Autor Thema: Ist ihr Verhalten noch normal? :(  (Gelesen 4258 mal)

Pfefferminzhimmel

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« am: 04. März 2013, 22:00:06 »
Hallo zusammen,

ich bin quasi neu hier. Früher, ganz früher gehörte ich zu den "Alten Hasen", aber da war meine Tochter noch ein Baby und jetzt ist sie fast 9. ;)

Ich hab seit geraumer Zeit ein Riesenproblem mit eben dieser Tochter:

Lasst mich mal eine Abendsituation beschreiben, wie sie seit einiger Zeit ca. einmal die Woche vorkommt. Alles ist wunderbar, wir kochen zusammen, essen dann und waschen dann zusammen ab.
Heute lief es genauso, danach, so hatten wir vorher abgemacht, wollten wir eine Runde "Halli Galli" spielen. Sie schlug zwar noch ein anderes vor, aber da hatte ich keine Lust drauf, da ich nicht mit den Spielregeln vertraut war und es dann auch eben länger gedauert hätte, bis wir wieder fertig gewesen wären. Ich weiß, ich hätte mich auch drauf einlassen können, aber ich wollte dann schon konsequent bleiben. Zumal es spät war. Gesagt getan, ich räumte den Rest in der Küche auf und meine Tochter baute, so wie ich vermutete, schon das Spiel im Wohnzimmer auf. Als ich hin kam, war aber eben dieses andere Spiel aufgebaut. Ich sagte, dass wir das so nicht abgemacht hätten, sondern "Halli Galli" spielen wollten. Leicht angesäuert packte sie dann das eben aufgebaute Spiel wieder ein und holte HG. Ich merkte, dass sie immer noch bockig war, spielte aber dann ganz normal mit mir. Plötzlich war sie der Meinung, ich hätte geschummelt (was ich definitiv nicht getan habe). Sie fing plötzlich an so zuzumachen, dass ich das Spiel einsammelte und wegpackte (natürlich nach Androhung dessen). Dann schmiss sie sich auf die Couch und krallte sich in ein Kissen. Ich nahm sie dann hoch, versuchte ihr das Kissen wegzunehmen und sagte ihr, dass jetzt Schluss sei, da jetzt eh Zeit fürs Bad und damit fürs Bett sei (sie wusste das bereits vor dem Spiel, hatte sie da nochmal daran erinnert, dass wir nicht ewig spielen werden, weil eben Bad und Bett riefen).
Ich denk immer: andere Kinder würden nach ner Standpauke ins Bad verschwinden und zusehen, dass sie fertig werden, aber so nicht bei meiner: Sie kommt dann ständig an und provoziert mich, stellt sich auf den Tisch, klopft Sprüche, äfft mich nach und lässt sich durch nichts aber auch gar nichts beeindrucken. Das ging heute eine gute Stunde so. Das war aber noch harmlos, letzten Donnerstag waren es 4 (!) Stunden (bis abends um 10, da ging´s um die Hausaufgaben). Und sie zieht es immer nach dem gleichen Schema ab. Sie rennt ins WoZi, schmeißt sich auf die Couch und greift sich ein Kissen. Ich packe sie dann jedes Mal und bringe sie in ihr Zimmer (bzw. heute Bad). Das ist nicht nur körperlich anstrengend, sondern geht mir auch echt auf die Psyche (siehe Pkt. "zu den Umständen").


Zu den Umständen:

Ich habe mich gerade (vor einigen Wochen) von meinem Partner (nicht der Vater) getrennt. Wir leben zu dritt in einer Wohnung, er ist aber nur am WE da, weil er die Woche über auswärts arbeitet. Trotz Trennung kommt er jedes Wochenende her, weil er denkt, noch was reißen zu können. Diese Wochenenden sind für mich sehr belastend, was meine Tochter sicherlich mitbekommt. Wir streiten uns zwar nicht vor ihr, was ich natürlich tunlichst vermeide, aber Kinder haben ja feine Antennen für solche Situationen.

Im Dezember bin ich mit meinem Studium fertig geworden und hatte gleich Anfang Januar ein Vorstellungsgespräch in meinem Traumjob. Ich hatte sofort da die mündliche Zusage, aber als ich mich nochmal per eMail zurückmeldete, dass ich den Job auch annehme und immer noch heiß drauf bin, kam eine Standardabsage zurück. Jetzt suche ich natürlich weiter und auch das bekommt sie mit. Mir gehts ja psychisch nicht gut damit.

Meine Fragen sind nun:

Hat jemand so ein Verhalten schonmal bei seinen (oder auch anderen) Kindern gleichen Alters miterlebt? Oder habe ich ein besonders "hartnäckiges" Kind?
Ist das eurer Meinung nach noch ein Verhalten, dass sich in irgendeiner Art und Weise nachvollziehen lässt?

Ich kann langsam nicht mehr... :(

Danke fürs Lesen und Antworten!


Pfefferminzhimmel

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #1 am: 05. März 2013, 08:45:44 »
Ich finde es klingt jezt nicht so abnormal, denn, so scheint es zu Inzest, du lässt dich auf die Situation ein und dich provozieren.

wieso dnn trägst du sie weg, wenn sie sich auf die Luch schmeißt und ein Kissen schnappt  ???
sie ist 9! So etwas macht man, wenn überhaupt, mit einem Kleinkind...Aber doch nicht mit einer 9jährigen.
ich denke in dem Moment fühlt sie sich zum Einen entmündigt, ebenso wie entwürdigt. Du nimmst ihr förmlich das Recht sich und ihren Ärger selbst zu regeln, indem du so drastisch einschreitest...
Glaub mir, auch andere Kinder machen nicht alles direkt, nur weil es eine Standpauke gab! ich kann hier auch eine klare Ansage machen und Liam steht da und lässt sich nicht beeindrucken.

was da hilft ist Spannung lösen! gar nicht erst auf den Ärger eingehen und sich mit hinein ziehen lassen.
es klingt, als schaukelt ihr euch gegenseitig hoch, sprich nicht nur sie ist beteiligt, auch du.Das müsst ihr, in dem Falle du, unbedingt vermeiden!
gib ihr gar nicht erst die Möglichkeit dich nachzuäffen. Reagiere nicht auf Provokation wie das Klettern auf Möbel.

Anz. Klar würde ich aber ein so großes Kind, dass sich auf die Couch schmeißt erst mal dort lassen. soll sie einige Minuten dort schmollen und danach kann man versuchen ohne Schimpfen oder schreien, einen Weg finden.

Du kannst sie nicht von heute auf morgen ändern, aber dein eigenes Verhalten. und oft sind es wirklich wir Eltern, die den großen Ärger und Streit verursachen, weil wir uns provozieren lassen bzw viel zu schroff und schnell reagieren ohne unseren Kindern Zeit zu geben selbst heraus zu kommen.

sprich sie will aus Wut auf der Couch liegen, dann lass sie! entmündige ein so großes Kind nicht dadurch,dass du sie wie ein Baby behandelst, sondern lass ihr die Möglichkeit ihren Weg (Couch und Kissen schnappen) und gib ihr etwas Zeit, sich selbst zu lösen.

Kinder suchen Wege Spannungen abzubauen. ein Kissen schnappen kann da eigentlich ganz gut sein! wenn du ihr das aber verbietest, kann sie nie lernen mit sich und ihrem Ärger klar zu kommen und ihn selbst abzubauen.

ich finde ihr Verhalten tatsächlich nicht abnormal in Anbetracht der gesamten Umstände...


moni

  • Gast
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #2 am: 05. März 2013, 08:59:13 »
sehe es wei scarlet. dazu kommt noch, daß sie langsam in die pupertät kommt. teenes haben es da manchmal schwer. gerade mädchen.

sie ist neun, da darf sie sich zurückziehen und schmollen. versuche ihr etwas mehr verantwortung in die situation zu legen. wie, daß sie selbst entscheidet wie es weiter geht.

ihr aber sagen wenn es ausartete, also zusehr ausser den regeln liegt eine konsequenz gibt.

also wenn sie bis zehn schmollt und nicht zurande kommt sie am nächsten tag kein fern sehen darf oder so

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5561
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #3 am: 05. März 2013, 09:44:21 »
Ich denke auch, dass du sie erstmal in Ruhe lassen solltest, wenn sie dabei ist, ihren Ärger zu verarbeiten. Gib ihr doch etwas Zeit auf dem Sofa, damit sie einfach wieder runterkommen kann.

Wenn ich richtig sauer bin (warum auch immer) und mir würde jemand sofort so massiv auf die Pelle rücken, dann wäre hier echt Land unter. :-[

Vielleicht kannst du es so ja mal versuchen. Ansonsten solltest du natürlich die Situation mit deinem Ex so schnell wie möglich klären, aber das ist dir ja bewusst.




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #4 am: 05. März 2013, 18:19:18 »
Welcher alte Hase bist du denn? :)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #5 am: 05. März 2013, 19:03:31 »
Wenn Deine Tochter sich der Situation entzieht, lass sie.

Das Nachäffen geht gar nicht. Wenn mein Kind das machen würde, würde ich es sofort, ohne Umschweife ins Kinderzimmer schicken. Klar ist bei Euch einiges los, aber trotzdem sollte sie sich in dem Alter Dir gegenüber nicht so respektlos verhalten.

Die dauernde Provokation könnte schon auf die Vorpubertät hindeuten, allerdings denke ich eher, dass sie damit Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte und da ist ihr jedes Mittel recht.

Hausaufgaben machen meine definitiv nicht bis abends um 10. Die bekommen eine Zeit gesetzt und was dann nicht fertig ist, ist eben nicht fertig. Die Kinder müssen dann eben mit der Konsequenz leben, dass der Lehrer a) nicht begeistert ist oder b) sie eine Zusatzaufgabe machen müssen. Wenn das öfter vorkommt, würde ich den Lehrer darüber informieren, dass Du eben ein Zeitlimit setzt. Ansonsten würde ich vielleicht verschiedene Arten ausprobieren, wie Du mit diversen Situationen klarkommst. Vielleicht hilft mal ignorieren, vielleicht einfach Konsequenzen androhen und diese dann auch folgen lassen.

Wünsche Dir viel Kraft und drücke die Daumen bei der Jobsuche.

crazy007

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • ♥♥Lebe dein Leben♥♥
    • Mail
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #6 am: 05. März 2013, 19:12:51 »
sehe es genauso wie die anderen

meine grösste ist 10 und da wird öfters gebockt. Ich lass sie dann bocken, warum sollte ich mich deswegen aufregen, hab ich am anfang auch gemacht hilft aber nicht wirklich. Also lieber bocken lassen, wir waren denke ich auch nicht anders  ;D
[nofollow]
[nofollow]
[nofollow]
[nofollow]

Pfefferminzhimmel

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #7 am: 11. März 2013, 20:53:19 »
Hallo zusammen!

Danke für eure Antworten. :)

Da mögt ihr recht haben, dass ich sie ignorieren sollte, wenn sie sich auf die Couch schmeißt. Aber wenn ich sie in ihr Zimmer schicke (weil sie sich halt ausbocken soll) und sie es dann nicht macht, ist es ja wieder so, als würde ich es "durchgehen lassen". Oder: wenn sie schon längst im Bett liegt und immer wieder ankommt und es macht (gabs auch schon.) Dann muss ich ja einschreiten. Vor allem, wenn es dann schon auf 22 Uhr zugeht.
Heute gabs wieder Riesentheater. Ich will mal kurz den Auslöser umreißen: Gegen 4 holte ich meine Tochter aus dem Hort. Plan ist dann: HA (wenn noch nicht gemacht) bzw. HA-Kontrolle, wenn sie sie im Hort erledigt hat, danach wollten wir rodeln gehen und dann einkaufen.
Jetzt kommt´s:
Morgen Abend bekommen ich Besuch von 2 Freunden, eine davon ist meine beste Freundin, die für meine Tochter so etwas wie eine zweite Mama ist. Vorher habe ich einen Termin in der Stadt, meine Tochter hat Christenlehre und dann ist ab 19.30 Elternabend in der Schule. Normalerweise kann man sie bei so Sachen wie Elternabend schon allein lassen. Die Schule ist zu Fuß nur 3 min. weg (wenn was wäre) und mit dem Telefon kann sie auch umgehen. Sie findet es ziemlich cool, auch mal alleine zu sein und man kann sich auch auf sie verlassen. Nun kommt aber meine beste Freundin schon etwas eher und kocht dann schon was, weil der EA ja auch ne Weile geht. Plötzlich fing sie noch im Hort an total auszurasten, fing an zu bocken und bestand darauf, doch morgen Abend alleine zu sein. Ich versuchte ihr zu erläutern, dass es nunmal so ist und sie das auch nicht zu bestimmen habe (jetzt mal im Ernst, es ist doch so) und meine Freundin ja auch nicht komme, um aufzupassen, sondern um das Essen vorzubereiten.
Zuhause gings dann weiter: Sie knallte ihre Tür zu und blieb erstmal im Zimmer. Ich dachte bis dato, dass sie sich wieder einkriegen würde und wir dann die HA machen würden.
Aber Pustekuchen: sie fing wieder an mich zu provozieren; ich bin dieses Mal passiv geblieben und habe es ignoriert. Dann fing sie an (nachdem sie merkte, es fruchtet nicht) mich mit Schimpfworten zu bombardieren. Und die waren so unterste Schublade, dass ich sie hier nicht wiederholen könnte, ohne gegen die Forenregeln zu verstoßen. Ich verstehe es nicht. Trotz der Trennung gehen mein Ex und ich recht normal miteinander um. Wir streiten uns nicht vor ihr und solche Wörter fallen hier schon gar nicht. Sicher schnappt sie solche Sachen in der Schule auf. Ist ja auch nicht weiter schlimm, da kann man ja auch nichts gegen machen. Aber sie sollte wissen, dass sie SO) nicht mit mir zu reden hat.
Beim Abendbrot gings dann weiter. Sie setzte sich sogar zu mir an dem Tisch, aber dann fing sie wieder an zu provozieren. Das lief dann so nach dem Motto: "Das schmeckt bestimmt voll zum K***, so wie das aussieht", "Wie du das essen kannst", "Du kannst überhaupt nicht kochen", etc. Ich blieb wieder ruhig und teilte ihr mit, dass sie sich jetzt bettfertig zu machen habe und ich sie dann morgen für die Erledigung der HA wachmachen (früher als sonst) würde (die blieben nämlich unerledigt).

Was mir aufgefallen ist: Oft gibt es diesen Stress zum Wochenanfang. Zunächst hatte ich die Trennung als Auslöser aufm Schirm, da ja mein Ex am Wochenende nach wie vor hier ist. Aber ich denke, dass es auch an der Schule liegen kann. Wir wohnen in Leipzig in einem schönen Bezirk, die Einzugsgebietschule liegt aber in einem sozialen Brennpunkt. Ich weiß, dass ihr der Umgang dort oft nicht gefällt und es gibt da auch die ein oder anderen Pappenheimer, von denen sie dann und wann geärgert wird.


@Kathrin: Schau mal bei deinen PN´s nach. ;) Bin gespannt, ob du dich erinnerst.  s-:)



Pfefferminzhimmel

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #8 am: 11. März 2013, 21:41:32 »
Mal als Verständnisfrage: Warum soll sie denn in ihr Zimmer gehen um sich auszubocken? Aus welchem Grund kann sie das nicht im Wohnzimmer machen?

ein paar Denkansätze: ;)

Ich würde in der Situation mich neben sie setzen (mit etwas Abstand) und ihr ruhig sagen, dass sie sich gerne abreagieren darf, du wartest bis sie fertig ist und sie gerne in den Arm nimmst (sofern sie das möchte), wenn sie meint den größten Ärger losgeworden zu sein. Ihr Bereitschaft signalisieren, dass du durchaus bereit bist, ihr Problem anzuhören und gemeinsam nach Lösungswegen zu suchen.
Zeig ihr, dass du sie ernst nimmst. Ich denke nicht, dass sie ausschliesslich deshalb rumbockt, weil sie dich absichtlich provozieren will.

Hört sich für mich nach erster Vorpubertät an....  die Kleinen werden groß und suchen nach Autonomie... und versuchen die Grenzen neu abzustecken.
Vielleicht kannst du mit ihr Kompromisse finden, dass der Tagesablauf besser klappt.
Vielleicht braucht sie einfach nach dem Hort eine kleine AUszeit bevor sie sich an die HA setzt?
Vielleicht stört sie aber auch ganz etwas anderes....

oder: Was denkst du würde denn passieren, wenn sie mal versuchen würde ihren Tagesablauf selbst zu gestalten, sodass sie all ihre "Pflichten" bis zu einer gewissen Uhrzeit erledigt bekommt? Traust du ihr das zu? Wenn ja, warum versucht ihr es nicht so? Wenn Nein, warum nicht?

Alternativ fällt mir noch ein: Hast du schon mal versucht mit ihr über ihr Verhalten zu sprechen, wenn sie gut drauf ist? Ob sie denn selbst weiß warum sie das macht? Welche Vorschläge sie selbst hat, um das Verhalten zu umgehen / zu verändern?

Wichtig finde ich, die Ruhe zu bewahren (ich weiß, leichter gesagt als getan) und ihr Verhalten zu hinterfragen.

Ich drück die Daumen und wünsch dir Nerven aus Drahtseilen und jede Menge Geduld und Spucke!  s-druecken

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 762
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #9 am: 11. März 2013, 22:15:58 »
Hallo!

Ich kann verstehen, daß Dich die Situation echt belastet. 9-Jährige Mädchen sind ja auch schon fast präpubertär! Das macht es natürlich nicht einfacher..

Mein ältestes Kind ist erst (knapp) 7, und auch "nur" ein Junge, aber als bei uns der Haussegen schief hing, gab es eine Familienkonferenz.
Alle FAmilienmitglieder haben gesagt was sie gerade so stört und wir haben gemeinsam nach Lösungen gesucht und alles schriftlich in einem Vertrag festgehalten. Auch die Konsequenzen die  bei Nichteinhalten der Regeln entstehen/folgen, wurden aufgeschrieben.
Und- es hat funktioniert!!! Unser Familienleben ist so viel entspannter! Vielleicht funktioniert sowas bei Euch auch?
Z.B.
Essen schmeckt ihr nicht, sie darf ihren unmut äußern, muss aber höflich dabei bleiben. Hält sie sich nicht daran gibt es am nächsten Tag kein gekochtes Essen von Dir, sie kann ja auch Brot essen oder selber kochen. Um Streit ums Essen vorzubeugen könntet ihr vielleicht auch einen Menüplan für die Woche zusammen festlegen.

Wenn sie keine Hausaufgaben macht dann muss sie sich mit den Lehrern auseinandersetzten- bis 22:00 Uhr ist nicht drinnen

usw usw. Vielleicht findet ihr auch eine Möglichkeit über "ins Zimmer" eine Lösung zu finden. Entweder Du verlässt den Raum, oder sie hat in ihrem Zimmer zu bleiben- tut sie es nicht gibt es eine (vorher geplante) Konsequenz.

Ich wünsche Dir jedenfalls das die Situation sich bald wieder entspannt!

 
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

Pfefferminzhimmel

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #10 am: 12. März 2013, 09:14:19 »
Hallo,

@Sonina: Das Problem mit dem Ausbocken: Ich denke, dass man einfach besser "runter kommt", wenn man sich nicht im gleichen Raum befindet. Es ist bei meiner Tochter auch so, dass sie dann immer weiter provoziert (z.B. mit Worten), daher finde ich es nicht schlecht, wenn sie sich in ihrem Zimmer befindet.
Wenn sie bockt, macht sie auch total dicht, d.h., man kommt nicht an sie ran. Da kannste reden und machen wie irgendwas, es bringt nichts.
Die kleine Auszeit vor den HA lasse ich ihr immer. Sie vespert dann meistens ein bisschen und dann fangen wir an.
Wenn sie wieder "normal" ist, reden wir über ihr Verhalten. Wir haben auch einen Pakt geschlossen, aber wenn sie dann wieder nen Bockanfall bekommt, ist alles hinfällig. Da kann man sie dann auch drauf hinweisen, wie man will. Sie lässt dann nichts mehr an sich ran.

@Elphaba: Beim Essen an sich gibts keine Probleme. Die Situation beim Abendbrot gestern hatte seinen Ursprung in der Situation davor. Hätte sie nicht gegessen, hätte sie hungrig ins Bett gehen müssen.

Ihre HA hat sie bis heute früh nicht erledigt. Hab dann die Lehrerin angerufen, sie weiß jetzt bescheid und redet mit ihr (wegen der nichtgemachten HA).


Pfefferminzhimmel

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #11 am: 12. März 2013, 09:47:24 »
Dann geh du doch aus dem Raum...Sag ihr, dass du, wenn sie sich so benimmt und so mit dir redet, nicht hier bleibst und du dich eben anderweitig beschäftigst.

Irgendwann sind die Kinder einfach zu groß für "ab in dein Zimmer" und ganz besonders um sie dorthin zu tragen.
Wenn sie dich provozieren will, weich aus. Gib ihr keine Angriffsfläche.

Wenn sie beleidigend wird, dann bleib ruhig.
Gerade Schimpfwörter:
schimpfst du, während sie sauer ist, hat sie erreicht, was sie wollte. Die Wörter ziehen, du wirst sauer. Sie wird durch deine Wut in dem Moment nicht lernen oder spüren,dass diese Worte falsch sind!
Wenn du es ignorierst und später ihm ruhigen mit ihr redest, dann ist sie aufnahmefähig und DANN kann sie lernen und verstehen,was sie da gerade schlimmes von sich gegeben hat.

Wenn sie das Essen eklig findet, dann soll sie eben nichts essen. Ihre Sache, sie ist alt genug. Alternativ darf sie selber kochen  ;)
Auf solche Spielchen würde ich mich gar nicht einlassen.
Wenn Liam bockt und sagt, mein Essen sei eklig, dann sag ich ihm, er darf gerne das Essen stehen lassen oder selbst kochen  ;)

Zur Situation mit der Freundin:
Was genau ist nun DEIN Problem?  ???
Du hast mit deiner Tochter besprochen,dass sie alleine sein darf, scheinbar hat sie sich darauf gefreut. Du hast dann diese Abmachung gebrochen für deine beste Freundin Klar ist sie da sauer, immerhin hast du eine Abmachung gebrochen. Wieso muss denn deine beste Freundin schon kommen, ehrlich gesagt verstehe ich den Grund nicht,wieso du darauf so sehr bestehst, wenn du doch gar nicht da bist.

Kinder wollen uns Ärgern und zur Weißglut bringen,denn sie wollen wissen, wie weit sie gehen dürfen. Das ist nunmal so, auch wenn es hart ist für uns Eltern.
Und in gewisser Weise müssen wir es unseren Kindern auch zugestehen! Wir als Eltern sind dafür verantwortlich, unsere Kinder zu mündigen und Selbstständigen Menschen zu erziehen und da gehört genau das dazu:
Unsere Kinder müssen lernen, sich abkapseln zu dürfen, eigene Entscheidungen zu treffen und in diesen Entscheidungen ernst genommen zu werden! Wichtig ist dafür,dass sie sich auf uns verlassen können. Sprich, wir Abmachungen nicht brechen und wenn, dann nur mit vernünftigem Grund.

Und um das zu lernen, muss ein Kind sich behaupten lernen. Das passiert natürlich zuallererst mal im häuslichen Umfeld. Und so schwer es für uns als Eltern ist, so schwer ist es auch für die Kleinen!

Nimm sie ernst, lass ihr Bewegungs-, Handlungs-, und Entscheidungsfreiheit und wenn sie bockt, gib ihr ein wenig Raum. Wenn es dir zu viel wird neben ihr, dann weich aus.

In dem Alter schwindet die Autorität der Eltern langsam immer mehr und man muss den Kindern mehr Möglichkeiten geben, eigene Wege zu finden, so auch beim Trotz.

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #12 am: 12. März 2013, 17:52:53 »
Also, ich kann ihr Verhalten nachvollziehen und bin ganz bei Scarlet - sie ist 9 Jahre alt und kann durchaus Entscheidungen treffen.
Und wenn eine im beiderseitigen Einvernehmen getroffen wurde, muss man sich dran halten. Z.B. die Entscheidung alleine beim Elternabend zu Hause zu bleiben: Mit der einsamen Entscheidung, Deine Freundin früher kommen zu lassen, hast Du in die Pläne Deiner Tochter eingegriffen und sie hatte absolut keine Chance. Das ist schon ein bißchen fies. Und sie war dann auch fies - im Rahmen einer 9jährigen.
Oder beim Spielen: Sie wollte was anderes, Du setzt Dich durch, sie ärgert sich. Und ärgert zurück.

Nach meiner Erfahrung kann man mit 9jährigen ziemlich oft, ziemlich gute Kompromisse schliessen. Man muss sie nur Ernst nehmen. Es sind halt nicht mehr unsere zweijährigen Augäpfel, sondern schon ziemlich eigenständige Persönlichkeiten, mit denen man zusammen wohnt. Auch wenn ihre Synapsen nicht immer ganz fehlerfrei schalten (zumindest aus Erwachsenensicht)...

Grüsse
BiDi   

 
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Pfefferminzhimmel

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #13 am: 14. März 2013, 12:35:05 »
Hallo, danke für eure Antworten.

Thema Essen: Es klappt im Normalfall immer super. Wir bereiten das Essen oft zusammen zu und bis auf wenige Ausnahmen isst sie im Grunde alles, was auf den Tisch kommt. Ihr Verhalten neulich am Essenstisch mit den dazugehörigen Sprüchen kam nur durch die Bockigkeit. Sie hat ja dann auch gegessen, weil sie wusste: isst sie jetzt nichts, dann gehts quasi ohne Essen ins Bett. Soll keine Strafe sein, sondern die logische Konsequenz.

Thema meine Freundin: Ich hatte mit meiner Tochter nicht abgesprochen, dass sie alleine sein darf. Es war zuerst so, dass es hätte sein müssen (wegen des Elternabends und vorher hatte ich halt auch noch einen Termin). Meine Freundin hatte Physiotherapie hier in der Nähe an diesem Tag. Oft ist sie am Dienstag Abend bei uns und wir essen zusammen. Da wir noch einen Freund gegen 9 erwarteten und kochen wollten, machte sie de Vorschlag, gleich nach ihrer Physio zu mir zu kommen (ursprünglich hatte sie noch einen anderen Termin, der dann aber nicht mehr zur Debatte stand), und das Essen schon vorzubereiten, weil ja ein EA erfahrungsgemäß immer n bissel dauert.
Die Frage ist jetzt: Warum soll sie denn extra nach Hause fahren (ans andere Ende der Stadt), wenn ich ihre Hilfe eh gut gebrauchen konnte? Nur das meine Tochter ihren Willen bekommt und ne halbe Stunde alleine ist?
Ich weiß, dass sie es toll findet mal allein zu sein und das ist auch ihr gutes Recht, aber es war nicht als solches abgesprochen. Es wäre halt nur so gewesen, wenn meine Freundin ihren Termin hätte wahrnehmen müssen. Meine Freundin kam ja auch nicht als Babysitter vorbei, sondern um mir beim Kochen zu helfen.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53349
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #14 am: 14. März 2013, 12:44:49 »
Ich hätte das mit dem Elternabend und deiner Freundin auch nicht abgeändert, nur damit das Kind eine halbe Stunde aleine sein kann. Bis hierhin geh ich mit. ABER dann muss man eben damit leben, dass eine 9-jährige enttäuscht ist und rumzickt. Kann ich dann verstehen und als Mama aushalten.

Mein Sohn wurde im Nov. 12 und neuerdings hat er manchmal wirklich schlimme Zick-Anfälle. Gestern beim Essen: Wir wollten uns Hot Dogs machen. Bei ihm klappte es irgendwie nicht so, alles fiel aus dem Brötchen usw. Da wurde er richtig wütend und ist vom tisch aufgestanden und in sein Zimmer die Treppe hoch gepoltert mit den Worten *Ich ess nix, des geht net, ich hab keinen Hunger* Ich hab ihn einfach gelassen. ich werd mich doch nicht wegen einem Hot Dog mit meinem 12jährigen Sohn streiten....Nach 10 Minuten kam er runter, hat sich ordentlich an den Tisch gesetzt und nochmal von vorne begonnen und gegessen - alles gut.  :)

Pfefferminzhimmel

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #15 am: 14. März 2013, 13:08:12 »
@Netti: Oh, die Pubertät. Hätte in dem Fall, den du beschrieben hast, genauso reagiert. Sowas kenne ich von meiner Tochter auch (schon) und in dem Fall lass ich sie auch.

Aber, um nochmal schnell auf die Situation vom Montag zurückzukommen: ich habe auch vollstes Verständnis, dass meine Tochter darüber sauer war. Was mich nur erschreckt hat, war ihre niedrige Frustationstoleranz und ihr Repertoire an Schimpfwörtern, die ich hier nicht wiedergeben kann/darf/möchte. Also ganz einfach ihre Reaktion auf die ganze Sache.

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #16 am: 14. März 2013, 20:35:54 »
Hast Du ihr denn gesagt, das Du absolut verstehst, das sie sauer ist? Dann hätte man vielleicht einfach drüber sprechen können, wie es nächstes Mal besser laufen kann.

Und die Frustgrenze kann nach einer frustigen Woche schon mal gegen Null gehen. Kennen wir doch selber: Irgendwann tildet man wegen einer kleinen Sache, die man sonst mit einem 'Grrr' wegsteckt, aus. Vielleicht hatte Deine Tochter ja gerade 'ne blöde Woche und Du warst sozusagen das Tüpfelchen auf ihrem 'i'.

Achja - Schimpfwörter: Ich bin immer sehr erstaunt, was meine Jungs für ein Repertoire haben. Rutscht ihnen mal in meiner Gegenwart ein wirklich unterirdisches 'raus, müssen sie es erklären. Das ist ihnen so peinlich, das sie es sehr selten ein zweites Mal 'erwähnen'.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Pfefferminzhimmel

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ist ihr Verhalten noch normal? :(
« Antwort #17 am: 17. März 2013, 23:50:44 »
Ja, das habe ich ihr gesagt. Das geht bei ihr aber nur gleich zu Beginn der Bockphase oder am Ende, wenn sich die Wogen wieder geglättet haben.
Sie weiß und hat auch eingesehen, dass ihr Verhalten nicht OK war.

@Bidi: Das mit dem Erklären is ne gute Idee.  ;)


Pfefferminzhimmel

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung