Autor Thema: Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?  (Gelesen 2980 mal)

sunny

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5179
    • Mail
Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« am: 28. Februar 2019, 09:17:16 »
Hallo

Ich würde gern mal eure Erfahrungen wissen...bei meinem Sohn steht jetzt zur 8. klasse das Wahlpflichtfach an ( gibt es das bei euch auch?) und er muss sich für die nächsten 2 Jahr festlegen auf eines der folgenden Fächer:

Französisch
Chinesisch
Gesellschaftswissenschaften
Biologie und Chemie
TIMP - Technik- Informatik - Mathematik - Physik

Eine dritte Fremdsprachet ist an unserer Schule nur jetzt möglich - wenn man es jetzt nicht nimmt, gibt es später keine andere Möglichkeit.
Er hat jetzt englisch und Latein.

Momentan tendiert er zu timp, weil es ihm einfach Spaß macht - oder zu französisch, weil er gern nach Paris zum Schüleraustausch möchte  s-:)
Da er in englisch jetzt nicht sooo der Überflieger ist und sich eher schwer tut, denke ich, er ist in timp besser aufgehobene...aber er ist unsicher, ob er dann nicht später irgendwelche Nachteile hat ohne dritte fremdsprache. Er hat natürlich noch gar keinen plan, in welche Richtung es später mal gehen soll, aber muss sich jetzt halt trotzdem für etwas entscheiden.

Sind hier kinder, die eine dritte Fremdsprache machen? Was sagt ihr aus Erfahrung dazu?
Viel lernaufwand ?

Würde mich mal interessieren...eure Meinungen und Erfahrungsberichte.  Und wie man da als Eltern am besten rät... :-\

Danke und liebe Gruesse
Sunny


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44102
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #1 am: 28. Februar 2019, 09:24:25 »
Ich persönlich finde da den Spaß wichtiger als die Zukunft, die eh noch keine Planung hat.

Zudem kann er dann seine Kraft auf Englisch setzen und verliert nicht ggf. noch die Lust komplett an Sprachen.
Drei Fremdsprachen sind eine Hausnummer, wenn das Kind nicht gerade eine Sprachbegabung aufweist. Dazu ist ein Trip nach Paris ja nicht unbedingt das Argument schlechthin.

Ich (Englisch + Latein) habe mich damals gegen eine dritte Fremdsprache entschieden und für etwas naturwissenschaftlich/technisches. Ich habe es bis heute nicht bereut und Französisch lerne ich nun seit einigen Jahren - bedingt durch unseren Wohnort, wobei selbst das nicht notwendig wäre. Vermisst habe ich es nie und Bedingung die Sprache hier zu können ist auch nicht gegeben, erleichtert nur manche Dinge!



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15314
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #2 am: 28. Februar 2019, 10:49:42 »
ich würde das wählen, was ihm Freude macht. braucht er später spezifisch für einen beruf eine weitere sprache hat er eine ganz andere reife und Motivation die zu lernen.

f hat jetzt englisch, Latein und japanisch, ich find den Lernstoff enorm, aber ihr macht es spass. in klasse 8 und 9 kommt noch jeweils eine Fremdsprache dazu.

Besser er konzentriert sich auf englisch (das muss in fast allen berufen sitzen) und das, woran er Interesse hat. im Berufsleben kräht wirklich niemand mehr danach und Programmiersprachen sind genauso wichtig wie fremdsprachen.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8912
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #3 am: 28. Februar 2019, 14:48:32 »
Also bei uns ist es so, dass die 3. FS, die in Klasse 9 startet, fakultativ gewählt werden kann, diese kann dann in der Oberstufe als Grundkurs belegt werden (G9, wären wir G8, entsprechend früher). Meine Kinder haben alle 1. FS Englisch, 2. Französisch und als 3. dann eben Latein.
Meine Tochter hat jetzt in der Oberstufe Latein im Grundkurs und es läuft gut, Französisch hat sie nach der 10 abgewählt. Der Mittlere hat Latein angefangen weil er dachte, er probiert es mal aus, vielleicht liegt es ihm ja. Er hat es nicht so mit Sprachen und weiß jetzt schon dass er Französisch nach der 10 abgeben will und er wollte sich eine Alternative offen lassen.
Letzten Endes hat er es nach einem halben Jahr wieder abgewählt weil er a) den Zeitaufwand unterschätzt hat und er b) auch keinen Spaß dran hatte.
Der Jüngste hat noch zwei Jahre Zeit um sich für oder gegen die 3. FS zu entscheiden- ich schätze er entscheidet sich dagegen.

An eurer Stelle, da es ja ein Wahlpflichtfach ist, würde ich immer das wählen was einem liegt. Wenn man was anderes wählt und sich durchquälen muss und dann vielleicht die Noten nicht passen, bringt einem das ja auch nichts. Dann besser das Wissen in den Stärken vertiefen.

chipgirl

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 269
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #4 am: 28. Februar 2019, 15:26:32 »
Hier musste sich für die 8 Klasse für ein Profil entschieden werden( gesellschaftswissenschaftlichen  künstlerisch oder mathematisch) und diese Fächer werden dann intensiver bzw.mehr in der Woche....sie hat sich für gesellschaftswissenschaftlich entschieden.
3 Sprachen sind schon heftig,  hatte ich damals Russisch, Englisch und 2 Jahre Französisch. Ich war froh Französisch wieder abzuwählen...Mausi kommt aber mit Französisch besser klar als Englisch...Ich würde also auch nach seinen Vorlieben entscheiden 

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12174
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #5 am: 28. Februar 2019, 18:17:52 »
Bei meiner Tochter steht eine solche Wahl jetzt zur 8. Klasse auch an. Hier gibt es die Wahl zwischen
Latein
Spanisch
Naturwissenschaften

Sie lernt bereits Französisch und Englisch und wird wohl Spanisch wählen. Naturwissenschaften liegen ihr absolut gar nicht und Latein fand sie nicht sonderlich attraktiv, also wird es Spanisch.
She *7/2006
He   *7/2014

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13410
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #6 am: 28. Februar 2019, 20:24:10 »
An Ls Schule kann man in Klasse 8 als zweite oder dritte Fremdsprache Spanisch lernen. Man kann aber auch nur Englisch ab Klasse 5 nehmen und dann ab Klasse 10 als zweite Fremdsprache Spanisch, das muss man dann aber verbindlich bis zum Ende der 13 durchnehmen.
Wenn jemand kein Talent für Sprachen hat und sich damit eher schwer tut, sollte man es lieber lassen. Bei einem Wahlpflichtfach würde ich auch eher das nehmen, was interessiert und liegt.

sunny

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5179
    • Mail
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #7 am: 28. Februar 2019, 21:52:35 »
Danke euch für die Antworten!

Spanisch würde r sofort wählen - wir sind fast jedes Jahr einmal dort und er findet das toll - aber leider gibt es das an unserer Schule nicht...

Ich denke, es wird timp werden. Einfach, weil er Spaß daran hat und es ihm leicht fällt.


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9870
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #8 am: 04. März 2019, 09:34:09 »
Mein Sohn sollte sich in Klasse 5 für eine Vertiefung entscheiden. Es wurde Mathe, Technik, Informatik, Chemie und Physik.  Bereitet ihm sehr viel Freude, und das sollte doch noch im Vordergrund stehen.  :)
04/2008
02/2012
01/2015



*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19163
Antw:Wahlpflichtfach - 3.Fremdsprache ja oder nein?
« Antwort #9 am: 04. März 2019, 14:30:27 »
Eine dritte Sprache würde ich definitiv als Pflichtfach nur nehmen oder empfehlen bei entsprechender Begabung und Spaß. Ganz ehrlich, es wird nicht einfacher und französisch finde ich persönlich extrem anspruchsvoll. Mir hat damals die dritte Sprache das Genick gebrochen  :P Ich hatte aber leider keine Wahl. Und bei der Schulwahl in der 5 war mir natürlich vorher nicht klar, ob mir Sprachen liegen...wie auch.....
Schlussendlich würde ich auch gar nicht so viel Zukunftsplanung dran knüpfen,sondern schauen, was er jetzt mag und evtl. auch, was nicht unnötig viel Belastung bedeutet. Wer weiß schon, was in Zukunft ist? Vielleicht will er ja doch mal eine Ausbildung im technischen Bereich machen und genau dieses Fach bringt ihm vorteile.... vielleicht will er was studieren, wo er gar keine Sprachen braucht.... oder es reichen Latein und Englisch...oder er braucht womöglich Altgriechisch oder Spanisch  ;D ;D ;D




 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung