Autor Thema: 4. Klasse - Schulstart 2014  (Gelesen 47012 mal)

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9349
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #675 am: 03. August 2017, 06:18:53 »
Oh, weiterhin Gute Besserung eurem Emil! :)

Hier geht es nun gleich los!
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41308
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #676 am: 03. August 2017, 10:24:37 »
Dann einen schönen ersten Schultag für K. - und das letzte Jahr auf der Grundschule hat somit so richtig offiziell für euch begonnen, sehr spannend!

Hier sind noch Ferien, um 14.30 Uhr ist Abfahrt ins Pfadfinderlager...



Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5151
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #677 am: 03. August 2017, 19:58:22 »
Wir sind mittendrin
Mariella war letzte Woche bei meiner mum davor die Woche beim schwiegerpapa. Morgen packen wir unsere Koffer und dann geht's nach Italien für zwei Wochen.
Im anschluss fährt Mariella mit der schwiegermama und ihrem Cousin noch eine Woche an die Ostsee.
Schulsachen haben wir alle da - Zirkel fehlt noch aber der wird gerade schon graviert den hole ich nach dem Urlaub.
Und dann startet die 4. klasse (bzw 4/5/6) spannend ist das und kaum zu glauben

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41308
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #678 am: 03. August 2017, 21:27:38 »
Da der Zirkel nicht auf dem Plan der Besorgungen steht werden sie ihn wohl in der vierten Klasse immer noch nicht brauchen - was mich wirklich wundert. Könnte ich die Tage mal bei Eltern mit älteren Kindern hinterfragen. Ggf. wird der Zirkel auch wieder von der Schule gestellt?


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5572
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #679 am: 04. August 2017, 15:28:14 »
Die ersten beiden Tage sind schon wieder vorbei. Es wurde nicht viel gemacht, hauptsächlich wurde für die Erstklässler gebastelt.
Leider gab es keinen Lehrerwechsel und wieder sind 7Unterrichtsstunden bei der einen Lehrerin. Sonst wurde immer mal getauscht. Er wird es überstehen.







Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27430
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #680 am: 05. August 2017, 15:55:13 »
Ich fühl mich ja noch gar nicht wie eine Viertklasskind-Mama, aber naja, wir haben ja auch erst eine Ferienwoche rum...

schade Fairy, dass Ihr nicht so viel Glück hattet....



Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9349
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #681 am: 11. August 2017, 10:50:30 »
Hier wird der erste Test geschrieben, die Ags sind eingeteilt und gestartet, die Hausaufgaben gibt es wieder in Hülle und Fülle.... also, alles wie gehabt  s-:)

Bald müsste der Elternabend anstehen! Im NOVEMBER gibt es das Empfehlungsgespräch für die nächste Schule. Das ist gefühlt schon morgen :o

Aber K hat nun ein Ziel und wir sind gespannt ob er es erreicht. Die Empfehlung dafür bekommt er ganz sicher nicht, aber hier zählt ja der Eltenrwille.

Genießen die anderen noch ihre Ferien?  :D
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27430
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #682 am: 12. August 2017, 16:20:56 »
Boah Pedi, das klingt sehr spannend. Wir haben gerade mal 2 Ferienwochen hinter uns und denken noch kein bisschen an Schule!

Ich wäre auch froh um Elternwille.. das wird bei uns noch spannend!



Emma2006

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5027
  • Meine Laufmaus
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #683 am: 12. August 2017, 18:37:42 »
Oh Pedi, schon wieder total im SChulalltag drin!!!  :o Seid Ihr auch NRW?

ANmelden kannst Du hier  (NRW) natürlich auch entgegen der Empfehlung. Wobei die Schulen zumindest hier was ich vom Erzählen her kenne, selten einen annehmen wenn man nicht die Empfehung hat.

Aber erstmal genießen wir noch 2,5 Wochen ferien. Morgen fiern wir im kleinen Kreis Emils Geburtstag und Montah gehts für 1 Woche in den URlaub!  :)



Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5572
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #684 am: 13. August 2017, 17:20:57 »
Hier gibt es keine Empfehlungen mehr. Es gibt nur noch Beratungen zu den Schulformen.
Kjell wird aufs Gymnasium gehen. Er hat allerdings auch noch ein paar Baustellen, wo er noch ein bißchen üben muß. Z.B. seine Rechtschreibung. Da fehlt ihm die Routine. Wenn er sich konzentriert, geht es. Aber bei einem Aufsatz ist es katastrophal. Wenn man ihn hinterher fragt, weiß er fast alle Wörter, wie sie geschrieben werden. Oder dass er auch mal Aufgaben ohne meckern macht, zu denen er gerade keine Lust hat.

Morgen geht es erstmal für 5Tage auf Klassenfahrt.







Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27430
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #685 am: 13. August 2017, 20:55:05 »
Also reiner Elternwille, mmh, funktioniert das? Ist da irgendwer realistisch?
Ich hätte hier große Bedenken, der pro Gymnasium-Trend ist hier so oder so schon extrem...

@Fairy: ich glaube das sind klassische "Jungs-Themen". Meiner hat die selben Probleme und meine Freundin hat das bei ihren Zwillingen. Das Mädchen hat da keinerlei Probleme, beim Buben immer das selbe... ich glaube das Schulsystem kommt Jungs einfach nicht besonders entgegen.

Wenn meiner nach der vierten Klasse in eine andere Schule (ausser Mittelschule) will, muss er eine Übertrittsprüfung (Probeunterricht) machen. Da haben wir noch ein bisschen was an Vorbereitung drauf vor uns... Geistig und thematisch ist das schon machbar, aber sie sind halt das Schreiben von Arbeiten nicht gewohnt...



Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5572
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #686 am: 13. August 2017, 21:43:06 »
Reiner Elternwille klappt leider manchmal gar nicht. Bei Ronja sind Kinder in der Klasse, die in der 5.Klasse in mehreren Fächern auf 5 standen. Und der Stoff war nicht übertrieben schwer. Es sind auch schon einige gewechselt.

Kjell muß da halt mal bißchen was üben. Bis jetzt mußte er nie irgendwas für die Schule üben. Das wird in der 5. eine Umstellung werden.







Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9349
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #687 am: 15. August 2017, 06:32:12 »
@Emma: Dem Emil noch alles Liebe nachträglich zum Geburtstag!
Wir sind hier in Niedersachsen :)

@Elternwille: Ob das funktioniert oder nicht hängt natürlich von den Eltern ab.  Es gibt genügend die ihre Kinder unbedingt auf das Gymnasium schicken wollen. ganz unabhängig davon ob die Kinder das schaffen können.

Die Schule die für K wirklich gut wäre, ist halt ein Gymnasium. Sie könnten gut mit K umgehen und ihm auf seinem Weg helfen, dass wäre für ihn enorm wichtig! Aber es ist halt eine private Schule mit gewissen Ansprüchen. Mal sehen ob er das schafft :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41308
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #688 am: 16. August 2017, 09:50:35 »
@Bradipa
Wohin nach Italien fahrt ihr immer?
Habt ihr dort Familie oder macht ihr richtig Urlaub an immer anderen Orten?


@Ferien
Hier startet die Schule in 16 Tagen wieder. Ich frage mich wirklich wo die dann neun Wochen hin sind - kam mir nicht solange vor. Und sechs Wochen wären definitiv zu kurz bei dem was unsere Mädchen immer alles planen und vor haben.
Wir werden aber bis zum letzten Ferientag auch unterwegs sein. Fahren die letzten vier Tage noch ans Meer und kommen dann (je nach Wetter) am Abend wieder nach Hause und Freitag früh geht es dann zur Schule - aber wir haben außer Hausschuhe auch schon alles seit einigen Wochen gekauft, mit Namen versehen und wieder in den Schulranzen einsortiert. Am ersten Schultag inspizieren sie dann die neuen Klassenräume, beschnuppern sich mit der neuen Klassenleitung (in dem Fall unserer großen Tochter ja eine komplett neue Lehrerin an der Schule), sortieren ihre Habseligkeiten ein und bekommen Bücher, Hefte und Ordner ausgeteilt. Also alles ganz entspannt. Mittagessen, Kennenlernrunde, Feierabend.
Mein Mann & ich werden sie gemeinsam am ersten Schultag hinbringen, es gibt am Morgen immer eine große Begrüßungsrunde mit Rede von der Direktorin - da werden auch die neuen Lehrkräfte dann vorgestellt - und am Nachmittag hole ich sie noch ab bevor ich dann nach London verschwinde für das Wochenende. Und sie haben reine Papa-Zeit, die sie auch schon verplant haben (außer Training).

Ich bin nur gespannt wie die beiden Elternabende fallen, da ich mir ja für die Tage keinen Wunschdienst eintragen konnte wegen unbestimmten Zeitpunkt dieser. Ich hoffe, dass das mit meinem Dienstplan passt bzw. ggf. eine Kollegin tauscht. Mein Mann würde sonst auch gehen, aber er ist so der "Ist alles in Ordnung"-Kandidat, sprich mehr würde ich danach nicht erfahren.


@Schulwechsel
Ich bin wirklich froh, dass unsere große Tochter und auch wir in diesem Jahr diesem Stress nicht ausgesetzt sind - und es auch später nicht so sein wird wie in Deutschland. Trotz das sie eine wirklich sehr gute Schülerin ist und ich mir sicher bin, dass sie das Gymnasium problemlos schaffen würde, haben wir uns gegen eine Umschulung nach Deutschland entschieden. Wir sind zu überzeugt von dem belgischen System. Außerdem finde ich die vierte Klasse den absolut falschen Zeitpunkt um Kinder wieder aus einer gerade festen bestehenden Gemeinschaft zu entreißen.

Hier zählt aber immer der Elternwille, trotzdem ist die Schulwahl eher "Geschmackssache" als "Leistungssache".


@Emma2006
Wir wünschen Emil alles alles Liebe & Gute nachträglich ♥
Konntet ihr schön feiern?


@reine Jungs & reine Mädchen - Themen
In jedem Jahr mussten Kinder aus der Klasse unserer Großen (und nun auch unserer Kleinen) Kinder doppeln - und es war immer ein gesundes gemischtes Verhältnis zwischen Jungs & Mädchen.


@Pedi
Kennt ihr die Schule schon bzw. woher weißt du bzw. ihr, dass sie gut mit K. umgehen könnten?
Ich finde sowas immer total spannend!




Binchen2007

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1697
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #689 am: 16. August 2017, 22:20:15 »
@Fliegenpilz
Ich frage aus reiner Neugierde...welchen Vorteil hätte es eure grosse Tochter in Deutschland zur Schule zu schicken ?
Das du den Fahrtweg auch zu deiner Arbeit hast, das weiss ich,aber wäre es als Schulweg denkbar ?
Ich kenne mich in dieser Ecke gar nicht aus.
Ansonsten finde ich Vieles,was du über euer Schulsystem schreibst sehr sinnig,auch eben das länger zusammen gelernt wird.

Ich finde es spannend und werde interessiert mitlesen,warum,weshalb jemand sich für die eine oder andere Schulform entscheidet.
Für meinen Sohn steht schon fest,auf welche Schule er gehen will.Mal sehen was das Schuljahr so bringt,und wie seine Lehrerin das sieht.
Aber ich denke,soviel falsch kann er damit nicht machen.Da ihm dadurch jede Form von Abschluss offen steht,dies wäre eine Gemeinschaftsschule.Vom Konzept und was sie bieten echt super,nur das recht eigenständige Lernen dort,passt meiner Mein ung nicht ganz so zu seinem Naturell.
Notentechnisch ist er ein guter Schüler ,hatte einen Schnitt von 2,1 im Zeugnis.Tendenz zu eher besser,aber ich sehe ihn nicht am Gymnasium.
Er ist ein schlauer Kerl,lernen muss er kaum.Jedoch ist Schule für ihn auch eher nebensächlich,also er hat nicht den Eifer neue Dinge zu erlernen,ist froh wenn er seine Schuldinge erledigt hat.Bei Schriftdingen ist er eher langsam, und mitbringen tut er von Haus aus ein Konzentrationsproblem und das er ungerne mündlich mitarbeitet.
Ich denke das er den Stoff auf dem Gymi sehr wohl gut meistern könnte,aber dass er wohl auf einer anderen Schulform leichter durchs Leben kommt,da wir hier immer noch G8 haben.
Bin gespannt ob ich meine Meinung in einem halben Jahr geändert habe und was es dann geworden ist.
An meinem Mann und mir sehe ich,das alles Möglich ist.
Ich war auf dem Gymi,studiert habe ich nie,fehlt mir bisher auch nicht.
Mein Mann hat vor dem Abitur abgebrochen.Hat Ausbildung,Fachhochschuleife,sehr viele Weiterbildungen.
Und fängt jetzt mit 39 noch ein Studium an.
Also wir haben hier keinen Druck was die Schulform angeht ,nur das er glücklich ist und wird.Ich habe auch nicht den Eindruck ,dass es da viel Druck unter den Kindern und den   Eltern gibt.Aber hier gibt es auch nur eine Empfehlung,und der Elternwille zählt.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41308
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #690 am: 16. August 2017, 22:31:44 »
Viele Deutsche schulen ihre Kinder um nach der vierten Klasse hier aus der Gegend bzw. eine Gemeinde vorher noch wesentlich mehr als hier, einfach weil das deutsche System "einfacher" ist oder aber die Eltern sich mit der belgischen Notengebung wie auch den Schulzeiten nicht identifizieren können, Binchen2007.
In der Klasse unserer großen Tochter sind glaube ich derzeit fünf deutsche Kinder, müsste ich mal eruieren und zumindest von dreien weiß ich, dass ein Wechsel nach Deutschland nicht vorgesehen ist. Aber meistens sind die Beweggründe tatsächlich, dass der Schulstoff, die Erwartungen und/oder das Tempo zu hoch sind ...

Für uns persönlich hätte es gar keine Vorteile - sondern eher Nachteile. Dazu gehört nicht einmal der Schulweg, den fahren ja einige mit dem öffentlichen Buslinien und ist je nach Schule in AC auch machbar mit 20 - 45 Minuten.
Wir hätten dann zwei Kinder mit verschiedenen Ferienzeiten. Und das bei allen Ferien. Osterferien NRW sind eine Woche vor und eine Woche nach Ostern, in Belgien zwei Wochen nach Ostern. Sommerferien sind  sechs Wochen vs neun Wochen (erschwert dann auch Aktivitäten wie Pfadfinderlager und/oder eigenen Familienurlaub). Herbstferien sind in NRW eigentlich immer zwei Wochen im Oktober, im Belgien immer die erste Novemberwoche. Winterferien wären so ziemlich gleich, dafür hat Belgien aber noch Karnevalsferien und das Kind auf der deutschen Schule darf zeitgleich zur Schule gehen.
Weder ich noch mein Mann könnten unsere große Tochter mitnehmen und sei es auch nur für einen Weg - seine Arbeitzeit beginnt vor Schulbeginn und endet weit nach Schlafenszeit, meine Arbeitszeit ist ja durch das Schichtsystem auch immer unterschiedlich und nicht konform mit den Schulzeiten.
Dazu kommt, dass wir unsere Tochter auch nicht diesen "Leistungsterror" (und der bezieht sich für mich einzig und alleine auf "Welche Schule wird es?", nicht auf die Noten oder ähnliches) aussetzen wollen und für ihre Fähigkeiten und Leistungen das belgischen (auch weiterführende) Schulsystem einfach bessere Wege aufweist ... von unserer kleinen Tochter ganz zu schweigen.

Geht es gedanklich wirklich bis zum Abitur bzw. darüber hinaus, dann hätte sie hier im Dreiländereck schlicht & ergreifend auch bessere Chancen bzgl. Studienplatz wie auch Ausbildungsplätzen.
Sie hätte dann drei Länder zur Wahl. Mit dem deutschen Abitur wird es da wesentlich schwieriger und sie stände quasi automatisch auf Platz 3. Als Deutsche mit belgischem Abitur stehen ihr da doch mehr Türen offen.
Zudem finde ich das Erlernen der Fremdsprachen hier besser bzw. konsequenter, weil es auch im Alltag wichtiger ist.
« Letzte Änderung: 16. August 2017, 22:37:19 von Fliegenpilz »


Binchen2007

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1697
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #691 am: 16. August 2017, 22:36:02 »
@Fliegenpilz danke für deine Erklärung  :)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41308
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #692 am: 16. August 2017, 22:36:53 »
Habe noch ein Edit hinzugefügt, sorry!


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5572
Antw:4. Klasse - Schulstart 2014
« Antwort #693 am: Heute um 07:43:38 »
Wenn ich dich so über das belgische Schulsystem schreiben sehe, würde ich unsere da direkt anmelden. Nur der Schulweg wäre etwas weit. Dadurch, dass hier völlig chaotisch die Inklusion durchgeführt wird, leiden auch die guten Schüler drunter. Die laufen halt so mit, aber es wird immer drauf geachtet, dass alle auf dem gleichen Stand im Buch sind. Da darf nicht vorgearbeitet werden und nichtmal das Zusatzmaterial wird ausgenutzt. Ich habe z.B. das Forderheft von Ronja gegeben, weil da kaum drin gearbeitet war, und das bißchen konnte ich ausradieren oder mit dem Korrekturstift übermalen. Hausaufgaben gibt es 15min in Deutsch und 15min in Mathe. Keine konkreten Aufgaben, bzw. die Kinder sollen sich die Aufgaben in der Schule ankreuzen und der Lehrer schaut dann, ob es ok ist. Kjell ist dann natürlich immer sehr sparsam und paßt zu Hause dann auch auf, dass er erst nach 15min mit den Aufgaben fertig ist. Was für ein Schwachsinn.

Morgen kommt er von der Klassenfahrt wieder.  :)







 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung