Autor Thema: 1.Klasse wiederholen ?  (Gelesen 2828 mal)

maus2501

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 137
  • erziehung-online
1.Klasse wiederholen ?
« am: 28. November 2017, 09:43:58 »
Hallo,
nach langer Pause führt es mich wieder einmal hier her  :)
Meine Tochter Sora wurde im September eingeschult ( 6 1/2 Jahre ) vorher ist schon aufgefallen , dass sie manchmal etwas unkonzentriert und verspielt ist. Sie hatte im letzten Kita Jahr auch noch nicht so großes Interesse an Zahlen und Buchstaben, konnte ihren Namen schreiben, für mehr war das Interesse nie da. Für uns war das vollkommen ok.

Jetzt stand gestern (nach 12 Wochen Schulzeit) in ihrem Hausaufgabenheft, dass sie sich teilweise verweigert, unkonzentriert ist und im Stoff ( wir wissen jetzt hauptsächlich von Deutsch ) nicht schnell genug mitkommt. Daher empfiehlt die Lehrerin , dass sie die 1 Klasse wiederholen sollte.
Kurz zu den Beobachtungen die wir zu Sora gemacht haben. Sie hat definitiv Schwierigkeiten, sagt selber auch, dass sie manchmal nicht mitkommt aber das Pensum was sie in den 12 Wochen schon gelernt/ erarbeitet hat ist in meinen Augen enorm. Sie liest Sätze, schreibt sie, kann A,E,N,M,O,S,L,U,I,T, verstehen und schreiben. Was  machen denn eure Kinder so zu diesem Zeitpunkt in der 1 Klasse ?
Also ich bin 32 Jahre alt und eigentlich ist die Schule ja noch nicht so arg lang her aber die erste Klasse lief gedanklich bei uns anders ab... wenn der Lernstoff nun mal so ist, können wir es nicht ändern aber was die kleinen Leisten müssen find ich schon krass.
Bei manchen Hausaufgaben musste Sora  7 Wörter je 5-6 mal schreiben und dann noch eine Silben Aufgabe...sie konnte am Ende den Stift nicht mehr halten und mehr als die angesetzten 20 min hat es auch gedauert.
Ich bin grundlegend nicht gegen eine Rückstellung/Wiederholung der ersten Klasse. Vielleicht war es für sie wirklich noch zu früh, aber jetzt schon, nach so kurzer Zeit , war für uns doch überraschend. Es ist ja nicht so, dass sie gar nicht mitkommt. Sie kann die Aufgaben zu Hause. Wir machen jeden Tag Lese Übungen und sie freut sich richtig darauf. Sätze wie "Lisa malt ein Mond" oder "Mami nimmt ein Mantel" sind kein Problem( im lesen und schreiben).  ja beim e oder i muss sie manchmal mehrmals lesen weil sie manchmal nicht gleich erkennt wie es im Wort ausgesprochen wird, aber sie schafft es dann auch. Sie geht jeden morgen mit einem lächeln zur Schule, in unseren Augen fühlt sie sich wohl.

Jetzt hinkt sie 2/3 Seiten im Heft hinterher und soll die Aufgaben zuhause nacharbeiten. Jetzt stand halt im Heft, dass es vielleicht zu viele Aufgaben sind und wir wegen ner Wiederholung nachdenken sollen.
Mein erster Gedanke war, dann können sie Sora zur Seite setzten , ihr ein paar leicht Übungen machen und die Klasse kommt wieder weiter im Stoff ohne das sie sich zu sehr mit einem Kind aufhalten muss. Sora scheint halt eher eine der schlechteren zu sein, aber da muss es doch  Fördermittel geben ? ( einmal hatten wir ein Blatt bei mit extra Aufgaben für Sora zum fördern) Gibt es nicht immer Kinder die nicht so gut mitkommen ? Gibt man da nach 12 Wochen gleich auf. Wie gesagt, wenn es nicht reicht, hab ich nichts dagegen das sie wiederholt aber sie versteht es ja was verlangt wird.  Wenn sie überhaupt nichts verstehen würde, dann könnte ich dieses schnelle Urteil zu ihr ja vielleicht verstehen aber nur weil sie langsamer ist  ???

Wir sollen wenn wir wollen im Januar zum Elterngespräch gehen und dann wird wohl genauer darüber gesprochen, ich hoffe die Lehrerin hat dann mehr als 15 min Zeit wie beim letzten Gespräch um uns zu erzählen, dass Sora zu verspielt ist und ne tolle Phantasie hat  :blank:

Mir tut es einfach für meine Tochter leid, sie gibt sich so viel Mühe... und ich will, dass sie weiterhin gefördert wird und die 1 Klasse weitermacht ( weil es ihr ja auch Spaß macht ) und nicht schon jetzt ins Abseits gestellt wird . ( und dieses Gefühl hab ich halt wenn die Lehrerin jetzt schon sowas anspricht ) wenn es dann am Ende nicht reicht, geht sie halt mit nem guten Wissen nochmal in die 1te.

Ich hoffe ich hab das jetzt nicht zu wirr geschrieben und ihr versteht was ich mein  :)


Sorrah

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 113
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #1 am: 28. November 2017, 13:42:37 »
Hm, ich weiß nicht, ob man das so schnell so festlegen kann, dass sie die Klasse wiederholen sollte. Sie kommt gut mit und macht Fortschritte. Sie hat ja wirklich schon eine Menge gelernt, das kann ihr ja niemand absprechen. Spaß macht es ihr auch. Wenn sie wirklich Probleme mit der Schnelligkeit hat, dann kann man das sicher fördern. Ich weiß, bei uns gibt es Motorik- und Sprachunterricht, einfach auf Bedarf, wenn ein Kind das gerade braucht. Und wer irgendwas verpasst hat, kann das im Förderunterricht kurzfristig nachholen.

Gibt es bei euch keine Möglichkeiten, sie zu fördern? Warum ist sie denn langsamer als der Rest ihrer Klasse? Konzentriert sie sich nicht, träumt sie, ist sie erschöpft, ist ihr langweilig?

Ein Problem ist auf jeden Fall, wenn sie die Mitarbeit verweigert. Woran liegt das? Hat sie selbst das Gefühl, den Erwartungen nicht gerecht zu werden? Verspielt sein schließt ja fleißig und schlau sein nicht aus. Die Kindheit ist ja mit der Schule nicht vorbei.

Manchmal ist es sinnvoll, wenn ein Kind eine Klasse wiederholt. Da kann der Kopf noch so klug sein, manchmal passt man emotional und sozial vielleicht in eine andere Klasse besser?

Geht sie denn in eine Nachmittagsbetreuung? Wie ist sie denn da? Ist irgendwas auffällig? Was sagen andere Lehrer, sie wird ja nicht alle Fächer bei einem Lehrer haben.

Ich hoffe, ihr findet einen guten Weg.


maus2501

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 137
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #2 am: 28. November 2017, 14:00:34 »
Hallo Sorrah,

die Kinder bekommen wohl Fördermaterialien wenn sie nicht ganz mitkommen. Bisher haben wir aber nur ein Blatt bekommen. Sie macht jetzt schon ein paar Aufgaben weniger als der Großteil ihrer Klasse aber richtig extra gefördert wird sie nicht. Ich glaub das gibt die Schule hier auch gar nicht her. Sie ist zwar relativ groß für ein Dorf ( 9000 Einwohner am Rand von Berlin ) aber viel Kapazitäten gibt es nicht. Der Hort kann ihr auch nur bedingt helfen, da das Konzept vorsieht, nach der Schule erstmal Pause zu machen und dann ab 15 Uhr geht es an die Hausaufgaben. Da wird sie aber meist schon abgeholt und wir machen die Aufgaben dann zu Hause mit ihr.

Träumen tut sie auf jeden Fall. Das macht sie zu Hause auch . Sie zieht sich gern in sich zurück wenn es ihr zu viel wird und dann kann ich schon verstehen, dass sie nicht mehr richtig aufpasst. Meine Frage an die Lehrerin war ja, warum sie sich zurück zieht, warum wird es ihr zu viel. Nur allein an den Anforderungen kann es in meinen Augen nicht liegen , da sie sich zu hause auch neuen Aufgaben wissbegierig stellt. Mann muss sie nur etwas anleiten, da fehlt wohl aber einfach die Zeit.
Da kommt wohl so einiges aufeinander. Ich hab ja auch von beginn an vermutet , dass sie sich mit ihrer verträumten Art ein bisschen im Weg stehen wird.

Die Mitarbeit verweigert sie wohl weil sie den Mut verliert und so langsam frustriert wird. Noch hält es sich aber ich seh es ihr an. Dann weint sie schnell  :-[
Sie meldet sich auch fast jedes mal wenn die Lehrerin Extra Aufgaben verteilt, weil sie die auch so gern machen möchte. Wenn wir Hausaufgaben machen und es doch später wird und ich sie frage ob sie vielleicht morgen weiter machen will, sagt sie nein weil sie ihre Lehrerin nicht enttäuschen möchte  :o

Sie will in meinen Augen , ich hoffe sie ist nur nicht zu enttäuscht wenn es am Ende nicht reicht und ich mach mir Gedanken , dass sie nicht jetzt schon ne Sonderstellung in der Klasse einnimmt.



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3305
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #3 am: 28. November 2017, 15:40:45 »
Jetzt kann man sie doch eh nicht mehr zurück in der Kindergarten schicken, oder verstehe ich da was falsch?
Das heißt, ihr müsst eh abwarten bis zum Sommer. Warum gibt es denn überhaupt jetzt schon diese Diskussion? (Will die Lehrerschaft sie jetzt schon aufs Abstellgleis schieben?)

Ob Extraaufgaben viel nützen würden finde ich fraglich. Ich meine, wenn sie mit den normalen Aufgaben schon hinterher ist, dann nützt es ja auch nicht, den Stapel noch größer zu machen.

Das lernpensum in eurer grundschule finde ich nicht besonders groß, das ist hier ähnlich und das Schuljahr hat erst Mitte September angefangen.

Ich würde wohl erst mal abwarten, sie weiter unterstützen und fördern, nicht überfordern und sehen, wie es im Frühjahr wird, vielleicht macht sie dann auch einfach einen Schub  :thumbsup:
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

maus2501

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 137
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #4 am: 28. November 2017, 17:27:05 »
nein zurück in den Kindergarten würde es nicht gehen, deswegen verstehe ich ja auch nicht, warum das überhaupt jetzt schon Thematisiert wird.
Mein Mann hat heut mit Soras Hort gesprochen , weil sie ab und zu ja doch Hausaufgaben dort macht und sie sind wohl aus allen Wolken gefallen. Sie haben bei Sora eine deutliche Verbesserung festgestellt und verstehen nicht, warum sie dann nicht extra gefördert wird wenn sie Defizite hat.

Die extra Aufgaben soll sie eigentlich auch gar nicht mitnehmen, aber sie möchte es wenigstens probieren. Also am Ehrgeiz mangelt es noch nicht ...auch wenn es schon weniger wird.

Auf den Schub hoffe ich auch s-:)

Mein Mann möchte nun das wir vorher einen Termin bei ihrer Lehrerin machen und nicht bis Januar warten.
 



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3305
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #5 am: 28. November 2017, 19:27:27 »
Zitat
Mein Mann möchte nun das wir vorher einen Termin bei ihrer Lehrerin machen und nicht bis Januar warten.
Das würde ich auch machen!
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Annakin

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 192
  • Unglaublich glücklich, aber noch nicht fertig!
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #6 am: 28. November 2017, 19:37:49 »
Mein Rat:
Beobachten und Füße still halten. Es scheint so, als würde ihr nicht primär der Stoff schwerfallen, sondern das Tempo.
Mein Sohn ist auch so ein Kandidat. Er ist ziemlich clever, hat den Stoff kognitiv voll drauf und sogar noch mehr. Aber er hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren und arbeitet sehr langsam. Auch motorisch hat er Schwierigkeiten. Trotzdem ist alles ok und die Lehrerin sieht keine Probleme.
Wir üben zuhause das zügige arbeiten. Es fällt ihm wesentlich leichter, wenn er einen Timer benutzen darf und er die Zeit sieht, die ihm noch zur Verfügung steht. Auch bekommt er eine Belohnung, wenn er schnell arbeitet. (Meist bekommt er dir verbleibenden Minuten als Fernsehzeit gutgeschrieben)
Er möchte aber auch gerne daran arbeiten, weil er gerne so schnell wäre wie sein bester Freund. Und es schöner ist, wenn man in der Betreuung auch mal spielen darf und nicht nur an den Aufgaben sitzt.
Es gibt diverse Möglichkeiten die Kinder zu unterstützen. Ihr müsst herausfinden, welche ihr hilft.
Und die Ermüdung der Hand beim Schreiben: Leider völlig normal. Das wird sich mit mehr Übung geben. Evtl. könnt ihr noch mal schauen, ob die Stift/Handhaltung in Ordnung ist und ihr ggf. Hilfsmittel anbieten.
Noch ein Tip: für Kinder die wie auch immer geartete Probleme haben, können Förderpläne geschrieben werden. Da wird festgehalten, welche schulischen Maßnahmen ergriffen werden können, um sie zu unterstützen. Und das in Zusammenarbeit mit den Eltern. Fragt da mal nach und fordert es auch ein. (Ich kenne nur das niedersächsische SchG, aber es wird in anderen Bundesländern ähnlich sein.)
Ein schlichtes Wiederholen wird die Probleme, sofern vorhanden, nicht lösen. Sie wird da sogar noch mehr individuelle Förderung brauchen, da sie bedeutend weiter sein wird als die Klassenkameraden. Und alles nochmal durchlaufen ist wirklich absolut nicht sinnvoll.



Annakin

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 192
  • Unglaublich glücklich, aber noch nicht fertig!
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #7 am: 28. November 2017, 19:38:46 »
Zitat
Mein Mann möchte nun das wir vorher einen Termin bei ihrer Lehrerin machen und nicht bis Januar warten.
Das würde ich auch machen!

Ich auch. Und eben erarbeiten, wie ihr sie zusammen fördern könnt.



Emma2006

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5216
  • Meine Laufmaus
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #8 am: 28. November 2017, 19:50:12 »
Ich hab jetzt die anderen antworten nur überflogen:

Als aller Erstes: Es ist völlig daneben, dass die Lehrerin , soetwas ins Mitteilungsheft schreibt. Das geht in meinen Augen gar nicht.

Wenn Sie wie Du ja wohl selbst siehst in vielen Dingen einfach sehr langsam ist, noch sehr verspielt, dann sollte die Lehrerin Euch nochmal zum Gespräch bitten und nicht soetwas ins Mitteilungsheft schreiben.

jetzt von einer Wiederholung zu sprechen finde ich absolut zu früh, sondern es sollte geschaut werden, wie man Sie unterstützen und fördern kann. Denn offensichtlich scheint Sie ja durchaus motiviert und lernwillig zu sein.





maus2501

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 137
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #9 am: 28. November 2017, 20:25:58 »
Danke für die Antworten. Ihr bestärkt mich in meinen Gedanken.
Dann werden wir versuchen so schnell wie möglich einen Termin bei ihr zu bekommen und finden hoffentlich einen Weg sie zu fördern.

Das sie das ins Hausaufgabenheft geschrieben hat verstehe ich leider auch nicht ganz, ist ja nun nicht wieder Eintrag davor die Woche , dass sie ne Klorolle zum basteln mitbringen soll... ??? Aber leider scheint es für alles an dieser Schule kaum bis gar keine  Zeit zu geben...

vielen Dank nochmal


Annakin

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 192
  • Unglaublich glücklich, aber noch nicht fertig!
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #10 am: 28. November 2017, 20:43:31 »
Für das Gespräch:
Rückfragen stellen:
Sie arbeitet zu langsam. -> Woran machen sie das fest? Wo würden Sie sie im Klassendurchschnitt einordnen?

Sie kommt im Unterricht nicht mit. -> Wo sehen Sie die größten Schwierigkeiten? Ist das in allen Bereichen so? Wo sehen Sie ihre Stärken?

Sie ist im Unterricht überfordert. -> Wie äußert sich die Überforderung? Was macht sie in solchen Situationen?

Allgemeine Gegenfragen:
Können Sie mir das an einem Beispiel erläutern?
Können Sie mir Arbeitsergebnisse zeigen, die das untermauern?
Welche Maßnahmen haben Sie schon unternommen um sie zu unterstützen?
Wie reagiert sie auf diese Angebote?
Wie wollen Sie uns in die Förderung integrieren?

Das klingt jetzt sehr gestelzt, das müsstet ihr an euren Sprachgebrauch anpassen.
Die Fragen sorgen dafür, dass die Lehrkraft noch einmal genauer über eure Tochter nachdenkt. Hat sie Belege oder ist es ein Gefühl?
Ihr könnt auch als Ergebnis des ersten Gesprächs festhalten, dass ihr Verhalten/Mitarbeit/Leistung über einen gewissen Zeitraum dokumentiert wird, so dass ihr den Finger auf das eigentliche Problem legen könnt und die Förderunge besser planen könnt.
Und durch diese Rückfragen werdet ihr nicht so leicht in die Defensive gedrängt.

Versteh das bitte nur als Anregung, ich möchte dir da nichts vorschreiben.

Alles Gute für euch!



maus2501

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 137
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #11 am: 28. November 2017, 21:23:51 »
@Annakin:

Vielen Dank für die Tips und Anregungen. Wir werden uns definitiv gut auf das Gespräch vorbereiten, deine Beispiele für Rückfragen sind sehr hilfreich. Da merkt man dann auch gleich ob sie sich wirklich so umfassend damit beschäftigt hat oder vielleicht doch vorschnell Urteilt. Nach 12 Wochen seh ich die Einschätzung zwar eh als verfrüht an aber auf die Antwort zu der Frage , "welche Maßnahmen sie unternommen hat um sie zu unterstützen " bin ich doch gespannt. Weil sie bisher mit uns in keinster Weise gesprochen hat, dass man bei Sora extra fördern müsste. Nur durch dieses Arbeitsblatt hatten wir die Vermutung und 4 Tage später kam ja schon der Eintrag mit dem Wiederholungsvorschlag.


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28136
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #12 am: 03. Dezember 2017, 22:34:48 »
Du kannst dich auch an eine Erziehungsberatungsstelle wenden. Auch einfach nur Ihr als Eltern, das Kind muss nicht mit. Wenn sie in der Naehe von eurem Wohnort ist kennen die oft die Schulen und man kann Euch gute Tipps geben. Zudem habt ihr dann wen an eurer Seite, der notfalls eure Tochter neutral anschaut....



Annakin

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 192
  • Unglaublich glücklich, aber noch nicht fertig!
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #13 am: 07. Dezember 2017, 16:33:56 »
Gibt es bei euch schon Neuigkeiten?



maus2501

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 137
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #14 am: 15. Dezember 2017, 16:08:40 »
hallo Annakin,

leider nicht viel. Das meiste wird im Januar besprochen aber ich konnte mit der Lehrerin schon ein paar Worte wechseln. Ihr Problem ist wohl hauptsächlich, dass Sora sich im Unterricht verweigert und sie deshalb kaum Leistung abfragen kann. Lesen klappt nur so halb bei ihr weil sie u und o / d und t von der Aussprache her verwechselt.
Ich hab ihr jetzt gesagt , dass wir Eltern gern für Gespräche bereit sind und vor allem wie man Sora fördern kann. In Mathe kann sie wohl nur im 10er Bereich rechnen darüber hinaus wird es nichts und sie wollen ja bald in den 100ter Bereich, da wird sie dann nur schwer mitkommen ( überhaupt mal die erste Info zum Fach Mathe ) ich versteh dann halt nicht, warum uns das nicht viel früher gesagt wird und sie dadurch immer weiter abfällt.

Diesmal stand als Info im Hausaufgabenheft, dass wir täglich lesen sollen , denn nur so kann man es richtig lernen  s-:) s-:) das ist uns auch klar. Ich denke wir müssen den Januar abwarten , vorher kann sie sich keiner Zeit frei schaufeln.

Wir gehen jetzt selbstständig in kleinen Schritten nochmal das erste Deutsch Aufgabenheft durch ( sie sind jetzt beim zweiten ) und versuchen ihr noch etwas mehr Sicherheit zu vermitteln( o,u,d,t aussprechen etc ) .


KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1671
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #15 am: 03. Januar 2018, 16:16:21 »
Jetzt kann man sie doch eh nicht mehr zurück in der Kindergarten schicken, oder verstehe ich da was falsch?

eine rückstellung in den kindergarten ist möglich auf antrag. dies wird in einer klassenkonferenz beschlossen. hatten wir in der ersten klasse meines sohnes.

wobei mit 6,5 jetzt schon fast 7 jahren ist das kind ja nicht zu früh eingeschult worden.

schon mal an eine legasthenie gedacht?

tröste dich, uns hat man nach 7 tagen in der ersten klasse gesagt, wenn mein sohn so weitermacht würde er nicht in klasse 2 versetzt werden.  ??? s-:) da ist er gerade 6 geworden.  jetzt ist er 11 geworden und in klasse 6, nicht einmal sitzengeblieben, er verweigert stellenweise noch immer, wenn es um das schreiben geht (er ist aber legastheniker, asperger, hb und hat adhs).

beim verweigern solltet ihr allerdings jetzt keinen druck aufbauen, das verschlimmert das ganze nur noch. ihr müsst herausfinden warum sie verweigert. legasthenie, ads, langeweile, lehrerin doof, schule doof, mitschüler doof.
« Letzte Änderung: 03. Januar 2018, 16:18:45 von KoenigRaffzahn »
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1671
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #16 am: 03. Januar 2018, 16:23:58 »
 ??? nach 12 wochen schule muss kein kind schon fehlerfrei lesen können. lass dich von der lehrerin nicht irre machen. frag mal bei den mitschülern nach. lass dir mal das geben, was die kinder schon können sollten, da gibt es ja dieses curriculum.

normalerweise kommen kinder in den förderunterricht, wenn sie schwierigkeiten haben, das war an der grundschule meines sohnes so, da gab es extra förderunterricht für deutsch und mathe, selbst in klasse 5 gab es das noch.

gibt es das bei euch nicht? das ist mitunter aufgabe der schule, kinder mit schwierigkeiten entsprechend zu fördern. vielleicht hat die lehrerin nur keinen bock.
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Granadina

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 382
  • 2 Sternchen im Herzen, 2 kleine Wunder im Haus!
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #17 am: 03. Februar 2018, 16:24:44 »
Hallo Maus,
hattet Ihr inzwischen das Gespräch?

Ich war in der Schule auch eher langsam (nach genauen Formulierungen suchen und so) und wurde von der ersten Lehrerin als "lame Ente" bezeichnet (wie nett!), so dass sich meine Eltern auch Gedanken machten. Wobei eine Rückstufung nie zur Debatte stand. Im dritten Schuljahr bekamen wir eine neue Lehrerin, die in meiner Langsamkeit kein Problem sah, weil das, was ich gesagt und geschrieben habe, richtig war. Letztendlich war ich eine der wenigen Schülerinnen, die uneingeschränkt fürs Gymnasium empfohlen worden sind und musste kein Schuljahr wiederholen. Das mit der Langsamkeit hat sich mit der Zeit von selbst gegeben, vermutlich gerade weil es nicht mehr so thematisiert wurde.

Liebe Grüße und alles Gute,
Granadina
"Großer Bruder"


"Kleiner Bruder"

maus2501

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 137
  • erziehung-online
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #18 am: 04. Februar 2018, 16:35:44 »
Hallo :)

Ja wir hatten letzte Woche das Gespräch und es war wirklich gut. Sora's Klassenlehrerin hat mittlerweile auch mitbekommen,dass es Sora nicht an Wissen mangelt, sondern das sie zu sehr an sich zweifelt und sich sehr mit anderen vergleicht und dann den Mut verliert wenn sie schlechter ist. Sie weigert sich dann immernoch die Aufgaben in der Schule zu erledigen und macht sie dann lieber zu Hause. Das damit die Lehrerin die Leistung nicht einschätzen kann war mir dann auch klar. Sora hatte aber auch schon richtig gute Tage und dann hat sie sehr fleißig und gut in der Stunde gearbeitet. Da verstand dann ihre Klassenlehrerin , dass es gar nicht so sehr um die Rückstellung geht sondern Sora im Schulalltag zu helfen.

Sora wird jetzt zum Halbjahr in die Flexklasse wechseln. Das sind Klassen, wo die erste und zweiten Klasse zusammen arbeiten und viel selbstständig gelernt wird. Für Sora wäre es der Vorteil,dass sie sich gar nicht so sehr mit anderen Vergleichen kann und sie in ihrem Tempo lernen kann. Wir haben sie dort nicht eingeschult,weil wir dachten,dass Sora das selbständige Lernen schwer fällt aber das kann sie sehr gut. Sie bekommt am, Anfang Kopfhörer auf, da es in diesen Klassen etwas wusseliger zu geht. Sie können dort aber auch mehr Förderunterricht anbieten.

Wir lassen jetzt noch prüfen,ob Sora vielleicht eine auditive Wahrnehmungsstörung hat, da sie gesagtes öfters erst nach dem zweiten/dritten Mal umsetzt. Es war ein Tipp von der Lehrerin und nachsehen mag ich dann doch lieber , obwohl es im Alltag bei ihr nicht so sehr auffällt.

Sora freut sich auf die Flexklasse und ich bin sehr gespannt wie es für sie läuft. Das Gespräch fand ich gut, weil ich mitbekommen hab wie sehr sich die Lehrerin doch Gedanken um Sora gemacht hat und ebenso einen Weg gesucht hat um ihr zu helfen.
Das sie zugeben hat, dass sie Sora in dieser Klasse die sehr starke Schüler hat einfach nicht weiter helfen kann.

Wir sind also sehr gespannt, was das zweite Halbjahr bringt und die Rückstellung ist kein Thema mehr

LG Maus und viele Dank für die Ratschläge Tips und lieben Worte!


Granadina

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 382
  • 2 Sternchen im Herzen, 2 kleine Wunder im Haus!
Antw:1.Klasse wiederholen ?
« Antwort #19 am: 07. Februar 2018, 19:12:02 »
Super, das freut mich riesig für euch.
"Großer Bruder"


"Kleiner Bruder"

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung