Autor Thema: Gesunde Ernährung ... ich verweifle mit meinem Sohn  (Gelesen 9736 mal)

Lolla2

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 14
  • erziehung-online
Gesunde Ernährung ... ich verweifle mit meinem Sohn
« am: 19. Dezember 2011, 23:45:49 »
Hallo zusammen,

ich verzweifle wirklich so langsam mit meinem Sohn. Das Thema gesunde Ernährung spielt für ihn seit einiger Zeit überhaupt keine Rolle mehr. Hauptsache Fast Food und schnell schnell. Schokolade geht da natürlich immer ;). Ich habe Ihn schon mit Webseiten zum Thema gesunde Ernährung und Ratgebern versucht davon zu überzeugen, dass das nicht nur ein Tick von Mami ist. Aber er weigert sich immer noch. Früher hat er ohne Probleme und sogar gerne Gemüse und Obst gegessen. Hat jemand vielleicht ein ähnliches Problem oder wurde in der Vergangenheit damit konfrontiert?

Danke Lolla2

moni

  • Gast
Antw:Gesunde Ernährung ... ich verweifle mit meinem Sohn
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2011, 09:48:29 »
mein großer ist auch ein absoluterfast food junkie. ein muss am tag sind apfel, banane und gemüse zum mittag.

bei uns hat neulich ein gespräch mit dem arzt geholfen.hoffe es hält etwas an  :P


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Gesunde Ernährung ... ich verweifle mit meinem Sohn
« Antwort #2 am: 04. Januar 2012, 23:57:52 »
Ich fürchte, in dem Alter lässt der gute Mama-Einfluss langsam nach - mit ein wenig Glück übersteht er die Teenie-Jahre und isst dann wieder gesünder, wenn der Verstand wieder einsetzt ;)
Bis dahin kannst Du aber auch was tun: Was nicht im Haus ist, kann nicht gegessen werden. Wenn keine Schoki auffindbar ist, dafür aber ein Obstsalat auf dem Tisch steht, bleibt ihm nicht viel Wahl. Bei Fast Food würde ich eine Regel aufstellen - zweimal im Monat ok, mehr nicht (oder so ähnlich). Und dann würde es für mehr einfach kein Geld geben.
Was auch helfen kann: Ihn am Kochen beteiligen. Einmal pro Woche oder so ist ER zuständig, das Essen für die Familie zu richten. Und da würde ich ihn ein wenig am Ehrgeiz kitzeln: Mal schauen, ob er was Ausgefalleneres hinbekommt als das, was Mama immer so kredenzt.
Viel Glück!

dasmuddi

  • Gast
Antw:Gesunde Ernährung ... ich verweifle mit meinem Sohn
« Antwort #3 am: 10. Januar 2012, 10:59:30 »


Was auch helfen kann: Ihn am Kochen beteiligen. Einmal pro Woche oder so ist ER zuständig, das Essen für die Familie zu richten. Und da würde ich ihn ein wenig am Ehrgeiz kitzeln: Mal schauen, ob er was Ausgefalleneres hinbekommt als das, was Mama immer so kredenzt.
Viel Glück!

das z.b. hilft bei meinem Sohn garnicht  ;)  wir kochen sehr viel zusammen ,er liest die Rezepte vor (so üben wir gleich lesen)  er schneidet die Zutaten zu alles kein Problem
aber das ganze dann noch essen iiihhbääääääääääää neee

bei uns liegt es aber daran er ißt einfach nichts, Nudeln ohne Soße Fleisch ohne Soße alles nackig Gemüse bäähhhhhh usw.

bei uns gibts die Regel im Moment einmal am Tag muß Obst gegessen werden und zum Frühstück ein halbes Glas Smoothies


HelenRe

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • erziehung-online
Antw:Gesunde Ernährung ... ich verweifle mit meinem Sohn
« Antwort #4 am: 22. August 2013, 08:55:09 »
Oft hilft es sich Bücher zu dem Thema Kochen zu besorgen. Schau doch mal hier:
*Link entfernt*
« Letzte Änderung: 22. August 2013, 09:12:59 von Bettina »

Pünktchen

  • Gast
Antw:Gesunde Ernährung ... ich verweifle mit meinem Sohn
« Antwort #5 am: 22. August 2013, 11:48:11 »
Fast Food und süßes verbieten hat den effekt, dass er es versteckt konsumiert. Dadurch fördert man ein sehr ungesundes Essverhalten. Ich bin dafür leider ein super Beispiel.  :-[

Keine ungesunden (oder nur wenige) Sachen Zuhause zu haben finde ich einen guten Ansatz. Ansonsten immer gesunde Sachen mit anbieten. Obst bereitstellen, Salat oder Gemüse zur warmen Mahlzeit anbieten und bei den Brotzeiten gesundes Fingerfood. Grundsätzlich keine Limonaden im Haus haben.

Macht er Sport? Trainer haben auf Jungs oft einen guten Einfluss.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung