Autor Thema: 1.Klasse - Einschulung 2017  (Gelesen 49983 mal)

Svenja2411

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2131
  • 05/07, 11/08, 02/11
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #575 am: 23. September 2017, 22:57:43 »
Hallo, wir haben nun die erste Woche hinter uns. Er findet die Schule toll :thumbsup: bis jetzt noch. Er ist so über eifrig und hat immer die kompletten Heftchen gemacht (erstes Zählen, usw) dass die Lehrerinnen ihm nun Post its ihm auf die zu machenden Seiten kleben.
Das frustriert ihn ziemlich. 2 Seiten findet er echt wenig.
Er hat 2 mal um 7.40 Uhr Schule und einmal bis 13.00 Uhr.

Der Pausenhof überfordert ihn etwas, soviele Kinder, so groß. Ich denke das wird sich bald geben.
Wenn es ihm zu viel wird, geht er zu seiner großen Schwester, sie spielt dann mit ihm.
Einschulung fand er super, ein Tag nur er und sogar uroma war da, qar für ihn super und meine oma fand es klasse dass sie es miterleben konnte (Lungenkarzinom).

So morgen mehr, bin jetzt reif fürs Bett


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4797
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #576 am: 24. September 2017, 09:33:10 »
Bei uns gehen die kurse nach den ferien los....aber für Chor hat sie sich schon angemeldet.... und mal gucken was noch.... gibt eine Ergotherapeutin die so gruppen kurse macht und da haben wir mit unserer Ergo abgesprochen das Motti davon was macht, dann kann die Ergo am nachmittag privat dann nämlich weg fallen...

Sonst ist es bei uns so das sie so  für bestimmte sachen gerne die Eltern haben wollen würden... zb. Schmieren morgens Eltern Brote und schnippeln Gemüse und Obst  für kinder die nichts zu essen mit haben... und dann Sommerfest und co...

Hausaufgaben gibt es auf, aber je nachdem wann dass kind abgeholt wird ist es fertig oder noch nicht...
Mein kind hat es jetzt schon 2mal geschaft keine Hausaufgaben zu machen, einmal gar nicht erst mit nach Hause zu nehmen und einmal sooooo langsam zu arbeiten das sie nur 2aufgaben gemacht hat...  und immer mit der Begründung ist mir zu langweilig....  s-:)

Bis nach den herbstferien beobachten wir noch....

Später mehr, wir wollen mal zum flohmarkt...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1504
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #577 am: 26. September 2017, 13:06:40 »
Huhu,

ganz kurz von uns, insgesamt alles fein und verblüffend entspannt, Kind geht gern zur Schule und erledigt alles sehr selbstständig. Mittagsbetreuung bis 16 Uhr ist auch kein Problem.

Was mich aber gerade sehr wundert: sie hat Mitte Oktober Geburtstag und will keine ihrer bisherigen Freundinnen einladen. Nur ihre allerallerbeste Freundin. Nun habe ich gesagt, sie soll bitte drei Kinder einladen, denn wenn eins spontan krank wird, steht sie sonst ohne Party da. Ok, sie fragt zwei Mädchen aus ihrer Klasse. Kurz gesagt, wir haben das Gefühl, dass sie mit ihrem "bisherigen Leben" abgeschlossen hat und sich jetzt nur nach vorn fokussiert. Kennt ihr das?? Achso, sie ist in eine Schule weit weg von ihrer Kita gekommen, kennt also bisher fast keinen. Es scheint fast, als würde sie das als eine Art Neuanfang sehen.

Sie will mit den bisherigen Freunden auch nicht mehr spielen oder sie treffen, das klappt nur, wenn ich es aus persönlichen Gründen mit Bestechung mal durchsetze, weil ich deren Mama treffen muss.

Komisch, oder? Vorgefallen ist nichts. Außer Schule :)

lg schnakchen



Sorrah

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 69
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #578 am: 27. September 2017, 09:38:32 »
@Lori+Annika+Nico… ist es wieder besser? Geht er wieder lieber zur Schule?

@ Mondlaus … Im Moment versuche ich das Wochenende auch locker zu gestalten bis gar nicht… der Herr hat einfach keine Zeit und will nur spielen und Zeit für sich haben. Ich denke, die erste Zeit frisst doch mehr Kraft, als wir denken. Die Kids geben uns schon zu verstehen, wenn sie wieder Lust auf mehr haben, denke ich.
Wir kriegen freitags immer alle Unterlagen mit, die in der Woche bearbeitet wurden, so können wir das gut nachvollziehen, was die Kids geschafft haben. Das ist nämlich mitunter sehr unterschiedlich zu dem, was meine Monsterbacke erzählt. Beispiel… „Ohm… ihr habt ja das T und das E noch gar nicht gelernt. Ihr hattet ja das M.“ – „Ja, aber ich hab mir halt gewünscht, wir hätten das schon gelernt…“

@Pico… Chor ist schon mal gut. Ich bin gespannt, ob das mit der Gruppenergotherapie so klappt. Das wäre ja schon eine gute Zeitersparnis für euch und vielleicht für Motti auch gut, das mit Schulfreunden machen zu können.  Die Hausaufgaben sind hier jetzt auch schon ein zähes Thema. Obwohl man soooo stolz auf die ersten Hausaufgabe war – sie waren einfach zu langweilig…

@schnakchen … ist hier auch so. Kita-Freunde gibt’s plötzlich gar nicht mehr. Nur die Schulkumpels zählen. Ist seine Entscheidung. Es ist eben schon ein neuer Abschnitt und man ist ja auch stolz, wenn man neue „große“ Freunde gefunden hat. Ich denke, wir können es nachvollziehen, wenn wir daran denken, wie es ist, wenn wir oder Kollegen den Arbeitsplatz wechseln. Zu den wenigsten Leuten hält man den Kontakt.


Bei uns läuft es weiterhin gut. Es gibt so kleine Phasen, wo er sich beschwert, dass ihn keiner mag und keiner mit ihm spielt und ihn alle immer nur böse angucken, aber wenn ich ihn abhole, werde ich in der Regel angegrummelt, warum ich schon da bin. Das wäre mir in der Kita nie passiert… Er hat sehr viel Spaß, lernt toll und scheint gut aufgehoben. Uuuuuund…. Er hat seine erste Einladung von einem Schulkumpel bekommen.  :)Es soll wohl eine riiiiiiiiesen Halloween-Party geben. Okay, ein Drittklässler, aber er freut sich total. Ist eh komisch. Die Großen warten morgens immer schon auf ihn. Ich hoffe, dass er in seiner Klasse noch etwas mehr Anschluss findet.

Wie viele Unterrichtsstunden haben eure denn so in der Woche? Monsterbacke hat 23, das find ich schon recht propper, wahlweise 24, wen er Lebenskunde oder Religion noch macht.

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7986
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #579 am: 28. September 2017, 19:09:11 »
Hallo Schnuckis,
ich guck schnell rein - zu mehr fehlt mir die Zeit  :-[

Kurz unser update:
Er mag die Schule nicht  :( Bzw.... weiß ich gar nicht, was er überhaupt daran nicht mag. Er macht fleissig im Unterricht mit, Hausaufgaben ebenso, sehr sorgfälltig und rasch. Er hat neue Freunde gefunden, er ist nie alleine auf dem Pausenhof, da er gefühlt die halbe Schule kennt, die Lehrerin ist auch total lieb und nett und er schwärmt von ihr. Dennoch habe ich jeden Morgen Theater  :-[ Er findet Mathe doof. Er findet Religion doof. Sport ist doof, Deutsch ist doof. Er will nur in die Betreuung  :-[ Wenn ich ihn mittags abhole und frage, wie es in der Schule war "gut". Morgens dann wieder Obergau  :(

@KiGa-Kumpels
Hier genauso. Ich denke aber, das ist total normal und ich rede da auch nicht rein.

@Unterrichtsstunden
Bei uns sind es 22 - da sind die Relistunden schon mit drin.

@Sorrah
Oh wie toll und dann gleich Halloweenparty! Toll, dass er so gut angekommen ist!

@Svenja
Toll mit der Omi, dass sie das miterleben durfte, das bedeutet ihr und allen anderen bestimmt sehr sehr viel

Zu mehr komm ich grad nicht, sorry ihr Lieben  :-*
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


Svenja2411

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2131
  • 05/07, 11/08, 02/11
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #580 am: 29. September 2017, 09:10:50 »
@ gerne zur Schule gehen
Hast du mal die Lehrerin gefragt? Unauffällig
M. wollte diese Woche einmal nie wieder in die Schule gehen. Grund kam am Abend dann unter tränen raus, er hatte beim malen, es wohl geschafft sich etwas im Gesicht an zu malen und deswegen haben wohl einige KInder gelacht. Nach unserem Gespräch war es wieder gut und er geht wieder gerne.

KiGa Kumpels
alle seine Freunde wurden mit eingeschult, er hat mit dem Thema komplett abgeschlossen.

@Schulstunden bei uns sind es in der ersten Klasse 23 Stunden, in der zweiten sind es glaub ich 25 Stunden. In der dritten sind es dann 27 Stunden. Meine mittlere hat aber 28 stunden, Bläserklasse und Chor kommen noch hinzu

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1771
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #581 am: 29. September 2017, 09:28:59 »
Wir haben 25 Stunden die Woche.

L.hat mit dem KiGa ebenfalls abgeschlossen. Gestern Nachmittag war dort ein Abschiedsfest für eine Erzieherin, die Erstklässler hätten dazu kommen dürfen. Er wollte lieber Hausaufgaben machen ;D.

L. hat inzwischen zwei Mädels aus seiner Klasse mit denen er  in den Pausen spielt. Ich finde es super dass er Anschluss gefunden hat, bestärke ihn aber weiter auch mal einen Jungen anzusprechen.Die sind ihm einfach zu wild. Er ist nicht der Fußballer, der ÜberallRaufkletterer sondern eher IchChilleMeinLebenTyp ;D

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1085
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #582 am: 29. September 2017, 21:13:38 »
Wir haben 20 Std. im ersten Jahr  :)
Und Töchterchen reicht es auch. Es macht ihr Spass, aber es gibt auch wichtigeres. Den Hort findet sie toll. Kindergartenfreunde sind auch fast alle mit eingeschult.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #583 am: 03. Oktober 2017, 15:38:51 »
.
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2017, 21:39:48 von Mondlaus »
Kind 2011
Kind 2014
...

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1504
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #584 am: 04. Oktober 2017, 16:28:51 »
L. hat inzwischen zwei Mädels aus seiner Klasse mit denen er  in den Pausen spielt. Ich finde es super dass er Anschluss gefunden hat, bestärke ihn aber weiter auch mal einen Jungen anzusprechen.Die sind ihm einfach zu wild. Er ist nicht der Fußballer, der ÜberallRaufkletterer sondern eher IchChilleMeinLebenTyp ;D

witzig, unser Mädel spielt nur mit Jungs. Auch doof, denn jetzt in der Schule geht es los mit "Jungs gegen Mädchen", und da wird das dann schwierig. Wir hoffen sie findet bald eine Freundin, irgendwie blockt sie aktuell alles ab und benimmt sich ziemlich zickig, wenn Kinder mit ihr spielen wollen. Ich vermute sie ist bisschen überfodert und reagiert darauf mit "Lasst mich alle in Ruhe". Naja, uns tut es zwar leid, aber ändern können wir es auch nicht.

@Stunden
ich musste erstmal zählen :) es sind 22, sie wirkt gut ausgelastet, aber nicht gestresst.

@Mondlaus
das mit dem HipHop stell ich mir cool vor, klingt witzig  ;D

@hallihallo
ist bei euch eigentlich dänisch oder deutsch Unterrichtssprache? Sorry falls Du es schon mal geschrieben hast

@Rest
wink! sorry später mal mehr

lg

edit: witzig fand ich, dass ganz arg ausführlich das Thema "Erntedank" behandelt wurde (hatte mein Kind noch nie gehört, ups), aber es fiel kein einziges Wort zum gestrigen Feiertag (das hätte sie halbwegs gewusst)
 
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2017, 16:35:48 von schnakchen »



Sorrah

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 69
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #585 am: 06. Oktober 2017, 09:50:37 »
Hier läuft es echt gut. Die ersten Buchstaben sind gelernt, die ersten Wörter werden gelesen und geschrieben. Bei den Zahlen kommen sie gut voran. Hausaufgaben sind so mäßig beliebt, aber er ist dann doch immer ganz schnell fertig. Die werden als zu langweilig und zu doof und keine Ahnung was betitelt. Hm… aber insgesamt liebt er die Schule und ist echt glücklich dort.

Als AG hat sich jetzt Karate ergeben, das hat ihm wohl am besten gefallen.

Noch zwei Wochen und schon sind Ferien. Und da ist schon fest verplant, wer mit wem im Hort was macht… ich hoffe immer noch auf Freunde in seiner Klasse, bis jetzt krieg ich immer nur was von den größeren Kindern erzählt….. *seufz*

Hoffe, euch geht's allen gut und die Kinder haben Spaß.

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1085
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #586 am: 08. Oktober 2017, 20:05:58 »
@schnakchen: Unterrichtssprache ist dänisch (ausser im Deutschunterricht  ;)).

Wir haben Mittwoch den ersten richtigen Elternabend und ich werde wohl meckern und in Frage stellen müssen.

Gibt es bei euch auch diese doofen Lernhefte, die sie freiwillig bearbeiten dürfen? Und wenn eins fertig ist, dann bekommen sie das nächste? Mich regt sowas auf. Dann brauchen sie auch nicht sagen, dass die Kinder nur 5 Min. max. an ihren HA sitzen sollen.
Ich habe das bis zu dieser Woche gar nicht gewusst, dass dieses Piranha-Mathe Buch was freiwilliges ist. Nun erzählte mir aber meine Tochter ganz geknickt, dass einige schon das nächste Buch bekommen hätten und sie noch so viele Seiten dafür machen muss. Ich meine......Hallo?? Wir haben gerade erst 4 Wochen Schule rum (und nur noch eine Woche bis zu den Ferien). Das sollen mir die Lehrer mal vernünftig erklären können welcher pädagogische Fuchs ihnen sowas ins Ohr gesetzt hat  :-(

Sorrah

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 69
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #587 am: 09. Oktober 2017, 09:18:08 »
Hm, also bei uns gibt es auch Zusatzhefte, die die Kinder bearbeiten können, wenn sie im Unterricht schon fertig mit ihrer Aufgabe sind. Und ja, wenn eines fertig ist, gibt’s das nächste. Aber ausschließlich im Unterricht. Es gibt Kinder, die einfach schon recht weit sind. Die schon lesen und schreiben können und vielleicht auch schon richtig gut rechnen. Für die wäre es sonst schon auch ganz schön langweilig. So können sie noch was anderes machen oder ein Ausmalheft bearbeiten… und die anderen Kinder können ganz in Ruhe ihre eigentlichen Aufgaben machen. Wir finden diese Hefte richtig gut. Nicht nur fördern, sondern auch fordern.

Dass das natürlich son in Konkurrenz und Vergleichen ausartet bei euch, ist doof für deine Kleine, das kann ich verstehen...

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5601
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #588 am: 09. Oktober 2017, 19:18:30 »
oh ich bin erstaunt, wie weit eure Kinder teilweise schon sind... und Zusatzhefte und co. *neid*
Jr ist ja am 31.8. gestartet. Heute kam endlich die Ziffer 9 dran.. fehlt nur noch die 0 und dann?.. naja schauen wir mal.
Buchstaben haben sie A,a, L, l, E, e, M, m und heute haben sie das O gemacht (Ist die Null dann nicht auch schon mit abgearbeitet?  :afro:)

Wir hatten heute den ersten Tag, an dem mein Kind so richtig nicht in die Schule wollte.
Also hatte wir schon vorher, aber dass er meinte er hätte Fieber und als dass nicht zog auch noch Bauchweh war neu.

"Wieso willst du nicht in die Schule"

Mit viel hin und her kam er damit raus, dass es langweilig sei. Ich fragte, ob ich der Lehrerin irgendetwas sagen soll "ja, ich will rechnen"

Aber er wollte es selber schreiben. Also vorgeschrieben, und er schrieb "Hallo Frau G., ich möchte rechnen. J.".
Ich habe noch ein ergänzende Zeilen im Hausaufgabenheft hinterlassen.

Und er hat dann sein MathestarsHeft mitgenommen (von dem er vor dem Brief sagte, dass er das eh nicht machen dürfte).

Kind kam heute begeistert von der Schule und strahlte, weil er 2 Seiten bearbeitet hat (War nur Sudoku ^^ ).

Wenn es so leicht ist, ihn glücklich zu machen gern... und das die Lehrerin darauf eingegangen ist finde ich total toll  :)
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1085
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #589 am: 09. Oktober 2017, 20:53:51 »
@sorrah: wenn sie es nur in der Schule machen dürften, würde ich es auch gut finden. Oder es muss eine zeitliche Grenze geben...also meinetwegen 2 Monate für ein Heft.
Trotzdem würde ich es individuelle Arbeitsbögen besser finden als ein ganzes Heft. Es wiederholt sich auch echt viel und meine Tochter ist da auch eher minimalistisch veranlagt. Die mag nunmal nicht ewig das Gleiche rechnen. Das ist dann reine Fleißarbeit.

Rechnen tun sie schon im Zahlenraum bis 10. Größer gleich, kleiner gleich und gleich haben sie jetzt gerade.  Buchstaben m, o, i, a, u, e, l, t und ein erstes Silbenlesebuch. Sehr süß, wenn sie dann Sätze vorlesen. Mi, me, mu, mo, mo, mo  :)

@mamba: schön, dass die Lehrerin darauf eingegangen ist. Hoffentlich bleibt das auch so.

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5601
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #590 am: 10. Oktober 2017, 21:03:58 »
 ??? Heute hatten TdoT. Hatte kurz mit der Lehrerin gesprochen. Die wusste von nix  ???

Er hat es der was-immer-ihre-Funktion-da-ist-Dame gesagt, sie hat reagiert es aber nicht an die KL weitergegeben.

Ich bin noch unsicher was ich davon halten soll.
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1504
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #591 am: 11. Oktober 2017, 09:22:15 »
Hallo!

@Mamba
was ist denn TdoT?

@Lesenacht
haben wir jetzt, unsere Große will aber nicht mitmachen, obwohl sie schon lesen kann. Aber auswärts übernachten ist nicht ihre Stärke.

@Erstlesebücher
warum sind die denn so grauslig, wer schreibt die denn? Die Geschichten ergeben nur begrenzt Sinn und sie stecken voller schwieriger Worte wie "Vulkanlava". Das macht selbst mir keinen Spaß. Wir lesen stattdessen die Kokosnuss-Bücher, die sind wenigstens spannend. Und was soll die riesige Schrift? Die Kinder haben doch gute Augen?

@Verhalten
seufz, wir haben ein "Miteinander"-Problem. Unsere Große kennt einen Jungen in der Klasse, mit dem spielt sie ständig. Nun möchte ein anderer Junge X auch gern mal mit ihr spielen, das will ihr Freund aber nicht. Und weil unsere Große außerordentlich loyal ist, findet sie Junge X nun auch doof. Was an sich ja ok ist, aber nun ärgern sie X. Und da unsere Große gut mit Wörtern umgehen kann und auch schon schreibt, finde ich es recht fies, was sie machen, zum Beispiel ein Verbotsschild: "Für X Mitspilen verboten!"
Ich hab unserer Großen gesagt, dass ich das nicht will, aber bin nicht sicher, ob das so ankommt. Würdet Ihr mal die Lehrerin anrufen, damit die ein Auge drauf hat? Oder darauf hoffen, dass es sich von selbst auflöst?

lg schnakchen



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #592 am: 11. Oktober 2017, 13:38:08 »
Unterricht: Ich habe keine Ahnung, was sie gerade machen und wo E. gerade steht. Ohne Hausaufgaben bekomme ich das überhaupt nicht mit. Muss ich auch nicht, es läuft gut, es ist ihre Sache. Zusatzhefte gibt es keine - glaube ich.

Mamba: Ja, was ist ToDt?  Lese da irgendwie "To Do Liste" ;D

Schnackchen: wir hatten ein ähnlichers Problem mit Mobbing. E. war leider in der Gruppe der Täterinnen. Sie ist recht beliebt, denn in der Schule gehören Kinder, die schon recht weit sind und das raushängen lassen, zu den coolen. Was in einer staatlichen Schule ganz anders wäre. Es gab einen Anschiss von mir, denn bei sowas habe ich null Toleranz. Dann habe ich - gegen ihren Willen - das Kind zum Spielen eingeladen.

sorrah: Das ist sicher nichts ungewöhnliches, wenn er einfach schon weiter ist, dass er lieber mit Älteren spielt.
Kind 2011
Kind 2014
...

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5441
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #593 am: 11. Oktober 2017, 15:39:21 »
Tag der offenen Tür

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5601
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #594 am: 11. Oktober 2017, 17:36:35 »
danke Sabrina :)

sry, dachte das fällt unter die bekannten Abkürzungen (ich lese "TdoT" recht häufig)
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1085
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #595 am: 12. Oktober 2017, 21:39:20 »
@mamba: nun hast du ja mit ihr gesprochen, oder?

Mobbing ist fies und da wäre ich auch ziemlich sauer, wenn meine Tochter da mitmachen würde. Hier ist es aber auch so, dass die besseren Schüler eher die "Austeiler" sind. Zumindest bei den Kleinen.

Gestern war der besagte Elternabend. Puhh....ich hab mich innerlich schon aufgeregt. Nicht wegen der Lehrerreaktion (die waren eher "erstaunt" bis verständig), sondern wegen einigen anderen Müttern, die einfach nicht verstanden haben, worum es mir und einer anderen Mutter, die sich auch geäußert hat, ging. Da muss man sich noch anhören, dass man doch die Kinder nicht in ihrem Enthusiasmus bremsen soll und dass es doch keinen Konkurrenzkampf geben würde. Man müßte dann eben als Mutter darauf achten, dass die Kinder nicht zuviel machen (Zur Erinnerung....ein 60 Seiten Arbeitsheft in drei Wochen Schulzeit nebenbei fertigstellen??). Nunja...es wird im Lehrerteam besprochen und heute mussten alle Kinder ihre Bücher in der Schule lassen....inkl. des Extraheftes  s-:).

....hab ich schonmal die Weichen dafür gestellt, dass ich wohl nie in den Elternbeirat gewählt werde  ;D

Interessanterweise macht ja bei sowas keiner den Mund auf, aber im Nachhinein haben mir drei Mütter erzählt, dass ihre Kids sich auch so geäußert haben. 

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #596 am: 16. Oktober 2017, 15:07:38 »
Gut, dass du was gesagt hast.  :)

Hausaufgaben: Bei uns gibt es gar keine Hausaufgaben, in der ersten Klasse. Es wird uns ans Herz gelegt, viel mit den Mäusen zu lesen und ansonsten erledigen sie alles in der Schule.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5601
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #597 am: 16. Oktober 2017, 18:10:39 »
oh dieses "in der Situation schweigen und danach zustimmen" liebe ich ja  :-[

Aber immerhin hast du ja doch ein paar Stimmen, falls du dich noch wählen lassen möchtest  ;) .Aber die wenigsten melden sich hier freiwillig für so etwas.


@mit ihr geredet:
ja habe ich. Am WE war hier Stadtteilfest, da habe ich nur kurz gefragt, werd die Dame, der mein Sohnemann die Briefe gegeben hat, überhaupt ist. Eine Intigrationskraft, die für einen Schüler zuständig ist.
Dass es eine IK gibt geht mich ja gar nichts an *find*, aber dass sie meine Briefe liest schon
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1085
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #598 am: 16. Oktober 2017, 21:04:07 »
@mamba: Das kommt ein bisschen darauf an, wie die I-Kraft dort eingebettet ist. Ich hab das ja nun gerade 14 Tage in Vertretung gemacht und es wurde von der Klassenlehrerin explizit darauf hingewiesen, dass ich als Schulbegleitung genauso viel zu sagen hätte, wie die Lehrer (das ist aber bei weitem nicht überall so). Ich wurde auch ganz viel von den anderen Schülern in Anspruch genommen und hätte es in dieser Position auch als ok empfunden, wenn mir ein Anliegen nahe gelegt wird. Allerdings muß dann das eben auch weitergetragen werden bzw. einmal rückgemeldet werden ???

Das ist wohl tatsächlich ein bekanntes  Phänomen, dass viele eben nichts sagen, wenn ihnen etwas nicht passt. Ich bin auch keine Meckertante. Im Kindergarten galten wir immer als sehr unkomplizierte Eltern. Da gab es immer nur Gespräche, wenn Töchterchen Kummer hatte und ich nach einiger Zeit irgendwann mal rausgefunden habe warum das so war.
Wir genießen jetzt die Ferien  :)

Sorrah

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 69
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse - Einschulung 2017
« Antwort #599 am: 18. Oktober 2017, 11:15:28 »
@ hallihallo … 60 Seiten Arbeitsheft mal nebenbei? Pui, das ist enorm…soooo viel Motivation hätte mein Lütter sicher nicht dazu. Ich hoffe, es sortiert sich bei euch noch, damit alle Kids ihre Freude beibehalten.

@ honey… naja, Hausaufgaben… Mini-Aufgaben… eigentlich nur, damit sie dran gewöhnt werden und es keine Diskussionen gibt, wenn in den höheren Klassen „richtige“ Aufgaben gemacht werden.

@ Erstlesebücher... bis jetzt haben wir erst zwei ausgetestet. "Alarm im Dino-Museum", das fand ich gut, bis auf die Dino-Namen *uff*... und irgendwas mit Polizei, da lieg ich auf jeden Fall thematisch richtig. Ich nehme mal an, dass die Schrift so groß ist, damit ähnliche Buchstaben besser auseinander gehalten werden können. Tipp ich mal so.

Tja, bei uns läuft es immer noch problemlos. Neulich wurde er aufm Schulhof einfach so geknuddelt. Ich frag ihn, wer das war. „Keine Ahnung, ich hab aber mal mit dem gespielt“… öh… okay, ich frag nicht…

Im Moment ist er echt tiefenentspannt. Einfach nur glücklich und zufrieden. Nächste Woche sind Ferien. Einerseits freut er sich tierisch darauf und hat im Hort schon abgesprochen, wer wann welches Spielzeug mitbringt und was sie im Hort machen wollen. Andererseits hat ja dann das Lernen Pause.  Gestern kam er ganz stolz und wollte mir vorlesen. Ach ja…. Papa ist im  Auto. Mama ruft Papa… hihi. Da hab ich glattweg meine alte Fibel rausgekramt, und er war stolz, dass er da auch schon einiges lesen konnte.

Am Wochenende haben wir einen Kita-Freund besucht. Es war so seltsam. Der ist etwas rabiater und ungestümer, normalerweise wäre meiner immer in Tränen ausgebrochen. Diesmal guckte er nur ganz verwirrt. „S, weißt du denn nicht, dass Hauen total uncool ist? Echt mal!“ Da hab ich mich richtig gefreut, dass er da so entspannt und selbstsicher war. S. war besorgt, weil er nächstes Jahr in die Schule kommt, er will so gar nicht… und mein Monsterchen „Ich nehm dir mal die Angst… da muss man nur lernen, lernen und nochmals lernen….“ Kann sich jemand den Blick des schulunwilligen Kindes vorstellen?  ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung