Autor Thema: Plötzlich Angst...........  (Gelesen 3995 mal)

milhetmama

  • Gast
Plötzlich Angst...........
« am: 22. Februar 2014, 00:27:23 »
Hallo,

Ich wollte fragen, wie Sie/Ihr diese Situation wertet.
Meine Tochter ist 5 Jahre alt. (wird in 3 Monaten 6)

Sie ist leidenschaftliche Schwimmerin, schwimmt im Verein. Sie hat vor 3 Wochen den Freischwimmerabzeichen gemacht.
VON IHR aus kam dann die Idee: Sie würde sich trauen, vom 3 Meter-Brett zu springen.
Nächstes mal, nach dem Schwimmtrening (bevor wir raus wollten), fragte ich sie, ob sie es mal probieren möchte. Ohne zögern hat Sie JA gesagt, schwupps, war sie oben, und ist supertoll (nach meiner Anleitung kerzengrade, mit dem Fuß nach unten) runtergesprungen. dann immer und immer wieder, an dem Abend 4-5x.
Nechstes Mal ebenso, und danach auch noch paarmal....

Wir waren jetzt länger nicht mehr im Schwimmbad, weil wir erkältet waren.
Heute waren wir wieder mal da, und sie wollte Ihrem Freund zeigen, wie Sie vom Turm springt.
Sie ist hochgegangen, und auf einmalhatte Sie panischer Angst, dort runterzuspringen. Sie ist wieder runter, aber hat sich unheimlich geärgert, weilö sie das nicht wieder geschafft hat. Ich habe Sie ermutigt, nochmal zu probieren: Das gleiche Spiel. panischer Angst da oben, nacher ärgert sich, dass Sie nicht schafft, wieder hoch, wieder runter, bis ich STOPP gesagt habe. Sie war daheim total traurig....

Wovon können so plötzliche Ängste kommen?? (Sie hat sich beim Springen definitiv NICHT weh getan, oder so)
Bitte nicht missverstehen. MIR ist es egal, ob sie es schafft, oder nicht.
Ich verstehe nur die Ursache nicht, wie sowas plötzlich kommen kann. Sie hat es mit links geschafft (den Sprung), es kam zu keinen Zwischenfällen, und plötzlich so ein Panik???
Sie hat was erzählt, das Sie vom Angst geträumt hätte, aber ich konnte nicht klar verstehen, ob sie nun den Sprung als Angst im Traum erlebt hat, oder den Angst allgemein?

Wie kann ich Sie am Besten ermutigen, dass sie den Mut wieder findet? (in diesem Fall zum Springen-denn ich habe bedenken, und angst, dass diese jetztige Situation, Ihr komplett den Mut nimmt, es jemals zu versuchen)
Aber auch allgemein: Was tut man in solche Situationen? (egal, was ist das, egal, ob d. Sprung, oder Angst im dunkeln...usw.
Was mir klar ist, dass ich sie auf keinen Fall unter Druck setzten, geschweige denn, dazu zwingen darf.
Ermutigen möchte ich sie aber. ermutigen, aber wie??? Sie ärgert sich ja selbst, dass sie es nicht mehr kann....

Haben sie ein Rat für mich?

mfG

dragoness

  • Gast
Antw:Plötzlich Angst...........
« Antwort #1 am: 22. Februar 2014, 08:29:43 »
Ich kann nur aus eigener Erfahrung (allerdings nicht beim Schwimmen, sondern bei einem anderen Sport sagen): Manchmal reicht eine kurze Pause um sich gewisse Dinge nicht mehr zutrauen zu können. Man muss sich dann einfach wieder langsam rantasten. Ich würde an Deiner Stelle das Thema gar nicht groß thematisieren. Ich denke nach mehreren Schwimmbadbesuchen wird sie entweder wie bisher vom Turm springen oder es war einfach so, dass sie  einfach mehr gemacht hat, als sie sich tatsächlich zugetraut hat und dann wird es eben eine Weile dauern bis sie es wieder versucht.


Bubule

  • Gast
Antw:Plötzlich Angst...........
« Antwort #2 am: 22. Februar 2014, 14:08:41 »
Gerade in diesem Alter verändert sich auch nochmal die Warnehmung und das Bewusstsein für Gefahr.

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Plötzlich Angst...........
« Antwort #3 am: 22. Februar 2014, 19:09:11 »
Ich sehe es, wie dragoness. Manchmal steht man sich selbst im Weg. Ihr habt doch sicher auch ein 1-m-Brett. Dann springt sie halt erstmal nur dort runter. Irgendwann kommt das Selbstbewußtsein wieder.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Plötzlich Angst...........
« Antwort #4 am: 22. Februar 2014, 20:28:49 »
Ich sehe es auch wie dragoness, eine kurze Pause kann manchmal durchaus Mut nehmen. Vielleicht ist sie auch in der Zeit ein/zwei Zentimeter gewachsen und daher wirkte die Höhe auf sie bedrohlicher.
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Plötzlich Angst...........
« Antwort #5 am: 25. Februar 2014, 20:52:18 »
Ich finde es gut, dass Du sie in ihrem GEfühl bestärkt hast. Ich bin der Meinung, wenn man Angst hat, soll man auch nicht springen, dann ist man einfach noch nicht so weit. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist sie vorher nur einmal (also nur an einem Tag) gesprungen? Vielleicht ist ihr erst hinterher bewusst geworden, dass ihr das eigentlich zu viel war? Das kommt schon irgendwann wieder, vielleicht braucht es einfach noch Zeit, vielleicht auch viel Zeit.
Ich würde sie weiter darin bestärken, auf ihr Gefühl zu hören, das sagt ihr schon, wann sie wieder springen "soll". Vielleicht kannst Du ihr den Unterschied klarmachen zwischen "ein bisschen Angst", die man ja immer hat und "Panik". Ein bisschen Angst kann (und soll) man überwinden, Panik nicht. Sie wird schon selbst spüren, wann es so weit ist, und das würde ich ihr auch so sagen.

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1085
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Plötzlich Angst...........
« Antwort #6 am: 25. Februar 2014, 21:47:05 »
Finde ich durchaus normal. Mir geht es z.Zt. ähnlich....ich bin jahrelang über hohe Hürden gesprungen,hatte dann eine längere Pause und nun mach ich mir bei 50cm in die Hose :P
Also; Angst eingestehen, ein paar Schritte rückwärts gehen, wieder alles festigen und irgendwann kommt die "Lust es zu probieren" auch wieder.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung