Autor Thema: Zähne Putzen  (Gelesen 4162 mal)

montanara

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Unser engel kam am 16.01.2012
Zähne Putzen
« am: 09. Mai 2013, 22:39:30 »
Meine Tochter ist 16 Monate alt.
Und das Zähne putzen ist der Horror
Ich muss sie leider festhalten. Und sie Weint und schreit wie am spieß. Sie tut mir sooooooo unendlich LEID

Wir haben schon versucht.

  • MUsik
    Siegen
    Blödsinn machen
    Vor dem Spiegel
    zu Zweit
    ablencken

Hat alles absolut nix gebracht.
Hat jemand noch tipps.

Sie tut mir einfach sooooooo leid, den ich habe schon das gefühl sie LEIDET dabei.




Sternchen verloren am 17.3.2011 in der 7SSW
Wir werden dich nie vergessen.

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1502
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #1 am: 09. Mai 2013, 22:46:22 »
Hallo,
wir kommen ganz gut mit zwei Zahnbürsten - eine für sie (die ich öfters austauschen muss, weil sie immernoch gern drauf rum kaut) und eine für Mama. Sie darf zuerst selbst "putzen", dann ist Mama dran, dann wieder sie, dann Mama. Wenn sie mich nicht putzen lässt, warne ich sie und wenn es gar nicht geht, muss sie auf meinen Schoß und nur ich putze - das ziehen wir ab und zu durch und es ist "schrecklich" genug, damit sie meist mitspielt :)

Achso, seit sie etwas schlauer ist, erzähle ich immer, was wir jetzt wegputzen - die Kekse vom nachmittag, die Milch vom Abendessen. Da ist sie eifrig dabei.

lg und euch starke Nerven
schnakchen




zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #2 am: 10. Mai 2013, 06:18:32 »
Hallo,

ich hab nie gegen den Willen der Kinder geputzt. Mir war immer wichtig, dass sie Zähne putzen als positives Ritual empfinden. Das ist ja das, was sich im Unterbewusstsein festsetzen soll.
Wichtig ist also, dass sie das Gefühl hat, sie kann selbst bestimmen. Ich würde mal ganz ernst mit ihr reden, dass Du das so nicht weitermachen willst, dass sie Dir Leid tut und Du nicht gegen ihren Willen putzen willst. Dass Du Zähne putzen aber wichtig findest und ihr jetzt zusammen einen anderen Weg sucht. Sie wird nicht alles verstehen, aber sie wird dennoch merken, dass sich etwas ändert.

Und dann überlass ihr ein wenig die Führung.
Was wir z.B. gemacht haben: HAst Du mal probiert, sie selbst putzen zu lassen? Klar, normalerweise putzt man natürlich nach (oder vor). Aber bevor es sich zum Horror entwickelt, lieber mal ein paar Tage nur das Kind putzen lassen.

Falls es ihr weh tut: Evtl. ein Fingerling?
Auch möglich, um erstmal diese Negativschiene zu durchbrechen: Ein paar Tage nur mit Wattestäbchen putzen.
Schon klar, das reicht auf Dauer nicht, aber ein paarmal geht das schon.
Was bei uns auch gut ging: Mama kniet sich hin, Kind liegt auf dem Rücken, Kopf auf Mamas Schoß.

Evtl. darf sie Dir mal Zähne putzen. Oder dem Teddy.

Einfach, dass sie merkt, sie hat ein wenig die Führung, nichts passiert komplett gegen ihren Willen. Aber natürlich dennoch nicht locker lassen. Wenn sie trotz allem dann schreit, wenn Du dran bist, ihr die Zähne zu putzen, sagen: Ja, Zähne putzen ist doof. Aber ich möchte Dir trotzdem die Zähne putzen. Was machen wir denn jetzt? Manchmal klappt das.

Ich weiß noch, dass mich Zähne putzen in dem Alter bei beiden VIELE Nerven gekostet hat.  ;) Aber bei mir hat dieser sanfte Weg funktioniert, inzwischen putzen beide ganz selbstverständlich Zähne und holen sich regelmäßig ihr Lob vom Zahnarzt.

Viel Glück! :)

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3135
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #3 am: 10. Mai 2013, 06:53:58 »
Bei uns war damals der Kauf einer elektrischen Zahnbürste der Durchbruch.

Ansonsten sehe ich es wie zuz.  :)

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #4 am: 10. Mai 2013, 20:00:44 »
huhu!

ich kann vollkommen mit dir mitfühlen. was war das für ein kampf bei uns!! wir haben alles versucht!
gut zu reden, singen, fingerspiele, bücher, fest halten usw...

leider ist deine kleine ja noch recht klein...

bei uns klappts inzwischen wunderbar mit zwei zahnbürsten, erst putzt er und dann ich, routine (!!) und wir machen A E I O U :D , bei E und I kann man wunderbar putzen ;) und wenn ich U sage, dann steckt lasse sein fingerchen in meinen mund, ich "schnappe" zu und er lacht sich schlapp. da kann man auch wunderbar putzen. heute haben wir dann auch noch lustige geräusche mit dem mund und der bürste gemacht :D da mussten wir lachen und ich konnte putzen.
zum bad und dem putzen machen wir immer ein wettrennen :)

vielleicht mag sie auch die zahnpasta nicht? lasse mag nur elmex, dafür hat ers zum fressen gern  s-:)

ich drücke euch die daumen, dass es besser wird!!

lg, nini



Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #5 am: 10. Mai 2013, 20:45:20 »
hi!
ich schreib mal wie s bei uns so anfangs war und wie s jetzt läuft mit dem zähne putzen. wir wachsen da irgendwie am kind mit.. ;D
also als sie ganz klein war, da hab ich ihr was intressantes zum angucken gegeben und ihr nebenbei die zähne putzen können. zwischendurch hatte sie direbürste zum drauf kauen und erkunden.
später haben wir mal ein zahnputzbuch mit ole und dem zahnbürstenkrokodil geschenkt bekommen. da wollte sie dann auch immer im bad auf dem hocker putzen, so wie der junge im buch. da hat sie viel allein geputzt und wir später kurz drüber. sie hat aber zum teil die bewegungen schon recht gut nachgeahmt wenn ich es ihr vor gemacht habe. einige zeit lang ging es sogar gut mithilfe einer sanduhr. da mussten wir so lang die bürste irgendwie im mund haben (und putzen) bis der sand durch war  :)
zur zeit putzen wir zähne mithilfe von rollenspielen. sie möchte dann xy sein und ich bin xz, je nachdem wen wir am tag getroffen haben oder wen sie gut findet. wahlweise auch aus büchern personen oder tiere. das findet sie gut und dann lässt sie mich gut putzen. allerdings gibt es auch mittlerweile eine kleine zahn-putz reihenfolge die sich spontan ergeben hat. auf die besteht sie selbst. erst die zähne überall putzen, dann die zähne aufeinander gebissen "zeigen" und putzen und zum schluss die zunge putzen.
je nach laune will sie auch den ort bestimmen wo geputzt wird. mal steht sie auf dem hocker am waschbecken, mal sitzt sie auf dem wickeltisch, mal auf der fensterbank  s-:) ;D manchmal, wenn wir abends noch freunde zu besuch haben wenn sie ins bet geht, dann dürfen die putzen. das geht immer sehr sehr gut! S:D S:D
es wird hier also niemals langweilig und sie bestimmt sehr vieles, aber halt nicht OB geputzt wird. das steht außer diskussion bei uns. vielleicht ist das der trick  ;)
wir putzen sogar 3x täglich weil ich so n karies angsthase bin (obwohl weder mein freund, noch ich karies haben)..

wie oft wird denn bei euch geputzt?





Smiley

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 257
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #6 am: 10. Mai 2013, 21:41:47 »
Unsere Kleine hatte schon recht früh Zähne und fand Zähneputzen immer doof, wurde auch mit jedem Zahn schlimmer. Jetzt haben wir für sie seit ein paar Tagen eine elektrische Zahnbürste und es geht erstaunlicherweise 10000mal besser als vorher.  s-:)

Ich kann mich also Hrefna nur anschließen...

Ein Versuch ist es wert!  :)
 


                       

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4355
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #7 am: 11. Mai 2013, 07:39:55 »
Ich seh's wie zuz, ich würde lieber einige Tage auf das Zähneputzen verzichten bevor ich gegen den Willen meines Kindes putze. Dein Kind muss noch sein Leben lang Zähne putzen, ...

Der Felix ist leidenschaftlicher Zähneputzer, aber nur, wenn ich mich nicht einmische. Ich putze bei ihm nach, aber nicht zweimal am Tag, sonst kann ich drauf warten, dass er mir die Zahnbürste aus der Hand schlägt, wenn er sie nur sieht.

Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Tini^_^

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 291
  • 2 Wunder
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #8 am: 11. Mai 2013, 15:05:37 »
Wir haben ne Elektrische geholt mit Musik --- es wird richtig gefeiert, wenn sie nach ner Minute ertönt  ;D ;D

Wir lassen ihm auch die Wahl, ob die alte Bürste oder die Elektrische, wenn er schon die Auswahl hat, dann putzt er auch freiwillig. Ach und er putzt und ich putz kurz nach.

Sei begeistert, wenn sie sich die Zähnchen putzt oder putzen lässt und sie wird stolz sein!!

Sonni+Lara

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 21
  • Lara Sophia - 30.08.2010
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #9 am: 14. Mai 2013, 13:24:49 »
Hallo zusammen!

 :) Ich kenn das Problem. Leider gibt es auch immer wieder Phasen zu denen sie nicht putzen will. Aber da diskutiere ich auch nicht mit ihr. Zähne putzen ist wichtig - basta.
Wenn sie nicht selber putzen möchte, putze ich auf jeden Fall. Außer natürlich sie tobt weil sie das auch nicht will.
Bei uns hat ganz gut geholfen, das sie Mama die Zähne putzen darf während ich ihre putze. An anderen Tagen findet sie ihre Bücher übers Zähneputzen interessanter. Oder ich singe, sage das Alphabet auf - irgendwas das sie lustig findet und/oder nachsprechen möchte. Und wenn sie mal partout den ganzen Tag nicht will - dann hole ich die Geschichte vom kleinen Michael hervor. Michael will auch keine Zähne putzen. Im Traum fangen seine Zähne zu weinen und zu klappern an. Michael will aber nicht nur Brei essen und putzt fortan seine Zähne. Ich find die Geschichte ja furchtbar - aber es hilft  :D
Elektrische Zahnbürste geht erst ab ca. 3 Jahren, vorher ist der Zahnschmelz noch zu weich. So wurde uns das vom Arzt gesagt.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #10 am: 14. Mai 2013, 23:56:22 »
Sonni: Nun ja, das Kind ist 16 Mon. Da wird man mit Michel noch nicht weit kommen ;)

Wir haben wie gesagt nie unter Zwang geputzt - und es dennoch bisher erst ein einziges Mal komplett ausfallen lassen. Ich denke, diese Quote sollten Milchzähne verkraften können. Ich glaube, wenn man selbst sich nicht so extrem unter Druck setzt, sich innerlich sagt: Also gut, wenn gar nichts geht, fällt es zur Not heute aus - dann merken die Kinder das und entspannen sich auch.

montanara

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Unser engel kam am 16.01.2012
Antw:Zähne Putzen
« Antwort #11 am: 15. Mai 2013, 13:52:45 »
HAllo,

also danke für die ganzen ganzen tollen neuen Tipps.

Also Erklären oder so ist schwirig den mit 16 Monaten naja das versteht sie ja net.
Aber wir haben einfach doch mal ne Elektrische Zahnbürste gekauft.
Und siehe da die ersten male gingen endlich etwas besser.
Begeisterung sieht zwar anderst aus aber immerhin kein geschrei.
Wir wollen jetzt erst mal mit der elektrischen versuchen.
Sie darf damit putzen (naja putzen kann man das ja net nene  ;D ) und mama putzt mit der normalen.

Ich hoffe sehr das die zeiten der verzweiflung vorbei sind




Sternchen verloren am 17.3.2011 in der 7SSW
Wir werden dich nie vergessen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung