Autor Thema: Mittagessen alleine zu Hause  (Gelesen 6031 mal)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15266
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #75 am: 21. April 2018, 14:28:52 »
die nächste uni ist rund 60 km entfernt... und die hat.... ich hab gerade geschaut- 14 bachelorstudiengänge....  Hamburg und hannover sind rund 80-100 km entfernt, das pendelt dann niemand mehr freiwillig


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44084
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #76 am: 21. April 2018, 16:56:12 »
Mir ging es weniger um die erlernten Techniken oder die Umstrukturierung zwischen Vorgabe mit Kontrolle und eigenständigem Lernen - sondern generell um die Anforderungen, die sich mit Berufseinstieg (Lehre) wie auch auf einer Universität verändern.

Wir haben sehr regelmäßig Schüler aus Klasse 9./10. bei uns auf der Station für Praktika.
Und nicht selten - leider!!! - brechen diese uns vollkommen zusammen.
Sie haben gesonderte Arbeitszeiten (8 - 17 Uhr, eine Stunde Pause - muss nicht am Stück genommen werden, sondern kann auch aufgeteilt werden auf zweimal 30 Minuten) und sind natürlich nicht in der selben körperlichen Beanspruchung wie auch Verantwortung wie diejenigen, die diesen Beruf schon ausüben - aber nicht selten haben wir da diese jungen Menschen sitzen, weinend, die überfordert sind mit den Zeiten und dem generellen Anspruch (Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Ordnung, Rücksichtsnahme, freundliche Ausdrucksweise, Interessen hinten anstellen zu Gunsten anderer, ...).
Wenn ich hier dann lese, dass die Schule um maximal 14 Uhr endet bis zur 10.Klasse ... ja, dann verstehe ich nun auch, dass eine Arbeitszeit von 8 - 17 Uhr diese Teenager überfordert. Und doch, das finde ich besorgniserregend, weil nicht wenige nach der 10.Klasse auch in das Berufsleben entlassen werden und dann müssen diese Anforderungen tagtäglich geleistet werden.

Jetzt kommt gleich wieder jemand um die Ecke und sagt "Ja, aber das sind ja Kinder ..." und dann sage ich "Ja, das stimmt! Aber den Schnitt von täglich 14 Uhr Feierabend auf Arbeitswelt finde ich dann doch härter als langsam daran gewöhnt zu werden über zehn Schuljahre, dass ein Tag auch mal bis 15.30 Uhr oder gar 16.45 Uhr gehen kann!".
« Letzte Änderung: 21. April 2018, 17:32:45 von Fliegenpilz »



schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8270
    • Mail
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #77 am: 21. April 2018, 17:02:41 »
Also ich würde unsere nicht selbst kochen lassen.. wobei ich es auch so sehe... wenn es eh abends warmes Essen gibt.. braucht man doch da mittags nicht gross rumtun.. würd auch sagen entweder Brot, Müsli, oder so.. oder eben Essen vom Vortag.

Bei der Schule unserer Grossen können sie zwischen normal, vegitarisch und Salat wählen.. wenns z.b. Schweinebraten mit Knödel als normal gibt, und Dampfnudeln mit Vanillesauce als vegitarisch.. und das einem Kind nicht zusagt kann es Salat wählen, da ist ein Salatbuffet wo sie sich nehmen können was sie möchten, da sind auch Nuggets usw.. mit dabei .. ein Essen nicht zu essen diese Auswahl besteht nicht..
“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56050
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #78 am: 21. April 2018, 17:27:36 »
Bei uns ist es genau wie bei Meph mit Möglichkeiten, was Ausbildung angeht. Man MUSS zwingend einen Führerschein haben um zu pendeln oder halt direkt ausziehen, wenn man nicht gerade Einzelhandel oder Handwerk lernen will. Die nächsten vernünftigen Möglichkeiten gibt es in Oldenburg, gut 50-60 km weg.

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17061
  • ........
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #79 am: 21. April 2018, 17:59:20 »
Aber fliegenpilz zumdindest hier am gymi ( g8) seh ich das da keiner um 14 uhr wenn die schule aus ist auch „ feierabend“ hat.....
Da sitzen viele bis 16 uhr bei uns , lernen, recherchieren und schlagen das buch dann zu und sagen das sIe zu haus nur noch dies und jenes machen müssen..... abgesehen von dem ein oder anderen der zu haus pflichten hat oder jobs hat

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44084
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #80 am: 21. April 2018, 18:01:32 »
@peter
Ich habe hier nun heute aber vermehrt gelesen, dass es keinen Ganztag gibt ... und G8 ist ja sowieso wieder am Aussterben.


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8896
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #81 am: 21. April 2018, 18:47:02 »
Bei uns ist Ganztag bis 16 Uhr im G8 Pflicht. Und hier wird es auch zumindest nach derzeitigem Stand nicht abgeschafft weil hier beides parallel angeboten wird.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19113
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #82 am: 21. April 2018, 19:07:53 »
Da das Schulsystem hier seid eh und je so war von den Uhrzeiten her, müsste diese Überforderung aber demnach ja schon immer bestehen. Dem war aber ja nicht so. Also vermute ich eher andere Probleme hinter der Überforderung als zu kurze Schultage. Ich habe eher den Eindruck, dass Kindern u Jugendlichen teils zu wenig Verantwortung übertragen wird und es wird allgemein zu wenig verlangt an Zuverlässigkeit etc. Das trägt in der Tat seltsame Blüten... das merke ich auch bei vielen Studenten mit denen ich arbeite. Die sind auch schon mit Kleinigkeiten überfordert und erwarten unmögliche Rücksichtnahme ... aber: das betrifft Studenten aus ganz Deutschland, also auch Bundesländer die offensichtlich mehr nachmittagskurse haben ... da scheint also Ganztag ja oder nein kein Thema zu sein. Zumal ich , wie gesagt , dieses Problem aus meinem Freundeskreis und Bekanntenkreis von früher nicht kenne und da war Ganztag noch gar kein Thema



KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1756
  • erziehung-online
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #83 am: 21. April 2018, 19:29:02 »
edit
« Letzte Änderung: 17. Mai 2018, 13:49:34 von KardaMom »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44084
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #84 am: 21. April 2018, 19:39:16 »
Ich kann es nicht sagen woran es scheitert - ich versuche Erklärungen (für mich) zu finden.
Zudem schrieb ich auch nichts von harten Einschnitten als sinnig sondern von einer langsamen Umstellung, glaube ich.

Da wir bei uns Praktikanten aus mehreren Ländern haben durch die örtlichen Begebenheiten, muss ich wirklich für mich leider feststellen, dass tatsächlich diejenigen von deutschen Schulen die größten Probleme mitbringen - nur auf das bezogen was ich erlebe. Ich kann natürlich nicht global sprechen.
Mein Mann hat mit seiner Firma dieselben Erfahrungen. Zwei Auszubildende von deutschen Schulen (Gymnasium + Realschule) haben die Ausbildung bei ihm geschmissen (es gab dauernd Aufruhr wegen den Arbeitszeiten und wie anstrengend ein Arbeitstag doch ist...), derjenige aus den Niederlanden hat es (verkürzt) mit guten Noten beendet.
Praktikanten versucht mein Mann (leider!!!) mittlerweile zu vermeiden, nimmt nur noch Studenten von der RWTH.


KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1756
  • erziehung-online
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #85 am: 21. April 2018, 20:17:10 »
edit
« Letzte Änderung: 17. Mai 2018, 13:51:45 von KardaMom »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19113
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #86 am: 21. April 2018, 21:56:07 »
Das was du beschreibst, sehe ich hier zB bei vielen Ganztag Erstklässlern. Selbst bei denen die es von der Kita her kennen. Sowohl privat als auch beruflich erlebe ich da teils echte Überforderung , Tränen etc. Ja, die Kinder müssen da in der Regel durch, weil es schlicht nicht anders geht und ich prophezeie den Eltern immer dass es nach den Herbstferien, spätestens Weihnachten, besser wird und das ist in der Regel auch so. Dann ist alles gut. Oder die Kinder werden abgemeldet. Kommt auch vor, wenn es gar nicht geht. Aber bis dahin ist es teils  hart  :-\ wir versuchen es dann in der Schule so gut es geht abzufangen und den Kindern Ruhe zu bieten und individuell auf sie einzugehen ... Das geht aber natürlich nicht so gut mit zig weiteren Kindern.
Ja, viele stecken es  super weg.... aber halt nicht alle... und ich denke so ist es auch in späterem alter.
und ja, ich sehe es auch wie Kardamom: die fehlende Ruhe und rückzugsmöglichkeit sind ein großes Problem.wir können es noch halbwegs abfedern, da wir kein staatliches Konzept verfolgen und nur höchstens 12 Kinder im Ganztag sind. Ich suche dann mit den Eltern immer nach Dingen die dem jeweiligen Kind gut tun. Im regulären Ganztag geht das schlichtweg nicht. Auch daran gewöhnen sich die meisten Kinder, aber pro Jahrgang gibt es auch immer welche, die dann abmelden



lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6304
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #87 am: 22. April 2018, 07:37:01 »
Ich kann mir auch nciht vorstellen, dass es am fehlenden Ganztagsunterricht liegt, dass viele junge Erwachsene weniger belastbar sind.
In der Regel ist es ja auch keine langsame Steigerung sondern die Kinder müssen eben von klein auf lange in Einrichtungen bleiben.
Hier erlebe ich auch alles bei den Kindern. Die einen sind nach dem Ganztag noch nicht ausgelastet und andere sind einfach komplett fertig.

Die Probleme sehe ich auch eher darin, dass von Kindern einfach immer weniger erwartet wird. Und damit meine ich nicht, dass man versucht dem Kind ein Mittagessen zu kochen. Das fällt für mich unter Kompromisse, die man eben bereit ist einzugehen oder nicht.
Aber ich bin immer wieder überrascht, wie häufig Kinder von lästigen Aufgaben befreit werden. Hausaufgaben? Anstrengend! dann müssen sie eben nicht gemacht werden.
Morgens kommt keiner aus dem Bett - ach dann kommst du eben zu spät.
Bewerbung schreiben ist anstrengend - komm ich mach das für dich.
Du magst diese Schulveranstaltung nicht - ich schreibe dich krank.
Zudem leiden Pünklichkeit, Zuverlässigkeit und Ausdauer meiner Meinung nach auch durch die Handys. Ich beobachte es auch nicth nur bei Kindern/ jungen Erwachsenen.
Denn auch Langeweile auszuhalten hat für mich etwas mti Ausdauer zu tun. 
An Abmachungen halten? Unwichtiger geworden, man kann ja jederzeit nachfragen/absagen etc.
Nummern, Adressen oder andere Sachen merken? Muss man nicht mehr, man kann ja alles nachsehen.
Oder länger auf eine Sache konzentrieren. Wer tut das denn wirklich, wenn ständig das Handy piepst?
Ich verteufle das nicht alles, aber habe schon den Eindruck, dass es dazu führt, dass viele Leute (und ich schließe mich da durchaus ein) immer weniger bei der Sache bleiben können.
Das zum OT.

Muse, ich gebe meinen Kindern auch mal Geld mit. Dann kaufen sie sich beim Bäcker oder Imbiss etwas für die Mittagszeit. Allerdings haben wir die Situation nur ab und zu.

Sandra + Jana + Kjeld

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 547
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #88 am: 22. April 2018, 11:42:41 »
Bei uns am Gymnasium kann man eine Woche vorher das Essen im Internet bestellen.
Mittagessen in der Schule 11.30 Uhr an Langtagen Dienstag u. Donnerstag auch um 13.30 Uhr allerdings erst ab Mittelstufe.

Meine Krüschtante guckt was sie essen möchte. Gibt es im Vorfeld etwas, was gar nicht erst probiert werden will dann gibt es Brot mit.
Sie macht sich aber notfalls auch mittags dann nach Schulschluss (13.30 Uhr) zu Hause warmes Essen. Ja, sie kocht - und passt sogar am Herd auf.
Extrakochen gibt es nur in Ausnahmefällen denn normalerweise essen alle in der Schule oder bei der Arbeit.
Bin ich auch nicht gewillt zu tun, dafür gibt es die Möglichkeit des Schulessens und irgendwas das schmeckt findet sich immer.



Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12137
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #89 am: 22. April 2018, 20:28:21 »
Meine Tochter isst mittags in der Mensa der Schule und geht danach bis 15.20 in die Nachmittagsbetreuung. Unterricht ist 3x die Woche von 7.45 bis 13.05 und 2x von 7.45 bis 14.10. Hier im Saarland ist an allen Gymnasien immer noch G8.

Sie hat mittags gar nicht die Möglichkeit nach Hause zu fahren, insofern ist klar, dass sie in der Mensa isst oder eben erst, wenn wir um 16.00 zu Hause sind. Unter der Woche essen wir alle zu unterschiedlichen Zeiten und eher nach Bedarf des Einzelnen. Der Kleine in der Kita, die Große wie beschrieben, ich irgendwann zwischendurch, mein Mann mittags mit Kollegen oder abends eine Kleinigkeit, die er sich selber macht  (will er so). 
She *7/2006
He   *7/2014

deep_blue

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15578
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #90 am: 24. April 2018, 13:26:57 »
@peter
Ich habe hier nun heute aber vermehrt gelesen, dass es keinen Ganztag gibt ... und G8 ist ja sowieso wieder am Aussterben.

In NRW wird das ABI nach G8 mit dem Jahrgang 19/20 wieder den Rückzug antreten. Die Kinder, die dieses Jahr ins Gymnasium eintreten, können dann ab der sechsten Klasse ins G9 übertreten, in der Hoffnung, dass dann bereits die Lehrpläne wieder angepasst sind... nun ja - wer es glaubt.
Will heissen, dass meine beiden Kinder noch ganz regulär nach G8 Abitur machen, es sei denn der Junior wiederholt eine Klasse...
Dies schreibe ich hier nur der Vollständigkeit halber... wie sich das in anderen Ländern gestalten wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

Kompletten Ganztag gibt es hier tatsächlich nicht in der Unter- und Mittelstufe. Da gibt es bis zu zwei Tage, an denen am Nachmittag Unterricht stattfindet. An diesen Tagen ist dann Ganztag.
Klar, ab der Oberstufe, da gilt natürlich dann der Ganztag unweigerlich.

Wenn kein Ganztag ist, dann kann man aber gerne in der Mensa Mittagessen. Gewählt werden kann aus diversen Angeboten, Fisch/Fleisch, Suppe, vegetarisch, auch Salatbuffet. Bestellt werden kann jeden Tag separat bis 12:00 Uhr für den jeweils nächsten Tag. Kostenpunkt 3,40 Euro.
« Letzte Änderung: 24. April 2018, 13:30:44 von deep_blue »
I'm the trouble starter               I'm a firestarter
Fuckin' instigator.                      Twisted firestarter
I'm the fear addicted                 You're a firestarter
Danger illustrated.                     Twisted firestarter.
                                                     I'm a firestarter
                                                     Twisted firestarter

RIP Keith Flint

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7417
  • Pärchenmama :-)
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #91 am: 25. April 2018, 13:03:03 »
Ja ne, mal wieder zu früh gefragt. Gestern kam der Wahlfach Zettel fürs nächste Schuljahr und gefühlt würde sie gern alles machen.  s-:)
Sooo oft wird sie also gar nicht früher heimkommen. Aber Mensa fällt trotzdem flach weil der Wahlunterricht um 13:15 beginnt (Schulschluss 13h) - das schafft sie zeitlich gar nicht.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19113
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #92 am: 25. April 2018, 13:37:46 »
Heißt sie isst dann eh nur nur noch abends warm?
Problem erledigt  ;D ;D ;D



Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7417
  • Pärchenmama :-)
Antw:Mittagessen alleine zu Hause
« Antwort #93 am: 25. April 2018, 21:34:28 »
 ;D Najaaa - nicht jeden Tag.
Wir sind uns auch noch unsicher wieviele freiwillige Wahlfächer sie nun belegen wird. Von ihren anfänglichen 5 Wünschen  s-:) haben wir sie auf derzeit 3 runtergehandelt. Violine, Tanz und Fotografie. Uns Eltern wären nur 2 lieber (trotz 5 Tage Woche mit Unterrichtsschluss jeweils 13h) aber hach, es ist schwierig...

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung