Autor Thema: Macht unser Tochter das mit Absicht?  (Gelesen 2000 mal)

Mama82

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 1
  • erziehung-online
Macht unser Tochter das mit Absicht?
« am: 09. Januar 2017, 21:17:59 »
Hallo zusammen.
Ich habe eine frage zu meiner fast 15 jährigen Tochter.
Vor 7 Jahren habe ich mich vom Vater getrennt. Seit dem ist es so dass beide Kinder feste Aufgaben im Haushalt haben. Beide.
Mein Sohn ist jetzt 8 Jahre.
Meine Tochter hat seit dem übernehmen der Aufgaben echte Probleme damit. Es vergeht fast keine Woche wo wir nicht diskutieren weil sie die aufgaben nicht machen will,oder mit großem Theater und gemeckt. Teilweise hat sie auch ausreden parat, wo ich denke das kann nicht sein. Sie hat ein wirkliches Problem mit Sauberkeit. Also nicht körperlich. Von ihrer Umgebung. Schon seit Jahren, ich glaube seit sie ca 8 oder 9 Jahre alt war. Sie kommt von der schule, zieht ihre Jacke aus und wirft sie im Flur in die Ecke. Jeden Tag. Jeden Tag geraten wir deshalb aneinander. Oder sie macht sich etwas zu essen und lässt alles steht. Sie räumt eine sache weg und sagt dann : Oh,den Rest habe ich gar nicht gesehen. Ich würde das ganze hier nicht zum Thema bringen,wenn es nicht wirklich unseren Alltag bestimmt. Bestimmt hat. Vor ca 2 Monaten ist sie zu ihrem Vater gezogen. Den er meinte immer ich übertreibe und hat ihr schön geredet das es bei ihm besser wäre. Nach fast 1 jahr zusätzlichen Theater habe ich es erlaubt. Nun vergeht keine Woche wo er aber mit genau den selben Problem zu kämpfen hat. Genau die selben Sachen wie sie es hier gemacht hat. Und ich weiß nicht wo es her kommt. Mein Ex man genau wie ich ,wir sind sehr ordentlich. Ich teilweise zu ordentlich ,Dass weiß ich auch,aber eigentlich muss das bei ihr doch dann genau das Gegenteil auslösen. Unseren gemeinsamer Sohn ist nicht so. Er ist sehr ordentlich und denke mit was aufgaben und Ordnung im haushalt angehen. Deshalb meine Frage, macht sie das wohl extra? Oder sieht sie das wirklich einfach nicht? Gibt es Wege ihr zu helfen? Ich meine es geht ja nicht nur um den Stress zwischen ihr,ihrem Vater und mir. Es geht ja auch um ihr späteres leben. Aber was sollen wir mehr noch machen als dass sie Aufgaben übernehmen soll. Eigentlich muss sie es ja gelernt haben.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3031
Antw:Macht unser Tochter das mit Absicht?
« Antwort #1 am: 10. Januar 2017, 07:11:28 »
Hi mama82
Ich bin auch ein sehr unordentlicher Mensch und lasse mich von aufräumen generell schnell ablenken. Ich mache das auch nicht absichtlich. Hier ist es nicht eklig, es schimmelt nicht, es steht kein altes Essen rum, ich habe mich inzwischen soweit im Griff, dass ich das dreckige Geschirr und die Wäsche gleich in die Maschine räume, aber es ist generell unordentlich.

Meine Lösung war: abitur, Studium, guter Job, Haushaltshilfe. Hilft euch jetzt momentan auch nicht weiter, ich weiß, aber vielleicht hilft es euch zu hören, dass es eben Menschen gibt, die auch so sind ohne das absichtlich zu machen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


coleyasmeen

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 7
  • erziehung-online
Antw:Macht unser Tochter das mit Absicht?
« Antwort #2 am: 20. Januar 2017, 08:39:29 »
Man sollte schon lernen, dass es bestimmte Aufgaben gibt die man untereinander aufteilt und dass jeder etwas dazu beitragen sollte. Wie sollen die Kinder später sonst im Studium zurecht kommen  ???

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1705
  • Liebe ist unendlich
Antw:Macht unser Tochter das mit Absicht?
« Antwort #3 am: 20. Januar 2017, 22:51:49 »
Die Unordnung, die im Kopf der Pubertiere herrscht, diese Unordnung umgibt sie auch, leider auch in Gemeinschaftsräumen, nicht nur in ihren ... und ja, sie sehen es nicht ... zum Teil weils Pubertier blind ist und zum Teil wahrscheinlich auch aus: Das sitze ich einfach mal aus, ... Mama beruhigt sich schon ... schone deine Nerven ... unfair für den Lüdden, aber vielleicht überlegts du dir, was dir davon am Wichtigsten ist, dass sagst du ihr in einem ruhigen passenden Moment, bzw. jetzt halt der Herr Papa ... wie schon geschrieben, es sind deine/seine Nerven ... und ... in ca 3-7 Jahren ist es vorbei, versprochen  ;)

(du klingelst an der Tür, die geht auf und statt: Hallo oder guten Tag kommt nur ein: Zieh deine Schuhe aus, ich hab geputzt, gg)
Das Andere anders sein lassen.

Ruri

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 2
  • erziehung-online
Antw:Macht unser Tochter das mit Absicht?
« Antwort #4 am: 27. Juli 2017, 14:06:43 »
Ich glaub schon das das teilweise auch ein bischen Rebellion ist, irgendwann merken sie aber selbst, das die Unordnung nicht so das wahre ist.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung