Autor Thema: Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule  (Gelesen 1292 mal)

Jupiter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 19
  • erziehung-online
Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« am: 13. Mai 2018, 07:49:45 »
Hallo.

Mein Sohn (9 / 3. Klasse) hat sich den Fuß gebrochen und hat nun seit 3 Tagen ein Gipsbein und Krücken.

Ab Montag geht es wieder in die Schule. Sein Klassenzimmer ist im 2. Stock, zum Eingang der Schule sind es auch 25 Stufen. Er kann Treppen schon halbwegs gut gehen, nur nicht mit dem Ranzen auf dem Rücken. Außerdem ist er noch wackelig dabei und es besteht Sturzgefahr, weswegen ich immer eine Hand an ihm dran habe, für den Fall , dass er das Gleichgewicht beim Hüpfen verliert.

Dank Selbständigkeit bin ich flexibel und könnte ihn jeden Tag bis zum Klassenzimmer bringen und dort wieder abholen. Aber: wir haben eine neue Schulleitung , welche es den Eltern seit Schuljahresbeginn komplett untersagt, das Schulgebäude zu betreten. Dies ist nur noch nach Aufforderung bei vorheriger Terminabsprache erlaubt. Die Schulleitung untersagt mir eine Begleitung bis zum Klassenraum.  Es ließe sich "bestimmt immer ein Kind finden, das seinen Ranzen hoch trägt ". Eine Absicherung des Kindes durch eine Lehrkraft/ erwachsene Person/ andere Kinder geht aber natürlich aus Haftungsgründen nicht . Wir reden hier von täglich 2 x 5 Minuten die ich im Schulgebäude wäre. Ich gedenke nicht, dem Kind den ganzen Morgen über das Händchen zu halten. Und in den Pausen darf er mit einem anderen Kind im Klassenraum bleiben.  Es geht nur ums hinbringen und abholen über einen begrenzten Zeitraum.

Der Lehrerin wäre es sehr recht, wenn ich mit hoch käme.  Aber gegen die Leitung kommt sie nicht an und die Lehrkräfte sind eh alle eingeschüchtert, seit diese da ist und alles auf dem Kopf stellt (vorher war das eine tolle Gemeinschaft, seit die neue Leitung da ist, wird alles immer seltsamer).

Und nun?
Wenn mein Sohn das Gleichgewicht verliert und stürzt , wäre das der Supergau für sein Bein.
Die Treppen sind nicht sehr breit und da müssen 120 Kinder hoch und runter. Gedränge vorprogrammiert. Auch hier sehe ich eine Sturzgefahr.
Was wenn die anderen Kinder vor rennen und sie vergessen , seinen Ranzen mitzunehmen? Wir reden hier von kleinen Kindern der 3. Klasse. Die haben beim Klingeln eben anderes im Kopf, als jederzeit an die Sachen eines anderen Kindes zu denken.

Optionen:
Kind mindestens 4 Wochen aus der Schule lassen - kommt eigentlich nicht  in Frage .  Er will in die Schule (geht sehr gern), ist ja sonst fit, würde zu viel verpassen und vor allem ist es nicht notwendig. 

Kind alleine schicken und beten, dass nix passiert - kommt für mich eigentlich auch nicht in Frage. Denn wenn was passiert, ist mein Sohn der Gelackmeierte, der es ausbaden muss.

Die Leitung nochmal schriftlich über die Situation in Kenntnis setzen und um ein Gespräch / bei Ablehnung um eine schriftliche Stellungnahme bitten? (Und das Kind bis zur Klärung zu Hause lassen?)

Notfalls zum Ministerium gehen und dort um Hilfe bitten? Wäre das übertrieben? 

Hatte jemand schon mal Kind mit Gips und wie habt ihr das gelöst ?

LG
Jupiter

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55654
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #1 am: 13. Mai 2018, 08:24:13 »
Ich hätte gar nicht gefragt. Würde mein Kind bringen und holen und fertig. Solch einen kompletten Schwachsinn habe ich noch nie gehört. Bei uns werden zb Klassenzimmer getauscht, wenn mal ein Kind ein Gipsbein hat, so dass besagtes Kind gar keine Treppen hoch muss.

Sandra + Jana + Kjeld

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 546
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #2 am: 13. Mai 2018, 08:37:30 »
Hallo Jupiter,
wie Netti schon schreibt, in so einer Situation hätte ich auch nicht gefragt. Machst du ja nicht um bewusst gegen die Regel zu verstoßen.
Meine Große hatte sich in der 1. Klasse das Schienbein gebrochen. Auch wie bei dir Klassenraum oberste Etage.
Der Ranzen wurde auch dort schon von Klassenkameraden mitgenommen und es hat immer geklappt und wenn nicht hätte ihn halt einer nachgeholt. Die Kids entwickeln unglaubliche Fähigkeiten in so einer Notsituation, das sollte man nicht unterschätzen.
In den Pausen durfte sie auch oben bleiben mit Begleitkind.
Ich drücke deinem Sohn die Daumen das er bis zu den Ferien wieder fit ist.
Sonnige Grüße Sandra



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14861
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #3 am: 13. Mai 2018, 08:46:20 »
ich würde auch nicht fragen, sondern machen.... wenn du dich unsicher in der Durchsetzung fühlst hol dir einen Dreizeiler vom Arzt, in dem steht, dass ein erwachsener, empfohlenerweise du als Mutter, das Kind die Treppe hoch und runter aus Sicherheitsgründen begleiten muss.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28036
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #4 am: 13. Mai 2018, 10:12:34 »
Ich würd es auch wie Meph sagt einfach machen. Und wenn sie Dich erwischt freundlich und bestimmt sagen dass Du die Verantwortung keinem anderen 9jährigen aufbürdest und sie dir gerne einen alternativen Vorschlag (klassenzimmer tauschen, Begleitung durch Lehrkraft) anbieten kann.

Ganz ehrlich: ich finde es auch sehr befremdlich dass Eltern der Zutritt so komplett verweigert wird. Klar dieses Bemuttern-Rumgehänge nervt, aber komplette Zutrittsverweigerung find ich echt strange...



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18727
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #5 am: 13. Mai 2018, 10:21:04 »
Ich schließe mich auch meph an. Mit Zettel vom Arzt wäre es dann eigentlich auch klar. Sonst höhere Stelle informieren und vor allem mal nach Versicherungsschutz fragen , wenn er gegen ausdrücklichen Rat des Arztes ohne deine Begleitung geht  ;) theoretisch greift dann bei Unfall und für alle folgekosten ja die Versicherung des Landes. Aber vermutlich nicht, wenn entgegen ärztlichen Rates gehandelt wird.

Klar, bietet der Schulleiter eine akzeptable Lösung an, wie verlegen des Klassenraums , geht das auch....

Ansonsten ist das echt eine extrem bescheuerte Regel ... klar, hier hängen auch an allen Grundschulen am Eingang Zettel "ab hier kann ich alleine gehen" aber dennoch gibt es immer mal Ausnahmen, dass Eltern reingehen.... Kuchen reinbringen am Geburtstag, Kind abholen, weil es einen Termin hat, vergessener turnbeutel/brotdose, schwere Sachen am schuljahresanfang tragen ...
Ich bin nun nicht ständig in der Schule, aber es gab schon Situationen da musste es sein. Und bei einem gebrochenen bein bzw. notwendiger Begleitung würde ich nicht mal fragen. Man ist dann ja nicht mal während des Unterrichts drin und es handelt sich um 2 min



Jupiter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 19
  • erziehung-online
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #6 am: 13. Mai 2018, 10:36:21 »
Vielen Dank für eure Antworten.

Ich geh am Montag einfach mit und sehe was passiert . Parallel hol ich mir ein Attest vom Arzt und gehe bei Rauswurf entsprechend damit weiter.

Ja die neue Leitung ist ... ja ähm.... lassen wir das  ;D

Es darf wirklich niemand mehr rein. Ich verwalte z.B. die Klassenkasse.  Bei Ausgaben legt es die Lehrerin vor und gibt meinem Sohn die Rechnung mit. Kleinere Beträge gebe ich ihm dann mit zur Schule. Größere Beträge mag ich einem 9Jährigen nicht mitgeben und  brachte sie deshalb  dann früher selbst in die Schule. Darf ich nicht mehr. Ich muss mich mit der Lehrerin morgens oder nachmittags auf der Straße treffen, um ihr das Geld zu geben. Kommt man sicher immer ein bisschen vor wie ein Dealer.  S:D

Eine andere Mama wurde  kürzlich mit Verweis auf das Hausrecht des Gebäudes verwiesen.  Sie hatte in Absprache mit der Lehrerin Bastelsachen für den Unterricht besorgt und wollte diese morgens vor Unterrichtsbeginn abgeben. Durfte sie nicht . Hätte sie vorher einen Termin vereinbaren müssen. Erklärungen nutzten nichts - konnte die Klasse eben nicht basteln  :-X

Kinder für einen Termin abholen geht eigentlich gar nicht mehr . Die Türen sind während des Unterrichts geschlossen und eine Klingel gibt es nicht .  Ist es geplant, muss man vorherdie Schulleitung anrufen und sein Kommen ankündigen. Dann wird man von der Sekretärin an der Tür erwartet. Ungeplant/kurzfristig  geht somit gar nicht.

Ist schon alles sehr merkwürdig geworden. Vor allem wissen selbst die Lehrer nicht so genau, warum das nun so ist. Die haben sich nicht gestört gefühlt.  Ich bin mir nicht mal sicher, ob das alles so rechtens ist  s-nachdenken

LG
Jupiter

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28036
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #7 am: 13. Mai 2018, 11:11:45 »
Dass „schulfremde Personen“ nicht reindürfen ist in der Regel teil des Sicherheitskonzeptes. Normalerweise greift das aber nicht in der Bringzeit und vorallem dann nicht wenn Eltern ihre Kinder begleiten.
Auch ein Abholen während des Unterrichts muss möglich sein, gibt ja genug Gründe warum sowas nötig ist.

Vielleicht solltet Ihr über den Elternbeirat das mal in Frage stellen..



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55654
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #8 am: 13. Mai 2018, 17:21:49 »
Also das ist schon sehr extremes Gehabe an eurer Schule.  :o
Hab ich so tatsächlich noch gar nie gehört.

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3386
    • Mail
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #9 am: 14. Mai 2018, 20:51:38 »
Die Türen sind während des Unterrichts geschlossen und eine Klingel gibt es nicht .  Ist es geplant, muss man vorherdie Schulleitung anrufen und sein Kommen ankündigen. Dann wird man von der Sekretärin an der Tür erwartet.

hmm..   inwiefern verschlossen? Richtig abgeriegelt? Oder gehen die von innen ohne Schlüssel durch Drücken der Klinke auf?
Wenn nicht, ist es gar nicht erlaubt die Türen abzuschliessen. Einerseits wäre das ganz grob gesagt Freiheitsberaubung und andererseits ein Verstoß gegen die Brandschutzordnung meines Wissens nach.

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4412
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #10 am: 15. Mai 2018, 22:48:01 »
Also die Umstände sind schon extren merkwürdig. Ich find das arg befremdlich und möchte es mir nicht verbieten lassen das Schulgelände zu betreten.
Un unserer Grundschule muss man sich im Sekretariat anmelden wenn man die Schule betritt. Lehrer sund dazu angehalten fremde Personen zu befragen, was sie in der Schule machen. Stichwort Sicgerheitskonzept. Das Abriegeln der Schule ist dann aber schon ne krasse Maßnahme.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3318
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #11 am: 16. Mai 2018, 14:41:52 »
Wie ist es denn nun gelaufen die Tage?

Unsere Grundschule ist auch verschlossen. Von innen kommt man raus, von außen aber nicht rein.
Als es im letzten Jahr eingeführt wurde, fand ich es auch reichlich übertrieben, denn wenn jemand den Kindern unbedingt Schaden zufügen will, wird er es schaffen, da wird ihn keine verschlossene Schultür hindern.

Letztlich spricht für mich aber auch nichts dagegen, bisher hatte ich ehrlich noch nie einen Grund in die Schule zu gehen. Brotdosen und Co fahre ich nicht hinterher. Sollte ein Kind krank sein, würde ich klingeln und es an der Tür abholen.

Voraussetzung ist aber,  das von der Schulleitung vernünftig mit einem solchen Sicherheitskonzept  umgegangen wird und das es auch für Kinder, Lehrer und Eltern nicht am Ende zum Nachteil wird. Und genau das scheint an Deiner Schule ja leider der Fall zu sein.

Wäre ich in der Situation, hätte ich es kurzfristig so gemacht wie Megh, würde aber ein persönliches Gespräch bei der Schulleitung beantragen und wenn keine adäquate Lösung gefunden würde, würde ich mich an die Elternvertretung und zur Not an die ADD wenden.

Sollen sie Dir für die Tage halt ein "Besucherbändchen" geben, dass Du Dir umhängst und dass Deine Anwesenheit legitimiert. Sowas könnte man z.B. auch im Fall der Bastelmaterialübergabe benutzen.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43552
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #12 am: 16. Mai 2018, 15:23:07 »
Die Schule unserer Töchter ist außer zu den Hol- und Bringzeiten ebenfalls dauerhaft geschlossen.

Die Kinder könnten von innen jeder Zeit raus, aber von außen ist kein Reinkommen außer mit Klingeln und persönlicher Türöffnung eines Lehrers, der Direktorin, des Sekretariats.

Eingeführt wurde dies nach den Terroranschlägen in Bruxelles. Einige Zeit lang waren auch dauerhaft Polizisten (inkl. Maschinengewehren) zur Patrouille vor Ort. Das wurde abgeschwächt mit der Zeit, die Polizei ist "nur noch" zu den Hol- und Bringzeiten da.


Limette

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 241
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #13 am: 16. Mai 2018, 15:26:48 »
kann ich genauso bei beiden Schulen meiner Töchter unterschreiben.

Allerdings gab es bei uns zu keiner Zeit Polizei. Müsste ich mein Kind aber aus irgendeinem Grund zur Schule bzw. ins Schulgebäude bringen, wäre das kein Thema. So in der Form wie das bei euch läuft habe ich es noch von niemanden gehört.
Ich rede auch hier allerdings von weiterführenden Schulen, keine Grundschule.
----- Schweden wir kommen! -----

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28036
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #14 am: 16. Mai 2018, 19:52:52 »
Der Unterschied liegt ja darin, dass die Eltern auch nicht morgens/mittags reindürfen während eh offen ist.

Dass die Schule tagsüber von außen verschlossen ist, ist auch hier eigentlich Standard, aber dann gibt es eine Klingel und man kann rein.



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3289
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #15 am: 16. Mai 2018, 20:23:22 »
WEnn es keine Klingel gibt, was machen dann Schüler, die zu spät kommen?  :-X
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18727
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #16 am: 16. Mai 2018, 21:57:33 »
Dass Schulen von außen während der Unterrichtszeit geschlossen sind ist hier auch Standard  aufgrund der sicherheitsbestimmungen. Dennoch kann man entweder klingeln oder darf jederzeit rein als Eltern, insofern es einen (wichtigen) Grund gibt. 




Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11345
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Fuß gebrochen - Probleme mit der Schule
« Antwort #17 am: 18. Mai 2018, 17:16:12 »
Die Schule meiner Töchter ist immer auf und zugänglich?  :o :o :o
Ohne

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz