Umfrage

Wie würdet Ihr den Schulweg beibringen, wenn es keine optimale Lösung gibt?

Nicht ganz nach Verkehrsregeln, dafür aber sicher
13 (86.7%)
Nach Verkehrsregeln, auch wenn das 2x über eine schwierige Kreuzung ohne Ampel bedeutet
0 (0%)
Mit Riesenumweg, der den Weg 3x so lang macht, aber sicher und verkehrsgerecht
2 (13.3%)

Stimmen insgesamt: 14

Autor Thema: Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?  (Gelesen 6339 mal)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« am: 27. April 2012, 13:16:19 »
Hintergrund: Der jetzige Kiga-Weg ist Teil des Schulweges. Es gibt die o.g. Möglichkeiten. Da wir ihn jeden Tag fahren, muss ich mich so langsam entscheiden, wie meine Maus den ab nächstem Jahr dann handhaben soll. Ach ja, sie fährt mit dem Rad.
Noch zur Erläuterung: Momentan fahren wir auf der falschen Straßenseite (also auf dem Gehweg entgegen der Fahrtrichtung), dafür muss sie nur einmal über die Straße (mit Ampel).
Möglichkeit 2: Über die (unübersichtliche und früh stark befahrene) Straße gehen, um auf der richtigen Seite zu fahren. Am Ende der Straße dann wieder über die Straße, wieder ohne Ampel. Dann noch die dritte Stelle.
Möglichkeit 3 wäre ein wirklich sehr, sehr langer Umweg, inklusive einem Berg. Da würde sie dann sicher fahren und verkehrsgerecht.

So, nun bin ich mal gespannt, was ihr machen würdet.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #1 am: 27. April 2012, 13:20:56 »
Kinder in dem Alter dürfen auf dem Gehweg fahren, also würde ich sie weiterhin den gewohnten Gehweg fahren lassen  :).

Angeklickt hab ich jetzt mal nix.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #2 am: 27. April 2012, 13:25:55 »
ich verstehe die Situation nicht so ganz? Hätte aber das gleiche gesagt wie Bettina: da ein Kind in dem Alter definitiv noch auf dem Bürgersteig fahren MUSS (bis 7? Oder 8?  ???) und danach (bis 10 glaube ich) noch drauf fahren DARF , wäre eure Lösung doch verkehrsgerecht?Wenn sie älter ist, kann man dann ja neu überlegen  ;)
Darf sie denn im ersten Schuljahr alleine mit dem Rad zur Schule? Hier ist das nämlich tatsächlich verboten. Erst ab dem 3. SChuljahr erlaubt die Schule, dass Kinder mit dem Rad kommen (vermute mal wegen des Versicherungsschutzes auf dem Schulweg?)...


moni

  • Gast
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #3 am: 27. April 2012, 13:34:05 »
wollte ich gerade schreiben. versicherungstechnisch ist an den schulen, zumindestens in der 1. klasse verboten mit dem rad zu fahren.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #4 am: 27. April 2012, 13:53:48 »
Nun ja, das Problem ist, dass da Gehweg und Radweg parallel laufen. Auf beiden ist früh viel los, so dass sie mit Fußgängern auf dem Gehweg und entgegenkommenden Radlern auf dem Radweg zu kämpfen hat.
Von daher ist eigentlich auch Variante 1 nicht so ganz sicher.  :-\

Wieso nicht mit dem Rad? Hier fahren eigentlich fast alle Kinder schon in den Kiga mit dem Rad  ???

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #5 am: 27. April 2012, 13:56:56 »
Naja, aber nicht allein oder? Es geht ja um allein zur Schule fahren. Was sie mit dir und unter deiner Aufsicht macht ist ja nochmal was anderes.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #6 am: 27. April 2012, 13:58:01 »
Nun ja, es könnte aber gut sein, dass sie zumindest ab Feb dann alleine unterwegs sein wird.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #7 am: 27. April 2012, 13:59:48 »
Und da hast du dann wahrscheinlich ein Problem mit der Versicherung. Weil die Kinder auf dem Schulweg über die Haftpflicht- und Unfallversicherung der Schule versichert sind und die im Schadensfall dann wohl raus sind aus der Nummer. Dann muss sie allein laufen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11747
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #8 am: 27. April 2012, 14:19:07 »
Ich kenne es auch so, dass Kinder erst ab der 3. Klasse (nach der Fahrradprüfung?) mit dem Rad zur Schule kommen dürfen... Geht denn Laufen sicht auch?



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #9 am: 27. April 2012, 14:22:23 »
Wie gesagt, hier ist es an allen Schulen im Umkreis bis zum 3. Schuljahr (nach beenden der Radprüfung) aus versicherungstechnischen Gründen ALLEINE nicht erlaubt (wenn die Eltern mitfahren ist das vermutlich was anderes)...Keine Ahnung, ob das jede Schule für sich beschliesst oder ob das die Versicherungen vorgeben  ??? Aber ich war grad auch verwundert, dass das bei euch OK ist ...
hier war das sogar schon als ich in der GS war verboten  ;) ich durfte auch das erste Mal Mitte des dritten Schuljahres - nach der Radprüfunge- mit dem Rad fahren...OK...dank 2-3km steil bergauf auf dem Heimweg, blieb es auch eine einmalige ERfahrung  ;D ;D ;D

Ich muss sagen, ich persönlich würde mich, wenn es ums allein fahren geht, für keine der Varianten entscheiden  :-\ ich würde auch ohne das "Verbot" ein Kind mit 6 oder 7 Jahren auf einer offensichtlich stark frequentierten Strecke alleine fahren lassen  :-\ Beim laufen haben sie doch noch mal einen besseren Überblick. Von daher habe ich auch nichts angekreuzt.... einfach, weil mir keine der Varianten optimal erscheint.
Ich würde ein  Kind in dem Alter ALLEINE definitiv nur laufen lassen und dann eben den sichersten Weg ...Wobei ich dafür natürlich keine 4km Umweg in kauf nehmen würde....
sondern: zu Fuss und direkter Weg - so lange dieser gut bekannt und gehbar ist ....
Wenn der Weg ansich für ein Kind in dem Alter nicht gehbar ist und der Umweg zu weit, würde ich mich gegen das Alleine kaufen entscheiden bis das Kind gross genug ist.


BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3175
    • Mail
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #10 am: 27. April 2012, 15:44:57 »
Bei uns darf auch erst ab der 3.Klasse / Fahrradprüfung geradelt werden. Ob es ein striktes 'darf nicht' oder 'sollte nicht' ist, weiss ich nicht. Zumindest hält sich jeder dran - auch Kinder, die zum KiTa geradelt sind. Finde ich vernünftig. Gerade zu Spitzenzeiten herrscht in Schulnähe so ein Chaos, das man schon als radelnder Erwachsener schnell überfordert ist.

Meine fahren mit dem Roller - erscheint mir deutlich einfacher und es ist auf allen Seiten des Gehwegs in alle Richtungen erlaubt ;).

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #11 am: 27. April 2012, 16:16:05 »
wollte ich gerade schreiben. versicherungstechnisch ist an den schulen, zumindestens in der 1. klasse verboten mit dem rad zu fahren.

hab ich noch nie gehört, hier fährt jeder mit dem rad. muss man ja sogar. denn bus gibt es erst ab 3 km weit weg. und wer 2.9 km weit weg von der schule wohnt, der kann ja schlecht laufen  ??? oder wie soll das gehen?

ich würde sagen möglichkeit 1 würde ich nehmen.

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14759
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #12 am: 27. April 2012, 16:24:41 »
Ich gebe einfach mal diesen link http://www.verkehrswacht-medien-service.de/mit_rad_zur_schule.html mit rein, einfach nur zum Bedenken.

Bei uns gibt es soweit ich weiss kein "Verbot", jedoch ein gewünschtes bzw. erhofftes Gebot, nämlich die Kinder nicht vor der stattgefundenen Radfahrprüfung alleine auf den Weg zu schicken.

Angeklickt habe ich nichts. Wenn überhaupt würde ich sie zunächst auf dem Gehweg fahren lassen, da es eben erlaubt ist.

LG
« Letzte Änderung: 27. April 2012, 16:26:19 von deep_blue »
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #13 am: 27. April 2012, 16:26:23 »
zum glück hab ich das problem nicht. wir fallen aus dem bett, rugeln einmal um uns herum und liegen quasi in der schule  ;D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #14 am: 27. April 2012, 16:38:14 »
@Netti: Bei euch an der Schule fahren Erstklässler ALLEINE 2,9 km mit dem Rad zur Schule  ????
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11278
  • Frei&Wild
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #15 am: 27. April 2012, 17:00:25 »
Bei uns ist das auch verboten - vor der Rad Prüfung fährt bei uns kein Kind alleine zu Schule .
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #16 am: 27. April 2012, 17:08:01 »
also bei uns werden die meisten mit dem auto gebracht  ;)
aber in den klassen meiner beiden kinder, die hier zur schule gingen waren kinder, die fuhren alleine ja. und zwar von b. aus (das was vor dem ort mit dem badesee kommt  ;)) das sind gute 2-2,5 km je nachdem wo man wohnt) nicht direkt im ersten halbjahr der ersten klasse, aber ab der zweiten klasse 100%ig.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #17 am: 27. April 2012, 18:29:51 »
Vielen Dank für die Antworten!
Keine Ahnung, ob das hier verboten ist, alleine mit dem Rad zu fahren.
Ja, laufen ginge natürlich auch. Theoretisch. Aber es macht es natürlich deutlich länger. Roller wäre sicher eine Möglichkeit, jedenfalls im Sommer.
Aber ich seh schon, ich werde zunächst mal weiter leicht regelwidrig fahren.

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #18 am: 27. April 2012, 18:33:54 »
Uns wurde auch gesagt das die Kinder erst nach der Radprüfung (3. Schuljahr) alleine mit dem Rad kommen dürfen. Vorher müssen sie mit dem Rad eine Begleitung haben.
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #19 am: 27. April 2012, 22:16:22 »
Ich kenn das auch nur, dass zumindestens im 1 Jahr überhaupt nicht mit dem Rad, das 2 in Begleitung und ab dem 3 dann alleine.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #20 am: 27. April 2012, 23:35:30 »
Ich bin glaube ich die Einzige für "weiterhin Taxi spielen" ;-)
Viele Grüße Pela


Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 338
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #21 am: 01. Mai 2012, 17:49:23 »
Hallo!

Ich würde mein Kind fahren oder laufen lassen. Bei uns dürfen die Kinder erst ab der 3. Klasse alleine mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Wenn sie jünger sind, müssen wir sie hinbringen und abholen.
Ich fahre die 6 Kinder sowieso mit dem Auto.

Helena

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41733
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #22 am: 03. Mai 2012, 12:19:59 »
Ich kenne es auch so, dass Kinder erst ab der 3. Klasse (nach der Fahrradprüfung?) mit dem Rad zur Schule kommen dürfen... Geht denn Laufen sicht auch?

So kenne ich es auch - und die Fahrradprüfung fand bei mir damals und heute bei der hier nahen Grundschule in der vierten Klasse statt.

Littlebaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7453
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #23 am: 03. Mai 2012, 14:54:46 »
bei uns hier dürfen die kinder auch erst nach der radprüfung zur schule fahren, die ist auch erst in der 4.klasse. bei uns würde es aber gar nicht gehen, da mein kind landstrasse fahren müsste OHNE RADWEG!! aber bei uns stellt sich die frage auch nicht wirklich, da sie mit dem schulbus fahren wird und die kinder hier eben zur bushaltestelle laufen :).



Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Schulweg - verkehrsgerecht oder sicher?
« Antwort #24 am: 03. Mai 2012, 22:18:20 »
Ich kenne es auch so, dass Kinder erst ab der 3. Klasse (nach der Fahrradprüfung?) mit dem Rad zur Schule kommen dürfen... Geht denn Laufen sicht auch?

So kenne ich es auch - und die Fahrradprüfung fand bei mir damals und heute bei der hier nahen Grundschule in der vierten Klasse statt.
Genauso ist es bei uns auch! :)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung