Autor Thema: Stichtag Kann-Kinder RLP  (Gelesen 5744 mal)

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Stichtag Kann-Kinder RLP
« am: 15. Mai 2013, 20:21:39 »
Hallo,

kann mir jemand sagen, wann der Stichtag für die Kann-Kinder in RLP ist?

Für die Muss-Kinder ist es der 31. August. Aber für die Kann-Kinder finde ich nichts. Ich meine zwar, dass es der 31. Dezember ist, aber irgendwie google ich falsch oder es spuckt wirklich nichts eindeutiges aus.

Ist dieser Stichtag überhaupt verbindlich oder kann man auch einschulen, wenn das Kind "drüber" ist?

LG

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14120
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #1 am: 15. Mai 2013, 20:24:35 »
laut deutschem schulgesetz gibt es kein mindestalter für eine beschulung.
Es liegt aber meist am ermessen der schulleitung.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #2 am: 15. Mai 2013, 20:26:35 »
Bisher ist es so, dass der Kann-Kinder Stichtag der 31.12 ist...allerdings gibt es auch keine Grenze in der Früheinschulung. Man könnte also prinzipiell auch ein grad 5jähriges Kind einschulen und grössen Aufwand, müsste eben nur von sich auf auf die Schule zugehen.

 Die Kann Kinder(also alles bis 31.12.) bekommen (zumindest hier in der Stadt) ja noch mal rigendwie einen Brief/Einladung zu einer Einschulungsuntersuchung (allerdings viel später als die MussKinder...meine im Februar)


Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #3 am: 15. Mai 2013, 20:35:46 »
Genau, die Anmeldung für die Kann-Kinder ist meine ich im Februar.

Könnte man denn dann jetzt theoretisch überhaupt noch anmelden?

Mein Kopf explodiert gleich, weil er so stark rattert ;D


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14120
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #4 am: 15. Mai 2013, 20:41:22 »
ja kann man, man kann sogar noch in den ersten wochen nach schulstart einschulen.
Ich hab mittlerweile extrem viele modelle mitbekommen- von der einschulung von 4,9jährigen bis hin zur spontaneinschulung im Mai beim Probeunterricht.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14120
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #5 am: 15. Mai 2013, 20:42:48 »
Habt ihr denn schon mit der direktorin/dem direktor gesprochen?
Die schule muss es mittragen- und das tun längst nicht alle.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #6 am: 15. Mai 2013, 20:45:32 »
Bei uns stand es uach zur Debatte evtl. früh einschulen zu lassen diesen Sommer (mit 5,5 dann)...wir hatten demnach gar keinen Brief bekommen und die Kita hat den GEdanken erst im März oder April geäussert...also waren wir schon recht spät....ich hatte damals beim Direktor angerufen und er meinte:Prinzipiell stehen uns alle Tore offen....selbst eine Zwischeneinschulung im Januar sei möglich und schon vorkommen ....also ja, es sollte machbar sein.
ALLERDINGS bat er auch drum, wenn wir uns dafür entschieden , die bis nach den Osterferien zu machen  ;) ;) ;) da dann das Schulspiel beginnt (ist hier jetzt schon eine WEile rum) und im Mai seien auch die allerletzten Schuluntersuchungen (Offiziell vermute ich  ;) Inoffizielle Termine MUSS es ja noch später geben. schliesslich kann ka immer mal einer zuziehen, den Termin verpasst haben oder oder oder.....

Ich kenne auch ein Kann-Kind da wurde die Entscheidung erst in der vorletzten Ferienwoche getroffen (ist allerdings schon 4 Jahre her...vermutlich hat sich da aber nichts geändert....)

Da wir nun schon Mitte Mai haben , würde ich nur -falls ihr den Gedanken ernsthaft verfolgt- morgen noch in der grundschule anrufen....die machen hier nämlich derzeit die Klasseneinteilung etc.
Die Vergabe der Plätze für die Ganztagsschule und BEtreuung ist hier z.b. auch schon beendet. Da käme man gar nicht mehr rein (das kann aber auch schulabhängig sein).....

Meine Tochter wäre hier sogar ggf. das Kind gewesen, wegen dem es dann 3 Klassen geben müsste. Das ist natürlich schon wichtig zu wissen, damit auch genug Lehrer da sind  ;D ;D ;D ;D

Jedenfalls werden sie sicher froh sein, wenn du möglichst früher anrufst


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #7 am: 15. Mai 2013, 20:47:02 »
Habt ihr denn schon mit der direktorin/dem direktor gesprochen?
Die schule muss es mittragen- und das tun längst nicht alle.
Ach so, ja DAS ist eben das Entscheidende! Der Direktor entscheidet hier sogar, ob ein Kann Kind in die Schule darf oder nicht (war mir bisher auch nciht klar, aber  bei einer Freundin hat sich die Direktorin die Entscheidung grad sehr lange offen gelassen. Sie wollte er schauen, wie gross die Klassen werden, bevor sie kann Kinder zulässt)


Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #8 am: 15. Mai 2013, 20:48:26 »
Nein, noch nicht.
Ich bin heute erst überhaupt von einem Psychologen darauf gestoßen worden, dass ich mir dringend (!) überlegen soll, meinen Sohn einzuschulen. Das stand zuvor gar nicht zur Diskussion, da seine Schwester im August eingeschult wird.
Sie wird aber nun direkt in die zweite Klasse eingeschult.

Und jetzt wo ich drüber nachdenke erscheint es mir völlig logisch und das einzig richtige für ihn zu sein, zumal er es auch unbedingt will.

Das Problem wegen Plätzen haben wir gar nicht. Es werden 11 Kinder eingeschult. Da meine Tochter in Klasse 2 geht, sind es dann 10 in der ersten Klasse. Betreuung ist auch gar kein Problem, da ich da arbeite ;) und wir haben massenhaft Plätze frei. Dorfschule eben...


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14120
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #9 am: 15. Mai 2013, 20:56:37 »
die dringende empfehlung hatten wir von mehreren seiten.
Selbst die Amtärztin meinte: Dieses Kind MUSS zur schule.

Die Direktorin nimmt aus prinzip keine kannkinder... sie hat freya abgelehnt.
Sie machte uns zwar drauf aufmerksam, dass wir den platz einklagen können und sie freya dann aufnehmen müsse, aber es war klar, dass sie dann keinen spass an der schule gehabt hätte :-P

Also geht sie doch erst dieses jahr mit 6,1 Jahren. Auch noch in der Altersspanne, wo die direktorin gerne ALLE zurückstellen würde :-P


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14120
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #10 am: 15. Mai 2013, 20:57:55 »
ah ok, wenn du selbst in der schule arbeitest (wer lesen kann ist klar im vorteil)
sollte es da ja garkeine probleme geben.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #11 am: 15. Mai 2013, 21:00:57 »
Unter der Voraussetzung dass du dort arbeitest und es nur so wenig Kinder sind, sollte es kein PRoblem darstellen.....Wie gesagt, ein offizielles Datum gibt es da nicht. du musst halt jetzt quasi das Vorschuljahr im SChnelldurchgang durchziehen (Das war unser Grund dagegen....mir war es dann doch zu überstürzt...wäre sie ein Kann-Kind gewesen und somit der Gedanke sicher shcon mal vorher präsent, wäre ich aber definitiv dafür gewesen...nur so kam der Gedanke eben das erste mal überhaupt knapp vor den Osterferien....)


Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #12 am: 15. Mai 2013, 21:02:18 »
Der Vorteil ist, dass ich unsere Direktorin ja durch meine Arbeit sehr gut kenne. Sie ist zum Glück immer dafür die Kinder zu fördern und wenn sie schulreif sind auch in die Schule zu schicken.
Ich frag morgen einfach mal, was sie denn davon hält.

Ich weiß gar nicht, ob die auch eine Beurteilung vom Kindergarten bräuchten?

Ich glaube an dieser Schule wurde eh noch nie ein Kind als "noch später als Kann-Kind"-Kind eingeschult.

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #13 am: 15. Mai 2013, 21:04:08 »
Er hätte im "Vorschuljahr" eh nichts gelernt, was er nicht schon kann.
Im Gegenteil. Er darf im Kindergarten die meisten Sachen immer schon mitmachen und langweilt sich schrecklich dabei.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #14 am: 16. Mai 2013, 08:18:02 »
Er hätte im "Vorschuljahr" eh nichts gelernt, was er nicht schon kann.
Im Gegenteil. Er darf im Kindergarten die meisten Sachen immer schon mitmachen und langweilt sich schrecklich dabei.
Ne, ne, ich meinte eher so Sachen wie:Schuluntersuchung, die grosse Ranzen und SChultütenfrage (Evtl. hat euere Kita schon gebastelt und du muss dich nun selber drum kümmern)...so was halt....ist aber alles ja nicht wild und zur Not an einem Tag zu schaffen....zumal du ja durch deine Tochter eh im Thema drin bist  ;)  ;D
Wenn es fürs Kind OK ist und für euch auch nicht und die Schule mitzieht, würde ich es machen.......
Hätte man mich mal 3 Monate früher angesprochen und mein Kind da auch in die Vorschulgruppe geschickt (sie ist noch in der "Nestgruppe" - also gar nicht bei den anderen Vorschülern...) wäre meine Entscheidung auch pro -Schule ausgefallen.....Da es hier aber wirklich ein tolles Vorschulprgramm gibt (unabhängig von den Lernsachen - die kann sie auch alle...die gehen viel in den Wald, machen Ausflüge und Projekte, Computerführerschein, Theaterstücke, Übernachtung......) finde ich es schon gut, wenn sie das noch miterleben darf.
ALLERDINGS ist meine tOchter ja auch kein Kannkind , sondern Märzkind UND ich sehe auch emotional bei ihr noch ein Problem.....und ich sehe sie z.b. auch noch nicht alleine im Strassenverkehr und unter 4klässlern sich "Behaupten"......
Und DAS soll sie eben im Vorschuljahr noch lernen.....plus, dass sie unheimlich gern spielt. Rollenspiele etc. Sie langweilt sich auch kein Stück im Kindergarten. Sie macht dann eben andere Dinge.....Insofern war die Entscheidung bei uns nach kurzem hin und her schon für die Kita...
In euerm Fall scheint aber ja noch Langweile dazuzukommen und er ist als Kann-Kind ja eh schon im Vorschuljahr mit dabei gewesen......und bei 10 Kindern in der Klasse -gar keine frage (hier wären es dieses Jahr richtig grosse Klassen, wenn es keine 3 werden, das war auch so ein Punkt dagegen....nächstes Jahr gibt es wieder 2 winzige Klassen, so wie es bisher aussieht)


Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #15 am: 16. Mai 2013, 08:25:56 »
Die gebastelten Schultüten aus dem Kindergarten finde ich eh...  :-X
Ich nehm das bei meiner Tochter auch schon selbst in die Hand. Das einzige was anstände wäre Ranzenkauf und die Schuleingangsuntersuchung.

Er ist im Prinzip, wenn es bis zum 31.12. geht, kein Kann-Kind. Er hat im April Geburtstag.
Man sieht größentechnisch keinerlei Unterschied zu den kommenden Erstklässlern und er ist das Selbstbewusstsein in Person. Und das Schöne an unserer Schule ist, dass da jeder jeden kennt und es eine klassenstufenübergreifende Gemeinschaft gibt. Da spielen die 4. Klässler Jungs sehr gerne mit Mädchen und Jungs aus den Klassen 1 und 2. Sicher gibts hier auch böse Streitereien, aber da müssen sie eh durch, die gibt es überall.

Mein Problem ist gerade einfach nur, dass dann unsere Kindergartenzeit so Hoppladhopp zu Ende ist und ich plötzlich zwei Kinder einschulen muss.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8243
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #16 am: 16. Mai 2013, 09:56:07 »
Ich bin auch aus RLP und mir ist kein Stichtag für Kannkinder bekannt ???
Meine Tochter wäre demnach als Novemberkind Kannkind für die Einschulung 2006 gewesen, aber mich hat da keiner angeschrieben/angesprochen/whatever, ich hätt mich selbst kümmern müssen. Sie wurde dann regulär 2007 eingeschult.

Man kann hier jederzeit früher einschulen, wenn die Schule einverstanden ist. Ich kenne jemanden, der sein Kind zwei Jahre vorzeitig eingeschult hat. Kind war bei der Einschulung noch 4 und wurde kurze Zeit später 5. Dem gingen natürlich etliche Tests voraus, "einfach so" macht das keiner - aber das letzte Wort hatte die Schulleitung.

(Dass man im Gegenzug kaum eine Chance hat, ein Musskind zurückstellen zu lassen, steht zwar auf einem ganz anderen Blatt - aber ich find es absolut bescheuert. Ein nach dem Stichtag geborenes Kind hat alle Möglichkeiten bzw. Eltern haben Mitspracherecht - und für Musskinder hat man als Eltern gar nichts mehr zu sagen  s-:))
« Letzte Änderung: 16. Mai 2013, 09:59:47 von Solar. E »

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14120
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #17 am: 16. Mai 2013, 10:33:47 »
Ein nach dem Stichtag geborenes Kind hat alle Möglichkeiten bzw. Eltern haben Mitspracherecht - und für Musskinder hat man als Eltern gar nichts mehr zu sagen  s-:))

Nein hat es nicht. Die Testreihen, die teilweise anstehen sind nicht besser als die testreihen um ein Kind zurückstellen zu lassen. Eine Früheinschulung einfach so gibt es auch kaum. Einzig und allein bei Kann-Kindern kurz nach Termin, die im Schulspiel/Schuleignungstest o.ä, besonders gut herausstechen haben es ggf. leichter, wenn die schulleitung mitspielt.
Weder Eltern, die ihr Kind zurückstellen lassen wollen noch eltern, die frühzeitig einschulen wollen, machen es sich in der regel leicht. Beide sehen meist auf das Wohl der Kinder. Ja, es gibt immer mal eine Mutter,die will, dass ihr Kind besonders toll dasteht, aber genauso gibt es eben die eine mutter unter vielen, die ihr kind künstlich kleinhalten will.

Ich ärger mich nachwievor darüber, wie willkürlich die Schulleitungen handeln dürfen und es teils auch machen.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8243
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #18 am: 16. Mai 2013, 12:40:13 »
Ja ok, ich revidiere (und präzisiere  ;)): Ich find es blöde, dass es bei Kindern, die knapp vor und knapp nach dem Stichtag geboren wurden, so Riesenunterschiede in der Handhabe sind. Das kurz nach Stichtag geborene Kind, welches schulreif ist, geht meist ohne weiteres in die Schule, während bei dem kurz davor geborenen Kind, bei dem man als Eltern Bedenken hat, kaum eine Chance hat, eine Rückstellung zu bewirken. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, obwohl es um fast gleichaltrige Kinder geht.
Das konnte man in meinem ersten Post im Zusammenhang mit dem von mir geschilderten Fall der Früheinschulung missverstehen, sorry :)

Konkret wars bei uns so: Mein Großer ist im August geboren. Bei uns wurde der Stichtag 2009 (oder 2008?) vom 30.6. auf den 31.8. verschoben, somit wurde er für 2010 vom Kann- zum Musskind. Als Kannkind hätte ich ihn nie und nimmer eingeschult, aber so musste er eben gehen. Rückstellung hätten wir bei ihm niemals durchbekommen, zumal es auch nicht möglich gewesen wäre,  ihn das Jahr noch in der Kita zu lassen. Somit war die Einschulung an sich das geringere Übel, auch wenn wir immer noch teilweise mit den Nachwirkungen zu kämpfen haben  :P
Bei meinen beiden anderen Kindern hätte ich im gleichen Alter weniger Bedenken gehabt.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #19 am: 16. Mai 2013, 13:53:19 »
OK, dann ist das sicher Stadt-abhängig mit den Briefen. Hier gibt es zum einen Briefe für die Kann-Kinder (so nach dem MOtto: Sie können nun anmelden, wenn nein, schmeissen sie den Brief einfach weg....) und zum anderen einen "offiziellen ANmeldetermin" bis zu dem sie angemeldet sein sollte. Aber es ist wie gesagt noch später machbar, falls die SChule mitspielt.....und während meine Bekannte eben fast Probleme hatte ihr September Kind in die Schule zu bekommen, weil die Direktorin erst mal warten wollte wie viele noch zuziehen oder so, würde unser Direktor mein Tochter sogar mit 5,5 problemlos nehmen. Da die Kitas es befürwortet, hatte er keinerlei Bedenken und hätte sie ungesehen genommen.
Wenn der Direktor sich querstellt hast du bei einem Kann-Kind , dass in die Schule soll übrigens wirklich die gleichen Probleme, wie bei einem muss-Kind , das nicht gehen soll....lediglich der Weg ein Kann-Kind nicht einschulen zu lassen, ist einfacher...was natürlich dämlich ist, wenn man bedenkt, dass es ja nur um einen Tag geht das ein Kind dann früher oder später geboren ist...
Auf der anderen SEite braucht es halt irgendeinen Stichtag (warum der aber nicht im Mai oder Juni bleiben konnte, ist mir schleierhaft)


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #20 am: 16. Mai 2013, 23:39:54 »
Thema Stichtag: Naja, eine Verlegung nach hinten spart dem Staat schlicht Geld - kürzere Zeit im bezuschussten Kiga, man kann sicher leicht ausrechnen, wie viele Kinder das trifft und wie viele Millionen das spart. Dann natürlich ein Jahr eher auf dem ARbeitsmarkt, sprich, zahlt früher Steuern (im Schnitt jedenfalls). Und zahlt länger in die Sozialsysteme ein. So kassiert der Staat dreifach ab.

"Schulreife" ist ja auch so ne Sache. Zumindest hier hieß das: Befolgt ein paar einfache Anweisungen ohne zu murren, kennt vier Farben, kann 3 zusammenhängende Sätze reden und auf einem Bein hüpfen. - So ungefähr. Mit DEM Test (ok, bis auf das Hüpfen) hätte ich meine Tochter auch schon mit 3 einschulen lassen können  :P Und selbst wenn dieser extrem einfache Test nicht bestanden wird, wird das ja erstmal nur vermerkt und heißt NICHt, dass nicht eingeschult wird.
Emotionale Reife? Soziale Reife? Konzentrationsfähigkeit? - Interessiert NIEMANDEN.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14120
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #21 am: 17. Mai 2013, 05:26:20 »
Echt zuz?
Bei uns ist der einschulungstest wesentlich umfangreicher. Geschicklichkeitsspiele, Logikspiele, Mengen erfassen, Zahlenketten fortsetzen, Sprachverständnis uswusw usw
Hier ist auch das grösste die soziale und emotionale reife, hier redet jeder nur davon und die direktorin versucht genau auf die schiene die jüngeren (so ab Junikinder) nochmal ein jahr zurückzustellen, weil sie die einschulung mit 7 befürwortet...
Ich weiss net warum, ich dachte irgendwie dieses jahr macht sie es anders (ich bin echt so ein gutgläubiger mensch), aber was ich von anderen müttern gerade höre... holla


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14759
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #22 am: 17. Mai 2013, 09:12:15 »

Hier ist auch das grösste die soziale und emotionale reife, hier redet jeder nur davon und die direktorin versucht genau auf die schiene die jüngeren (so ab Junikinder) nochmal ein jahr zurückzustellen, weil sie die einschulung mit 7 befürwortet...

Bei uns hier? Exactly the same... emotionale Reife und soziale Kompetenz... was auch bei uns dazu führte, schiele mal zu Lotte..., dass die Erzieherinnen meines Sohnes Anfang Februar diesen Jahres auf mich zu kamen und meinten, ja, wäre dann ja doch wohl kein Problem gewesen (bei seiner rasanten Entwicklung innerhalb der letzten sechs Monate was die sozialen und emotionalen Aspekte angeht), ihn dieses Jahr einzuschulen  :-( Er wäre wie Lottes Kind genau 5,5 Jahre gewesen. Da wir das nun aber mehrfach auch mit ihm schon durchdiskutiert hatten und er eben nicht zu den "Schlauen Füchsen" gehörte seit letztes Jahr August und er jetzt "ruhig" in sich ruht und auf nächstes Jahr schaut, haben wir das Thema auch "ruhen" lassen. Denn wenn ich eines für ihn nicht möchte ist, dass er von Anfang an als "junges" Kann-Kind hier "auffällt". Ich weiss, dass die hiesige Grundschule ihn nicht gerne gesehen hätte, einfach nur, weil er jung ist und dementsprechend wären sie ihm begegnet, insbesondere dann, wenn wir "nachgemeldet" hätten.

Ja, die Einschulung mit 7 Jahren wäre hier auch mächtig gewünscht, völlig egal wie weit ein Kind ist in akademischer Hinsicht ist! Und ja, auch weiterhin, mich gruselt diese festgefahrene Denke ungemein und verstehe sie nicht. Hier (NRW) wurde die Verlegung des Stichtages eingefroren auf den 30.09., für uns persönlich eine traurige Sache.

edit: Ich bin so froh, dass ich meine Tochter letztes Jahr mit gerade 9 Jahren durch die Grundschule aufs Gym "gerettet" habe. Dort angekommen, ist sie nun auch wirklich angekommen und kann endlich zeigen was sie kann, was sie mag... es ist eine wahre Freude wie sie dort an- sowie aufgenommen wurde und mit fachlicher wie pädagogischer Kompetenz betreut, unterstützt und gefördert wird.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2013, 09:17:03 von deep_blue »
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #23 am: 20. Mai 2013, 06:06:57 »
Zitat
Bei uns ist der einschulungstest wesentlich umfangreicher. Geschicklichkeitsspiele, Logikspiele, Mengen erfassen, Zahlenketten fortsetzen, Sprachverständnis uswusw usw
Okay, Sprachverständnis und Mengen gab es hier auch. (Mengen erfassen bis 5). Aber Sprache war echt sooo simpel, das haben sie hier echt schon bei der U7a abgedeckt. Und ehrlich, das würde in nem Jahr sogar mein Kleiner packen und der ist sprachlich ganz normal entwickelt, also jetzt kein Überflieger. Genau wie Mengen. Bis 5 - das können doch viele schon mit 3. Auch Formen einsortieren und so. Auch das wurde hier bei der U7a abgefragt.
Aber den kognitiven Teil fand ich noch in Ordnung.
Aber sozial/emotional? NULL! Das einzige war, ob sie die Aufgaben auch so ausführt, wie verlangt. Sobald das gegeben ist, ist dieser Teil abgehakt  :-[
Was haben sie denn da bei Euch getestet?

Hier wird zwar auf Elternwunsch zurückgestellt, wenn der Kiga es befürwortet. Aber es sollen so viele Kinder wie möglich eingeschult werden, also eher bis November/Dezember.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14120
Antw:Stichtag Kann-Kinder RLP
« Antwort #24 am: 20. Mai 2013, 06:28:33 »
Bei Freya letztes Jahr sind halt auch Logikreihenfolgen abgefragt worden (wie gehts weiter 1 3 5 7, oder was gehört nicht dazu rose, tulpe, nelke, tanne). Oder eine Bildergeschichte in die richtige Reihenfolge legen und dann erzählen.
bäh, das ist schon so lang her, die dieses Jahr haben wir erst nächste Woche :-P (wobei ich das echt dämlich find, letztes jahr galt sie ja schon als schulreif :-P und die zurückgestellten müssen kein zweites Mal zur untersuchung)
Die Mutter ihres besten Freundes war aber auch überrascht was für teils kniffelige Aufgaben der Arzt aus seinem Koffer zog, vermutete aber, dass er bei "fitten" Kindern nochmal schwierigeres probiert als den Standart... dazu kann ich aber nichts sagen, war ja in den anderen Untersuchungen nicht dabei.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung