Autor Thema: Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??  (Gelesen 7486 mal)

Imännchen

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 124
  • erziehung-online
Hallo,

mein Sohn ist anfang September eingeschult worden. Gestern hatten wir den ersten Elternabend bei denen die Unterrichtsinhalte zum 1 Jahr vorgestellt wurden etc. und halt die Wahlen zum Elternsprecher.

Eigentlich wollte ich der Vertreter sein und gut mit Unterstützen aber nun bin ich der 1 Elternsprecher.

Ich will mein Amt gut machen. War zwar nun auch das letzte Kindergartenjahr im Elternrat bin da aber nur wenig tätig geworden.

Wer von euch ist auch im Elternrat bzw. wer ist Elternsprecher. Was macht ihr alles? Wie tritt ihr an die Eltern ran?

Ich habe nun erstmal gedacht das ich einen Brief schreiben und zu einem gemeinsamen Abend in einer Kneipe einlade. Die Lehrerin wollte ich mit einbeziehen.
Ich hab es mir so vorgestellt das alle 2 Monate ein treffen ist. Oder ist das zu viel? Dann habe ich in meinen Gedanken für nächstes Jahr Sommer ein Klassenfest... also vor den Ferien.
Dann spuckt es mir im Kopf rum das z.B zu Weihnachten, jetzt in der Adventszeit oder besser vor, vielleicht eine Krippe gebastelt wird. Dann wieder was zu Ostern.

Wer von euch ist Elternsprecher? Wie macht ihr das? Freue mich auf Tipps und Austausch.

Lg


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6423
Antw:Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??
« Antwort #1 am: 22. September 2011, 14:23:59 »
Na dann herzlichen Glückwunsch,

Wir sind Familie-Ehrenamt ;D
Mein Mann ist Klassenpflegschaftsvorsitzender seit Dienstag und ich 2 Vorsitzende in unserer Elterninitiative seit 2 Jahren.

Seine Aufgaben und die des Vertreters (auch ein Mann) bestehen im groben darin: Martinszug - anschließendes Beisammensein der Eltern der Klasse. Kennenlerntreffen Ideen sammeln und organisieren. Besuchen der Schulpflegschaftssitzung alle 4-6 Wochen. Einladung zur nächsten Klassenpflegschaftssitzung und dann diverse andere Dinge die in Eigenregie dann wohl entstehen werden. Z.B.: Elternstammtisch in regelmäßigen Abständen wenn es gut angenommen wird, Väter Aktion (Nachtwanderung z.B.), Sommerfest im Sommer, usw.
Im Grunde geht es im Moment darum einen Emailverteiler zu machen wo man die Eltenr regelmäßig informiert, um Vorschläge bittet usw.
Unsere beiden Männer aus der Klasse treffen sich demnächst und dann wird geschaut was so an Ideen da ist und wie man es umsetzen kann.

Dann kommen sicher auch so Dinge auf die Beiden zu wie: Probleme von Eltern die Rat suchen, Klassenlehrerin die einein Rat sucht usw. Dann Gremiums Arbeit und und und. Bei uns in der Schule wird schon einiges an Engament gewünscht und gefordert.

Wünsch Dir viel Spaß bei der Arbeit und bleib am Ball. Ich finde das eine große Verantwortung!


Imännchen

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 124
  • erziehung-online
Antw:Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??
« Antwort #2 am: 22. September 2011, 14:35:28 »
Oh das hört sich aber alles viel an... aber auch nach großer Erfahrung...

wie beginne ich denn strukturiert....??
Werde heute Abend erstmal meine Stellvertretung kontaktieren....

Ich dachte jetzt erstmal an ein Elterntreffen in einer Kneipe um uns Kennenzulernen. Dies denke ich werde ich alle 2-3 Monate wiederholen, oder?


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6423
Antw:Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??
« Antwort #3 am: 22. September 2011, 14:43:29 »
Ich denke wichtig ist es erstmal alle Kontaktdaten zu haben, das wird sicher über die Klassenliste gehen - Klassenlehrerin kontaktieren.

Und die Idee zum Elterncafe/stammtisch ist auch prima. Und dann halt schauen wie es angenommen wird. Meist sind es dann eh die gleichen Eltenr 5-10 Eltern die kommen werden. Für Feste könnte man evt. ein kleines Gremium bilden was Euch dann unterstützt. Dann habt ihr nicht die ganze Arbeit alleine.

Mein Mann hat da keine Erfahrung, er profitiert nun von meiner was auch in Ordnung ist, aber ich beschäftige mich in der Regel ja eher mit Personaldingen im Kindergarten. ;) Habe aber vor der Vorstandsarbeit 1 Jahr Elternrat gemacht.

Bubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1609
Antw:Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??
« Antwort #4 am: 22. September 2011, 14:47:01 »
Hallo also ich bin Elternsprecherin unseres Kindergartens, von der Schulklasse meines Sohnes nicht. Bei uns in der Klasse gibt/gab es aber einen Stammtisch, jeden Monat oder alle 2 Monate 1x. Erfahrungsgemäß werden das immer weniger Eltern, die sich dort mit reinhängen. Viele haben keine Lust oder keinen Aufpasser fürs Kind. Bedenke das viele arbeiten. Wenn ich Deine Vorstellungen mal auf unsere Klasse übertragen würde, dann würden von 25 Kindern höchstens 3 ELtern da sein...
"Wir Frauen sind Engel, bricht man uns aber die Flügel, fliegen wir trotzdem weiter...auf einem Besen!!!"

OPTES

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 720
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??
« Antwort #5 am: 22. September 2011, 14:47:56 »
Hallo Imännchen,

bin seit dem letzten SJ (mein Sohn ist jetzt in der 2. Klasse) auch Elternsprecher. Wir sind deren 2 mit 2 Vertretern. Mir ging es letztes Jahr ähnlich wie Dir. Wollte mich gern einbringen, hatte so meine Ideen, v.a. viel mehr Pläne, als umgesetzt wurden und hatte auch mehr Interesse und Mitengagement unserer Eltern erwartet.

Unsere Aufgabe besteht darin, die Elternversammlungen zu planen, dazu einzuladen, diese zu moderieren und eigene Anregungen zu liefern. Wir teilen z.B. auf, wer die Klasse bei Schulausflügen/Projekttagen begleitet, planen und führen Kuchenbasare/Trödelmärkte durch, um unsere Klassenkasse aufzubessern und führen Buch über die Klassenkasse. Bei der Elternkonferenz der Schule ist jemand von uns anwesend und informiert ggf. die anderen Elternvertreter. Dann wird ein Elternbrief aufgesetzt, der über die Neuigkeiten und etwaige Schultermine informiert.
Habe auch eine Übersicht angeregt über Adressen und Telefonnummern der einzelnen Schüler für den Fall, daß mal irgendwas nachgefragt werden muß z.B. vergessene Hausaufgaben, Übungen für zu Hause im Krankheitsfall etc. , bzw. daß wir die Eltern mal erreichen können, falls wir was für die Lehrerin/Hortnerin organisieren wollen.
Wir haben zu Weihnachten gebastelt, am Ende des ersten Schulhalbjahres ein gesundes Frühstück organisiert, die Mäuse haben es mit Hilfe selbst zubereitet und zum Schuljahresende ein Abschlußfest mit Grillen und Spielen veranstaltet. Dieses Jahr gibt es noch nen Halloweenumzug und ne Lesenacht. Außerdem wollen wir mit den Eltern unserer Klasse den Klassenraum streichen.

Ansonsten sehe ich mich als Mittelsmann zwischen Lehrerin/Schule und den Eltern. Diese können an mich/uns herantreten, wenn Fragen oder Probleme sind.

Ich habe Glück, daß unsere Lehrerin echt fit ist und wir immer mal heiße Tips von ihr bekommen, d.h. sie tritt an uns heran, wenn sie denkt, daß ne Elternversammlung fällig wäre o.ä.

Freue mich schon auf das, was Du so berichten wirst und wünsche Dir rege und aktive Eltern!
Lieblingserstgeborener 11/2003
Lieblingszweitgeborener 6/2011

Imännchen

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 124
  • erziehung-online
Antw:Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??
« Antwort #6 am: 22. September 2011, 20:15:59 »
Hallo Optes,

das hört sich gut an... so stelle ich mir das vor. Mal gucken... Jetzt werde ich mir erstmal Notizen machen und evtl. Morgen an die Klassenlehrerin herantreten.

Ich hoffe das meine Sachen gut angenommen werden.

Wenn irgentwem noch was einfällt bin ich über Tipps und Ratschläge dankbar....

Imännchen

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 124
  • erziehung-online
Antw:Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??
« Antwort #7 am: 22. September 2011, 21:12:34 »
Ach und die Elternversammlung wie gestaltet man die denn??

OPTES

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 720
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Im Elternrat/ bzw. bin Elternsprecher... Wer kann mir helfen??
« Antwort #8 am: 22. September 2011, 21:21:12 »
@ Imännchen:

Die EV- Themen gibt vom Prinzip immer unsere Lehrerin auf Anfrage vor, zusätzlich der Themen, die man als Elternsprecher selbst noch anbringen möchte, wie z.B. Kontaktdaten einholen, Ereignisse vorbereiten etc., bzw., wenn man mal jemanden Interessantes an der Hand hat für nen Vortrag o.ä.
Der Rest bleibt bloße Moderation- alle sind dankbar, wenn der Abend so geführt ist, daß alles recht zügig abgearbeitet wird, wollen ja auch alle wieder nach Hause  ;)!

Ach ja, frage am besten auch vorher die Lehrerin, ob evtl. noch Absprachen mit der Schule zu treffen sind, weil manchmal die EV länger geht als die Schule eigentlich geöffnet ist.
Lieblingserstgeborener 11/2003
Lieblingszweitgeborener 6/2011

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung