Autor Thema: Zeugnis 5. Klasse  (Gelesen 9445 mal)

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7904
  • Lara-unser ganzer Stolz
Zeugnis 5. Klasse
« am: 09. Februar 2013, 19:13:06 »
Ich brauch jetzt mal ein bissl Vergleich von Euch...Ich habe gestern das Zeugnis von der Großen meines Freundes gesehen und war schon bissl geschockt :o,zumal es für sie wohl auch selbstverständlich war und nicht weiter schlimm :-[. Der Papa hat sich eigentlich nur über die Sportnote "geärgert", weil er doch ziemlich sportlich ist und Lara auch und die Große eben nicht (aber liegt nun mal nicht jeden und ist auch nicht weiter tragisch). Mir gehts eigentlich um die anderen, wichtigeren Fächer das gab es 1x 1 in Musik, ist wohl die erste in den 5 Jahren und wurde groß gefeiert, aber Musik sehe ich nun mal auch nicht so wichtig an, 2x 2 (werken und Ethik) 3x4 (Englisch, Mathe und Geographie), der Rest alles drei.....Meint ihr ich übertreibe :-[...Hatte dann auch gefragt, ob sie was mithat zum  üben oder so....nö, ich brauch nicht üben

ich mach mir halt große Sorgen, das es eben schlimmer wird, wenn man schon bei den Grundsachen nicht mitkommt(darauf baut ja vieles auf) oder sehe ich das einfach viel zu eng und das wird noch...laut Ihrer Aussage, wird auch zu hause nicht groß geübt



zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #1 am: 09. Februar 2013, 22:06:56 »
Nun ja, ein gutes Zeugnis ist das nicht, nein. Ist sie auf dem Gymi?
Wichtig wäre zu wissen, wie die 4er aussehen - eher 3,6 oder eher 4,4? Das macht einen Riesenunterschied, und das sollte er auf jeden Fall bei den Lehrern erfragen. Gab es denn einen Brief von der Schule wegen Gefährdung?
Wenn nicht, und wenn die 4er  eher stabil waren, gibt es erst mal keinen akuten Grund zur Sorge.
Dennoch würde ich sagen, man sollte am Ball bleiben. Ganz wichtig in der 5. in Englisch sind Vokabeln. Die sollte man immer wieder üben, aber am besten spielerisch - Bilder malen mit den Wörtern einer Lektion, das Bild auf Englisch beschreiben lassen. Bücher lesen (gibt es auch schon für das Alter auf Englisch) usw. Für Mathe kann ich jetzt nicht so viel sagen. Aber auch da schadet Üben sicher  nicht.
Wie viel Einfluss denkst Du habt Ihr denn?


Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4255
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #2 am: 09. Februar 2013, 22:52:32 »
steht hinter den Noten kein +/- ? im Halbjahr steht das bei uns bei den Noten wo es knapp ist dahinter, das finde ich ziemlich praktisch so kennen wir die Tendenz und können dort ansetzen, der Große hat erst ab der 7./8. Klasse schlechtere Zeugnisse gehabt, 9. war dann das bisher schlechteste, wobei generell ist sein Zeugnis nicht so schlimm, aber man hat halt gesehen das es sich ab 7. Klasse schon verändert hat, jetzt in der 10. ist es wieder deutlich besser, auf welche Schule geht sie denn?
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7904
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #3 am: 10. Februar 2013, 05:39:06 »
Danke schonmal für eure Antworten  :-*

Sie geht auf die Mittel(Real)Schule....Bei Mathematik stand hinter der 4 ein +, bei den anderen beiden leider nicht  :-[.Ich denke ja auch,das das alles einfach Lernsachen sind,zumal Geographie ja grad erst angefangen hat.Man muss halt üben,das machen wir wenn sie hier ist ja spielerisch so gut es geht.Ist halt schwer ohne schulsachen,die komischerweise irgendwie immer vergessen werden,aber der DS wird NIE vergessen  s-:)...und alles reden,mit der Mutter,hat nicht geholfen...naja wir versuchen unser bestes und beziehen sie bei den Übungen von Lara mit ein,vielleicht kommt da die ein oder andere Grundlage dazu



deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14407
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #4 am: 10. Februar 2013, 14:52:12 »
Nun ja, wie Zuz schon sagte, ein gutes Zeugnis ist das nicht. :-\

Was hast Du denn für ein Gefühl. Ist sie auf der neuen Schule angekommen oder braucht sie noch ein wenig?
Wie sind die Noten in den Hauptfächern denn zustande gekommen? 2 Vierer in den Hauptfächern, das kann natürlich schnell nach hinten losgehen  :-[ Ist sie eher schüchtern? Sagt nichts im Unterricht? Oder sind die Arbeiten richtig mau gewesen?

Hast Du denn einen Einblick wie die Klassenlehrer sie sehen? Der erste Elternsprechtag war ja auf der Realschule sicher auch schon, also genau wie hier auf dem Gym.

In jedem Fall, egal auf welchem Schultyp dieses Zeugnis entstand wäre es für mich persönlich ein Grund, anzufangen zu "arbeiten"  :)

LG
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7904
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #5 am: 11. Februar 2013, 10:12:57 »
@deep_blue: Problem ist halt, das wir Sie leider nicht so oft sehen :-[, weil irgendwas anderes immer wichtiger ist ;). Sodaß mein freund auch wenig Einblick in die Schulsachen hat und wenn Sie dann mal da ist, hat sie ja auch NIE was mit. Alles reden, bitte beim nächste mal was einzupacken sind gescheitert, jaja machen wir s-:)
Er bekommt auch keinerlei Info von der Mama, wg. den Sprechtagen etc. Da geht sie dann lieber mit Ihren Mann :-X

Wir werden versuchen, das beste hier zu tun,wenn sie da ist, auch wenn das leider nur ein tropfen auf den heißen Stein ist 



Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4255
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #6 am: 11. Februar 2013, 11:10:41 »
Dein Mann sollte sich selbst an die Lehrer wenden, er ist der Vater und hat genauso recht auf Informationen und der neue Mann hat eigentlich garkeine Rechte dabei zu sein, ich kenne sowas aus den Klassen meiner Jungs da gibt's auch Väter die nur Informationen bekommen weil sie sich an die Klassenlehrer gewendet haben und darauf hingewiesen haben das die Mutter nichts an den Vater weitergibt. Er könnte doch selbst auch zum Elternsprechtag gehen, also ich würde das irgendwie versuchen.
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14407
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #7 am: 11. Februar 2013, 11:48:34 »
Genau, Cindy, der Vater muss doch Bescheid wissen. Von der Grundschule kenne ich das so, dass beide Elterneteile grundsätzlich informiert werden sollten über Aktivitäten, Elternabende und sonstige Veranstaltungen der Klasse/Schule. Daher hatten wir eine Email- und Telefonliste (also auch der Klassenlehrer) auf der alle Informationen standen... also die Nummern/Emailadressen beider Elternteile, wenn sie getrennt lebten.

Ich weiss jetzt gerade nicht wie das nun am Gym ist, denn ich habe da noch nicht dn Durchblick wer da eventuell nicht mehr mit dem leiblichen Vater/Mutter zusammen ist.

Ich habe jetzt auch noch einmal nachgedacht... von welchem Status kam das Mädchen denn? Hatte sie eine glasklare Realempfehlung oder war das eher wackelig? Wenn es wackelig war, dann ist das jetzige Zeugnis für mich durchaus als recht gut anzusehen. Trotz allem natürlich ausbaufähig, würde aber grundsätzlich schon zeigen, dass sie im Stande ist, dass zu leisten was nötig ist auf der Realschule. :) Verstehst Du?
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53353
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #8 am: 11. Februar 2013, 11:59:33 »
ein gutes zeugnis ist das vielleicht nicht, aber durchaus ein ganz normal mittelmäßiges. mein sohn hat keine eins.
für mein verständnis kann es nicht schaden mal bissel zu üben, aber wirklich sorgen machen würde ich mir nicht.

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14407
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #9 am: 11. Februar 2013, 12:08:13 »
Netti, die 1 ist ja in Musik, durchaus nett (das meine ich jetzt total ernst!!!), aber für eine Versetzung als mögliches Ausgleichsfach irrelevant. Die 2er in Werken und Ethik sehe ich ähnlich gelagert wie die Musik Note.

Ich denke, Sorgen machen ist zu früh, aber die zwei 4er in den Hauptfächern sollten einfach beobachtet werden. :)
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40854
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #10 am: 11. Februar 2013, 12:16:31 »
Darf ich fragen wieso du dich da so reinhängst?

Für Kindsmutter & Kindsvater scheint das Zeugnis ja in Ordnung zu sein ... und wenn der Fokus halt scheinbar bei beiden auf Musik & Sport liegt, dann wirst du da mit deinen Vorstellungen auch nichts ändern können :-\

Auch wenn es schwer fällt, ich würde es einfach so hinnehmen. Das ist eine Angelegenheit zwischen Kind & den Eltern, versuche es bei deiner Tochter anders/besser zu machen :-*


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #11 am: 11. Februar 2013, 12:31:28 »
Klar ist das kein super Zeugnis aber auffallend schlecht ist es auch nicht.
Es sind 2 2en, sogar eine 1....

Die meisten Hauptfächer haben eine 3, ist somit in Ordnung.

Da sie nicht mal ansatzweise Versetzungsgefährdet ist, würde ich da entspannt bleiben und auch nicht nach möglichen Ausgleichsnoten suchen (zumal sie in Deutsch ja eine 3 hat, somit sogar eine Hauptfach 5 problemlos ausgleichen könnte).

Eventuell würde ich um ein Elterngespräch bitten (der Vater, nicht du!), wenn es Sorgen bereitet, mehr aber nicht.

In jeder Klasse gibt es die gleiche Notenverteilung: ein paar Einser, einige 2-3, und sehr viele 3-4er-Schüler.

Ich würde mich da wirklich nicht zu sehr sorgen. Und es ist auch kein Hinweis, dass es immer schlimmer wird, wenn am Anfang schlechte Noten drin stehen. genauso gut kann se das Niveau,dass sie jetzt hat halten (sprich sie beherrscht das nötige und etwas mehr), es kann sich aber auch sehr viel verbessern.

Über die maßen loben würde ich nun nicht. Aber kritisieren oder gar schockiert sein erst recht nicht, als "nur Freundin" des Vaters sowieso nicht.

« Letzte Änderung: 11. Februar 2013, 12:33:12 von scarlet_rose »

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53353
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #12 am: 11. Februar 2013, 12:36:04 »
ich seh es wie scarlett. ich würde total entspannt bleiben, es ist kein furchtbar schlechtes zeugnis. beobachten - die vieren in den hauptfächern ok, aber mehr auch nicht großartig. außerdem ist das 5. klasse, das sagt doch noch nicht so viel. neue schule, neue klasse, umstellung usw.
Zitat
Über die maßen loben würde ich nun nicht. Aber kritisieren oder gar schockiert sein erst recht nicht, als "nur Freundin" des Vaters sowieso nicht.
das unterschreibe ich so.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #13 am: 11. Februar 2013, 13:27:24 »
Warum soll der neue Mann nicht mitgehen? Ich finde es eher gut, wenn er sich interessiert.
Dennoch hat der eigentliche Vater genauso das Recht - er muss sich eben drum kümmern, die Lehrer bitten, ihm Termine zu nennen usw. Viele Schulen haben eine Homepage, wo so offizielle Sprechtage eingetragen sind. Sprechstunden der Lehrer kann er selbst erfragen und direkt hingehen. Und ja, das würde ich an seiner Stelle tun.

Wenn Ihr üben wollt: Es müssen ja nicht direkt die Schulsachen sein. Ich würde es eher spielerisch aufziehen, ihr grundsätzlich vermitteln, dass Mathe/Englisch/sonstige Fächer einfach interessant sind. DAS finde ich persönlcih viel, viel wichtiger, als konkret zu üben. Denn wenn das mal klickt, kommt das Engagement von alleine. Für Englisch z.B.: Hat sie ne Lieblingsband oder sowas? Dann mal auf der Homepage schauen, die sind ja meist auf Englisch. Klar ist das zu schwer, aber das macht nichts. Es zeigt ihr, dass es sich lohnen kann, was zu tun, um etwas zu verstehen. Für Mathe gibt es tolle Knobelspiele, Logikrätsel usw. Für Erdkunde findet Ihr sicher auch was, Experimente usw.
Der zweite wichtige Baustein ist Selbstvertrauen. Woran liegt es, dass sie wenig macht? Was denkt SIE, woher die schlechten Noten kommen? Sind die Lehrer doof? Hat sie Angst, uncool zu sein? Oder traut sie es sich nicht zu? Manche Kinder lernen nicht, weil sie Angst haben, trotz Lernen schlechte Noten zu bekommen - und sich dann eingestehen zu müssen, dass es an ihrer "Dummheit" liegt. Das spielt häufiger eine Rolle, als man meint. Dann wäre es ganz wichtig, sie da aufzubauen. Auch das kann z.B. über so Knobelsachen passieren - wenn sie merkt, sie schafft das, kann sie das vielleicht pushen.
Gerade wenn Ihr eh nicht so viel Zeit mit ihr habt, würde ich eher schauen, das möglichst positiv zu gestalten. Denn wenn sie dann bei Euch 1x im Monat Mathe übt, bringt das an sich nicht soo viel. Aber ein gutes Gefühl vermitteln und eben Interesse wecken, das könnt Ihr sicher.

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4255
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #14 am: 11. Februar 2013, 15:50:56 »
Zuz das der neue dabei ist und der leibl. Vater keinerlei Infos von der Mutter bekommt ist einfach nicht richtig, so wie ich chipgirl verstanden habe möchte der Vater ja Infos wo ist also das Problem zusammen als Eltern zum Elternsprechtag zu gehen statt mit den neuen Partner, ich kenne einige Eltern die das trotz Trennung hinbekommen schließlich geht es hier nur ums gemeinsame Kind, klar sollte er sich nun lieber die Infos selbst von den Lehrern holen, aber dies könnte man umgehen indem man zusammenarbeitet als
Eltern
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #15 am: 11. Februar 2013, 17:07:10 »
Wirklich besorgniserregend finde ich das Zeugnis nicht. Es ist ja keine richtig schlechte Note dabei.

Es gibt genug Kinder, die auch erstmal mit der Umstellung auf die neue Schule ein wenig zu kämpfen haben.

Wenn sie ohnehin so selten bei euch ist, würde ich nicht bei euch explizit üben. Zumal es dann ja auch Wochenenende ist und Wochenende sollte (meiner Meinung nach) auch Wochenende sein.

Ich würde es natürlich nie vor den Kindern sagen - aber sein wir ehrlich: welcher Hahn kräht später schon nach den Zeugnissen in Klasse 5, 6 oder 7?  ;) Ich habe den Unterricht ab Klasse 5 auch nie wirklich als aufeinander aufbauend empfunden (außer in Fremdsprachen). Mal hat man ein Thema gut verstanden, mal eins nicht.

Ich glaub jetzt auch nicht, dass es ihr wirklich was nützt, wenn sie den Unterrichtsstoff von Klasse 1 wiederholt.  :-\

Zum Beispiel in Englisch kann man doch prima "üben", ohne dass es direkt auffällt, dass man übt (englische Brieffreundin, Lieblingsserie / Film  auf englisch gucken, sich mal den Lieblingshit genauer anhören etc.).

Ich würd's nicht weiter dramatisieren.  ;)

Wenn dein Freund mehr Einblick in ihre schulischen Leistungen haben möchte, kann er das ja mit der Mutter klären. Oder er meldet sich bei der Schule und vereinbart Gesprächstermine. So was müsste doch machbar sein.  :)
« Letzte Änderung: 11. Februar 2013, 17:13:24 von Eumel »

bb.herne@gmail.com

  • Gast
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #16 am: 05. März 2013, 20:07:12 »
Ich sag mal so.. so gut ist das Zeugnis natürlich nicht, aber Sorgen würde ich mir deswegen trotzdem nicht machen. Am besten mal mit Klassenleiter reden und gegebenfalls Hilfe aus der Schule wahrnehmen. Natürlich wäre es nicht schlecht, einfach ein bisschen mehr zu lernen;)

Mutti81

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 122
  • Alles kann nur besser werden!
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #17 am: 19. April 2013, 20:05:18 »
Wi hat sich Deine Stieftochter denn mittlerweile entwikelt?

Manchmal brauchen die Kinder etwas länger um sich an die neue Situation und die neue Schule zu gewöhnen. Im 2. Halbjahr schaut das alles dann ganz anders aus und sie werden besser.
Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein wie andere mich gerne hätten!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #18 am: 22. April 2013, 23:34:11 »
ein gutes zeugnis ist das vielleicht nicht, aber durchaus ein ganz normal mittelmäßiges. mein sohn hat keine eins.
für mein verständnis kann es nicht schaden mal bissel zu üben, aber wirklich sorgen machen würde ich mir nicht.

Seh ich auch so. Wenn ich auf meine Zeugnisse da schaue ... ich hatte von der 5. bis zur 8. Klasse durchweg in jedem Halbjahreszeugnis (Gymnasium) in Englisch und Mathe 5. Konnte immer bis zum Sommer-Zeugnis eine der beiden weg bekommen. Hab trotzdem, wenn auch über Umweg über die Gesamtschule mein Abitur gemacht mit einem Schnitt von 2,5 oder so. 3 ist befriedigend und 4 ausreichend. Ja, mei, es ist nicht super toll oder gut im Sinn von einem 2er-Schnitt, aber es ist auch kein schlechtes Zeugnis.

Nun ist der Thread ja schon ein paar Tage alt ....... deshalb schließ ich mich der Frage von Mutti81 an .... wie hat sich das entwickelt?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53353
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #19 am: 23. April 2013, 09:26:24 »
Mein Sohn bekommt sicher auch so ein ähnliches Zeugnis im Sommer. Er ist klug aber stinkend faul und oberchaotisch. Aber sein Lehrer sagt halt, dass er in sehr kurzer, auch unkonzentrierter Zeit mehr aufnimmt als manche konzentrierte Schüler. *seufz* Also was KÖNNTE er alles, wenn er sich mal am Riemen reißen würde.... s-:)

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #20 am: 23. April 2013, 09:32:31 »
@netti
Kommt mir bekannt vor. Morgen ist Elternsprechtag. Hier läuft es aber so, dass nur die Kinder die eher ein Problem aktuell haben, zusammen mit den Eltern hingehen sollen/müssen. Meine Tochter hat aber keine Einladung bekommen (läuft über Einladung vom Lehrer aus). Nicht weil sie die besten Noten hat (zur Zeit glänzt sie im Bereich "Faulheit" s-:) ;D), sondern weil sie einfach sehr intelligent ist und nicht die besten Noten dafür aufweisen muss. Sie kommt bestens klar. Schätze so bis zur 9-10 Klasse werden wir uns noch "sorgen" müssen. Danach haben die meisten Kids die Erleuchtung und legen wirklich los.
Wir müssen uns endlich für die zweite Sprache entscheiden. Sie will unbedingt Latein. Ich fürchte, sie wird damit nicht glücklich. Aber sie zu Französisch zu drängeln ist auch doof. Wenn es ihr nicht gefällt, dann gibt sie uns die Schuld. Also, es wird wohl Latein.  :P

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53353
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #21 am: 23. April 2013, 09:37:04 »
Meiner lernt französisch, hat er auch selber gewählt. Findet es aber nicht so prall.  s-:)
Ich hoffe ja du hast Recht und die Erleuchtung kommt ehrlich noch. Ich meine er hat einen festen Rhytmus, mehr kann ich nicht machen im Moment und so ist es auch mit den Lehrern abgesprochen. Ich hätte nicht mal ein Problem damit, wenn er auf Real gehen würde, aber die Lehrer sagen das ist totaler Quatsch, weil wenn er dort genauso ist wie jetzt, wird er da auch kein Einser-Kandidat, es wird sich nix groß ändern. Also kann er auch bleiben wo er ist. Es liegt nicht an der Intelligenz. *seufz*

Kitiara

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 77
  • erziehung-online
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #22 am: 23. April 2013, 09:43:11 »
Also eine 4 in Mathe ... das seh ich etwas anders. Wenn es am (nicht) Verstehen liegt, sollte man da meiner Meinung nach schon über Nachhilfe o.ä. nachdenken, da ja doch alles Aufeinander aufbaut.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #23 am: 23. April 2013, 09:47:10 »
Und wenn die Erleuchtung nicht kommt,haben sie eben eine 3 im Abi.auch kein Drama!
Die aller wenigsten Schüler haben einen Schnitt besser als 2,3...das ist normal!


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53353
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zeugnis 5. Klasse
« Antwort #24 am: 23. April 2013, 09:48:41 »
Dein Wort in Gottes Ohr, Scarlet, ich hoffe ja er kommt bis zum Abi  s-:) :P Ist ja erst 6. Klasse im Moment.  ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung