Autor Thema: Schulbedarf  (Gelesen 8708 mal)

T.A.M.E

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2518
Schulbedarf
« am: 02. Juli 2010, 21:46:25 »
Welche sind wirklich gut? Habt ihr Erfahrungen sammeln können? Bekommt ihr Vorgaben von der Schule was es sein sollte?

z.B. bei Buntstiften / Bleistiften / Schere / Radiergummi / Wassermalkasten / Wachsmalstifte?

Flower Eight Revival

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #1 am: 02. Juli 2010, 21:57:22 »
 :)
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 15:57:01 von blume8 »

Cappa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1584
  • Kinder sind die schönste Erfahrung!
Re:Schulbedarf
« Antwort #2 am: 02. Juli 2010, 22:01:59 »
Wir bekommen unsere Liste am 19.7. beim Elternabend.

Soviel ich weiß, gibt es bei bestimmte Sachen (z.B. Malkasten) schon eine Vorgabe, welcher Hersteller es sein muss.

Wir geben aber unsere Liste einer Vorschulmama und die besorgt uns das (arbeitet in einem Großhandel für Bürozeugs).
Sie hatg es angeboten und ich nehme es an., Dann brauche ich da nicht rumeiern.

Wenn alle mitmachen (die meisten sind dabei), haben alle das selbe und das finde ich gut :D

T.A.M.E

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2518
Re:Schulbedarf
« Antwort #3 am: 02. Juli 2010, 23:58:55 »
Wir haben auch die Liste bekommen und es ist zwar nicht gefordert worden welches Material wir brauchen aber Empfehlungen sind schon drauf.

Bei uns hat die Schule 12€ bekommen für die Bücher und arbeitshefte und die Lehrerin 10€ für weitere Materialien. Wir brauchen uns eigentlich nur um Stifte, Radierer und Malkasten kümmern. 2 Hefte und das war es schon....war bei uns total anders früher!

deep_blue

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16306
Re:Schulbedarf
« Antwort #4 am: 03. Juli 2010, 11:51:50 »
Ja, diese Vorgaben gibt es, um mobbing vorzubeugen... vermute ich mal, denn mit Pelikan hat die Schule keinen Vertrag  ;)

Also bei uns "musste" es auch ein Pelikan (Wasserfarbenkasten) sein und um ganz ehrlich zu sein, ich selber merke was die Pigmentierung angeht gegenueber "noname" Produkten schon einen Unterschied und dies beziehe ich auch auf Fasermaler und Buntstifte (Faber Castell, Lamy, Stabilo sind da meine fuer die Schule bevorzugten bezahlbaren Marken)!

Bei Heften muessen es nicht die teuren sein solange sie mit Bleistift schreiben. Spaeter dann, mit Einzug des Inky, Griffix, Fueller sollte man schon konsequent auf eine sehr glatte geschlossene Papierflaeche achten, ansonsten kann die Farbe mal verlaufen oder sogar durchdruecken auf die andere Seite.

Und eines ist klar, ich selber bin eine "Kuenstlerin" schwoere auf hochwertige Produkte, wie sollte ich gegenueber meiner Tochter vertreten koennen, fuer sie nur Billigprodukte zu kaufen.

Gut, vielleicht versaut fuer Leben, aber Handwerk kann nur so gut sein wie das verwendete Material.

My two cents...
« Letzte Änderung: 03. Juli 2010, 11:53:48 von deep_blue »

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 57604
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Re:Schulbedarf
« Antwort #5 am: 03. Juli 2010, 16:00:06 »
nein das ist nicht um mobbing vorzubeugen, sondern weil zB der pelikan-malkasten ganz andere, leuchtendere farben hat, als ein billig-malkasten. und wenn die kinder dann bilder malen, wird es für die lehrer schwierig das  objektiv zu bewerten, wenn nicht alle kinder den gleichen guten malkasten haben.

nachher weiter, besuch bekommen

deep_blue

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16306
Re:Schulbedarf
« Antwort #6 am: 03. Juli 2010, 16:25:13 »
Ich habe echt gedacht, dass sie das wegen des mobbing mittlerweile machen wuerden. Aber das macht ja wirklich Sinn, so haben sie fuer alle die gleiche Grundlage. Das ist ja mal was.

Danke, Netti.

moni

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #7 am: 03. Juli 2010, 17:28:22 »
es lohnt sich schon den guten von pelikan zu kaufen. auch da gibts unerschiede.
tina hat immernoch den von ihrer einschulung. brauchten nur die einzelnen farben nachkaufen. was man bei den anderen nicht kann.

achja
tina kommt jetzt in die 10. klasse ;)


~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 57604
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Re:Schulbedarf
« Antwort #8 am: 03. Juli 2010, 17:33:50 »
ich hab das zuerst auch nicht gewußt und fand es eigentlich eher unverschämt bestimmte marken zu verlangen. aber so macht das sinn, nicht wahr? und wenn man sich mal die günstigen malkästen anschaut, so ist es wirklich ein unterschied, wenn die kinder damit bilder malen zu dem pelikan-kasten. den pelikan gibt es auch jedes jahr zum schuljahreswechsel irgendwo im angebot, da schau ich auch immer danach.

bei uns wurden außer dem malkasten für die anderen sachen empfehlungen gegeben, aber es wurde keine bestimmte marke verlangt.
im prinzip kann ich es nur bestätigen, wirklich aus langer erfahrung (meine große hat ja die schule schon hinter sich) dass markenstifte ernsthaft besser sind udn auch länger halten (außer man hat so ein schusselkind wie ich den samuel, da halten die stifte vielleicht, aber die sind nach 3 tagen unter umständen abhanden gekommen  s-:) :P)
ich kaufe allerdings immer, jeden sommer, die holz-dreikant-stifte von lidl, die sind auch sehr gut. das muss man eben mal probieren. aber bei vielen sachen macht es sinn die qualitativ besseren sachen zu kaufen.
schreiblernfüller werden hier empfohlen, aber nicht eine bestimmte marke, da gibt es ja verschiedene, wir hatten immer die aus holz (sind das lamy? glaub schon)

Petsi

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 864
Re:Schulbedarf
« Antwort #9 am: 04. Juli 2010, 09:54:34 »
Wir haben auch eine ziemlich genaue Liste bekommen, die Hefte werden von der Schule besorgt, ansonsten wurde aufgeführt was es sein muss, lediglich bei den Buntstiften (Dickies)  und dem Farbkasten (Pelikan) wurde darauf hingewiesen, dass die von einer bestimmten Marke sein sollen (müssen aber nicht).
Der Farbkasten darf nur 12 Farben haben, da die Kinder auch noch das Farbenmischen lernen sollen. (Bei Kidoh gibts den K12 Fabkasten von Pelikan übrigens gerade für 4,99 €, wenn man noch ein Buch beipackt, ist das ganze auch versandkostenfrei, ich bestelle da meist ein kleines buch aus dem Schnäppchenbereich, die gibts schon für 99 Cent.)
Und die Farbkästen sind wirklich wesentlich besser als die günstigeren Kästen aus dem Supermarkt.
Die Farben sind viel intensiver.

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4575
Re:Schulbedarf
« Antwort #10 am: 04. Juli 2010, 12:47:36 »
 ;)
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2010, 21:38:58 von Daniela + Kids »

Flower Eight Revival

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #11 am: 04. Juli 2010, 12:56:36 »
 :)
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 15:57:49 von blume8 »

moni

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #12 am: 04. Juli 2010, 14:12:19 »
aber das wird dann auf dauer zu teuer weil die lieblingsfarben ruck zuck lehr sind.
dann muss immer gleich ein neuer kasten her.

bei pelikan kann man ja alle farben nachkaufen. bei uns gibts die schon für 4,99€

Flower Eight Revival

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #13 am: 04. Juli 2010, 14:16:25 »
 :)
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 15:57:56 von blume8 »

moni

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #14 am: 04. Juli 2010, 14:22:06 »
jedes jahr nen neuen macht 29,99 ;)

ich hab vielleicht 5mal neue farben gekauft und den kasten für 12,99 DM. das war der neuste.
« Letzte Änderung: 04. Juli 2010, 14:23:55 von moni »

Flower Eight Revival

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #15 am: 04. Juli 2010, 14:22:46 »
 :)
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 15:57:35 von blume8 »

Leander

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #16 am: 07. Juli 2010, 00:54:20 »
Wir haben damals von der Schule lediglich eine Liste bekommen was wir besorgen müssen. Alles zur freien Auswahl, an Stiften haben wir so ziemlich alles von Faber-Castell, die sagen mir von der Qualität am ehesten zu. Der Malkasten ist von Pelikan und jeden Cent wert, finde ich.
Hefte usw konnte jeder individuell aussuchen und das habe ich damals auch meinem Sohn überlassen.

Gruß Leander

sarah-lukas

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4716
  • Ich liebe meine Kinder
Re:Schulbedarf
« Antwort #17 am: 08. Juli 2010, 10:27:05 »
Hallo

Wir haben eine liste bekommen und zum Teil sind die Marken vorgeschrieben

Wasserfarbkasten muß von Lamy sein
Dicke und dünne Buntstifte  sollen von Faber Castell sein

Anfang der Schule müssen wir noch einen Betrag an die Lehrerin bezahlen für Hefte usw, die sie besorgt.

bienemama

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16879
Re:Schulbedarf
« Antwort #18 am: 10. Juli 2010, 18:10:24 »
Hefte etc. holt bei uns die Lehrerin und wir bekommen eine Liste mit den anderen Sachen.

Bei Farbkasten und Knete gibts auch eine Empfehlung, welche gut sind. Und ich finde, das macht sich auch bezahlt.

Buntstifte kauf ich auch nur noch hochwertige, die anderen brechen ständig ab und dann muss ich eh neue kaufen ..

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11613
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Re:Schulbedarf
« Antwort #19 am: 12. Juli 2010, 09:26:53 »
Unsere neue Klassenlehrerin hat auch eine entsprechene Empfehlung rausgegeben.
Ich finde das auch ok.
Ganz ehrlich, den letzten Pelikan-Malkasten gab es im Angebot für 4,95 Euro, ein billiger kommt auf z.B. 1,99. Pelikan kann ich die Farben einzeln nachkaufen, die Mal-Qualität kommt besser raus (die anderen haben ja schon genug Pro's reingestellt, da brauch ich mich nicht zu wiederholen), warum soll ich also wegen der knapp 3 Euro letztendlich an meinem Kind "sparen"?

Die Argumente der Lehrerin überzeugen halt.  ;)
(Im letzten Jahr hat die Schulleiterin uns Eltern den Malerfolg anhand von Marken-Buntstiften zu No-Name-Buntstiften gezeigt. Einmal leuchtende, kräftige Farben vs. ein Hauch von Farbe  8))

Und "markengesponsort" sind die Lehrer bestimmt nicht.
Unsere hat extra erwähnt, dass wir bei dem Farbkasten bitte nicht den Plastikbecher von Pelikan zum Pinselwässern dazukaufen, der ist relativ instabil und kippt oft. Besser wäre es ein altes, ausrangiertes Marmeladenglas zu nehmen.  ;) ;D

Heike-Max

  • Gast
Re:Schulbedarf
« Antwort #20 am: 20. Juli 2010, 16:14:40 »
also wir haben auch eine allgemeine liste bekommen. der klassenlehrerin ist das egal von welcher marke, außer bei den farbkästen und filz- und buntstiften. farbkasten sollte stabilo sein und filzstifte auch ne marke, aber egal welche. geht nur um die farbleuchtkraft und die lebensdauer der sachen.

Bloom

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 877
  • Meine Kinder sind mein Leben!!!
Re:Schulbedarf
« Antwort #21 am: 21. Juli 2010, 15:12:11 »
Wir haben diesmal (2. Klasse) auch wieder eine Materialliste bekommen!!! Auch in unserer Schule wird der Farbkasten von Pelikan bevorzugt. Im Vergleich zum letzten Jahr fällt diesmal nicht all zu viel an, dass meiste ist noch vorhanden (Farbkasten,Pinsel, Wachsmalstifte etc.) :)

liebemama

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 13
  • erziehung-online
Antw:Schulbedarf
« Antwort #22 am: 06. März 2014, 14:30:42 »
Das mit dem Schulbedarf bei den Kleinen ist wirklich oft anspruchsvoll. Meine Tochter hat dann schnell ihre Sonderwünsche parat, wie ihr Füller aussehen soll. Und vom billigen möchte sie kaum etwas haben. Sie sagt dann im lieben Ton zu mir, dass es lange haltbar sei und die dann schöne Farben hat. Speziell dreht sich das bei uns um die Malfarben. Shoplink editiert ihr dann auch mittlerweile vieles über einen Online-Shop, sodass wir uns diesen kleinen Streit und Zickereien ersparen können. Sie bevorzugt auch die Marke Faber-Castell, sodass wir zum gemeinsamen Nenner kommen konnten. Gebrauchte Sachen mag sie gar nicht und tendert immer zur Aussage, dass sie auch dann Zuhause malen wird. Ab und an tut sie das auch. Dann bin ich froh, dass sich diese kleine Investition gelohnt hat.

Shoplinks sind verboten
« Letzte Änderung: 06. März 2014, 14:57:11 von ~Netti~ »

dragoness

  • Gast
Antw:Schulbedarf
« Antwort #23 am: 06. März 2014, 15:17:53 »
Bei den Holzstiften habe ich bisher die Stifte vom A*ldi gekauft und die waren prima. Filzstifte je nachdem wo ich eingekauft habe und es waren meist keine Markenstifte. Das Einzige auf das wir geschaut haben, war der Füller, Tafelstifte (bunt gibt es die fast nur von einer Marke) und der Farbkasten. Bei allem anderen fand ich das nicht so wichtig. Wir haben auch die günstigen Hefte und da hat noch NIE was durchgedrückt oder ist verlaufen und meine Große hat schon mehrere Füllerfedern ruiniert, bei den Heften sah man da aber nichts  ;D. Ich hab auch ne Freundin die auf die teuren Hefte schwört, die kam mit dem selben Argument, dass die günstigen Hefte nicht gut seien s-:)


Sonne1978

  • Gast
Antw:Schulbedarf
« Antwort #24 am: 06. März 2014, 19:27:24 »
Bei uns gibt es keine Vorgaben. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass Markenprodukte "besser" sind (haltbarer, farbintensiver, whatever).

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung