Autor Thema: Fernsehen für Grundschüler  (Gelesen 5173 mal)

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
    • Mail
Fernsehen für Grundschüler
« am: 26. Juli 2012, 08:52:16 »
Hallo

mich würde mal interssieren, WANN und WIEVIEL und WAS Eure Erstklässler (oder auch 2.Klässler) im Fernsehen sehen? Gucken sie regelmäßig oder spontan - wie lange am Stück ungefähr...?

Bei uns ist es leider so, daß sich seit ca. 1 Jahr das Ritual des Fernsehens nach dem Sandmann eingeschlichen hat... s-:) bin da nicht so zufrieden mit und möchte es gern im Hinblick auf die Schule und das damit verbundene Früh Aufstehen (er muß um 6!!) ändern. Wen ich ihm jetzt das fernsehen komplett streiche, ist es ja wie Bestrafung, das will ich natürlich auch nicht - suche da eher eine Alternative...nachmittags gucken, wenn er aus der Kita/Hort kommt, find ich aber - gerade im Sommer - blöd, da soll er lieber rausgehen und spielen... :-\
Irgendwie tue ich mich schwer...wie macht ihr das so bzw. Eure Kinder?

Danke + Lieben gruss
Sunny

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #1 am: 26. Juli 2012, 09:10:20 »
Meiner ist ja erst bald 1Klässler, aber das gibt sich ja nicht viel  ;)
Er schaut  abends das Programm um den Sandmann (also derzeit Sandmann und Amadeus). Mittlerweile zu 99%....Streichen würde ich es auch nicht.
Vom Aufstehen her würde es bisher passen.... allerdings muss er auch erst um 6.30uhr raus, wenn die Schule losgeht (evtl reicht sogar kurz vor 7uhr)

Wenn es bei euch ein Problem ist mit dem Aufstehen, würde ich ihn entweder statt Sandmann eben etwas um 18.15Uhr schauen lassen (da kommt auf dem Kika doch auch immer eine kurze Sendung von 20min...hab grad nachgelesen,derzeit Glücksbärchis..) oder eben den Sandmann immer am Vorabend aufnehmen und dann zu einer passenderen Zeit am nächsten Tag zeigen (ihr würdet das Programm dann immer einen Tag versetzt schauen)
Wenn er nur Sandmann und nicht noch die Sendung davor oder danach schaut: Der kommt glaube ich um 17.50Uhr auf dem mdr oder so auch noch mal.....

Am sinnvollsten ist es sicher das was er schauen mag und darf aufzuzeichnen und dann immer zur passenden Zeit am Folgetag schauen..... oder eben DVDs mit kurzen Episoden besorgen und die dann zeitlich passend zeigen....
Direkt nach dem Hor muss ja nicht sein....ihr könnte das ganze ja auch einfach um 20-30min abends vorziehen



sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
    • Mail
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #2 am: 26. Juli 2012, 11:13:36 »
Hallo
erstmal Danke für die Antwort. Das programm VOR dem sandmann haben wir schon mal angesehen, das ist irgednwie zu "babyhaft" finde ich...Amadeus guckt er jetzt momentan, der Sandmann ist ihm nicht so wichtig. Es ist aber - wie ich gestern festgestellt habe - auch kein Beinbruch wenn er Amadeus mal nicht sieht  S:D, insofern geht es eher daraum, daß er überhaupt etwas sehen möchte und ich ihn nicht "bestrafen" will, weil er in die Schule kommt und deshlab abends eher ins Bett soll...mit dem Aufstehen ist es leider ein Problem momentan...d.h. er muß seinen Rhythmus einfach ein wenig umstellen und das geht ja nicht von heute auf morgen...Die Idee mit der DVd ist gut, das werd ich wohl so machen (Einschulungsgeschenke  S:D ;)).

LG
Sunny

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #3 am: 26. Juli 2012, 11:41:28 »
Liam ist ja auch bald Erstklässler und er hat bisher - und bekommt auch weiterhin - keine feste Fernsehzeit.
Weder Sandmann noch andere feste Serien darf er anschauen, weil ich pers. kein fan davon bin Fernsehen zur alltäglichen Beschäftigung zu machen, bzw besonders regelmäßige Sendungen als "Pflicht", als "die muss ich sehen" einzuführen.

Hier wird ab und zu gemeinsam eine Folge von irgendetwas auf DVD angeschaut, oder selten mal Abends gemeinsam ein Film.

So lange es sich irgendwie vermeiden lässt sind hier feste TV-Zeiten ausgeschlossen.

*Blümchen*

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 481
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #4 am: 26. Juli 2012, 21:26:30 »
Mein Patenkind guckt auch immer rund um den Sandmann Kika, ca. 30 Minuten. Und sie ist gerade 8 geworden (aber noch ganz zufrieden mit dem Programm - kennt aber auch nichts anderes)



Caristia

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 898
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #5 am: 29. Juli 2012, 06:59:52 »
Mein Süßer guckt total gerne "Pur +" und "Logo". Die anderen Programme sind ihm nicht wichtig und guckt er auch nicht.
Wenn du nicht möchtest, daß er so spät noch TV guckt, dann nehme doch die Sendungen die er gerne sieht auf und dann kann er sie sich andern Tag früher anschauen. Oder du machst eine Folge von einer Sendung an die er gerne mag.
Ganz verbieten würde ich auch nicht. Das versteht er dann als Strafe und kann deine Reaktion gar nicht nachvollziehen.



Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 338
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #6 am: 29. Juli 2012, 14:42:55 »
Hallo!

Geht mal absolut nicht.

Helena

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
    • Mail
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #7 am: 29. Juli 2012, 15:37:48 »
Was geht absolut nicht, helena?  ???

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27348
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #8 am: 29. Juli 2012, 23:18:43 »
Ich bin da bei Scarlet und bei uns gibt es auch keine festen Fernsehzeiten.
Hilft Dir jetzt aber auch nicht weiter...

Ich persönlich würde da gar nicht gross mit Strafe usw. rumtun.
Jetzt im Sommer ist doch ein prima Zeitpunkt zum "Entzug".
Da ist man eben abends länger im Schwimmbad, draussen, beim Grillen und hat einfach keine Zeit fürs Fernsehen. So würde ich ihn erstmal davon wegbekommen dass täglich und dann auch noch täglich zur gleichen Zeit geschaut wird.

Dann wäre es praktisch wenn Ihr Euch einen Festplattenrekorder kauft und die Sache aufnehmt die er gern schaut.
Wir nehmen auch Yakari, Bibi und Tina usw. auf und das wird dann geschaut wenn es passt. Z.B. heute waren wir den ganzen Tag unterwegs, die Kinder haben im Auto geschlafen und während ich dann das Abendessen gemacht habe durften sie eine Folge schauen.

Da finde ich Filme mit unterschiedlicher Länge auch sehr praktisch.
Yakari ist z.B. 10 Minuten, Bibi und Tina 20 Minuten.




zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #9 am: 30. Juli 2012, 01:10:21 »
Bei uns hilft in solchen Fällen meist ein klärendes Gespräch, wo ich ihr das Problem erkläre und sie frage, was wir machen können. Oft haben Kinder die besten Ideen.

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #10 am: 04. August 2012, 00:32:33 »
*
« Letzte Änderung: 09. September 2012, 09:43:04 von Tigger2212 »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #11 am: 06. August 2012, 22:06:01 »
Heute hat ja die Sendung gewechselt und es läuft was, was meine nicht schauen dürfen  ;) Denke, dass es für Kinder von 6 Jahren acuh eher uninteressant ist (Zielgruppe sind laut Beschreibung Mädchen zwischen 8-12)

 Denke dass das für euch sicher auch eine gute Chance ist, es einfach und komplikationslos untern Tisch fallen zu lassen und das "System" zu ändern....hier gibt es nun bis auf weiteres nur Sandmann (evtl wegen der Kleinen noch "Prinzessin" davor) und dann bei "Bedarf" sonntags die Maus oder mal einen Film oder mal was zwichendrin (nach "Gefühl und wenn ich sehe wie es alles mit der Schule läuft)....
 Das mit dem 30min frei einteilen, wie Tigger es beschreibt finde ich auch super (Man kann auch "Chips" verteilen-also Zeitchips ...und wer alle an 2 Tagen verbrät, hat an den restlichen tagen eben Pech) - hier aber leider nicht durchführbar wegen der Raumaufteilung...die Kinder müssen quasi zusammenschauen, da Spielzimmer und TV quasi beisammen sind....Also könnten sie sich nie getrennt voneinander entscheiden....Was heißt ich wähle (noch)
Ja, hier ist es mittlerweile, wenn wir daheim sind, auch zum Ritual geworden, dass der Sandmann und ggf. die Sendung davor oder danach geschaut werden (Wobei es drauf ankommt, was läuft...jede Sendung wird hier auch nicht geschaut...Amadeus fanden aber beide grad toll...und wenn sie so was anfangen wollen sie es natürlich auch zu Ende schauen....)....Zum Glück ist es aber, wenn wir unterwegs sind auch kein Thema und es fällt mal aus.....Insofern finde ich es auch nicht schlimm, dass es ein Ritual geworden ist...Sind wir daheim, haben wir um 18.50uhr die Zeit, sind wir unterwegs , macht es auch nichts aus..... In der Regel sind wir aber eh ab 18uhr daheim, wegen Abendbrot  ;)

aber wie gesagt, finde ich die Sendungswechsel heute auch einen willkommenen Anlass das Programm nun an die Schulzeiten anzupassen....Hier wurde die Erklärung , dass eine Sendung nichts ist, bisher auch problemlos angenommen (Kleiner Prinz und "kein Keks für Kobolde" haben sie aus dem Grund auch nicht geschaut)


sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
    • Mail
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #12 am: 07. August 2012, 09:08:00 »
Hallo

wollte nur mal bercihten, daß seit 1,5 Wochen hier nix mehr abends geguckt wird, es gab jetzt an 2 Tagen mal ne DVD um 17.30 für 30 minuten, einige Tage - wegen unterwegs und Sommer und lange raußen gar kein frensehen, und seit gestern ist jetzt Schule und gestern abend war er sooo platt, und froh, ins Bett zu dürfen  ;D

Ich hab ihm das erklärt, daß wir am WE jetzt etwas mehr gucken düren oder sogar auch mal So vormittag (das gab es hier noch nie und das findet er toll) - also, hat sich alles erledigt und klappt super so!

danke Euch und liebe Grüße
Sunny

Purzl

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1463
Antw:Fernsehen für Grundschüler
« Antwort #13 am: 10. August 2012, 11:43:49 »
Liam ist ja auch bald Erstklässler und er hat bisher - und bekommt auch weiterhin - keine feste Fernsehzeit.
Weder Sandmann noch andere feste Serien darf er anschauen, weil ich pers. kein fan davon bin Fernsehen zur alltäglichen Beschäftigung zu machen, bzw besonders regelmäßige Sendungen als "Pflicht", als "die muss ich sehen" einzuführen.

Hier wird ab und zu gemeinsam eine Folge von irgendetwas auf DVD angeschaut, oder selten mal Abends gemeinsam ein Film.

So lange es sich irgendwie vermeiden lässt sind hier feste TV-Zeiten ausgeschlossen.

So machen wir es auch. Ich mag es nicht, wenn wir unseren Zeitplan nach dem Fernsehen richten müssen. Wenn mal schlechtes Wetter ist, dann dürfen sie eine Tierdoku auf DVD sehen. (Linus schaut nur 10 Minuten und düst dann wieder ab).

Prima, dass die Umstellung so gut klappt  :)

Purzl

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung