Autor Thema: Tochter (7) Windeln..?  (Gelesen 17854 mal)

chiarastern

  • Gast
Tochter (7) Windeln..?
« am: 13. Juli 2013, 13:57:38 »
Hallo zusammen,
 Nach dieser Woche bin ich gerade echt etwas überfordert... :(

 Während Ostern gingen wir mit unseren Kids in den Skiurlaub. Zusammen mit unserer jüngsten Tochter (soeben 7 geworden) haben wir uns geeinigt, dass sie für die Piste Pull-Ups anzieht - da ihre Blase zum Teil relativ Mühe hat - lange zu halten - und da man im Skigebiet zum Teil noch lange anstehen muss an den Liften und es bloss zwei Restaurants mit Toilette gab im Skigebiet. Wie gesagt hatten wir das nur getan da sie eingewilligt hatte - andernfalls hätte ich mich damit abgefunden, in den 7 Tagen 3 mal den Skiazug zu waschen.

 So weit so gut - alles funktionierte flott. Jetzt kommt meine Tochter vor ungefähr einer Woche und fragt, ob sie auch hier zuhause eine Pull-Up anziehen dürfe... Ich falle zuerst einmal aus allen Wolken und frage wieso - worauf sie meint "es sei ganz gemütlich darin gewesen"... Ich meinte erst einmal nein.

 Als sie mit der Bitte noch zu meinem Mann kam, (ich war an diesem Abend fort) gab er ihr jedoch eine, die sie vor dem Zubettgehen anzog. Als ich sie am nächsten Morgen weckte - war jene nass. Ich war fassungslos - auf die Frage weshalb sie denn das gemacht hätte - meinte sie, sie sei am Abend vordem einschlafen noch im Bett gelegen und dann hätte sie so dringend gemusst, dass es nicht mehr auf Toilette gereicht hätte und in die Windel gegangen sei. Ich glaubte ihr kein wort, sagte aber nichts mehr... Nun kam sie am letzten Samstag Abend wieder mit der Frage ob sie eine haben dürfe - worauf mein Mann schliesslich die Kompromisslösung vorschlug sie könne noch so lange eine haben, bis das Pack, welches wir für den Skiurlaub gekauft hatten, aufgebraucht ist - und von nun an NUR am Wochenende!

 Ich war zwar nicht wirklich einverstanden, willigte jedoch ein...

 Ich habe das Gefühl, mein Mann nimmt das viel lockerer (er sagt das sei bloss so eine Phase)... Bin ich soo streng?

 Wie mit meinem Mann abgemacht durfte sie Wochenende über die Pull-Ups tragen. Als ich am Sonntagmorgen die proppenvolle Windel an ihr runterhängen sah, hatte ich schon Angst, dass noch was ins Bett ausgelaufen sei. Was sich zum Glück als unbegründet erwies. (Bin noch recht erstaunt über die Saugfähigkeit, die die heutzutage zustande bringen...)

 Nun ja - wir machten mit ihr ab, dass sie tagsüber selber eine neue Windel anziehen wenn sie denkt, dass die alte langsam zu voll ist. Ich betonte einfach, dass ich keine nassen Kleider wolle. Soweit scheint alles zu klappen... Als sie dann mit der Freundin nach draussen gehen wollte, wollte sie die Pullups abziehen - offenbar wäre das dann doch zu peinlich.

 Naja, was soll ich sagen. Mir ist nicht wirklich wohl bei dem ganzen und ich bin froh, wenn die Packung leer ist und das Thema dann hoffentlich abgehakt... Zuschauen zu müssen, wie die 7jährige, mit mühe und Anstrengung trocken gewordene Tochter beim Fernsehen plötzlich innehält, still wird, wässrige Augen bekommt und grinsend verkündet, sie hätte soeben in "die Pampi gepullert" ist einfach ein zu komisches Gefühl ... :/

 was soll ich machen...? Fühle mich gerade wirklich etwas überfordert. Solch eine SItuation hatte ich bisher noch mit keinem unserer Kinder. :/  :-\

♫ Pe ♫

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7289
  • !tɥɔıs ɹǝuıǝɯ snɐ ʇlǝʍ ǝıp ɥǝs ɥɔı
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #1 am: 13. Juli 2013, 14:08:30 »
Ich bin ehrlich,ich bin entsetzt darüber,das ihr eurer Tochter eine Pampers anbietet  :o sie war doch trocken oder nicht?! Ganz schnell wäre das Thema für mich vom Tisch und die Pampers weg!




Wenn ich ein Vogel wäre,wüßte ich sofort,wem ich auf den Kopf kacken würde!!

- 8,0 Tschakka...


dinblum

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6376
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #2 am: 13. Juli 2013, 14:44:49 »
Ich hätte mich da nicht drauf eingelassen. Lieber hätte ich die Packung weg geworfen.

Wenn es eine wirkliche Krankheit wäre, würde ich anders darüber denken.

Ich kann auch nicht ganz verstehen wie eine 7 jährige gerne in eine Windel macht. Dieses Gefühl ist doch nicht schön. Oder? Mein Sohn bekommt schon ne Krise wenn ein Tropfen in der Unterhose ist, weil er sich zu schnell angezogen hat.

Ich will hier niemanden persönlich angreifen, nicht das es so rüber kommt.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4355
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #3 am: 13. Juli 2013, 14:51:32 »
Ich versteh's nicht so wirklich. Solange kein organisches Problem vorliegt, find ich es alles andere als sinnvoll Deiner Tochter eine Windel anzuziehen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53915
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #4 am: 13. Juli 2013, 16:12:55 »
Ich schließe mich an und hätte mich darauf auch nicht eingelassen.

chiarastern

  • Gast
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #5 am: 13. Juli 2013, 16:34:17 »


Ich kann auch nicht ganz verstehen wie eine 7 jährige gerne in eine Windel macht. Dieses Gefühl ist doch nicht schön. Oder? Mein Sohn bekommt schon ne Krise wenn ein Tropfen in der Unterhose ist, weil er sich zu schnell angezogen hat.

Ich will hier niemanden persönlich angreifen, nicht das es so rüber kommt.

das ist ja gerade, was mich so verunsichert am ganzen... ahnscheinend in ihrem fall doch...  ???

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53915
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #6 am: 13. Juli 2013, 16:35:45 »
ich würde das beenden. das ist doch unsinn.  :-\

dinblum

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6376
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #7 am: 13. Juli 2013, 16:50:04 »
Dann würde ich es recht abschaffen. Ansonsten gewöhnt sie sich noch dran. Ich würds echt beenden.

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4453
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #8 am: 14. Juli 2013, 08:04:58 »
Gibt es denn vielleicht ein psychisches "Problem"? Eine Situation, die dieses Verhalten "bedingt"? Im Bekanntenkreis habe ich eine Mutter, bzw. deren Sohn, der auf Grund von muskulären Problemen entsprechende Behandlung brauchte...

Und ansonsten ist es selbst bei unserer - behinderten - Tochter mit 7 Jahren so, dass sie tagsüber ihr Pipi in die Toilette macht und es zu relativ wenigen Problemen kommt - nachts, bzw. der große Stuhlgang sind da definitiv noch ein Thema und bleiben es wohl längerfristig auch.


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

zwillingstierchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9207
  • Zwillinge sind jeden Tag ein neues Abenteuer!
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #9 am: 14. Juli 2013, 15:26:22 »
Es gibt absolut keinen Grund, warum man ihr im normalen Alltag eine Windel erlauben dürfte? Oder? Keine Blasenschwäche im Alltag?

Ich glaube, es war ein deutlicher Fehler, dass im Urlaub überhaupt anzufangen. Für den Alltag jetzt ist es ein absolutes Nogo. Sie kann auf Toilette und dann muss sie das auch tun. Wenn sie es nicht will, dann könnte ich mir vorstellen, dass das ein guter Teil Bequemlichkeit ist, zu der viele Kids in dem Alter plötzlich neigen.

Und wenn meine Damen sich hier vor Bequemlichkeit wieder in Babys zurückverwandeln wollen würden, dann nicht mit meiner Duldung.

Auf der Couch sitzen und glücklich verkündem, dass sie gerade in die Pampi gepullert hat? Mit sieben Jahren. Das gäbe bei mir einen deutlichen akustischen Einlauf....
Erziehung ist im wesentlichen das Mittel, die Ausnahme zu ruinieren zugunsten der Regel.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #10 am: 14. Juli 2013, 16:12:47 »
Hallo!

Ich schließe mich den Anderen an und sage, dass ich das definitiv nicht zulassen würde.
Ich hätte wohl ein ernstes Wort mit meinem Partner geredet, wenn er auf die Idee gekommen wäre, meinem 7jährigen Kind eine Windel an zu ziehen.

Und ganz ehrlich: selbst das Anziehen im urlaub finde ich nicht richtig. Sie ist 7, keine 3  :-\
Und wie lange ist man auf der Piste? 7-8h MAXIMAL. Länger haben die Pisten ja kaum offen. Und leider trinkt man ja auch noch viel zu wenig während des Skifahrens. Wenn man also alle 2 h mal vorsorglich geht, heißt das 3 mal während des Fahrens zur Toilette gehen. Einem Kind zum Skifahren Windeln anzuziehen, käme mir niemals in den Sinn  :-\

Ihr Bequemlichkeit anzuerziehen und das zuzulassen, finde ich echt nicht ok  :-\
ich würde sogar ganz unbedingt aufpassen,dass sie nicht anfängt ABSICHTLICH einzumachen, damit sie die Windel wieder bekommt, weil es so schön bequem war.
Es gibt schon Kinder, die finden das gemütlich und haben einfach keine Lust zur Toilette zu gehen.

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7723
    • Mail
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #11 am: 14. Juli 2013, 20:20:13 »
 :o warum um alles in der welt zieht man einer 7Jährigen eine Windel an???

Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Morle

  • Gast
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #12 am: 14. Juli 2013, 22:55:10 »
Ich würde die Dinger jetzt sofort in die Tonne kloppen. :-X

Sie war trocken und ich gehe davon aus, dass sie organisch gesund ist. Dann gibt es keine Windeln mehr! Unser 7-jähriger ist auf Grund seiner Behinderung noch nicht zuverlässig trocken und bekommt daher nachts und wenn wir irgendwo hingehen, wo es keine für ihn passende Toilette gibt(er geht nicht überall) eine Windel um. Trotzdem würde seine kleine Schwester nie auf die Idee kommen auch mal eine zu verlangen, weil es ja so bequem ist :o Und wenn doch würde ich ihr unmissverständlich klar machen, dass es für sie keine gibt!

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #13 am: 15. Juli 2013, 22:12:52 »
Packung leer machen, weg damit und dann das Ganze unter "Fehler die uns menschlich machen" ablegen.
Vielleicht kannst Du immer mal wieder unauffällig eine aus der Packung nehmen und verschwinden lassen, damit sie schneller leer ist.
Und das wars dann.

Im Nachhinein wars sicher keine gute Idee, mit der Windel auf die Piste zu gehen, aber in dem Moment habt ihr es sicher als richtig erachtet. Kommt vor!

Und wenn die Packung weg ist: hart bleiben!
Offensichtlich ist es ihr ja vor ihren Freundinnen peinlich, also ist noch nicht Hopfen und Malz verloren.
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

kirschline

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 27
  • erziehung-online
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #14 am: 25. Juli 2013, 13:47:15 »
Vor allem da sie ja selber merkt, dass es ihrem Alter nicht mehr entsprchend ist, Windeln zu tragen (weil sie sich dafpür schämt). Meine Frage wäre, ob sie sich denn nicht ekeln würde  damit?

Beate

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 10
  • erziehung-online
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #15 am: 28. Juli 2013, 18:55:38 »
Sorry, aber da ist was schief gelaufen. Man kann einem Kind aus Bequemlichkeit keine Pampers mehr anbieten.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6920
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #16 am: 29. Juli 2013, 07:16:53 »
Das ist doch ein Sommerloch-Fake, oder?  :P

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1083
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #17 am: 04. Januar 2014, 21:59:55 »
Schonmal an ne Blasenentzündung gedacht?

HelenRe

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • erziehung-online
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #18 am: 18. Februar 2014, 15:36:25 »
Hmm das ist echt schwierig, aber ich hätte ihr auch tatsächlich keine windeln mehr angeboten...damit hat das ganze ja erst angefangen. Naja jetzt ist es aber auf jeden fall wie es ist - und nicht zu ändern. Auf keinen Fall mehr aber weitere Windeln kaufen!

dragoness

  • Gast
Antw:Tochter (7) Windeln..?
« Antwort #19 am: 18. Februar 2014, 17:46:39 »
Schaut mal nach dem anderen Beitrag von ihr  ;), da geht es auch um Windeln.

Ich will ja nichts unterstellen, aber irgendwie zieht sich das bei ihr durch wie ein roter Faden  ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung