Autor Thema: Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?  (Gelesen 6761 mal)

marrry

  • Gast
Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« am: 17. Oktober 2011, 23:09:25 »
Mein Kind ist 15Monate alt. Bei uns gibt es fast nie süßes, alles kann man nicht verstecken. Aber das Süße ist die ausnahme.
Meine Eltern betreuuen ihn nachmittags wenn ich arbeite, da gibt es mla Kuchen.
Was mich aber nervt ist dieses "Süßes-zugestecke" auf Kinderfesten und anderen Gesellschaftlichenzusammenkommen.
Wie reagiere ich da angemessen?
Kotrolliert süßes ist ja mal ok. Aber ich slber habe so 10kg zu viel und will das meine Kind ersparen und ihm den richtigen Umgang damit lehren.
Um Tipps und erfahrungen wäre ich sehr dankbar!

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15805
  • ........
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2011, 23:23:35 »
na anderern erwachsenen-zumindest die wo man regelmäßig sieht kann man das ja einfach so sagen  ;)
weil wenn die zwerge das süße erstmal gesichtet haben ist es echt ne doofe situation es einfach wieder weg zutun.....

im übrigen denke ich nicht das man durch striktes rationieren dem kind einen "normalen" guten umgang anerzieht oder beibringt .....
ich habe die erfahrung gemacht das die kinder wo süßes knapp ist sich wo anderst so affig aufführen....andere kinder vorschicken was zu "besorgen" bei besuchen sich damit voll stopfen,süßkram verstecken und sich vom ersten geld nur süßes zu kaufen.....DAS kanns ja auch net sein...

ich hab 3 kinder,bei den ersten beiden ist mein "plan" aufgegangen,bei anna nicht so ganz aber die isst ja auch immer (oder zuuuuuuuuuuuu oft) bei ell den anderen menschen hier mit  ???

hier ist IMMER süßkram da und knabberzeug. wenn nicht gerade vor dem essen darf davon auch was genommen werden,auch ohne großes gebettel....anna sagt : mama ich hol was süßes,und wenn ich NIX sag ists okay wenn wir gleich essen oder so sag ich das eben.

solang genug gesundes gefuttert wird und der geschnittene apfel oder paparika vor dem tv genau so beliebt ist find ich das okay....

bei den großen und auch bei mir ist es so das schoki auch mal ablaufen kann-aber tom tut sein bestes dagegen  ;D
unser konsum ist auch net größer wie bei bekannten wo es rationiert wird und es geht entspannter bei uns zu  ;D


katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2011, 23:54:50 »
so wie satti handhaben wir das hier auch... ;-)

ich nasch gerne und ich mag mich da nicht verstecken.... gummibärchen und schoki sind immer im haus... immer in "mundgerechten" portionen. also so kleine eingewickelte stückchen....
wenn paul fragt, ohne zu quengeln sag ich mal ja, mal nein.... je nachdem ob wir bald essen oder er schon ein stückchen hatte oder er schon zähne geputzt hat
wenn er quengelt gibts nix... das hat er mittlerweile raus *lach*
wenn er fragt, halt ich ihm auch die ganze auswahl vor die nase, damit er sich etwas aussuchen kann.... und siehe da er nimmt immer nur ein stückchen und meistens auch noch ein recht kleines *lach*

und ich werde das solange beibehalten, solange er alles andere vernünftig isst und sein obst/gemüse selbst einfordert....

hier geht die welt unter, wenn es nachmittags keinen apfel gibt, auf dem mittagsteller die erbsen fehlen oder die nudelsoße ohne möhren daherkommt.. von daher bin ich entspannt ^^

im übrigen liegt übergewicht nicht nur an süßigkeiten... verbieten und stark rationieren lehren keinen korrekten umgang... eher vorbild sein und offenheit... so finde ich es...
wir hatten IMMER zugang zu süßigkeiten... ich hab mich sicher auch mal mit vollgestopft... aber heute ist es so, dass ich weder übergewicht habe, noch nur von süßem leben kann... ich nasch gerne, aber wenn dann eben mal ein stück und dann ist auch wieder gut...

Mareike

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4224
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2011, 06:43:31 »
bei uns ist es aehnlich, wie bei meinen vorschreiberinnen :)

wir uebertreiben es nicht, aber es wird auch nicht strikt rationiert!
unser essen ist normal, ausgewogen, nicht extrem gesund und nicht extrem ungesund...

beim ersten kind hab ich da vielleicht noch mehr aufgepasst, beim 2. schon etwas weniger, beim 3. dann sehr wenig.
ist auch wirklich schwierig, wenn die grossen was zu naschen bekommen und der kleine nicht...

ich sehe es auch so, solange sie obst und gemuese trotzdem essen und suesses nicht direkt vor dem essen oder nach dem zaehneputzen ist es okay.



blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #4 am: 18. Oktober 2011, 08:52:47 »
In dem alter hat mein Sohn keinerlei süssigkeiten bekommen. wozu auch? er kannte es nicht und hat somit auch nicht danach verlangt. von anderen leuten habe ich das einfach verboten....
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2011, 09:17:57 »
In dem Alter habe ich beiden noch keine Süssigkeiten gegeben...das war ehrlich gesagt noch die einfachste Phase  ;D Es hat gelangt den Leuten zu sagen: Danke , sehr nett, aber so weit sind wir noch nicht...xy isst noch keine Süssigkeiten....Was die dann gedacht haben, ist mir egal ...Ich fand es wichtig und habs auch durchgezogen! Und meine Kinder waren mit einer Birne genauso zufrieden...sie kannten es ja nicht anders  ;)
Gut, das geht natürlich nicht ewig  ;D ab 20/21 Monate (da war das 2. Weihnachten bei beiden, deshalb weiss ich das so genau  ;D) haben beide dann Süsskram bekommen (erst aber wirklich wenig...sei erstes gummibärchen hatte Paul z.b. erst zur U mit 2 Jahren)....wie sie einen vernünftigen Umgang damit gelernt haben, weiss ich ehrlich gesagt gar nicht  ;D Sie essen natürlich gerne Süssigkeiten, sind aber nicht maßlos .... ab und an fragen sie mal, ab und an biete ich ihnen was an (wenn ich selber was Süsses esse, biete ich den Kindern auch was an z.b.)...und bei der Oma (wohnt bei uns im Haus) gibt es auch immer mal eine Kleinigkeit (2 Schokobons, eine kleine Tüte Gummibärchen - die hat immer Dinge, die schon in kleinen Portionen abgepackt sind)...

Ich fahre nicht die Linie, die viele hier fahren,d ass Süsskram offen rumsteht (da würden mein Mann u ich auch ständig zugreifen  ;D ist also auch zum Selbstschutz), die Sachen sind meistens   da, in einem Schrank....wobei ich oft auch keine Schokolade etc.  kaufe. Gummibärchen könnten wir allerdings nen LAden mit aufmachen...irgendwie scheint die Verwandtschaft der Mienung zu sein, dass Gummibärchen ideale Mitbringsel sind...also haben wir teils bis zu 15!!!!!! Tüten hier nach Geburtstagen etc  s-:) :P
Hier gibt es auch  gewisse Regeln: Es gibt nicht ständig was und nur kleine Mengen. Nie vor Mahlzeiten! wenn sie was wollen, wird es für danach aufgehoben und nur, wenn nicht das andere Essen drunter "leidet"  ;) Wenn ich den Eindruck habe, sie wollen nur aus "Langeweile" naschen oder könnten eigentlich Hunger haben, schneide ich auch schon mal nur Obst auf stattdessen und erlaube es nicht sofort - wird dann auch in der Regel problemlos akzeptiert ...und so lange das funktioniert, dürfen sie auch gern ihre Süssigkeiten essen.
Alle Regeln sind ausser Kraft gesetzt an Geburtstagen und Weihnachtzeit und Ostern  :) da darf dann mal mehr und nach Lust u Laune genascht werden  ;D Das sehe ich dann wiederum total entspannt...
Bisher funktioniert es so....

und mittlerweile sind meine 2 ja auch schon so gross, dass sie durchaus verstehen was gesund ist und was nicht. So erkläre ich schon, warum ein ROhkostteller sinnvoller ist, als Schokolade! Dass es so funktioniert, will ich gar nicht bahaupten, das wird sich vermutlich erst in 10 Jahren zeigen  ;) bisher klappt es aber wirklich gut und es gibt eigentlich auch nie GEschrei wegen Süsskram (gab sicher auch schon Gezicke! Aber in der Regel nicht)..... und ich bin jetzt auch nicht oberpäpstlich  ;) Ich versuche irgendwie einen Mittelweg zu gehen - finde aber z.b. auch, dass man NICHT jeden Tag SCHokolade essen muss!Es gibt ja meist noch viel Süsses "drumherum", was man gar nicht als solches sieht...hier und da nen Fruchtjoghurt, Kakao, Nutella, Gelee, Kuchen oder Kekse, Honig, Säfte, Eis, Milchbrötchen.... das sind ja acuh alles im Grunde Süssigkeiten, die hier auch noch übern Tisch gehen  ;)

Wenn es dich stört, musst du das klarmachen. Fremden kannst du ja zur Not wirklich einfach sagen,d ass sie noch nix Süsses isst...oder dass sie schon genug hatte an dem Tag...Diskutieren würde ich da nix..... Du machst die Regeln und kein anderer weiss, was und wann dein Kind sonst so schon gegessen hat
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2011, 09:21:30 von lotte81 »


Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2011, 09:45:49 »
Hallo,
ich sehe das wie einige meiner Vorschreiberinnen.

Bei uns gibt es Süßigkeiten und Knabbereien in geregelten Portionen nachmiitags. Die Kinder dürfen sich nichts selbst holen, sondern müssen fragen und ich entscheide ob und wieviel sie bekommen.

Ein Kind kann einen gesunden Umgang mit "ungesunden" Lebensmitteln nur lernen, wenn es den auch hat.
Aus der Vergangenheit  habe ic hgelernt, dass gerade Kinder, die nie Süßigkeiten bekommen sich total vollstopfen, wenn sie mal die Gelegenheit dazu haben und das sit ja wohl mehr als falsch.

Übergewicht hat übrigens viele Faktoren, das fängt schon beim gesunden Kochen an und hört bei regelmäßiger Bewegung auf.
Ich muss bei meinen Kindern und bei mir auch aufpassen, aber Süßigkeiten will ich Ihnen dennoch nicht verbieten.
Ich habe vor 3 Monaten die Kochweise umgestellt und allein da sieht man, dass man trotz vollem Bauch und bonbon und Schokolade abnehmen kann bzw. schlank bleiben kann.

Auch bei uns geht ein Nachmittag ohne Apfel gar nicht, meine Kinder lieben Obst und Gemüse in jeder Form, aber sie bekommen auch ihre Leckerlis und ich finde das gut so.

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2011, 09:56:28 »
Meine Tochter ist auch fast 15 Monate alt.

Und sie hatte es jetzt schnell raus gehabt, wo die Schnuckerkiste in der Küche war.

Bis vor kurzem in einem unteren Auszug, war bis dato nie ein Problem, denn mein Sohn hat immer vorher gefragt, ob er sich eins nehmen darf.

Da die Kleine sich dort aber in Selbstbedienung übte, ist jetzt das ganze Süßkram nach oben in den Wandschrank verbannt.
Aus den Augen, aus dem Sinn!

Nach dem Mittagsessen, wenn beide gut gegessen haben, gebe ich ihnen dann ne kleine Nascherei!  ;)

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5594
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2011, 10:05:18 »
Meine Tochter (4) hat oft im Kindergarten nach dem Mittagessen oder zur Teezeit schon was kleines Süßes gehabt. Trotzdem fragt sie oft, wenn wir nach Hause kommen, ob sie was Süßes haben darf. Je nachdem, was es im Kindergarten schon gab, bekommt sie was oder auch nicht. Sie ist auch mit einer abschlägigen Antwort oder mit Obst zufrieden.

So viel Süßes unterwegs gibt es bei uns gar nicht. Wir gehen selten zusammen zum Bäcker und wenn sie da was bekommt (Bonbon oder Keks), dann darf sie das auch essen. Sie versteht es aber durchaus auch, wenn man sie bittet, das für später aufzuheben, weil es kurz vor dem Abendessen oder so ist.

Meine Tochter hat übrigens in ihrem Kaufladen "richtige" Süßigkeiten, also Schokolade und Gummibärchen. Aber lustigerweise spielt sie damit nur und fragt seltenst, ob sie was davon essen darf. Nur der Kindern, die zum zum Spielen kommen, fällt das immer gleich auf. ;D

Mit 15 Monaten habe ich das auch noch unterbunden, dass sie von überall her Süßigkeiten bekommt. Den Verwandten habe ich es einfach gesagt und die Verkäuferinnen fragen bei uns sowieso erstmal die Eltern, bevor sie was geben.




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #9 am: 18. Oktober 2011, 10:55:36 »
Meine große Tochter hat bis sie ca. 2 Jahre alt war keine Süßigkeiten gegessen. Sie kannte es nicht und gut.

Als sie dann etwas älter war, hat sie ab und zu mal paar Gummibärchen gegessen. Es hielt sich immer in Grenzen, sie ist nicht der Typ der gern Süßes isst.

Seit sie ca. 5 Jahre alt ist, hat sie dann öfter mal nach Schokolade gefragt. Es gibt dann meist nach dem Abendessen nen Schokobon. Oder tagsüber mal paar Gummibärchen.

Dadurch, dass die Große jetzt Süßigkeiten bekommt, will die Kleine natürlich auch. Logisch. Also die Kleine isst eindeutig mehr Süßes als die Große in dem Alter. Es hält sich aber in Grenzen.

Ich finde, dass ein gesundes Maß an Süßigkeiten erlaubt ist. Man muss es ja nicht übertreiben und so lange die Ernährung ausgewogen und gesund ist, dürfen ab und zu Süßigkeiten sein.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #10 am: 18. Oktober 2011, 14:08:26 »
--
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2015, 10:08:13 von lisa81 »

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #11 am: 18. Oktober 2011, 14:34:01 »
@Traumtaenzerle: Gibt es bei Euch im KiGa Süßes? Bei uns ist die Mitgabe von Süßigkeiten, also auch Milchschnitte usw. verboten, Süßigkeiten gibt es nur , wenn jemand Geburtstag hat.

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5594
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #12 am: 18. Oktober 2011, 14:40:10 »
@ Schnauferl: Meine Tochter isst im Kindergarten zu Mittag und da gibt es zum Nachtisch durchaus mal was Süßes (Pudding, Wackelpudding etc.) oder eben Obst. Nachmittags ist es noch Teezeit, da gibt es Obst oder Kekse oder Reste vom Nachtisch. Oder auch mal ein Eis. :D




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #13 am: 18. Oktober 2011, 14:44:12 »
Hallo,

mein Kinder haben mein Nasch-Gen nicht geerbt!  ;D
Wir haben IMMER Süßes da und auch recht viel. Die Kinder wissen wo es liegt, KÖNNTEN sich selbstständig bedienen, machen es aber nicht. Sie fragen nach Schokolade oder Gummibären, dann gibt es was und gut ist es.  :)

Ich habe aber auch eine Freundin wo die Kinder kein Maß haben, sie stopfen rein, am liebsten bis zum erbrechen und auch dort wird Süßes nicht strickt verboten. Man muss es auch vom Kind abhängig machen.

Wenn Du jetzt nicht möchtest das es nachmittags was Süßes gibt, dann sag' es.  :)
Viele Grüße Pela


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #14 am: 18. Oktober 2011, 20:14:32 »
Bei uns gibt es zu festen Zeiten was Süßes. Wenn wir unterwegs was geschenkt bekommen, dann gibt es eben das - aber auch zu den vereinbarten Zeiten. Klar, manchmal gibt es Ausnahmen. Manchmal muss auch ein Eis direkt vor dem Abendbrot sein  s-:). Aber nur sehr, sehr selten, das ist halt dann echt mal was Besonderes. Und auch noch nicht mit 15 Monaten.
Ich habe den Eindruck, dass meine Strategie aufgeht - sie weiß, es gibt jeden Tag was, sie muss nicht betteln. Sie lässt mich ohne Murren die geschenkten Süßigkeiten wegpacken, weil sie weiß, dass es die später gibt. Und wenn im Kiga Süßigkeiten verteilt werden (bei Geburtstagen), dann bringt sie die mit heim. Also ich werde es wieder so machen  :)

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #15 am: 18. Oktober 2011, 20:31:47 »
@Traumtaenzerle: ok! Ich ich holl Laurin mittags ab, vielleicht gäbe es das bei uns auch. Danke Dir

ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #16 am: 18. Oktober 2011, 21:04:10 »
Bei uns gibt es für beide Kinder Süßigkeiten, aber in Maßen. Frei zugänglich sind die Süßigkeiten zwar schon, aber Selbstbedienung herrscht hier nicht. Es wird gefragt und dann gibt es was oder eben auch nicht.

Bei Familienfesten oder Veranstaltungen sehe ich da ein wenig mehr drüber hinweg, schaue aber, dass es trotzdem nicht zuviel wird. Ich finde es nicht verwerflich zu sagen, dass das Kind noch nichts Süßes darf/soll oder schon genug hatte. Haben die anderen zu akzeptieren und fertig. ;)
Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com

Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5163
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #17 am: 18. Oktober 2011, 21:23:54 »
seh das wie ottili... also am anfang hab ich da auch penibel drauf geachtet...ja so bis 1 1/2 glaube danach gab es dann ab und an mal was... mittlerweile schon mal öfter... also wenn da jeden tag... aber wir reden hier von einem U-Ei oder ner mini Tüte Gummibärchen oder so...

ich denk wenn man es zu sehr verbietet wird es auch zu intressant...

zu festen... guck ich einfach nicht hin  s-:) was da so an Kindergeburtstagen aufgefahren wird... da wird mir schlecht...
kuchen oder so mag mariella aber gar nicht so gerne, im gegenteil sie zieht dem ner stulle vor...(zum vesper mal kekse oder so einpacken brauch ich nicht die bekomm ich mit nach hause  ;) ) aber gummibärchen gehen IMMER  ;D

Scalette

  • Gast
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #18 am: 22. Oktober 2011, 21:54:18 »
Ich achte da auch drauf das der Kleine nicht zu viel isst. Wobei cih acuh sagen muss das dieses Zugestecke überall mich acuh ein wenig aufregt. Weil die kleinen sowas ja dann immer haben wollen und im alter von 18 monaten bekommen sie dann ja auch gerne mal wutanfälle wenn sie das nicht bekommen. Wenn wir auf unsere Stadtfeste gehen halte ich schon immer ausschau nach solchen Promotern und geh ihnen aus dem weg. Und in den Geschäften sag ich einfach meist bevor er die sachen bekommt das sie ihm bitte nichts geben sollen weil er es nur in Maßen von mir bekommt. Die leute reagieren auf diese direkte art recht oft verständniss voll ich würde das einfach mal auf die Nette art anmerken.

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #19 am: 23. Oktober 2011, 20:22:02 »
Bei uns gibt es für beide Kinder Süßigkeiten, aber in Maßen. Frei zugänglich sind die Süßigkeiten zwar schon, aber Selbstbedienung herrscht hier nicht. Es wird gefragt und dann gibt es was oder eben auch nicht.

Bei Familienfesten oder Veranstaltungen sehe ich da ein wenig mehr drüber hinweg, schaue aber, dass es trotzdem nicht zuviel wird. Ich finde es nicht verwerflich zu sagen, dass das Kind noch nichts Süßes darf/soll oder schon genug hatte. Haben die anderen zu akzeptieren und fertig. ;)

das unterschreib ich mal so  :)
Nici mit Yannic und Maja :-)


dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:Wieviel Süßes gebt ihr euren Kindern?
« Antwort #20 am: 23. Oktober 2011, 21:12:59 »
Ich hab auch lange gar nicht gegeben, ab 1,5 gabs bei der Tagesmutter nach dem Essen 2 Gummibärle und nachmittags ab und an einen Keks.

Jetzt gibts öfter was, normalerweise nachmittags etwas. Auf Festen mach ich das gesundheitsbewusste Auge zu, aber normalerweise hält sich das auch halbwegs in Grenzen.

Wenn er irgendwo etwas bekommt und es war an dem Tag schon zu viel oder ist kurz vor dem Essen hebe ich das auf oder sage rechtzeitig dass er bitte nichts bekommt.
Bei Besuchen ist es hier zum Glück nicht üblich massig Süßkram hinzustellen.
Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung