Autor Thema: Wie Mobbing erkennen?  (Gelesen 2833 mal)

YinYangYong

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 1
  • erziehung-online
Wie Mobbing erkennen?
« am: 06. Februar 2019, 14:57:26 »
Hallo allerseits!

Meine Nichte (11) ist im Herbst aufs Gymnasium gekommen. Sie musste sich also an eine neue Schule, neue Lehrer und natürlich auch neue Klassenkameraden gewöhnen.

Sowohl ihren Eltern als auch mir ist in den vergangenen Wochen aufgefallen, dass sie zurückgezogener und stiller wirkt als vor dem Schulwechsel. Ihre schulischen Leistungen sind nach wie vor sehr gut, aber sie scheint weniger fröhlich zu sein als früher.

Natürlich kann das alle möglichen Ursachen haben: das neue Umfeld, beginnende Pubertät etc., aber es steht auch die Frage im Raum, ob sie nicht von einigen ihrer Mitschüler gemobbt wird - was an ihrer alten Schule definitiv nicht passiert ist.

Es gibt Anzeichen, z. B. meidet sie bestimmte Klassenkameradinnen, wenn man sich mal zufällig über den Weg läuft. Und damit meine ich nicht, dass sie sie ignoriert, sondern sich praktisch hinter uns Erwachsenen versteckt.

Wenn wir sie darauf ansprechen, sagt sie, alles wäre in Ordnung.
Habt ihr Vorschläge, wie wir der Sache am besten auf den Grund gehen können?

Kathikatze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3539
  • getrennt erziehend
Antw:Wie Mobbing erkennen?
« Antwort #1 am: 07. Februar 2019, 21:19:18 »
Bei uns hat es geholfen, mit denKlassenlehrern zu sprechen.
Aber für mich war auch wichtig, was ich von den anderen Eltern der neuen Klasse erfahren habe -  nämlich, dass auch die anderen Kindern sich sehr zurückgezogen haben und sich z.B. kaum noch mit anderen verabredet haben nachmittags.
Ich würde aber in jedem Fall die Lehrer mit ins Bootholen. Und evtl den/ die SchulsozialarbeiterIn, wenn es das an der Schule gibt
][/url] 


 


tika

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 11
  • erziehung-online
Antw:Wie Mobbing erkennen?
« Antwort #2 am: 11. Juli 2019, 09:39:30 »
Also ich würde mir Ihr Verhalten definitiv weiterhin genau angucken. Und auch Lehrer oder Sozialarbeiter auf das Thema anzusprechen kann helfen. Das beste ist aber immer noch Ihr das Gefühl zu geben sie kann mit Ihrer Familie reden vielleicht erzählt sie dann selber was los ist.

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung