Autor Thema: Kommunion 2017  (Gelesen 25295 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43390
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #50 am: 01. Februar 2017, 08:27:17 »
Genau genommen ist es eigentlich nicht anders - unsere Haardame bezahle ich inkl Rechnung. Also ist es etwas ganz offizielles. Für die Fotos bezahle ich nichts, aber dennoch ist sie eine ausgebildete Fotografin.

Schuhe? Keine Ahnung. Ehrlich nicht. Kommt auf das Kleid an was sie sich aussuchen wird für unter der Kutte. Vermutlich Sandalen, die kann sie dann noch bei den Hochzeiten im Sommer anziehen.


Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1920
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #51 am: 01. Februar 2017, 11:40:13 »
Schuhe werden wir Ballerinas kaufen, die sie auch im Sommer noch nutzen kann.
L. hatte inzwischen ein Kennenlerntreffen und die erste Gruppenstunde zum Thema Beichte. Diese ist am Samstag und sie ist mächtig aufgeregt.Das Schnittmuster für's Kleid und die Stoffe liegen auch schon da, ich habe aber mächtig  Bammel das teure Leinen anzuschneiden.
Fotografieren werden wir selbst und Haare macht die Tante, ich bin da leider komplett talentfrei.
Problematisch ist es gerade mit der Wirtschaft. Wir haben im September gebucht für 24 Personen. nun haben zwei Brüder meines Mannes und meine Schwester inzwischen feste Partner die natürlich mit sollen. aber es gibt nicht mehr genug Platz, sehr gequetscht wohl noch zwei Personen, dann müsste ich aber auf den hochstuhl für unsere Kleine verzichten und sie auf dem schoß haben...mit 12 Monaten keine Option für mich.
also alle Partner nicht einladen? was würdet ihr tun? es sind schon feste Partnerschaften, zwei wohnen zusammen also keine Liebeleien die sich bis April eh aufgelöst haben...

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43390
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #52 am: 08. Februar 2017, 08:01:07 »
Wir hatten nun gestern den ersten Elternabend - und sind mit allen Informationen gefüttert.

Die Messe findet ab 9.30 Uhr statt, pro Familie gibt es 3(!!!) Sitzplatzkarten (in den ersten Reihen), der Rest der Familie darf sich dann in den hinteren Bänken um Sitzplätze prügeln. Zur Kommunion gehen dieses Jahr 40 Kinder dieser Gemeinde, dementsprechend voll wird es in der Kirche sein. Ich denke darüber nach die Karten meistbietend in unserer Familie zu verkaufen, haha!

Unsere Große ist mit ihrer besten Freundin und ihrem liebsten Freund in einer Gruppe - Kommunionsunterricht gerettet, die arme Katechetin. Da hat sie im Übrigen auch eine gute Partie erwischt, es ist die Mutter ihres liebsten Freundes.
Es sind sechs Termine bei der Katechetin Zuhause, dazu ein siebter in der Kirche. Außerdem drei Pflichtmessen (bei einer sind wir gar nicht im Inland, der Pastor verzeiht es uns, sagte er gestern direkt). Osterferien halt, ich denke, dass wir nicht die einzigen sind, die nicht anwesend sind zu der Zeit. Nur habe ich es direkt gemeldet...

Nicht erwünscht sind auffällige Hochsteckfrisuren bzw. ausrasierte Frisuren bzw. Haarschmuck. Vor Gott sei jeder gleich und dementsprechend schlicht sei bitte auch das Aussehen zu halten. Das ist ok, unsere Große möchte ja eine geflochtene Frisur, zwar gesteckt weil ohne Haargummi - aber ok. Es geht um diese "Mini-Braut-Frisuren".

Der Fotograf macht am Kommunionstag vor der Messe für 15 Minuten Einzel- und Familienbilder und nach der Messe für 15 Minuten. 30 Minuten für vierzig Kinder und Familien. Für mich reicht das schon aus bzgl. Qualität der Bilder ... aber ich gehe stark davon aus, dass er mit seinen 15 Minuten im Nachhinein nicht hinkommen wird.

Kerzen basteln die Mütter (juhu, - grml!) im Anschluss an eine Kommunionsstunde zusammen mit der Katechetin. Da die Kommunionsstunde immer Freitags am Nachmittag ist wird es gewiss ein langer Abend ... yes!

Ich könnte mich so langsam mal mit den Einladungskarten auseinander setzen, oder?
Nach Blumenschmuck bzw. Tischdekoration frage ich hier jetzt nicht ... da bin ich vermutlich die einzige, die sich Gedanken darum macht.

Am 11.März ist die Einführungsmesse, da erhalten alle Kinder ihr eigenes Kreuz welches auch während der Messen dann getragen wird bei der Kommunion. Und am Freitag darauf startet der Unterricht.


Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7097
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #53 am: 08. Februar 2017, 09:39:34 »
Tischschmuck, was ist das S:D Nein, natürlich hab ich da schon rumgeplant. Wir haben da ein dankbares Thema "Schatz". Ich habe schon soeine kleine weiße Holzkiste, wo Schätze reinkommen. Also ein Kreuz, Herzen oder sowas, da bin ich noch nicht schlüssig. Dann habe ich so flache Holzfische, die ich noch gestalten muss, da ist ein Loch für Reagenzgläser drin. Entweder kommt Dekosand und eine Trockenblume oder Wasser und eine Rose (ihre Lieblungsblume) rein. In die Mitte kommt so ineinander geschlungener Tüll. Farbe weiß ich noch nicht. Ich denke mal nicht weiß, da mein Geschirr schon weiß ist. Servietten mit Symbolen habe ich auch schon besorgt.

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1920
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #54 am: 08. Februar 2017, 09:40:23 »
Fliegenpil, ich hab Tischdeko und Blumen im Kopf schon fertig ;) L wünscht sich alles in hellgrün, pastellrosa und weiß.schön frühlingshaft und nicht zu aufdringlich,überladen.
Da kommt ihr ja gut weg mit euren drei Gottesdiensten.Wir haben ein Stempelheft seit September mit 48! Feldern. Davon 6 Gruppenstunden, einmal Beichte (war schon), Startertreffen, Tauferneuerung und der Rest Gottesdienste. Viel zu viel wenn man mich fragt, es artet teilweise in Stress aus und die Freude auf die Kommunion ist bei den Kindern, die ich kenne, meinem eingeschlossen, sehr getrübt aufgrund des Abackerns des Heftes...
Kleid ist fast fertig, ein paar Nähte fehlen noch :D
Einladung gestalten wir dieses Wochenende, einfach damit ich diesen Punkt weg habe. Den Termin haben wir der Verwandtschaft schon mündlich mitgeteilt. Kerzen kann man hier im Dorf bei einer alten Frau kaufen die das hobbymäßig macht, L. möchte aber ihre Taufkerze nehmen was mich sehr freut. Wir werden nur das neue Datum aufkleben und fertig :)
Wir haben nur 10Kommunionkinder aber die Kirche gleicht eher einer Kapelle s-:), bin gespannt wie die Sitzordnung geplant wird

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43390
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #55 am: 08. Februar 2017, 09:50:24 »
Das klingt sehr schön bei euch - außer das mit dem Stempelheft.
Ehrlich, wir würden das gar nicht schaffen - also das dann wirklich in unseren Alltag unterzubringen. Ich wüsste nicht wie ohne das wir alle massive Einschränkungen hätten... und das ist zumindest für mich nicht der Sinn der Kirche und Gemeinschaft. Mein Mann als Atheist würde vermutlich vollkommen auf die Barrikaden gehen, für ihn ist das eh alles ... lassen wir das besser, aber er wüsste sein bzw. unser Geld für andere Dinge auszugeben, die großen Rehaugen des Tochterkindes jedoch ... hach!

Jetzt habe ich schon wieder das Thema der diesjährigen Kommunion vergessen, liegt vermutlich daran, dass ich gestern direkt dachte "Oh, doof!". "Gott ist unser Hirte" oder "Jesus ist unser Hirte"? Eins von beidem - ich werde es mal unauffällig wieder in Erfahrung bringen bei den anderen Müttern.

Ich sollte jetzt wohl erstmal anfangen die endgültige Gästeliste zusammen zu stellen ... danach richtet sich ja auch die Anzahl der Tische und der notwendige Tischschmuck.
Die Tische haben weiße Tischdecken und weißes Geschirr, demnach sollte es schon etwas "buntes" auf dem Tisch geben. Aber auch nicht überladen bzw. too much - einfach etwas Schönes zum ansehen.
Bei uns gibt es Stoffservietten - in weiß!

Beltuna, ich hätte auch gerne die Taufkerze weiter verwendet - aber alle Kerzen sollen einheitlich sein (Größe / Form), nur die Gestaltung ist den Eltern bzw. Kindern überlassen. Hauptsache es passt zum Thema (welches mir ja nicht mehr sooo bekannt ist) und hat einen Namen.


Kind heute früh zu mir: "Und Mama, wann beginnt jetzt das Kommunionstraining?". Ich habe mich geschüttet vor Lachen ...
« Letzte Änderung: 08. Februar 2017, 09:57:31 von Fliegenpilz »


Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1920
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #56 am: 08. Februar 2017, 10:05:05 »
Da kommt die Sportlerin in ihr durch ;D
Ja, es ist zu viel aber wir sind ein streng katholisches Dorf s-:)da dürfen wir noch froh sein,dass es nicht noch mehr ist.Wir gehen eh jeden Sonntag zur Kirche, aber die Anforderungen übersteigen dieses Pensum bei Weitem :P
Unser Thema: mit Gott in einem Boot.
Wir werden aber dekotechnisch nicht arg darauf eingehen sondern eher die üblichen Symbole wie Fisch und kreuz nutzen

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43390
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #57 am: 08. Februar 2017, 10:07:28 »
@Beltuna
Ich habe gerade einhundert Millionen Herzchen in den Augen, siehst du sie bis zu dir? Ihr habt MEIN Kommunionsthema ... also von vor 20 Jahren. Und ich habe mir dieses Thema so sehr für unsere Tochter gewünscht, weil ich es ein so schönes inniges Thema empfunden habe und immer noch empfinde.
Mit dem Hirten kann ich mich nicht identifzieren, gut - muss ICH auch nicht, muss unsere Tochter mehr oder weniger. Aber alleine von der Gestaltung der Kerze, über die Deko bis zur kompletten Messe ... ihr habt ein tolles Thema!!!

Zur kurzen Erklärung:
Gott/Jesus ist unser Hirte = Gott/Jesus/werauchimmervonbeiden leitet uns, beschützt uns, wir sind kleine doofe Lämmer und Schafe und brauchen diesen Schutz und diese Leitung, keine Eigenständigkeit, Massenhaltung und Lemmingverhalten.

Mit Gott in einem Boot = Gemeinsamkeit, Gemeinschaft, Zusammensein, jeder braucht jeden, jeder ist Teil dieser Gemeinschaft und wichtig in dieser Gemeinschaft, Augenhöhe.



edit:
Ich traue mich nicht zu fragen: Gibt es Gastgeschenke bei euch?
Jetzt schaue ich nach Deko-Ideen und werde mit Geschenk-Ideen überflutet.

Und gibt es etwas zur Erinnerung?
Quasi wie bei diesen Hochzeiten diese Gäste-Reminder?
Beim Boot hätte ich direkt eine Idee, Beltuna, haha ... aber der Hirte, der Hirte.
« Letzte Änderung: 08. Februar 2017, 10:11:15 von Fliegenpilz »


Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7097
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #58 am: 08. Februar 2017, 11:00:07 »
@Fliegenpilz. Aber wie ich mich kenne entscheide ich mich noch dreimal um. Oder such was, was zur Stickerei des Kleides passt oder so.
Bei uns sollen ja die Taufkerzen genommen werden. Da muss noch das Datum mit drauf.
@ Gastgeschenke. Genau daran habe ich auch gerade gedacht. Wir liegen gerade krank auf dem Sofa und ich habe viel Zeit zum Denken. ;-)
Ich habe so Bastelsets gesehen, da könnte man für die Gäste so kleine Perlenengelchen basteln, aber ich kenne mich, dafür werd ich keine Geduld haben.

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1920
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #59 am: 08. Februar 2017, 11:29:15 »
Ich finde das Thema auch super weil es eine tolle Botschaft in sich trägt,hast du schon wunderbar erläutert. Außerdem war es auch mein Thema damals (1994 :o)
Wir werden das Thema dennoch nur auf Suppe Einladung bringen da L.der Meinung ist Schiffe seien jungslastig s-:)
Gastgeschenk gibt es “nur“ in Form einer kleinen Schokolade, die beim kaffeetisch auf jedem Teller liegen wird mit einem Schildchen “schön,dass du da bist“ oder ähnlich.
es gibt nach der Kommunion noch für jeden eine Dankeskarte mit Bild.
Schenkt ihr euren Kindern was? Ich habe damals nichts bekommen von meinen Eltern weil diese, O-Ton ja schon das Essen bezahlt haben.
Ich will das aber anders machen, weil sich das für mich absolut nicht richtig anfühlt :-\ Irgendwas besonderes schwebt mir vor. nicht unbedingt etwas materielles,vl auch ein kurzurlaub, nur ich und L . Rosenkranz, Buch mit passendem Einband usw. wird auf die Omas verteilt.
inspiriert mich mal ;D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43390
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #60 am: 08. Februar 2017, 11:33:11 »
Ja, an so eine Art Gastgeschenk könnte ich mich auch gewöhnen - eine Kleinigkeit, aber nichts was rumsteht oder Staub fängt. Ich denke noch darüber nach, vielleicht verwerfe ich den Gedanken wieder.

Rosenkranz nehmen beide Kinder den von der verstorbenen Oma meines Mannes, aber jeder nur als Leihgabe. Mein Mann möchte daraus gerne ein "Familienstück" machen, mir gefällt der Gedanke.
Kreuz bekommen sie von der Kirche.

Unsere Große wünscht sich ausschließlich Geld - sie möchte mit der gesamten Familie ins Disneyland. Wir werden fahren, unabhängig davon welche Geldgeschenke sie bekommen wird. In wie weit wir es dann verrechnen weiß ich noch nicht ... ich finde es aber so schön, dass sie sich etwas für die gesamte Familie wünscht und nicht nur für sich. Da blutet es mir im Herz, wenn ihr Geld dafür wirklich komplett draufgehen würde. 


Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1920
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #61 am: 08. Februar 2017, 11:50:32 »
Zwei Tage Disneyland war damals das Geschenk von meinen Großeltern an mich und es war traumhaft :D.Leider übersteigt das unser Budget :-[, das ist ja schweineteuer :o Dabei würde sie so gern mal dahin

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27979
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #62 am: 08. Februar 2017, 13:05:23 »
Ich nehme an "der Herr ist mein Hirte". War bei uns Thema am kinderbibeltag und bei genauer Betrachtung geht es eher um "es wird uns nichts mangeln", kann Dir da nur sehr empfehlen den Psalm zu lesen. Ist eigentlich sehr tiefgründig und die Schafe sind einfach ein Bildnis.

Wir haben noch kein Thema, ich denke das gibt es am Samstag, da ist erster Kommunion-Tag und den vorstellgottesdienst.

So viele Pflichttermine gibt es hier nicht, ich finde aber gut wenn die Kinder das nicht nur wegen Geld und Geschenken machen sondern auch etwas davon mitnehmen. Ich bin generell eher dafür dass man religiöse Dinge nicht macht, wenn man nicht glaubt.

@beltuna: ein anderes Restaurant geht nicht? Ich muss ehrlich sagen dass ich weder "nicht einladen" noch "unbequem sitzen" eine echte Option finde.

Wir haben noch kein Lokal und Tischschmuck wird es nix aufregendes geben. Ich bin da sehr fuer schlicht. Mal sehen ob das Thema noch was hergibt, das mit den Schatzkästchen finde ich ja zB sehr nett..



Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1920
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #63 am: 08. Februar 2017, 13:47:49 »
nipa, ich habe mir die Finger wund telefoniert aber wir sind leider mitten auf dem Land, hier hat zwar jedes Dorf seine dorfwirtschaft aber die hat halt für 2-3 Gesellschaften Kapazitäten.
bleiben noch sportheime mit Gaststätten auf die wir ja schon gezwungenermaßen ausgewichen waren weil mein Mann meinte es reicht noch mit reservieren :-X keine Ahnung was ich mache :-\

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18588
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #64 am: 08. Februar 2017, 15:32:29 »
Ich bin mittlerweile ehrlich gesagt genervt  :-\ Tut mir echt leid, weil ich sehr gerne Katechetin war/ bin...aber der neue Gemeindereferent ist leicht verplant. Hier "tröpfeln" permanent Termine rein. Abendtreffen mit allen Eltern, Abendtreffen Katecheten, Abendtreffen Elternkleingruppe.... Beim Kleingruppentreffen müssen wir Eltern religiöse Themen besprechen  ??? Das ist ja an sich nicht "schlimm", aber irgendwie echt unnötig. Das letzte Mal hat der Elternabend auch nur 40min gedauert...Aber wir haben halt 40min über unsere Kommunionerfahrungen gesprochen etc. ...das nächste Mal geht es um Gottesbilder.
Katechetentreffen sind auch unnütz. Da geht es immer um so individuelle Probleme. Wir haben mit unserer Gruppe keine Probleme und mir ist es ehrlich gesagt egal, wenn die Gruppe x aus einem komplett anderen Ort ständig Probleme mit Kind y hat, weil der dies oder jenes macht. Was bringt es mir in allen Einzelheiten über die Familiengeschichte, Krankheitsgeschichte , Schulschwierigkeiten dieses Kindes zu hören? Um inhaltliche Themen ging es bisher nie.

Dann hat er auch so irgendwie gar keinen Plan.... ERst heißt es , dass es keine Vorstellung in der Kirche gibt, jetzt wurden gestern doch Plakate gebastelt von den Katecheten, dann gibt er letzte Woche plötzlich bekannt, dass es einen Tauferneuerungsgottesdienst gibt: DIESE Woche  ??? Die Woche danach ist dann irgendwas, was irgendwelche Studenten planen....
Palmbuschbinden wollte er frei stellen  ??? ??? ??? ??? Was sehr merkwürdig wäre, weil die Kommunionkinder immer bei der Prozession mitgehen. Dann würde da ja auch keiner kommen. Aber gut, müssen wir es untereinander besprechen.
Mich nervt es. Warum ist es nicht möglich EIN Blatt mit allen Terminen zu bekommen, fertig...und das geht hier ja schon seit Oktober so.... Diese Woche wären es drei Termine für mich. Und es bleibt ja nicht bei diesen Terminen. Gruppenstunde hab ich ja auch noch und davor treffe ich mich immer noch mit der anderen Katechetin zum planen der Gruppenstunde.
Ich bin froh, dass wir immer Doppelstunden gemacht haben und somit nächste Woche die letzte Gruppenstunde ansteht. Mit Terminen wird es im März und April nämlich noch spannend.



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6479
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #65 am: 08. Februar 2017, 15:55:01 »
Thema Gastgeschenke: Bei uns wird es Blumensamen im Reagenzglas geben. :) Sowas staubt nicht ein und findet sich nicht nachher beim Schrottwichteln wieder.  ;D

Wir haben schon Termine für nach der Kommunion erhalten: Der wichtigste ist dieser Beichttag wo über die Beichte vorbereitet wird. Dumm nur das da mein Schwager 50 wird und wir da schon seit letztem Jahr eingeladen sind.  s-:) Also keine Beichte für H.

Prozessionen war früher mal "Pflicht" jetzt aber nicht mehr. Man wird aber dazu wohl eingeladen.


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27979
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #66 am: 08. Februar 2017, 22:42:04 »
@Lotte: das ist wirklich strange bei Euch! Bei uns gab es am ersten Elternabend eine Liste mit allen Terminen.



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43390
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #67 am: 09. Februar 2017, 08:02:39 »
Ich nehme an "der Herr ist mein Hirte". War bei uns Thema am kinderbibeltag und bei genauer Betrachtung geht es eher um "es wird uns nichts mangeln", kann Dir da nur sehr empfehlen den Psalm zu lesen. Ist eigentlich sehr tiefgründig und die Schafe sind einfach ein Bildnis.

@Nipa
Ich kenne den Psalm, er ist mir durchaus geläufig - dennoch interpretiere ich es anders, es fühlt sich für mich anders an ... da haben wir dann wohl unterschiedliche Auffassungen.
Generell ist es aber egal, wie ich ja an früherer Stelle schon schrieb: Nicht ich muss mich damit identifizieren können sondern unsere Tochter.

(Und nein, es heißt nicht "der Herr ..." sondern "Gott/Jesus ..." als Thema!")

Pslam 23
Für mich schlicht und ergreifend ein "er, er, er" und wir sind die doofen kleinen Schafe, die auf ihn angewiesen sind und nur durch ihn haben wir es gut.
Das ist nicht das Bild was wir bisher unseren Kindern von Gott vermittelt haben und das ist auch nicht das Bild was ich zukünftig unseren Kindern vermitteln möchte.


So viele Pflichttermine gibt es hier nicht, ich finde aber gut wenn die Kinder das nicht nur wegen Geld und Geschenken machen sondern auch etwas davon mitnehmen. Ich bin generell eher dafür dass man religiöse Dinge nicht macht, wenn man nicht glaubt.

Ein Stempelheft mit 48 Feldern ab September bedeutet auf einem halben Jahr min. 2 Termine pro Woche - und nein, das ist für mich auch nicht das was ich mir unter "Religiösität" vorstelle sondern das ist Zwang.

Der Rest "nur für Geld, nur für Geschenke, nicht religiös" konnte ich hier nicht lesen und ist mir zu weit hergeholt auf Grund einer Aussage, dass es (zu) viele Pflichttermine gibt nach eigenem Empfinden.


@Beltuna
Von uns alleine gäbe es das gewiss auch nicht, eben weil die Feierlichkeiten ja auch noch Geld kosten - aber viele fragten direkt, was sie sich denn wünscht und unsere Töchter haben nie Wünsche. Wir haben ihr dann vorgeschlagen, dass sie sich auch Geld wünschen darf für einen Traum den sie sich erfüllen möchte ... und seitdem möchte sie, dass wir ins Disneyland fahren.
Sie kennt aber auch ehrlich gesagt den Wert einer solchen Reise nicht. Sie hat keine Vorstellung davon was es kostet und das ist (für uns) auch okay.


@lotte81
Ich wäre an deiner Stelle mindestens genauso genervt - definitiv.
Habt ihr das mal angesprochen und/oder vorgeschlagen?
Und kannst du dich nicht aus den Katechetinnen-Stunden mit genau dieser Begründung raus nehmen?


@Wolkenspringerin
Die Beichte gibt es hier gar nicht - und das finde ich auch gut. Dafür ist die Prozession aber Pflichttermin inkl direkt danach Abgabe der Kutten.

Euer Gastgeschenk ist schön. Habt ihr zufällig auch ein Thema, welches dich dazu inspiriert hat?


@Termine
Gerade mal nachgeschaut - alle Stunden, alle Messen, alle Proben, Kommunion selbst und Prozession ergeben 17 Termine auf 19 Wochen.

Jaja, first world problems ... aber bei uns knubbelt es sich extrem in dieser Phase. Zu einem sind noch Ferien und wir sind im Urlaub, zum anderen ist gerade Hochsaison des Turnens. In derselben Zeit stehen 6 Wettkämpfe bzw. Meisterschaften im Turnen an (inkl. Sondertraining) und dies natürlich auch immer am Wochenende (ganztags), die Pfadfinder (ebenfalls religiös und an die Kirche angebunden) haben einige Termine und Vorbereitungen für ein großes Event der gesamten DG, ab und zu ist noch Schule und ich muss arbeiten (im Schichtdienst).
Also viel Organisation, aber aktuell schaut es zumindest für März und April schon sehr gut aus alle Termine unter einen Hut zu kriegen ohne etwas ausfallen lassen zu müssen (ok, ein Gottesdienst - aber wir sind auf Rhodos!!).


Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5164
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #68 am: 09. Februar 2017, 13:35:58 »
Hier geht es ja langsam richtig los :) habe lange. Ich mehr reingeschaut.

Wie es scheint habt ihr alle viel weniger Termine als wir 🤔 Wir haben 2x im Monat treffen 1x sind wir Eltern dabei. Und 2x im Monat auch pflichttermine in der Messe. Aber das finde ich legitim. Mir ist auch wichtig das Mariella das nicht macht nur um einen Haken dran zu setzen. Gut die Messe ist nachwievor nicht ihr Ding. Zu früh zu Sonntag 😜 Aber das finde ich legitim. Alles andere mag sie schon sehr. Auch "besondere" messen machen ihr Spaß wenn die Life Band spielt, die tauferneuerung, ect....

Demnächst wieder Elternabend.

Demnächst wäre das beichwochenende - Mariella möchte auf keinen Fall mit! Sie schläft ja nichtmal bei einer Freundin auswärts da wird sie kaum mit "fremden" ein we verbringen. Muss da mit dem
Pfarrer nochmal sprechen welche Alternativen es gibt. Ich würde auch mitfahren. Auch wenn mir das sehr gluckig vorkommt.

Kleid haben wir ja von meiner Schwester noch da. Das werde ich etwas abändern und einen zeitgemäßeren Bolero nähen. Schuhe gibt's irgendwelche Ballerinas. Haare mache natürlich ich. Denn jemand anders darf nicht ran an Rapunzels zauberhaar 😂 Das bekommen wir schon hin. Haarschmuck hab ich ein bisschen was bei wish und eBay bestellt mal sehen was wir nehmen.

Unschlüssig bin ich noch zur Feier an sich. Weil 80% der Familie das alles nicht interessiert.... schwierig. Keiner versteht warum mir das wichtig ist. Ich selber hatte keine kommunion - werde ich aber nun nachholen ;)

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1920
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #69 am: 09. Februar 2017, 15:31:31 »
bradipa, habt ihr dann gemeinsam Kommunion? :D
Wir haben auch viele Termine, ich finde auch dass sich  kinder intensiv mit dem Thema beschäftigen sollten, aber bei uns ist es deutlich zuviel :-\

Ich habe eben zwei Tage Europapark mit Übernachtung gebucht.nur meine Große und ich :D Würd's ihr am Liebsten sofort sagen ;D Sie wollte da schon oft hin, hat aber nie geklappt. Und eine einigermaßen annehmbare Alternative zum disneyland.

In unserer kommunioneltern Whatsapp Gruppe s-:) geht's Grad drunter und drüber.  ;D unsere Kirche hat einen handgeschmiedeten kerzenhalter auf den die Kerzen gesteckt werden und den kompletten Gottesdienst dort bleiben. jetzt ist das ding aber nur für dünne Kerzen ausgelegt und dicke taufkerzen können darauf nicht befestigt werden. deswegen steigen hier gerade manche Mütter beinahe auf die Barrikaden. ich würd halt nebenan ein tischchen für die übrigen Kerzen aufstellen aber das ist den andern dann doch zu simpel...Warum einfach wenn es auch kompliziert geht :P

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18588
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #70 am: 09. Februar 2017, 20:10:55 »
I
@lotte81
Ich wäre an deiner Stelle mindestens genauso genervt - definitiv.
Habt ihr das mal angesprochen und/oder vorgeschlagen?
Und kannst du dich nicht aus den Katechetinnen-Stunden mit genau dieser Begründung raus nehmen?



Beim letzten Mal bin ich schon gar nicht hin...Mein Mann war weg und ich hab es nicht eingesehen einen Babysitter zu zahlen, um mir die Geschichten über einzelne Kinder aus anderen Gruppen anzuhören.... so was hilft weder mir,noch der anderen Gruppe und irgendwie finde ich es dem Kind und der Familie gegenüber aus respektlos. Ich werde es in jedem Fall ansprechen.....
Leider lief es irgendwie so unstrukturiert, dass ich recht lange gebraucht habe, festzustellen, dass es echt nervt...anfangs wirkte es ja alles recht wenig.
Ich hatte aber durchaus in den letzten Katechetenstunden auch schon Dinge angesprochen, die mit stören am Ablauf. Er nimmt es auch dankend zur Kenntnis und ändert...NICHTS  ;D

Witziger Weise kam gestern ein Plan mit allen restlichen Terminen  :o ;D Ich werde ihm definitiv beim nächsten Treffen sagen (ist dann eh das letzte! Wir sind mit der GRuppenstunde nächste Woche schon fertig) dass ich mir gewünscht hätte, dass er am Anfang der Vorbereitungszeit eben genau diesen Zettel ausgibt und meinetwegen darauf schreibt: Ferner gibt es soundsoviele Katechetentreffen und soundsoviele Elternabende. Terminabsprache per doodle.

Beichtwochende gibt es hier nur noch als einen Tag ohne Übernachtung...zumindest nicht offiziell.ggf. machen die Jugendleiter der Messdiener so was mit den Kindern - aber auch das steht noch nicht fest.  s-:) Versöhnungswochenende heißt es hier.



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27979
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #71 am: 09. Februar 2017, 22:53:33 »
@Fliegenpilz: Interessant. Ich nehme dieses "er, er, er" komplett anders war. Da es zwar viel um "ihn" geht, aber eben darum was seine Aufgaben sind.

Ansonsten bin ich wirklich der Meinung, dass ich es gut finde, wenn Kinder zur Kommunion gehen, die auch in den restlichen Jahren ihres Lebens etwas mit Kirche am Hut haben und es nicht nur machen, weil "Oma will es", "das macht man so", "ich will auch so ein Kleid", "ich will ein tolles Geschenk".

Dass 48 Veranstaltungen sicher etwas over the top sind, sehe ich auch absolut so beltuna.
Vermutlich ist das ein Resultat davon, dass viele mit Kirche sonst nichts am Hut haben, und so Wissen wohl auch in einer Art "Crashkurs" vermittelt werden soll. Falscher Weg, aber ich habe Verständnis dafür...

Ansonsten macht Ihr mir langsam ein schlechtes Gewissen und ich muss mal kucken, wo wir feiern und wie wir einladen...



Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5164
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #72 am: 10. Februar 2017, 09:52:41 »
Nipa: da hast du recht. Ich hatte irgendwie immer. Berührungsängste - ich bin zwar katholisch getauft aber das war es dann in der Kirche war nie jemand mit mir und so kenne ich mich da sehr wenig aus. Mein Vater ist mittlerweile bei den Zeugen jehova um so passender kam
Das jetzt mit der kommunion. So werden wir jetzt etwas eingeführt. Ich möchte das Mariella das alles ihr so fremd ist. Und ich glaube Mariella weiß momentan nichtmal das es da Geschenke gibt 😅 Vom Kleid weiß sie natürlich.

Was schenkt man eigentlich so zur Kommunion?  Wie gesagt ich selber hatte ja keine und bei meiner. Ehester erinnere ich mich irgendwie nicht.

Wir haben letztes Jahr im Vatikan ein schönen rosenkranz gekauft. Sie war ganz eingeschnappt das ich ihr keinen kaufen wollte ;) den bekommt sie dann von uns.

Und ja wir machen zusammen kommunion allerdings bleibe ich dabei im Hintergrund also ich kaufe nicht mit den Kindern ein oder sowas. Also das "Brimborium" fällt bei mir weg ...

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18588
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #73 am: 10. Februar 2017, 16:24:25 »
@Nipa: Wobei ich das in dem Alter immens schwierig finde. Da sehe ich es so, dass es ja noch die Firmung in dem entsprechenden Alter gibt, bei der man sich dann -vielleicht- etwas freier selber entscheiden kann. Aber es gibt nun mal immer Entwicklungen, in jedem Alter und nur weil jemand mit 9 viel mit der Kirche zu tun hat, heißt das nicht dass es mit 20 immer noch so sein muss und umgekehrt genauso. Ich glaube am Ende werden die meisten Kinder einfach das machen, was eben "normal" ist... Wenn man immer schon katholisch war, die Familie ist es, dann geht man eben zur Kommunion....
Ja, manchen geht es vielleicht nur ums Geld/ Geschnke, aber ich glaube für die meisten ist es das Gesamtpaket. Meine Tochter freut sich auch auf: Kleid, Geschenke, Schmuck, Feier, Torte, Familie, Geld und vermutlich sogar die Frisur  s-:) s-:)...davon gehe ich stark aus  ;) Aber genauso ist sie sehr interessiert am Kommunionunterricht, Religion, Gottesdiensten und ist ja auch schon ein paar Jahre im Kirchenchor aktiv... Also wirklich GEsamtpaket. Am Ende geht sie aber vermutlich zur Kommunion, weil es eben grad dran ist. Sie hat da sicher kein eigenes inneres Bedürfnis mit ihren 8 Jahren.
Das ist bei anderen vielleicht anders.... Die sehen das als wichtigen Schritt in die Gemeinde etc...Aber ich glaube bei unserer Kommuniongruppe geht das keinem so.... bei dreien ist es , wie bei meiner Tochter. Einer geht nur weil es dazu gehört un Geschenke gibt.... und einer, weil er meint, er muss von seinen Eltern aus.... der Junge meinte sogar, er glaubt nicht mal an Gott. Ich hab es den Eltern weitergegeben..... Das zu beurteilen ist dann deren SAche (die waren sehr erstaunt, das er meint, er muss gehen, weil die Mutter selber absolut nicht gläubig ist)......

Ich selber war im Kommunionalter total fasziniert vom Glaube, bin jeden Sonntag alleine zur Kirche, habe täglich gebetet (alleine) vor dem Essen, vor dem schlafen, zwischendrin. Gott und Jesus waren mir immens wichtig. Meine Eltern hatten da gar keinen Bezug und fanden es eher amüsant und dachten, ich werde bestimmt mal Nonne  S:D.... Mit 14 kam dann die Firmung und ich war komplett gegenteilig, bin dann auch nicht mit zur Firmung...und bis heute gab es immer Phasen in denen ich in die eine oder andere Richtung "ausschlage". MAnchmal ist mir Glaube und auch Gottesdienste sehr wichtig und ich gehe sehr oft in die Kirche , zu anderen Zeiten eben nicht und es geht im Alltag komplett unter.
Von daher denke ich,d ass sicher jeder seine eigenen Gründe hat zur Kommunion zu gehen oder auch sein Kind zu schicken. Auch wenn ich es oft nicht verstehe, denke ich, ist Entwicklung eben immer in alle Richtungen denkbar und ich urteile da nicht und nehme "meine" Kommuniongruppe da auch sehr ernst in allen Fragen und Aussagen und finde es schön,w enn sie sich mit ihren eigenen Gedanken und Gefühlen auseinandersetzen und sie ausdrücken.

Aber weg vom kirchlichen Akt zur schnöden Feier  ;D ;D ;D Ich weiß überhaupt nicht, was ich anziehen soll.... Derzeit bin ich für alles, was ich besitze zu dick  :P :P Das Kleid von der Kommunion meines Sohnes würde ich wohl springen  S:D  s-hilfe Ich habe durchaus eine Vorstellung, finde es aber nicht  ;D Ich hätte gerne einen schönen knielangen, ausgestellten Rock (Knielang bei meiner Körpergröße ist schon schwierig genug  s-:)) , am liebsten Satin.... ich hab mal einen total tollen in knallrot gesehen, dazu dann eine schwarze Bluse... oder umgekehrt, schwarzer Rock und ein Oberteil in z.b. Türkis.... Jaaaa...scheitert auch daran, dass ich nicht wüsste, was da für ein Oberteil passen würde...und am nicht gefundenen Rock.
Naja, sind ja noch 2 Monate

Bradipa: Ganz klassisch sind ja Uhr, Kreuz-Kette, Schmuck jeder Art.....
Ich erinnere mich dann bei mir noch an Bettwäsche, Handtücher (verschenkt man so was heute noch ?  ;D), Bücher, Briefpapier,

Mein Sohn bekam eine schöne Kinderbibel, einen "Lernglobus" und eine E-Gitarre  ;D
K. bekommt auf jeden Fall von ihrer Patentante eine Karte für Tarzan, von mir das Hotelzimmer und dann eine Musicalreise gemeinsam mit mir und meinen 2 besten Freundinnen....
Sonst bin ich auch eher "ratlos".... Ich denke vielleicht noch einen Ausflug in einen Freizeitpark?
Schmuck mit Sicherheit und eine Uhr (braucht sie eh  ;D).... Und sonst werde ich es aber wohl eher bei Kleinigkeiten belassen... hier ist nach WEIhnachten und Geburtstag kein Spielzeug mehr notwendig (es passt auch nichts mehr ins Zimmer... ich sehe schon für den Geburtstag im März schwarz  ;D)

Viele bekommen hier z.b. auch ein Fahrrad (passt ja zeitlich im Frühling ganz gut) oder eben nur Geld.....

Ich hätte ja am Liebsten, dass ihr jeder, wenn möglich, "Erlebnisgutscheine" schenkt (und sei es fürs Kino oder Schwimmbad in der Umgebung)..... und nicht nur Geld..... Richtige Wünsche hat sie keine...bei ihrem Bruder hat die Gitarre damals einfach gepasst. Die 3-4 kleinen Wünsche, die sie derzeit hätte, werden zum Geburtstag erfüllt.... ich finde es manchmal echt erschreckend, dass meine Kinder so gestättigt sind  :-\ :-\ :-\



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27979
Antw:Kommunion 2017
« Antwort #74 am: 10. Februar 2017, 18:11:45 »
Mh Lotte, so habe ich das gar nicht gemeint.
Dass Kinder das so nicht "empfinden" ist mir schon klar, das tut meiner ja auch nicht.
Aber es gibt eben ne Menge Familien, die gar nichts mit Kirche am Hut haben, die Kinder aber dann zur Kommunion schicken "weil man halt so muss" und das meinte ich.
Das sind dann auch immer die Familien denen gar nichts daran liegt irgendwas christliches im Familienalltag zu leben, aber dann an Weihnachten ins Krippenspiel gehen, weil "man die Zeit bis zur Bescherung ja irgendwie rumkriegen muss" (OTon).

Aber ich bin auch immer sehr genervt davon wenn Kinder in ein Ferienprogramm gesteckt werden auf das sie so gar keinen Bock haben und die dann den anderen Kindern die Zeit verleiden...  :-X

@Klamotten: Wir werden in Tracht gehen. Mal sehen ob ich mir ein neues Dirndl gönne.
Hast Du mal bei Sheego geschaut? Die haben immer sehr schöne festliche Sachen.

@Bradipa: ich finde das total schön, dass Du die Kommunion nachholst. Daumen hoch!!!



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz