Autor Thema: Schulranzen mit GPS-Ortung?  (Gelesen 10207 mal)

Cherry

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1885
Schulranzen mit GPS-Ortung?
« am: 09. Dezember 2011, 20:42:47 »
Hallo,

im neuen Ergobag-Prospekt steht:

Weltneuheit: ergobag mit GPS-Ortung
- das Kind kann selbst einen Notruf bei seinen Bezugspersonen auslösen
- sie können Arenale festlegen, und bei deren Verlassen per SMS oder Anruf informiert werden
- sie können einen Zeitraum oder Zeitpunkt definieren und werden informiert, falls das Kind nach diesem Zeitpunkt nicht zu Hause ist
- sie können das Kind über GEOCARE anrufen
- wenn sie GEOCARE für eine Lokalisierung freigeschaltet haben, können sie die Position des Kindes jederzeit abrufen


Nun überleg ich die ganze Zeit, ist das sinnvoll oder die absolute Kontrolle? Ich hab noch keine Meinung dazu, werd da mal genauer drüber nachdenken. Was haltet ihr davon?
... and the smiles they came easy, 'cause of you...


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11203
  • Frei&Wild
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #1 am: 09. Dezember 2011, 20:52:53 »
Hallo,

im neuen Ergobag-Prospekt steht:

Weltneuheit: ergobag mit GPS-Ortung
- das Kind kann selbst einen Notruf bei seinen Bezugspersonen auslösen
- sie können Arenale festlegen, und bei deren Verlassen per SMS oder Anruf informiert werden
- sie können einen Zeitraum oder Zeitpunkt definieren und werden informiert, falls das Kind nach diesem Zeitpunkt nicht zu Hause ist
- sie können das Kind über GEOCARE anrufen
- wenn sie GEOCARE für eine Lokalisierung freigeschaltet haben, können sie die Position des Kindes jederzeit abrufen


Nun überleg ich die ganze Zeit, ist das sinnvoll oder die absolute Kontrolle? Ich hab noch keine Meinung dazu, werd da mal genauer drüber nachdenken. Was haltet ihr davon?

Teil 1-3 find ich sinnvoll und hat meiner Meinung nur was mit Sicherheit aber nicht mit Kontrolle zu tun
Teil 4+5 find ich da schon wieder doof irgendwie.....
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.


bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6981
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #2 am: 09. Dezember 2011, 21:20:08 »
ich wuerde es mir tatsaechlich manchmal wuenschen, dass ich 'genauer' wuesste, wo die kleine steckt, aber andererseits muss man sich wohl auch daran gewoehnen, dass man nicht immer alles kontrollieren kann und einfach auch auf die kinder vertrauen!

denn wie sieht es dann am nachmittag aus, wenn sie den ranzen nicht dabei haben??

oder was mach ich, wenn ich den alarm bekomme, dass sie 'ihren' bereich verlaesst? weiss ich dann, ueber welche grenze sie getreten ist?? wahrscheinlich wuerden mich die fehlalarme nur verunsichern!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #3 am: 10. Dezember 2011, 06:44:55 »
Weltneuheit: ergobag mit GPS-Ortung
- das Kind kann selbst einen Notruf bei seinen Bezugspersonen auslösen
Jaap - und 25 neugierige Klassenkameraden (was issen das für ein Knopf?) auch. Entweder habe ich nach dem 15. Fehlalarm einen dauerhaften Herzschaden oder reagiere nicht mehr drauf.

Zitat
- sie können Arenale festlegen, und bei deren Verlassen per SMS oder Anruf informiert werden
Wenn meinem Gör innerhalb des Areals was angetan wird, ist alles gut?!?

Zitat
- sie können einen Zeitraum oder Zeitpunkt definieren und werden informiert, falls das Kind nach diesem Zeitpunkt nicht zu Hause ist
Wenn mein Kind nach Hause kommt, bin ich i.d.R. auch da. Und (das gilt auch fürs Areal), wenn mein Kind Nachsitzen muss / länger im Hort bleiben will / sich spontan mit einem Freund verabredet (alles Dinge, über die mich involvierte Erwachsene eh informieren) sitze ich die dauernden Alarmtöne aus, oder was?

Zitat
- sie können das Kind über GEOCARE anrufen
Toll. Beim Spielen hat doch niemand den Ranzen auf.

Zitat
- wenn sie GEOCARE für eine Lokalisierung freigeschaltet haben, können sie die Position des Kindes jederzeit abrufen
Im Zweifelsfall weiss ich dann wenigstens wo der Ranzen ist  S:D.

Ich finde es Käse. Wurden nicht mal Handys erfunden?

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40844
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #4 am: 10. Dezember 2011, 09:24:20 »
@BiDi
 s-daumenhoch s-daumenhoch s-daumenhoch s-daumenhoch s-daumenhoch


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11249
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #5 am: 10. Dezember 2011, 09:29:39 »
Im ersten Moment dankt man sich, wow, tolle Erfindung, aber zum einen erinnere ich mich daran, wie wir es als Kinder geliebt haben, einfach draußen zu sein, wie wichtig es aber auch war, dass wir den Eltern gesagt haben, wo und mit wem wir unterwegs sind. Andererseits gaukelt einem diese Technik eine falsche Sicherheit vor, da stelle ich mir die gleichen Fragen wie BiDi. Ich finde es ganz wichtig für Kinder, dass sie die Verantwortung übernehmen, also dass sie es lernen, Verantwortung zu übernehmen. Auch das Gefühl, unbeobachtet zu sein, die große Freiheit zu erleben, ist für die Entwicklung total wichtig... Außerdem müssen auch die Eltern lernen, sich nach und nach von ihren Kindern zu trennen, ihnen die Verantwortung nach und nach zu überlassen und ihnen zu vertrauen... Ich habe z.B. eben Lukas hier alleine gelassen, als ich meinen Mann zum Bahnhof gefahren habe... Er ist stolz wie Oskar, ich war erstaunlicherweise recht entspannt... es waren jetzt knapp 10 Minuten, alles in Ordnung und nun weiss ich, dass ich Lukas zumindest für einen so kurzen Zeitraum auch mal alleine lassen kann. Da ist für uns alle eine gute Erfahrung...

Je länger ich darüber nachdenke, desto schlimmer finde ich diese Erfindung... Hat was von elektronischer Fußfessel, mit der auch Verbrecher unterwegs sind....



Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #6 am: 10. Dezember 2011, 13:07:23 »
Ich finde so einen Tornister  schrecklich, gruselig und schlimm. Absoluter Kontrollwahn. Und ich glaube nichtmal, dass die Kontrolle funktioniert.

Wenn das Kind seinen "definierten Bereich" von sich aus verlassen möchte, lässt es, wenn es clever ist, die Tonne einfach irgendwo stehen. Und wenn ein Verbrecher sich ein Kind schnappt, werfen die doch meist als erstes die persönlichen Sachen der Kinder weg. Mal ganz abgesehen davon, dass Kinder nicht den ganzen Tag mit Tornister rumlaufen... aber dagegen könnte es ja helfen, den Kindern den Chip gleich einzupflanzen.  S:D


Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #7 am: 10. Dezember 2011, 13:31:10 »
Ich habe ja noch was hin, bis ich mir konkret über sowas Gedanken machen muss. Aber auf den ersten Blick finde ich sowas schon toll.

Sehe es auch nicht als Überwachung der Kinder, sondern als Sicherheit.

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #8 am: 11. Dezember 2011, 01:27:39 »
Weltneuheit: ergobag mit GPS-Ortung
- das Kind kann selbst einen Notruf bei seinen Bezugspersonen auslösen
Jaap - und 25 neugierige Klassenkameraden (was issen das für ein Knopf?) auch. Entweder habe ich nach dem 15. Fehlalarm einen dauerhaften Herzschaden oder reagiere nicht mehr drauf.
Was für eine Vorstellung ;D

Zitat
- sie können Arenale festlegen, und bei deren Verlassen per SMS oder Anruf informiert werden
Wenn meinem Gör innerhalb des Areals was angetan wird, ist alles gut?!?
Kann ich mich drauf verlassen das der Ranzen mitgenommen wird, wenn das Kind unfreiwillig das Areal verläßt?

Zitat
- sie können einen Zeitraum oder Zeitpunkt definieren und werden informiert, falls das Kind nach diesem Zeitpunkt nicht zu Hause ist
Wenn mein Kind nach Hause kommt, bin ich i.d.R. auch da. Und (das gilt auch fürs Areal), wenn mein Kind Nachsitzen muss / länger im Hort bleiben will / sich spontan mit einem Freund verabredet (alles Dinge, über die mich involvierte Erwachsene eh informieren) sitze ich die dauernden Alarmtöne aus, oder was?

Zitat
- sie können das Kind über GEOCARE anrufen
Toll. Beim Spielen hat doch niemand den Ranzen auf.
Und selbst wenn, will man dann beim Spielen an andere Pflichten erinnert werden

Zitat
- wenn sie GEOCARE für eine Lokalisierung freigeschaltet haben, können sie die Position des Kindes jederzeit abrufen
Im Zweifelsfall weiss ich dann wenigstens wo der Ranzen ist  S:D.
 siehe Punkt zwei ;)

Ich finde es Käse. Wurden nicht mal Handys erfunden?
Und selbst da hab ich mich schon gefragt wie unsere Eltern das damals ohne das alles geschafft haben

Grüsse
BiDi

Also für mich bietet so ein Ranzen falsche Sicherheit an. Und irgendwie nimmer er den Kindern auch ein stück Freiheit und Selbstständigkeit, Verantwortung.
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Schulranzen mit GPS-Ortung?
« Antwort #9 am: 12. Dezember 2011, 14:12:06 »
Mich betrifft es ja  noch nicht, aber ich glaube, ich würde es nicht wollen.
Ich denke, man muss zum einen dem Kind vertrauen können, dass es sich an Vereinbarungen hält. Das ist mal das Wichtigste. Und natürlich, dass das Kind sinnvolle Verhaltensregeln kennt (auf sein Bauchgfühl hören, wenn ein Auto neben einem langsam fährt, einfach die Wegrichtung ändern, immer erst den Eltern bescheid sagen, bevor man irgendwo hingeht usw.) Das ist das A und O und das sind die einzigen Wege, das Kind so sicher wie möglich aufwachsen zu lassen.
Ich würde meinen Kindern nicht vermitteln wollen, dass sie nur sicher sind, wenn Mama sie 24/7 überwacht. Finde das irgendwie falsch. Zum einen stimmt es nicht: Mama kann von 1km Entfernung auch nicht helfen. Zum anderen sollen die Kinder auch das Selbstvertrauen haben, sich selbst helfen zu können, das schützt sie im Zweifelsfrei mehr, weil sie sicherer auftreten. Handy finde ich ok, das ist einfach praktisch, wenn sie schnell mal anrufen können, wenn sie sich noch spontan mit ner Freundin verabreden wollen (wir hatten ja  noch Telefonzellen, die gibt es ja nicht mehr). Ich denke, das reicht.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung