Autor Thema: Schulranzen zu schwer  (Gelesen 2307 mal)

SaBiene

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Schulranzen zu schwer
« am: 07. Oktober 2015, 12:23:11 »
Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage, die mir auf dem Herzen liegt:
Ich meine mal gehört zu haben, dass ein Kind nur 5kg tragen sollte in seinem Schulranzen. Wie ist das, wenn der schwerer ist, was soll ich da als Mutter am besten tun? Ich will nicht, dass sich der kleine schon so früh den Rücken kaputt macht.  :(

LG,
Sabine

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10926
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #1 am: 07. Oktober 2015, 12:47:54 »
Hallo,

auch 5 kg ist schon viel zu viel, wenn ich das richtig im Kopf habe max. 10% des eigenen Körpergewichts.

Was du tun kannst? Mit der Lehrerin sprechen, dass Sachen die nicht benötigt werden zu Hause bzw. in der Schule bleiben. Und dann heißt es halt, Ranzen jeden Tag entsprechend packen (erst mit deiner Hilfe, später alleine).
Funktioniert hier eigentlich ganz gut, zumal auch zwischenzeitlich die Lehrer sehr darauf achten.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.


SaBiene

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #2 am: 07. Oktober 2015, 12:55:12 »
Okay, mit der Lehrerin sprechen dachte ich mir auch schon. Scheint ja dann gar nicht anders zu gehen, oder?

Ich achte schon seit vergangener Woche darauf, dass er nur das nötigste mitnimmt und hatte mich da an diese 5 kg gerichtet. Wenn ich das mit den 10% eher nehme, wäre ich bei bei ca. 3kg. Oh mein Gott, das ist ja eine ganze Menge, die ich ihm dann immer noch zu viel erlaubt hatte.

Danke für den Hinweis bzw. die Korrektur!  :)

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2914
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #3 am: 07. Oktober 2015, 13:49:43 »
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2015, 05:25:00 »
Ich habe irgendwo gelesen, das diese 10% Regel aus dem 1.Weltkrieg stammt, als man herausfinden wollte, wie schwer das Marschgepäck eines Soldaten bei einem Marsch > 20km sein dürfe.
Nun hat ja kein Schulkind in D einen 20 km Schulweg (zumindest nicht zu Fuss). Es gibt Untersuchungen, die belegen, das ein Kind 1/3 des Körpergewichts auf dem Rücken tragen kann, ohne das die Muskulatur ermüdet.

Ich denke also, mit 5kg ist Deine Tochter gut dabei. Achte darauf, das der Ranzen richtig sitzt und richtig getragen wird. Meine Jüngster fand es mal todschick, den Ranzen nur über eine Schulter baumeln zu lassen. Da bekam er tatsächlich Rückenschmerzen.

Grüsse
BiDi

 
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Karina78

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 57
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #5 am: 11. Oktober 2015, 16:51:55 »
5 kg finde ich persönlich schon ganz schön schwer für so einen kleinen Menschen. Versuch doch mal mit der Lehrerin zu reden und zu optimieren. Bei uns gibt es die Möglichkeit einige Sachen auch dort zu lassen. Die 10% Regel ist allerdings wirklich überholt.

Nicole!

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 425
  • Gott führt jeden seine eigene Wege!
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #6 am: 05. November 2015, 21:58:04 »
Zum Weiterlesen:
Der Ranzen darf ruhig etwas schwerer sein!

http://www.kidcheck.de/ergebn_f14.htm

Liebe Grüße von der Physio ;)
kleiner Adler 05/2010
kleiner Rabe 03/2012

perdita

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 983
  • 3 mädels
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #7 am: 06. November 2015, 09:27:32 »
Ich hab da ein Kind im Bekanntenkreis, dass durch die frühe Einschulung mit 5 (nrw, da hat man keine große Wahl wenn man ein September Kind hat), und ihre späte körperliche Reife sehr zart und klein war. Da hat dann sogar die Ärztin bei der Einschulunguntersuchung gesagt, dass sie nicht den Tonni schleppen sollte. Die Eltern haben dann so nen Trollitonni (keine Ahnung wie die heißen, gabs ne zeitlang mal ganz viel, jetzt gerade seh ich sie ehr weniger-weiß nicht ob es da nen grund gibt) besorgt den man hinter sich her zieht.  Im zweiten Schuljahr, hat sie ihn dann auch getragen.

Aber wie gesagt, sie war sehr klein und zart "außer der Norm" eben.
Große Schwester 09.2008*
Sternenschwester 04.2012 *+ 34 ssw
Kleine Schwester 04.2013*

Wie schön muß es erst im Himmel sein,
wenn er von außen schon so schön aussieht!
Astrid Lindgren (aus Pippi Langstrumpf)?

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8100
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #8 am: 06. November 2015, 09:48:14 »
Ich habe nächste Woche Elternabend im Gym (6. Klasse) und da steht das allen Ernstes auf der Tagesordnung ???
Ganz ehrlich, ich "freue" mich schon auf diese Diskussion, weil es zu nichts, aber auch gar nichts führen wird  s-:) Der Stundenplan ist, wie er ist, die Pläne müssen auf ca. 1500 Schüler ausgerichtet werden, da kann man doch nicht auch noch berechnen wie schwer in Folge dessen täglich der Ranzen ist ??? Davon ab finde ich geht es immer noch und mein Sohn hat zudem einen Spind (den er aber auch nicht immer dazu nutzt Bücher in der Schule zu lassen, weil er da ja vor Ort überlegen muss was er so braucht  :P). Wenn die Kinder schon größer sind, braucht es eben ein ordentliches Tragesystem und dann geht das schon.

Ja, ich weiß, war jetzt etwas OT weil Grundschule zu Recht eine völlig andere Hausnummer ist, aber es musste grad raus  :)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13874
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #9 am: 06. November 2015, 11:07:30 »
Ich hab da ein Kind im Bekanntenkreis, dass durch die frühe Einschulung mit 5 (nrw, da hat man keine große Wahl wenn man ein September Kind hat), und ihre späte körperliche Reife sehr zart und klein war. Da hat dann sogar die Ärztin bei der Einschulunguntersuchung gesagt, dass sie nicht den Tonni schleppen sollte. Die Eltern haben dann so nen Trollitonni (keine Ahnung wie die heißen, gabs ne zeitlang mal ganz viel, jetzt gerade seh ich sie ehr weniger-weiß nicht ob es da nen grund gibt) besorgt den man hinter sich her zieht.  Im zweiten Schuljahr, hat sie ihn dann auch getragen.

Aber wie gesagt, sie war sehr klein und zart "außer der Norm" eben.

So ein Kind habe ich auch. Schultrollies sind wesentlich schädlicher, es gibt auch für ultrazarte kinder gute tragesysteme. Ragna passten sowohl der scout sunny als auch der DerDieDas mit Wanderrucksacksystem. Das Gewicht wird optimal verteilt, wie beim Babytragen ;) - und sie läuft 2,3 km - nicht selten mit 5 Büchern im Ranzen, weil sie wieder vergessen hat sie in der Schule zu lassen. Rückenschmerzen kennt sie nicht.




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Thicate

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 52
  • erziehung-online
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #10 am: 09. November 2015, 10:23:13 »
Gibt es in der Schule vielleicht Schließfächer ? Dann könnte dein kind besonders schwere Bücher. die es zu Hause nicht braucht, einfach in der Schule lassen  :)
[nofollow]

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13874
Antw:Schulranzen zu schwer
« Antwort #11 am: 10. November 2015, 07:26:44 »
Thicate- meinst du mich? Ragna kann und darf Bücher in der Schule lassen. Ihr macht aber auch ein voller Ranzen trotz sehr langem Schulweg einfach keine Probleme, obwohl sie noch 5 und sehr zart ist. Einfach weil wir ein gesundes System gewählt haben. Theoretisch könnte ich noch nen Ziegelstein mit reinwerfen.




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung