Autor Thema: Eckzähne ziehen lassen  (Gelesen 4621 mal)

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Eckzähne ziehen lassen
« am: 07. August 2013, 12:44:55 »
Wir waren heute morgen beim Zahnarzt. Seit unserem letzten Besuch im Februar hat sich eine Menge im Mund des Töchterleins getan.

Die beiden mittleren Schneidezähne unten sind schon vor über einem Jahr raus gefallen. In den letzten Wochen dann die beiden mittleren oben und die zwei äußeren unten.

Jetzt ist es so, dass die äußeren Schneidezähne unten doch arg schief wachsen. Der Zahnarzt hat nun empfohlen die beiden unteren Eckzähne zu ziehen, damit die Schneidezähne mehr Platz haben. Irgendwann, wenn die bleibenden Eckzähne dann nachkämen, müsste man mal schauen, wie es vom Platz her ist, aber wahrscheinlich muss später eh kieferorthopädisch was gemacht werden.
Klang für mich auch alles einleuchtend. Gedanken macht man sich ja dann immer erst später - ich zumindest.

Er hat dann auch noch die Sache mit dem oberen Lippenbändchen angesprochen. Angeblich ist das von meiner Tochter zu weit unten, sodass sie wahrscheinlich eine Zahnlücke haben wird. Das kann man aber angeblich erst sehen, wenn die Zähne richtig draußen sind.

Er sagte, wenn man gar nichts macht, KÖNNTE sich natürlich auch irgendwie irgendwann alle richten. Muss aber nicht.

Ich bin im Moment hin und her gerissen und frage mich, wie wichtig die Eckzähne eigentlich sind?
Kann man da getrost drauf verzichten?
Laut Zahnarzt wird das öfters gemacht. Hat das hier irgendwer bei seinem Kind machen lassen und kann mir davon berichten?



Liebe Grüße

dragoness

  • Gast
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #1 am: 07. August 2013, 12:56:46 »
*
« Letzte Änderung: 05. November 2014, 19:57:45 von dragoness »


Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #2 am: 07. August 2013, 13:06:04 »
Ja genau, es sind noch Milchzähne, deswegen nicht soooo tragisch. Aber eben auch nicht ohne, denke ich. Aber ich stimme dir zu: bleibende Zähne würde ich nie "mal eben so" ziehen lassen.

Eine kleine Zahnlücke fänd ich auch gar nicht so tragisch ;) Aber da müssen wir erstmal abwarten, bis die anderen Zähne alle da sind. Vielleicht schieben die Äußeren Schneidezähne dann auch die Lücke zu, wer weiß.

Aber das Problem momentan ist ja unten.
Vielleicht gehe ich wirklich nochmal zu einem anderen Zahnarzt. Am liebsten will ich es natürlich, wenn denn wirklich notwendig, jetzt noch in den Sommerferien machen lassen. Mal schauen, ob wir so schnell einen Termin bei einem anderen Zahnarzt bekommen.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41726
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #3 am: 07. August 2013, 13:38:31 »
Hol dir eine zweite, wie auch eine kieferorthopädische Meinung ein.

Ich würde da nicht einfach Zähne ziehen lassen, die noch gar nicht "rausfallwürdig" sind, vor allem wenn die kieferorthopädische Behandlung dadurch sowieso nicht verhindert werden kann.

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #4 am: 07. August 2013, 13:45:49 »
Ich bin da ganz bei Christiane!
Ohne medizinische Notwendigkeit wurde ich auch keine gesunden Zähne ziehen lassen!
Und das es notwendig ist,  müsste mir auch ein zweiter Arzt plausibel machen.




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #5 am: 07. August 2013, 13:53:57 »
Also aus dem Bauch raus: Für mich klingt das nach Geldschneiderei! Um eine Spange wird sie ja wohl eh nicht drumrumkommen. Deshalb würde ich nach jetziger Lage nicht ziehen lassen. Allenfalls nach fundierter Zweitmeinung.
ICh mein, wir reden hier ja über ein kosmetisches Problem! Selbst wenn alle Zähne schief blieben, wäre das ja noch kein Krankheitsbild. Nee, dafür würde ich keine gesunden Zähne ziehen.  :-\
Wie gesagt, außer ein zweiter ZA (besser Klinik) plädiert ausdrücklich dafür, mit handfesten Gründen.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11302
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #6 am: 07. August 2013, 14:56:33 »
Ich würde es nicht machen. Vor allem muss man dabei ja auch bedenken, dass manchmal keine bleibenden Zähne angelegt sind, sprich dass da evtl. keine Zähne nachwachsen, wo jetzt die Eckzähne gezogen werden würden.
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #7 am: 07. August 2013, 18:06:46 »
Es ist schon so, dass es nicht "nur" ein klein wenig schief ist. Der rechte äußere Schneidezahn ist quasi um 45° gedreht.

Es sind ja "nur" Milchzähne, die gezogen werden sollen. Bei bleibenden Zähne bin ich auch absolut dagegen!

Ich frage mich aber auch, ob durch das Ziehen das Platzproblem behoben oder eben nur zeitlich nach hinten verschoben wird. Denn wenn die Eckzähne dann kommen, verschiebt sich doch alles wieder, weil die dann Platz brauchen?

Heute habe ich natürlich keinen Arzt mehr erreicht. Morgen werde ich dann mal den anderen Zahnarzt hier anrufen.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41726
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #8 am: 07. August 2013, 18:07:46 »
Und oft ist es so, dass die Zähne ihre richtige Stellung bzw. sich in die richtige Richtung bewegen sobald die anderen Zähne nachfolgen.

dragoness

  • Gast
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #9 am: 07. August 2013, 19:09:27 »
*

« Letzte Änderung: 05. November 2014, 19:58:05 von dragoness »

LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #10 am: 07. August 2013, 21:05:48 »
Hol dir eine zweite Meinung ein.

ABER: Ich würde zu Ziehen lassen tendieren, denn ich hatte da letztes Jahr einen wirklich großen "Spaß" damit (Nur die Eckzähne betreffend).

Als meine bleibenden gekommen sind, hat es anscheinend den linken Milch-Eckzahn nicht rausgedrückt. Wurde auch vom Zahnarzt übersehen, zuerst abgetan mit "och, wird schon rausgehen" und wurde, auch durch die Unachtsamkeit meiner Mutter vergessen. In den Folgejahren wurde das als total unbedenklich betitelt.
Ich muss dazusagen, dass ich beidseitig extrem hoch sitzende Eckzähne habe.

Auf jeden Fall hatte ich dann beim linken Eckzahn Schmerzen bekommen. Ganz kälteempfindlich und ein unangenehm stechender Druck. Ich bin hinterher auf die Zahnklinik gefahren und die haben mir eröffnet, dass ich ja noch einen Milchzahn habe und dieser für die Schmerzen verantwortlich ist, sollte also schnell raus. Ich hab ihn mir aber nicht sofort ziehen lassen, sondern eine zweite Meinung eingeholt und ihn dann unter Murren entfernen lassen. Aber: Die Schmerzen waren weg und ich wurde zu einer kieferorthopädischen Kontrolle geschickt und die Dame meinte, wir warten jetzt mal ab wie die Zähne auf das Ziehen reagieren und ergreifen dann ggf. Maßnahmen, wenn ich das denn wollen würde.

Nach einigen Wochen hat sich dann einer meiner Schneidezähne ein wenig schief gestellt und das war Horror für mich. Fällt nicht wirklich auf, aber mir und ich hasse es, deswegen werde ich mir den Kiefer demnächst korrigieren lassen.

Das Ziehen hat mir zwar echt einiges eingebrockt hinterher, aber wenn die Maßnahmen im Gespräch sind, würd ich es doch überlegen.
Zumal ich diese Schmerzen echt keinem wünsche.


Viel Glück deiner Tochter :)

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #11 am: 07. August 2013, 21:22:09 »
Danke LaIna, für deine Erfahrung.

Ich werde morgen auf jeden Fall mal schauen, dass wird baldmöglichst einen Termin bei einem Kieferorthopäden bekommen. Natürlich habe ich mich durchs halbe Internet gegoogelt... wie man das eben so macht ;)
Es nennt sich wohl Extraktionstherapie nach Hotz oder so. Da habe ich unter anderem gelesen, dass nach dem Entfernen der Eckzähne, später dann die ersten Backenzähne entfernt werden müssen, damit nämlich die Eckzähne genug Platz haben.
Ganz toll... es gibt wohl die Möglichkeit von Zahnspangen, Schienen und allem möglichen anderen Dingen.
Das ist mir bei weitem lieber, als da gesunde Eckzähne einfach ziehen zu lassen.
Wenn der Kieferorthopäde dann ebenfalls zum Ziehen rät, dann wird das für mich in Ordnung sein. Denke ich. Im Moment zumindest.

LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #12 am: 07. August 2013, 21:51:48 »
Mir hätten sie konkret angeboten, zuerst für einige Monate diese Schiene zum Korrigieren der Kieferstellung und danach ca 1 - 1,5 Jahre Brackets. Wär ja ertragbar. Allerdings muss man ja die Brackets gern mal ein wenig länger drin lassen.

Auf jeden Fall fand ich es so ärgerlich, dass nach dem Ziehen meine Zähne sich bewegt haben und deswegen nun wirklich offensichtlich ist, was zu tun wäre. Aber ich bin die Schmerzen los.
Sie meinten nur, ich sollt mir die Weisheitszähne vorher entfernen lassen, aber da drück ich mich wirklich davor ;D

Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #13 am: 07. August 2013, 22:09:05 »
Jetzt nur grad mit dem Handy
Ich hab als Kind ein kleines "Monstergebiss" gehabt, Zähne standen in alle Richtungen, Lippenbändchen zu weit unten. Mir wurden ebenfals Milchzähne gezogen, das Lippenbändchen gekürzt (seid dem hab ich Angst vorm Zahnarzt ), da waren die bleibenden Schneidezähne schon da. Zuerst hatte ich eine lose Zahnspange, mir fehlt ein Zahn (der wollte einfach nicht wachsen) an der Zahnspange war ne Schraube, die täglich nachgestellt wurde. Mit dieser wurde ein Zahn langsam nach vorne geschoben, damit sich die Lücke langsam schließt.  Danach bekam ich ne feste. Ich bin froh das meine Eltern diesen Schritt mit mir gemacht haben... ausser das mit dem Lippenbändchen, da hätte ich mir Vollnarkose geben lassen sollen. :( 



Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #14 am: 07. August 2013, 22:19:10 »
Bibbi, vielen Dank für deine Erfahrungen.

Das etwas gemacht werden soll und muss, das steht für mich außer Frage. Es geht mir nur um das WIE. Ich will wissen, ob es auch eine andere Möglichkeit als das Ziehen gibt. Denn ganz sicher will ich nicht, dass mein Kind mit schiefen und verdrehten Zähnen rumlaufen muss. Das ist auch gar nicht gut für den Kieferknochen, die Zahnabnutzung und und und.

Ein Zahnarzt hat zwar auch viel Erfahrung, aber er ist dann eben doch kein Kieferorthopäde. Die Zähne sind ja Gott sei Dank erst am Durchbrechen, wir haben also hoffentlich ein wenig Zeit und müssen nicht Hals über Kopf entscheiden.

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #15 am: 08. August 2013, 09:59:43 »
So. Ich habe gerade einen Termin beim Kieferorthopäden bekommen. Nächsten Mittwoch schon. Super!

Ich kenne es eigentlich so, dass man da eeeeeewig warten muss. So ist das nun ja perfekt :)

pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3031
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #16 am: 08. August 2013, 11:02:50 »
Mir wurden als Kind die 2er und 3er oben als Milchzähne gezogen, da ich keine bleibenden 2er ausgebildet habe. Dadurch sollte dem Gebiss Platz gegeben werden, damit die bleibenden Zähne recht nah runter wachsen und eben keine natürliche Lücke entsteht. hat nicht ganz funktioniert und ich bekam trotzdem eine Spange. Aber, mich haben die beiden großen Lücken recht und links nicht beeinträchtigt. Ich  sah halt nur lange Zeit wie Bugs Bunny aus ;D
S. 05/2007
L. 08/2009

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41726
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #17 am: 08. August 2013, 18:13:30 »
Wenn die Zähne gerade erst kommen verstehe ich die Aufregung erst recht nicht :-\ Oft kommen die Zähne schräg heraus und richten sich dann im Wachstum richtig oder zumindest in die ungefähr richtige Richtung aus!

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #18 am: 14. August 2013, 20:53:42 »
So. Wir waren heute beim Kieferorthopäden.
Ha!

Der sagte dann, dass er im Moment rein gar nichts machen würde. Und die Zähne rausnehmen, wäre ein großer Fehler. Man muss dem Kiefer erstmal Zeit geben zu wachsen. Und durch den Druck von Zunge und Lippe würden sich die Zähne schon gerade stellen.

Einzig das mit dem Lippenbändchen hat er auch gesagt. Aber selbst hier würde er gar nichts machen bevor das Kind nicht 9 oder eher 10 Jahre alt ist.

Ich bin erleichtert und werde dann in einem halben Jahr wieder zur Kontrolle zu unserem Zahnarzt gehen und nichts ziehen lassen. So!

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Eckzähne ziehen lassen
« Antwort #19 am: 14. August 2013, 21:37:50 »
So!  :D

Gut, dass du eine zweite Meinung eingeholt hast  :)




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung