Autor Thema: HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn  (Gelesen 31929 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4412
  • Trageberaterin a.D.
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #50 am: 21. Februar 2016, 15:38:50 »
Wegen dem eincremen: mein Kleiner hat auch Neurodermitis.  Und fur seine Haut wäre 2mal am Tag eincremen sehr wichtig. Aber da würde er durchdrehen.  Und ich finde man sollte den psychischen Faktor nicht außer Acht lassen. Wenn ich merke er kann es gerade absolut nicht ab, dann wird er eben nicht eingecremt. Dann wird die Haut vielleicht schlechter aber er ich erspare ihm den Stress den er durchs eincremen abkriegt.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28205
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #51 am: 21. Februar 2016, 21:32:32 »
Ich würde mich an Deiner Stelle an eine Erziehungsberatungsstelle wenden.

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1530
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #52 am: 21. Februar 2016, 21:38:43 »
hi,

ich weiß nicht, wie sich sowas mit Schule vereinbaren lässt, aber wäre eine Mutter-Kind-Kur vlt was für euch? Dann wärt ihr mal raus aus dem Alltag und könntet wieder bisschen Ruhe reinbringen?

Übrigens weiß ich nicht, ob es dich tröstet, aber mir erzählen grad mehrere Mamas mit sechsjährigen Mädels, dass diese sie schier zum Wahnsinn treiben. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster - könnte das ne Phase sein, die irgendwann überstanden ist?

lg und ich wünsch dir viel Kraft
schnakchen

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1158
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #53 am: 21. Februar 2016, 21:43:35 »


@ zu dem zu Spät kommen, das würde nicht gut sein die Kleine zuerst wegzubringen, 1. geht der Kindergarten um 09.30 Uhr los, die Schule um 08:10 sprich ich kann die Kleine gar nicht zuerst wegbringen, sie kommt eh pünktlich, das ist es nicht. Mir geht es ja darum das die Große ausgreuht und stressfrei bei der Schule ankommt.

@ zu den Unterhosen, so machen wir es ja 2 oder 3 zur Auswahl die gingen nicht, somit ist sie zu ihrem Schrank hat alle Unterhosen anprobiert und alle "gingen nicht" aber ich werde den Schrank leeren so dass nur noch ca 5 Stück drin liegen.
Aktuell hat sie mal wieder keine an.

tja wie geht mein Mann damit um, gestern Abend durfte sie hier in Nachthemd ohne Unterhose sitzen, er hat nichts gesagt "lass sie doch" mich hat das gereizt, ich möchte eigentlich das sie lernt das eine Unterhose dazu gehört  s-:) :P tja aber dann zieht sie eben keine an, ( nach all den Kommentaren scheint es ja nicht so schlimm )
ich arbeite nicht, also habe ich die Kinder komplett.
wenn ich mal unterwegs bin und mein Mann die Kinder hat klappt alles wie am Schnürchen, aber mich stört [/b]das er dann z.B das Eincremen vergisst oder überall Klamotten herumliegen.

Beim Schulsport klappt alles ohne Probleme, zudem geht sie Reiten, zum Karate und zum Ballett und samstags noch zum SChwimmen.
Ich mache bestimmt alle 3 Monate einen WEllnesstag, ich habe vormittags viel Zeit für mich.
Jeden Dienstag gehe ich mit meinem Mann essen. Wir gehen ins Kino, Theater, Konzerte.
Meine Mutter ist in der Nähe, aber das Verhältniss , naja sie meint alles besser zu wissen, dabei ist sie ja gar nicht dabei  und hat auch nicht den Durchblick bzw noch eine andere Einstellung, sie unterstützt und ich habe sie gerne, aber darüber möchte ich eigentlich nicht mit denen reden. Deswegen habe ich mich an ein Forum gewendet, damit ich es nicht nach Aussen trage.[/u]


Ich habe in deinem Post einige Dinge fett unterlegt und den letzten Absatz nochmal herausgestellt.
Lies dir das bitte nochmal genau durch. Dann reflektiere einmal dein Verhältnis zu deiner Mutter. Wie war das damals bei dir als Kind? Gibt es da Paralellen?
Kinder wollen immer kooperieren und Kinder ahmen oftmals entweder das Verhalten der Eltern nach oder sie spiegeln es entgegengesetzt wider. Und wenn man sich ähnlich ist, dann knallt es auch eher mal  :)
 Ich denke nicht, das ihr wirklich ein "Unterhosenproblem" habt, sondern, dass es nur ein Ventil ist.

Ich würde auch einfach versuchen das Problem mal "als Aussenstehender" zu betrachten, wenn es soweit ist, damit du dich nicht so hochfährst. Lass deiner Tochter die Entscheidungsgewalt über ihren Körper. Frag sie wieviel Zeit sie morgens braucht um sich fertig zu machen und wecke sie rechtzeitig. Wenn sie dann zu spät kommt, dann ist es ihr Ding. Sie kommt schliesslich zu spät in den Klassenraum.
Sage ihr, wie du dich fühlst, wenn sie in einem herrischen Ton mit dir spricht (woher hat sie das? Vielleicht von dir?).
« Letzte Änderung: 21. Februar 2016, 21:45:36 von hallihallo »

Papa

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 121
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #54 am: 21. Februar 2016, 22:26:31 »
Nur ein paar Gedanken von mir:
Zur Wäsche-Frage: es ist sicher eine Kombination von tatsächlichem Unwohlsein mit der Wäsche und anderen Faktoren. Ihr habt viele verschiedene Unterhosen probiert (ohne Nähte etc.). Vielleicht ist es aber gar nicht der Schnitt, sondern das Material oder gar das Waschmittel? Wir haben zwar kein Neurodermitis-Problem, aber hatten Unverträglichkeiten. Dann haben wir durch Zufall dieses Waschmittel gefunden: "Pastaclean Mikrofaser Waschmittel". Das geht für alle Faserarten, nicht nur für Microfaser, und weil man extrem wenig davon braucht, bleibt auch weniger in der Wäsche zurück.

Ansonsten haben wir hier auch schon Situationen gehabt mit auf den Boden werfen und 1 Stunde schreien, weil der Schlüppi mit einem bestimmten Bild gerade nicht verfügbar war... Das kommt vor. Da ich (als Mann) doch eher rational denke, kann ich mit solchen Situationen recht schlecht umgehen. Meinem Sohn kann ich bei sowas ganz logisch erklären, warum das Ding nicht da ist und welche Möglichkeiten wir haben. Er findet dann oft ganz kuriose Lösungen, in denen er sein Gesicht wart, praktisch aber aus meinen Vorschlägen auswählt. Binnen Minuten habe ich meist wieder ein fröhliches Kind.
Nicht so bei meiner Tochter: die ist auf der Ebene gar nicht ansprechbar. Ich habe lernen müssen, dass da nur "aushalten und abwarten" hilft. Die Lösung kann nur später erfolgen, nicht in der Situation.

Zu der Radiergummi-Situation: von mir hätte es klar geheißen: "Es ist ein Radiergummi da, das reicht!" Ob das pädagogisch wertvoll gewesen wäre, weiß ich nicht, aber es wäre meine Einstellung dazu. Meine Kinder wissen auch, dass bei sowas mit mir nicht zu diskutieren ist. Ich höre dann zwar manchmal ein "blöder Papa!", aber das kann ich ab. Ich weiß ja, dass das nur auf den Moment bezogen ist, und zu anderen Zeiten sie wieder zu mir kommen.


Wonni

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 15
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #55 am: 22. Februar 2016, 10:07:45 »
Hallo, ich bin Heilpädagogin von Beruf aus und als allererstes schießt mir die Wahrnehmung in den Kopf. Es gibt öfter Kinder, die in der Wahrnehmung so übersensibel sind, das selbst Kleidungsstücke oder Creme zu viel ist. Passt auch die Neurodermitis gut dazu. Wie ist denn deineTochter sonst so? Eher unruhig, schläft sie gut. Hat sie sich als Kleinkind schnell ausgezogen? Liebt sie nackte Füße und hasst Handschuhe? Braucht sie starke Grenzen im Alltag?
Das sind erstmal so meine Ideen.
LG

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #56 am: 22. Februar 2016, 13:23:11 »
Nur ein paar Gedanken von mir:
Zur Wäsche-Frage: es ist sicher eine Kombination von tatsächlichem Unwohlsein mit der Wäsche und anderen Faktoren. Ihr habt viele verschiedene Unterhosen probiert (ohne Nähte etc.). Vielleicht ist es aber gar nicht der Schnitt, sondern das Material oder gar das Waschmittel? Wir haben zwar kein Neurodermitis-Problem, aber hatten Unverträglichkeiten. Dann haben wir durch Zufall dieses Waschmittel gefunden: "Pastaclean Mikrofaser Waschmittel". Das geht für alle Faserarten, nicht nur für Microfaser, und weil man extrem wenig davon braucht, bleibt auch weniger in der Wäsche zurück.



Danke für die vielen lieben Antworten, am Waschmittel kann es nicht liegen, am Schnitt auch nicht, ich schildere in einer Antwort unten was heute Morgen los gewesen ist, das war der Gipfel, ich bin fix und fertig !
Ansonsten haben wir hier auch schon Situationen gehabt mit auf den Boden werfen und 1 Stunde schreien, weil der Schlüppi mit einem bestimmten Bild gerade nicht verfügbar war... Das kommt vor. Da ich (als Mann) doch eher rational denke, kann ich mit solchen Situationen recht schlecht umgehen. Meinem Sohn kann ich bei sowas ganz logisch erklären, warum das Ding nicht da ist und welche Möglichkeiten wir haben. Er findet dann oft ganz kuriose Lösungen, in denen er sein Gesicht wart, praktisch aber aus meinen Vorschlägen auswählt. Binnen Minuten habe ich meist wieder ein fröhliches Kind.
Nicht so bei meiner Tochter: die ist auf der Ebene gar nicht ansprechbar. Ich habe lernen müssen, dass da nur "aushalten und abwarten" hilft. Die Lösung kann nur später erfolgen, nicht in der Situation.

Zu der Radiergummi-Situation: von mir hätte es klar geheißen: "Es ist ein Radiergummi da, das reicht!" Ob das pädagogisch wertvoll gewesen wäre, weiß ich nicht, aber es wäre meine Einstellung dazu. Meine Kinder wissen auch, dass bei sowas mit mir nicht zu diskutieren ist. Ich höre dann zwar manchmal ein "blöder Papa!", aber das kann ich ab. Ich weiß ja, dass das nur auf den Moment bezogen ist, und zu anderen Zeiten sie wieder zu mir kommen.

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #57 am: 22. Februar 2016, 13:34:35 »
@Wonni- das kann sein, sie hasst Handschuhe, sie liebt nackte Füße, aber trotzalledem geht das alles nicht, sie ist zwar noch klein und hat Ihre Bedürfnisse, aber sie gewöhnt sich ja mit der Zeit an die Kleidung.


Heute bin ich fix und fertig, ich habe heute Morgen sogar geweint weil es mich traurig und wütend zugleich macht. Ich habe meine Tochter um 06:00 Uhr geweckt somit hat sie fast 2 Stunden Zeit sich irgendetwas anzuziehen. Mir war es egal, ob mit oder ohne Unterhose, Leggins oder Jeans, ich habe ihr bei den Socken geholfen. Dann hatte sie eine Leggins an die ging dann nicht zu den Socken die sie sich ausgesucht hat. Dann kam sie irgendwie nach unten hat sich auf einen Stuhl gesetzt und dann ging es wieder nicht alles ist verrutscht, sie sagt sie dreht durch sie kann es nicht sie könne gar nichts anziehen, es geht nicht - es war 08:10 um 08:15 Uhr beginnt der Unterricht, die Kleine sollte in den Kindergarten die hatten Sport an der Schule , wenigstens pünktlichdorthin, so ich eine Jeanshose genommen, Jacke ins Auto geworfen, ihr eine Unterhose angezogen und sie ins Auto gesetzt, dann noch den Vater angerufen dem ich dann gesagt habe, ich habe gleich eine ambulante OP , Tara möchte nicht zur Schule da sie nichts anzieht ich bringe sie gleich in die Firma ;-(
vor der Schule haben wir eine Freundin von mir getroffen ( die auch eine Tochter in derselben Klasse hat ) sie hat ihr gut zugeredet, gesagt die lernen heute einen neuen Buchstaben- und gesagt sie solle sich anziehen. Sie hat gesagt sie kann aber nichts anziehen, dann ging es irgendwie doch und sie ist in die Schule natürlich zu spät.
Es uieht sich jetzt seid 2 Wochen immer weiter hin und steigert sich immer mehr, sollte es die nächsten 2 Wochen nicht besser werden muss ich mir professionelle Hilfe holen. Oder morgen tatsählich mal einfach ohne sie fahren.

 :'( :'( :'(

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16434
  • Endlich zu viert!
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #58 am: 22. Februar 2016, 13:37:37 »
Wieso erst in 2 Wochen Hilfe hohen und nicht gleich?

Du hast sie um 8.15 ins Auto gepackt? Wieso nicht um 8.00 Uhr, damit sie pünktlich ist? Der Effekt wäre doch der Gleiche gewesen...

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #59 am: 22. Februar 2016, 13:59:42 »
Wieso erst in 2 Wochen Hilfe hohen und nicht gleich?

Du hast sie um 8.15 ins Auto gepackt? Wieso nicht um 8.00 Uhr, damit sie pünktlich ist? Der Effekt wäre doch der Gleiche gewesen...

WARUM
weil ich erst noch schauen wollte ob sie von alleine kommt, ich wollte sie nicht "ins Auto" packen- erst als wir 5 minuten  gewartet haben bin ich nochmal wieder rein, habe es noch 5 Minuten auf die liebe art versucht wollte ihr helfen-als es dann nicht geklappt hat habe ich sie ins Auto gesetzt.

Wonni

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 15
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #60 am: 22. Februar 2016, 14:06:23 »
Hallo, wenn sie ein Wahrnehmungsproblem hat, dan kann sie es nicht ertragen!  Das ertragen der Unterwäsche wäre dann quasi ein 3 km Lauf. Und das kann tagesformabhängig sein. Auch die Brille, also Sehen passt dazu. Würde mir dazu die Meinung eines Experten z.B. Ergotherapeuten ( wichtig wäre das er die Ausbildung sensomotorische Integrationh at) holen. Und für eure Eltern-kind- Beziehung auch. Ich kenne es auch, man reibt sich nur noch hoch und sagt Dinge, die man nicht will.
 
LG

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #61 am: 22. Februar 2016, 14:14:27 »
Du hörst dich so verzweifelt an. Ich muss ehrlich sagen das hört sich nach einem so starken Problem an bei deiner Tochter (und halt auch bei dir) dass ich mir direkt Hilfe holen würde.
Sofort. Es dauert doch eh immer lang, bis man irgendwo Termine bekommt.
Ich würde das Kind beim Kinderarzt vorstellen und dort deine vollkommene Verzweiflung mitteilen. Und mir eine Überweisung zu einer Kinderpsychologin holen. Vielleicht erträgt sie es ja wirklich so absolut gar nicht, wie Wonni schon sagt. Und du kommst da alleine einfach nicht weiter, denke ich.  :-\
Und so sehr ich für den Vater Verständnis habe, weil auf ihm auch viel Verantwortung lastet mit der Firma und 600 Angestellten, so sehr rate ich dir trotzdem ihn mit einzubeziehen. Und wenn er eben nicht versteht, dass du das nicht schaffst, ja dann versteht er es eben nicht, aber es ist nun mal so. Jeder kommt bei anderen Dingen an seine Grenzen.
Und ob ich in einem Forum schreibe und um Hilfe bitte oder nicht, tja, auch das entscheide ich alleine und würde mir das von meinem Mann nicht verbieten lassen.  :-\

guest4324

  • Gast
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #62 am: 22. Februar 2016, 14:52:46 »
Du hörst dich so verzweifelt an. Ich muss ehrlich sagen das hört sich nach einem so starken Problem an bei deiner Tochter (und halt auch bei dir) dass ich mir direkt Hilfe holen würde.
Sofort. Es dauert doch eh immer lang, bis man irgendwo Termine bekommt.
Ich würde das Kind beim Kinderarzt vorstellen und dort deine vollkommene Verzweiflung mitteilen. Und mir eine Überweisung zu einer Kinderpsychologin holen.

 s-daumenhoch

Ich hab den Thread entgegen meiner Art nur überflogen, aber ich sehe es nach Deinem letzten Post absolut so wie Netti.
Ich glaube, Ihr steckt so dermaßen gelähmt und handlungsunfähig in Eurem Problem drin , dass ihr da vermutlich ohne  externe Hilfe nicht rauskommt.  s-druecken

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #63 am: 22. Februar 2016, 15:14:44 »
diese Problem habe ich nunmehr seid 2 Wochen mit ihr, wie erwähnt hatten wir schonmal so eine Phase die dann vorbei ging. Das kann doch nicht sein, ich persönlich vermute das es etwas emotionales ist, in der schule, mit schulkameraden irgendwas was sie belastet und es zeigt sich so. Wenn sie hochsenibel oder sensomotorische Probleme hat, dann kommt es doch nicht von jetzt auf gleich??? :o :o :o
Das meine ich, aber ich habe mir schon eine Adresse geholt. Ich werde morgen früh dport mal anrufen. Aber vielleicht löst es sich ja wieder auf. Doch was ich mir hier erhofft habe ist das es evtl irgendjemand liest der ein ähnliches Problem hat oder hatte und es eine :-\ ganz einfache Lösung gibt.

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #64 am: 22. Februar 2016, 15:15:35 »
Du hörst dich so verzweifelt an. Ich muss ehrlich sagen das hört sich nach einem so starken Problem an bei deiner Tochter (und halt auch bei dir) dass ich mir direkt Hilfe holen würde.
Sofort. Es dauert doch eh immer lang, bis man irgendwo Termine bekommt.
Ich würde das Kind beim Kinderarzt vorstellen und dort deine vollkommene Verzweiflung mitteilen. Und mir eine Überweisung zu einer Kinderpsychologin holen. Vielleicht erträgt sie es ja wirklich so absolut gar nicht, wie Wonni schon sagt. Und du kommst da alleine einfach nicht weiter, denke ich.  :-\
Und so sehr ich für den Vater Verständnis habe, weil auf ihm auch viel Verantwortung lastet mit der Firma und 600 Angestellten, so sehr rate ich dir trotzdem ihn mit einzubeziehen. Und wenn er eben nicht versteht, dass du das nicht schaffst, ja dann versteht er es eben nicht, aber es ist nun mal so. Jeder kommt bei anderen Dingen an seine Grenzen.
Und ob ich in einem Forum schreibe und um Hilfe bitte oder nicht, tja, auch das entscheide ich alleine und würde mir das von meinem Mann nicht verbieten lassen.  :-\


WEnn es ein Wahrnehmungsproblem ist, warum  tritt es erst jetzt aus ;-(

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22237
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #65 am: 22. Februar 2016, 15:29:57 »
Ich glaube eine einfach Lösung wird dir hier leider keiner bieten können, weil man so schlecht einschätzen kann, wo das Problem ist...ist es die Kommunikation? Die Haut? Die WAhrnehmung? Die Psyche? Oder nur eine Phase, die morgen wieder vorbei ist? Du scheinst jedenfalls sehr am Ende zu sein und wenn das ganze wirklich erst seit 2 Wochen ist, scheint es dich sehr mitzunehmen, weil du schon sehr heftig und emotional reagierst auf das Kind..... Vom Lesen her, würde man vermuten, dass es nun schon Monate so ist.... einfach, weil du wirklich an deinen Grenzen zu sein scheinst.
Lass dir doch von deiner Mutter helfen, wenn dir das gut tun würden.... und lass deinen Mann doch mosern. Ganz ehrlich: WEr selber nicht hilft, hat auch nichts zu sagen. Dann soll er halt denken, du hast nichts im GRiff....Was schon sehr gemein von ihm wären....
und wer weiss, vielleicht reagiert er ja am Ende ganz anders als gedacht?
Und du schreibst, bevor er zulässt, dass deine Mutter kommt, macht er es selber. Umso besser....das war ja meine ursprüngliche Idee. Vielleicht klappt es dann und in ein paar Wochen klappt es bei dir wieder genauso gut.... Du schreibst, dass du das dann auch nciht willst? Das ist doch kein WEttkampf zwischen euch, bei wem es besser läuft  ;) Wichtig ist, dass ihr alle zufrieden in den tag starten könnt....

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #66 am: 22. Februar 2016, 15:41:27 »
 s-:) 2 Wochen die Kleidung verweigern können einem leider wie eine Ewigkeit vorkommen  :'(
Vielleicht bin ich so ein emotionaler Mensch und ja ich gerate an meine Grenzen.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22237
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #67 am: 22. Februar 2016, 15:49:10 »
Das glaub ich durchaus...gerade, wenn man erstens nicht weiss, was ist und zweitens das ganze auch noch morgens passiert... Morgens bin ich erst mal nur in der Lage Kaffee zu trinken...hätte ich da immer so einen Terror hier daheim, würde ich vermutlich einfach früher arbeiten gehen und den Kindern einen Wecker stellen.....

Was sagt denn deine Tochter in einem ruhigen Moment zu dem Thema? Sagen wir du nimmst sie dir jetzt beiseite und erklärst ihr, dass du das morgens so schlimm findest, weil du doch willst, dass alle fröhlich in den Tag starten und dass du ihr gerne helfen möchtest, sie dir aber sagen muss WIE... Was sagt sie denn zu dem Thema? In der Situation selber, ist sie (und du) vermutlich wirklich zu emotional, aber es gibt ja auch bestimmt ruhige und nette Momente, in denen ihr euch mal bei einem Kakao zusammensetzen könntet?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 45194
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #68 am: 22. Februar 2016, 15:58:32 »
Was für eine Operation hast du und ist eure Tochter darüber im Bilde?
Manchmal sind es Kleinigkeiten (für uns), die das sichere Weltbild eines Kindes komplett zu zerstören scheinen.

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #69 am: 22. Februar 2016, 16:10:46 »
 :-*
Ja genau diese ruhigen Momente gibt es, jetzt aktuell sie sitzen beide am Küchentisch, natürlich sobald sie zur Tür rein ist die Jeans runtergezogen und nur auf ihrem "nacktem" Popo!
Ich habe sie gefragt, was sie stört, sie sagte die Unterhosen kribbeln überall und dann auch an Ihren Beinen und überall, es würde nicht gehen. Jetzt habe ich sie gefragt, was wenn sie nur Ihre Jeans anzieht ohne Unterhose und nun hat sie die Jeans an keine Unterhose drunter.
Dann ist das so, wenn sie meint es ist okay für Sie  ???

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #70 am: 22. Februar 2016, 16:12:37 »
@Fliegenpilz- eine kleine Operation am Bein bzw. ein 10 cm großer schnitt, ja das habe ich ihr gezeigt und gesagt.
Aber wie soll das WEltbild der Kinder zerstört werden?

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #71 am: 22. Februar 2016, 16:14:39 »
Gehen denn Leggins besser? Jeans ohne Unterhose stell ich mir persönlich total unangenehm vor. (Habs noch nie probiert.  :P)
Leggins bzw so legere Baumwollhosen ohne Unterhose hingegen kann ich mir bequem vorstellen.

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #72 am: 22. Februar 2016, 16:17:24 »
@Fliegenpilz- eine kleine Operation am Bein bzw. ein 10 cm großer schnitt, ja das habe ich ihr gezeigt und gesagt.
Aber wie soll das WEltbild der Kinder zerstört werden?

Indem sie vielleicht einfach Angst um dich hat?
Also mein 9-Jähriger hätte ganz sicher Angst, wenn ich operiert werden müsste.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16434
  • Endlich zu viert!
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #73 am: 22. Februar 2016, 16:17:54 »
Wenn für sie Jeans ohne Unterhose OK ist, dann ist das ja schonmal eine Lösung.
Vielleicht hilft das ja wirklich schon etwas.

 Ich stelle mir das auch unangenehm vor, aber deswegen muss das ja nicht jeder so empfinden.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22237
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #74 am: 22. Februar 2016, 16:19:46 »
Ja, und ich denke in so Situationen kann man es klären... Aber meinst du ,e s kann wirklich das Waschmittel sein?
Habt ihr da was gewechselt?
Wir hatten das hier vor einigen Jahren, die kleine hatte permanent einen Juckreiz im Intimbereich.... wir haben alle Ärzte durchgehabt....das ging über MONATE! Von Hautarzt, über Frauenarzt und diverser Hausärzte....dann wurde das ganze irgendwann auf die Psyche geschoeben oder "Sie will nur Aufmerksamkeit"  Ich war echt verzweifelt und die Maus erst recht.... bis hier im Forum der Tip kam, mal alle Wasch und PUTZmittel zu wechseln.... Ich habe darauf hin alles nur noch mit Bioreiniger geputzt bzw normaler Essigreiniger (vor allem alles, was mit Haut in Berührung kommt. Wanne, Toilette...)  und die Wäsche/ Kleidung der Kleinen nur noch mit sensitiv Waschmittel ohne jeglichen Geruch und Zusatz..... Duschgel komplett weggelassen ....... Innerhalb kürzester Zeit war der Juckreiz komplett weg..... Ich hab vorher kaum an Erfolg geglaubt .... Manchmal sind es also auch nur Kleinigkeiten..... und grad die Unterwäsche würde ich dann ggf. sogar ohne Waschmittel (evtl. Waschnüsse) , dafür eben entsprechend hohe Temperatur , waschen und immer einen "extra Spülgang" nachlegen.... Auch keine Trocknertücher oder was es so gibt (wobei ihr das vermutlich eh nicht benutzt, wenn ihr beide Neurodermitis habt).....
Aber wenn es ja ohne Unterhose geht, dann würde ich es wirklich mal so versuchen. Ich stelle es mir zwar auch unangenehm vor, aber evtl. ist es halt grad uach einfach das , was ihr passt und sie sich vorstellt.

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung