauler, deswegen um so wichtiger sie zu begeistern.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung