Autor Thema: 7-jährige ausser Rand und Band  (Gelesen 3367 mal)

Hamburger Deern

  • Gast
7-jährige ausser Rand und Band
« am: 17. August 2012, 12:40:06 »
Moin Moin,

ich habe eine 7-jährige Tochter die einen wirklich auf die Geduldsprobe stellt.Sie ist jetzt in die erste Klasse gekommen und ich war ja auf´s schlimmste vorbereitet,da die Vorschullehrerin einen sehr engen schriftlichen verkehr mit mir hatte.In der Vorschule musste sie die Nummer eins sein sonst ist sie völlig ausgerastet,sie hatte alle Kinder unter sich.Die meisten haben sie dann kräftig unterstützt die nerven der Lehrerin zu straperzieren.Sie war echt froh das unsere in die erste Klasse kam.Unser Problem ist aber wenn sie aus der Schule kommt ist sie wirklich unerträglich.Sie behandelt einen wie den letzten Dreck.Es kommen dann rufe aus dem Kinderzimmer wie"komm sofort her,wenn ich dich rufe" oder wenn ich ihr zum hundertsten mal sage das sie nicht alles überall hinwerfen soll bekomme ich antworten wie "Wieso du bist doch meine und Papa`s Putzfrau"!!! Da bin ich wirklich sprachlos! Andererseits ist sie ein liebes einfühlsames Mädchen.Sie hat wirklich zwei Gesichter.Nur ist das ja kein Zustand,was kann ich noch machen?Ich habe es mit reden versucht,wie sehr es mich verletzt wenn sie mich so behandelt,und warum sie so ist.Ihre antwort war ein Schulterzucken und ein weiß auch nicht.HILFE BITTE!!!

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:7-jährige ausser Rand und Band
« Antwort #1 am: 17. August 2012, 12:45:36 »
Sorry - viel kann ich nicht sagen - meine sind ja noch kleiner und haben so ein Verhalten noch nicht an den Tag gelegt. Aber hast du es mal mit ignorieren versucht?
Meine 2 können auch schonmal recht fordernd sein, wenn sie mal wieder patzig sind, weise ich sie KURZ draufhin, das ich nicht möchte, dass so mit mir gesprochen wird und ignoriere konsequent alles was nicht annähernd höflich ist - mit Erfolg!

Aber entschuldige die Frage - wo hat sie solche Ausdrücke her? Sagt ihr das evtl. auch schonmal (z.B. "komm sofort her,wenn ich dich rufe")? Meine schmeißen nämlich auch manchmal mit Phrasen rum, die sie von mir aufgeschnappt haben - oft dann aber in ganz anderen Situationen.


Hamburger Deern

  • Gast
Antw:7-jährige ausser Rand und Band
« Antwort #2 am: 17. August 2012, 13:02:26 »
Moin Moin ,

ich danke dir für den Beitrag.Nein ich weiß nicht wo sie das her hat.Kann mir aber vorstellen das Sie viel vom draussen spielen hat.Es gibt hier kaum Kinder in ihrem alter zum spielen und die meisten sind schon älter.Ich achte sehr auf ihre Ausdrucksweise,was mich ja so stutzig macht.Mit ignorieren habe ich es auch versucht,bin aber auch nicht weit damit gekommen.Entweder tut sie dann nach einiger Zeit so als wäre nichts gewesen oder sie schweigt tagelang,was wirklich unerträglich ist.Leonie ist sehr selbstbewusst und stur wenn es nicht so läuft wie sie es sich vorstellt.Obwohl ich von klein an nicht gesprungen bin wenn Madame es wollte.Ignorieren hatte prima geklappt wie Sie drei,vier war.Aber da war sie ja nicht so abwertend.Mit ihrem"ihr seit ja sooo gemein und fieß" komme ich ja prima klar und die anderen trotzerein.Ich freue mich schon so richtig auf die Pupertät

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:7-jährige ausser Rand und Band
« Antwort #3 am: 20. August 2012, 13:51:46 »
Hmm ich würde ihr ganz deutlich klarmachen, dass Du zukünftig nicht reagierst wenn sie dich wie einen Dienstboten behandelt. Wenn sie dich als Mama behandelt, dann bist Du auch bereit ihr als Mama zu helfen, sonst nicht. Du musst da einfach konsequent bleiben (ja ich weiß wie schwer das ist). Ich fände es auch schlimm, wenn mein Kind dann vor lauter Trotz einige Tage nicht mit mir reden würde, aber ich würde mich solche Sätze sicher nicht von meinem Kind bieten lassen. Wenn Du ihr da jetzt nicht Einhalt gebietest wird das immer schlimmer, denke ich. Ich bin weder Profi, noch Erziehungsexperte, sondern einfach nur Mama und sage Dir jetzt nur was ich machen würde. Wünsche Dir ganz viel Durchhaltevermögen und drücke die Daumen, dass sich das Verhalten Deiner Tochter bald ändert.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:7-jährige ausser Rand und Band
« Antwort #4 am: 23. August 2012, 17:37:42 »
Ich würde v.a. versuchen, es nicht persönlich zu nehmen.
Bei den Rufen kannst Du entweder versuchen, einen Spruch zu machen oder sonst einfach die Ansage, dass Du nicht kommst, wenn sie Dich in dem Ton ruft. Mehr nicht, das wird sie dann schon merken.
Sachen rumwerfen: Dann werden die eben weggeräumt und sind dann eben auch erstmal weg. Auch das wird sie schon merken.

Noch wichtiger finde ich aber, rauszufinden, was los ist. Normalerweise passt dann ja auch grad  beim Kind irgendwas nicht. Vielleicht ist die Schule einfach eine große Umstellung? Dann braucht sie v.a. Verständnis (nicht für ihr Fehlverhalten, aber für ihre Situation und Gefühlslage), vielleicht Kuscheleinheiten, Zuwendung, viel reden über die für sie stressige Situation usw.

Und was ich auch immer wichtig finde: Ihr kämpft zusammen gegen die Situation (dass sie es grad nicht schafft, ihre Emotionen zu kontrollieren und normal mit Dir zu reden), nicht Du kämpfst gegen sie. Sie will nicht DICH treffen, sie will IHREN Frust loswerden und dabei braucht sie noch Hilfe, und zwar von Dir. Nur Du kannst ihr zeigen, wie sie richtig damit umgehen soll.

Und das mit den eigene Emotionen ansprechen: Das hilft bei uns schon, aber nur, wenn ich es wirklich in dem Moment anspreche. Eine halbe Stunde später hat es keinen Effekt mehr. 

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung