Autor Thema: Helfen, Struktur zu geben  (Gelesen 3984 mal)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8778
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #25 am: 21. November 2016, 14:24:10 »
@schwalbe
Das kann mein Mann auch gut - aber genauso passiert es, dass er es zur Kenntnis nimmt, mir aber einfach keine Antwort gibt. Äußerlich unterscheidet sich das für mich zunächst nicht, daher finde ich das nicht lustig, sondern ich werde sauer. Zumindest dann, wenn ich ihn dreimal ansprechen muss und dann zur Antwort bekomme, dass er es schon beim ersten Mal verstanden hat.  :-( Umgekehrt passiert es dann nämlich auch, dass ich ihm was EINMAL mitteile und sich hinterher rausstellt dass es eben nicht angekommen ist.

Daher fordere ich von allen Familienmitgliedern konsequent eine Rückmeldung ein, auch wenn das mehrfaches Ansprechen bedeutet. Die Kinder schauen sich das nämlich auch ab - und nutzen das gezielt als Ausrede, wenn sie es gebrauchen können  :P

RunningMum

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 39
  • Loud and proud
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #26 am: 21. November 2016, 16:08:14 »
@all
Nochmals danke fuer den Input und eure Gedanken.

Ich sehe das auch so, das ich an mir arbeiten muss, erstens das hinnehmen, und das geduldiger werden. Wir sind auf einem Weg, gerade auf einem Guten.

Das anziehen am morgen klappt gut. Abends rauslegen, morgen reinspringen.

Bzgl. der Frage ob es sie selber stoert, das es mit dem ausziehen nicht so flutscht:
Ja, tut es.
Entweder sie haengt dann im Shirt, wenn sie z.b. die Arme reinzieht, und dann nicht nach oben weiter kommt, oder sie laeuft mit Kopf im Shirt rum, weil sie nicht mehr weiter hoch kommt. Z.b. vermeidet sie in der Schule das umziehen nach dem Sport.
Ich denke, weite Shirts werden ihr da eine Hilfe sein.

Bei den Zaehnen schaue ich jetzt zu, und frage danach ob ich nachputzen soll.
Die elektrische Zahnbuerste hilft auch hier. Und mit der App kann sie schauen wo sie war und arbeitet die Zaehne ab.

Ich verstehe, das ihr Empfinden (z.b. kalte Fuesse) ein anderes ist, als meins.
Aber sie kann solche Dinge komplett ausblenden, daher fuehle ich mich da schon in der Pflicht.
Sie wuerde auch den ganzen Tag nichts essen, so passiert am Samstag.
Wir haben gefruehstueckt, da mochte sie noch nichts, und hat nur Tee getrunken, dann den Vormittag verbracht und spaeter waren wir schwimmen. Bis wir raus waren war es halb vier, sie hatte noch immer nichts gegessen. Ich hatte Broetchen mitgenommen und bot ihr eins an.
Von selbst haette sie keins aus dem Korb genommen, danach gefragt hat sie nicht.
Man konnte aber  beim essen deutlich sehen das sie hungrig war.
So wuerde sie auch kalte Fuesse ausblenden.

Vielleicht koennt ihr mich jetzt verstehen, das es fuer mich als Mama schon schwer ist, mit dem "laufen lassen".

Ciao
Sandra





Lotte68

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 7
  • erziehung-online
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #27 am: 21. November 2016, 17:24:21 »
Hallo Sandra,

Ich denke es gibt verschiedene Gründe für das verhalten deiner Tochter bzw. es kann verschiedene Gründe geben!

Unser Sohn kam (kommt) morgens auch nicht in gange so habe ich oder unsere Tochter (7J älter) ihn morgens einfach öfter mit unter die dusche genommen damit er keine Zeit verliert und rechtzeitig zur schule kommt!

Er war halt noch müde und ist ein Morgenmuffel.
Aber jeder Mensch freut sich ja auch irgendwie wenn man sich um ihn kümmert!
Also nehme sie mit unter die Dusche oder macht ein schönes Kräuterbad.
Halt irgendwelche Mädchensachen , irgendwas schönes.
Und wenn ihr das gefällt dann macht ihr das immer mal wieder aber auch mit Forderungen.
zb. jeden 2ten Samstag verwöhnt in der Badewanne, dafür jedentag selbstständig die Zähne gründlich putzen.
Die Kinder wollen halt Zuneigung und betüpfelt werden.

Der Sohn einer Freundin wollte sich auch nicht waschen und nicht duschen usw.
Als ihr der Geduldsfaden gerissen ist hat sie ihn ausgezogen und im Bad mit ein Waschlappen gewaschen. Das fand er komischerweise toll, sagte sie.
Ich finde es aber nicht komisch, denn Kinder wollen auch mal betüddelt werden, aber das hört ja meistens auf nachdem sie nicht mehr in die Windel machen und selbständig auf´s WC gehen und selbstständig duschen!

LG Charlotte

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43845
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #28 am: 21. November 2016, 19:07:52 »
@RunningMum
Es gibt ein Sprichwort: "An einem gedeckten Tisch ist noch niemand verhungert" (oder so ähnlich).

Kennt eure Tochter wirklich "Hunger"?
Ich habe hier ein Kind welches auch mal den ganzen Tag einfach nichts isst, weil sie schlicht & ergreifend keinen Hunger hat und dann auch noch gut trinkt. Sobald sie dann isst spürt sie den Hunger und isst auch gut und ausreichend. Aber solche Tage lasse ich dennoch laufen, einfach auch weil ich kein Hungergefühl anerziehen möchte.


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4412
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #29 am: 21. November 2016, 20:15:46 »
Aber selbst wenn sie manches ausblendet, heißt es doch nicht, dass du dann für sie bestimmen solltest. Ein einfaches erinnern reicht doch.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Aury

  • Gast
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #30 am: 14. Dezember 2016, 00:16:26 »
Meine ist jetzt 9, 3. Klasse. Seit letzten Jahr duscht sie allein. Dachte das wird nie was, aber es kam aufeinmal wie von selbst. Haare waschen war anfangs ein Problem, weil noch Haufen Shampoo drauf war, legte sich dann aber. Zähneputzen tut sie schon allein, allerdings hatte sie 2 Löcher und das war eine Katastrophe beim Zahnarzt. Er hat uns eine elektrische empfohlen und damit putzt sie jetzt. Hoffe es bringt was. Nachputzen wird aber auch empfohlen. Raten die Zahnärzte aber auch dazu.

Das T-Shirt zieht sie sich aber auch so kompliziert übern Kopf. Ich aber auch :-) Beim Ballett hat sie sich schon mal den Body kaputtgemacht weil sie immer schnell schnell beide Arme gleichzeitig durchgesteckt hat und dann rumgezerrt.

Socken zieht meine gar nicht erst aus. Auch ein Problem! Ich hab es da aufgegeben.

Haare muss ich auch oft nachkämmen, weil die so verfitzt sind, da kommt sie dann an. Hab ihr so eine Spezialbürste gekauft und damit gehts besser. Tangle Teezer oder wie die heißen für Kinder halt.

Trage ihr aber auch noch viel nach muss ich zugeben. Zum Beispiel grad bei Hausaufgaben, da schau ich schon mal gleich als erstes was auf ist. Erledigen tut sie die dann meist selber es sei denn es sind Spezialsachen. Leg ihr dann schon mal das Heft und Mäppchen raus und spitz ihr auch die Stifte.

Faul ist sie auch noch. Sie läuft z.B. nicht gerne. Dazu muss ich sie schon fast regelrecht zwingen.
Vieles erledigt sich aber auch von selbst. Z.B. hat sie anfangs nach der Schule einfach die Jacke fallen lassen. Nachdem ich paar mal gesagt habe, sie soll sie aufhängen, hat sie das dann gemacht, manchmal wurde auch noch länger gemault oder gleich mit der Jacke aufm Sofa rumgeflätzt. Den Ranzen schlepp ich ihr auch, weil er einfach schwer ist und sie muss sich ja nicht grad den Rücken kaputt machen.

Ich würde das alles nicht so eng ziehen. Eine Freundin von ihr wird früh noch von ihrer Mutter angezogen, weil sie einfach zu lange trödelt und nicht zu Potte kommt. Das Mädel hat es selber mal gesagt, die Mutter würde es wahrscheinlich nicht zugeben.

Sachen leg ich meiner auch raus (mit Absprache). Sie würde sonst nur Blödsinn anziehen. Kurze T-Shirts im Winter oder dicke Wollpullis im Frühling oder sonst was unpassendes.

Worüber ich mich im Moment so ärgere sind Hosen. Sie zieht absolut keine normalen Hosen an. Die zwicken hier und da und sind unbequem. Nur noch Leggins. Und die wetzt sie momentan durch wie eine 3 Jährige. Mit 3 Jahren war das nie so. Sie (aber auch ihre Freundinnen) krabbeln beim Spielen oder Spaß machen voll viel auf dem Boden rum oder rutschen rum und so sind nagelneue Leggins nach 4 Tagen kaputt, was mich wirklich ärgert, weil ich nicht jede Woche ne neue Leggin kaufen kann vorallem finden wir kaum welche, da ihr fast alle rutschen. Und Strumpfhosen zieht sie auch nicht an.

Essen ist auch oft Theater. Weil alles nicht schmeckt, außer Süßkram. Das Lieblingsgericht ist Gebackener Camembert mit Preiselbeeren. Gemüse ist bäh, Kartoffelbrei ist bäh (wird aber zum Glück noch gegessen), heute gefüllte Paprikaschoten- mit ach und krach eine Gabel probiert dann gleich bäh. Sie sagte schon gleich wo sie das gesehen hat, dass ihr da schlecht wird wenn sie das sieht, da freut man sich richtig was zu kochen. Also ein sehr leidiges Thema auch.

Nägelschneiden war auch riesen Theater. Sie hat immer geschrien. Irgendwann selber gemacht, was ewig gedauert hat aber mittlerweile macht sie es selber. Hab dann gesagt wenn sie die Nägel geschnitten hat, bekommt sie 1 Euro. Das klappte recht gut. Bis sie irgendwann alle 2 Wochen ankam, sie hätte grad ihre Nägel geschnitten :-) Aber dann hab ich auch wieder gesagt dass es jetzt genug ist mti dem Euro und seitdem macht sie es trotzdem brav weiter.

Also ich würde das gar nicht so schwer nehmen, bring ihr halt dann die Socken. Oft sind die Kinder einfach nur zu faul, müde oder antriebslos.

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8251
    • Mail
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #31 am: 14. Dezember 2016, 11:16:10 »
 :o Man zahlt dem Kind Geld damit es normale Hygiene wie Nägelschneiden macht??? Grad dass du ihr das Zähneputzen nicht auch noch vergütest
“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Aury

  • Gast
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #32 am: 14. Dezember 2016, 22:23:16 »
Pfff Giftal du hast keine Ahnung. Das Nägelschneiden war ein riesen Dauerthema hier mit 1 Stunde Geheule und Gebrüll vom Feinsten. Und das war nur für eine kurze Zeit!

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3280
Antw:Helfen, Struktur zu geben
« Antwort #33 am: 14. Dezember 2016, 22:42:32 »
Wie kann man sich 1 (!) ganze stunde mit seinem kind übers nägelschneiden streiten?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung