Autor Thema: Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)  (Gelesen 4194 mal)

purplebird

  • Gast
Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« am: 15. Juli 2012, 13:18:03 »
Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier, und hoffe, ihr könnt mir gleich mal mit meiner ersten Frage helfen...  :)

Und zwar haben meine Eltern und ich versprochen, meine kleinen Cousinen 2. Grades ab heute für eine Woche "aufzunehmen". Die Beiden sind 6 und 8. Und jetzt ist da folgendes Problem: Die Große stellt mir im Minutentakt peinliche Fragen, meistens, wenn auch noch andere Leute dabei sind. Wir sehen uns nicht so oft, und da ich erst 15 bin, kennt sie mich eher als "Kind" und scheint es nicht zu akzeptieren, dass ich schön langsam erwachsen werde.

Sie fragt zum Beispiel: "Wieso trägst du einen BH? Wieso hast du keinen Freund? Andere in deinem Alter haben immer einen Freund! Rasierst du dich? Wieso schminkst du dich? Hast du schon die Regel? Wieso sperrst du beim Duschen das Bad zu? Wieso hast du einen Busen? Hast du schon Sex?" und so weiter....

Mir ist das ziemlich peinlich, vor allem wenn andere Leute, z.b. meine Eltern dabei sind.

Ich weiß nicht, was ich darauf antworten soll. Ich möchte ihr klarmachen, dass sie aufhören soll, mir solche Fragen zu stellen. Ich kann verstehen, dass sie neugierig ist, aber manche Sachen gehen sie wirklich nichts an. Sie ist manchmal etwas frühreif, und bei manchen Fragen wundere ich mich, wieso sie darüber schon bescheid weiß.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps geben könntet, wie ich erklären kann, dass sie solche Fragen bitte nicht fragen soll, denn das ist meine Privatsphäre.
Und was soll ich tun, wenn sie wieder einmal vor lauter Menschen so etwas fragt?

Vielen dank, dass ihr bis hier her gelesen habt ;) ich hoffe, ihr könnt mir schnell helfen...


fauchu

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 541
Antw:Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« Antwort #1 am: 15. Juli 2012, 18:03:51 »
Hallo!

Ich versteh, dass dir das peinlich ist - und ganz ehrlich, ich vermute, dass eine 8-jährige das auch merkt! Kann es sein, dass sie dich ärgern will?

Als Maßnahme würde ich es ihr noch einmal ganz ernst sagen und sie anschließend einfach ignorieren...
was sagen denn deine Eltern dazu -  vielleicht können sie als Erwachsene ein Machtwort sprechen und dich unterstützen... ich finde es ehrlich gesagt ziemlich respektlos, dich so in Verlegenheit zu bringen...

Lg fauchu


*11/09



mausebause

  • Gast
Antw:Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« Antwort #2 am: 16. Juli 2012, 08:24:42 »
Ob sie das nun absichtlich macht, das möchte ich nicht generell so unterschreiben - aber was du machen kannst, ist es ihr zu sagen wie es ist:
"Ich möchte solche Fragen nicht in der Öffentlichkeit besprechen, das ist mir unangenehm" - bzw wenn du sie generell nicht beantworten magst, solltest du ihr das auch so sagen, eine 8-jährige sollte das dann schon verstehen können...
Ich sag meiner Großen auch, dass es nunmal Sachen gibt, die man nicht in der Öffentlichkeit bespricht!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« Antwort #3 am: 16. Juli 2012, 12:29:56 »
Ich schließe mich Nenita an. Das Fragen wirst Du ihr nicht abgewöhnen können, ob Du antwortest oder nicht, bleibt aber Deine Sache. Offen zuzugeben, dass es einem unangenehm ist, finde ich eine sehr geschickte Idee, damit nimmst Du ihr den Wind aus den Segeln, falls sie Dich wirklich ein wenig ärgern will. Gleichzeitig zeigst Du ihr, dass es ok ist, auch mal unsicher zu sein und eine Privatsphäre zu haben. Wenn sie dann immer dieselbe Antwort bekommt - nämlich dass sie keine Auskunft kriegt und Du mit ihr darüber nicht reden willst - wird es ihr hoffentlich bald langweilig werden.

J.1982

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 57
Antw:Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« Antwort #4 am: 16. Juli 2012, 20:06:45 »
Wenn mein Sohn anfängt "peinliche" Fragen zu stellen, dann unterbinde ich das, indem ich ganz klar sage, dass wir das zu Hause besprechen können bzw. ich darüber nicht sprechen möchte.

Kinder können sowas schon ganz gut verstehen. Sie müssen lernen, dass man gewisse Fragen eben nicht laut in der Öffentlichkeit anspricht.
[nofollow]

[nofollow]

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« Antwort #5 am: 16. Juli 2012, 20:33:12 »
Nach meiner Erfahrung schaltet man Kinder am besten mit Gegenfragen aus:
'Hast Du einen Freund?' 'Hast Du denn einen?'
'Hast Du schon Sex?' 'Weisst Du denn was das ist?'
oder mit Albernheiten:
'Rasierst Du Dich?' 'Klar, jeden Morgen meine Glatze - oh Gott sind die Haare schon wieder nachgewachsen?'
'Hast Du schon Sex?' '6 Stück Kuchen, 6 Gummibärchen? - Klar doch'

Nein, Du musst NICHT jede Frage beantworten. Nicht mal zuhause ohne peinliche Zuhörer.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« Antwort #6 am: 17. Juli 2012, 12:48:54 »
Ich glaube nicht,dass sie dich als "Kind" sieht und nicht akzeptieren kann/will,dass du langsam erwachsen wirst, im Gegenteil.
Du bist 7 Jahre älter, das bedeutet sie kennt dich schon immer als "die große", viel Älter, praktisch schon erwachsen.

Und gerade deswegen stellt sie diese Fragen  ;)

ich würde ihr ganz klar sagen,dass du mit ihr nicht über solche Dinge redest und wenn sie weiter fragt, einfach ignorieren.
Ich verstehe sehr gut,dass die das unangenehm ist, aber du musst gar nicht darauf reagieren und schon gar keine Antwort darauf geben.

purplebird

  • Gast
Antw:Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« Antwort #7 am: 19. Juli 2012, 11:23:58 »
Daaaaaaanke für die vielen antworten! Ihr seid echt die besten  :)

Ich hab ihr erklärt, dass mir das unangenehm ist, und es dann mit diesen gegenfragen und scherzantworten probiert, noch bevor ich eure tipps gelesen hab, und es hat ziemlich gut funktioniert.

Also noch mal vielen herzlichen dank  :-*

mausebause

  • Gast
Antw:Kind stellt unangenehme Fragen (in Öffentlichkeit)
« Antwort #8 am: 19. Juli 2012, 11:25:51 »
Super  :D

Ich bin übrigens in ähnlicher Situation gewesen wie du - ich bin früh Tante geworden (mit 7) und war so natürlich auch immer interessant für meine Nichten und Neffen - aber wenn mich etwas gestört hat oder ich etwas nicht wollte, hab ich das immer so gesagt, war dann nie ein Problem!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung